SWR2 1000 Antworten-Logo
© SR 2 KulturRadio
Science and Technology

SWR2 1000 Antworten

Wie entsteht ein Schwarzes Loch? Was ist eine Stammzelle? Was versteht man unter dem 'Geburtstagsparadoxon'? Jede Woche beantworten Wissenschaftler Hörerfragen in SWR2 Impuls.


  • Episode from 08.12.2016

    Wenn jemand eine "Marotte" hat, was hat das mit der heiligen Jungfrau Maria zu tun?

    1000 Antworten - Redewendungen | Wir wissen aus der Bibel leider nichts über Marias mögliche Marotten, aber wir wissen immerhin, dass die Gottesmutter und die Marotte zusammengehören. [...]
  • Episode from 07.12.2016

    Wie kann man "in einen Schlamassel" geraten - und was hat das Ganze mit Sternen zu tun?

    1000 Antworten - Redewendungen | Es gibt kaum eine Weihnachtskrippe ohne schönen Schweifstern. Der Komet bezeichnet weithin strahlend das Ziel der Heiligen Drei Könige, und er verdeutlicht, dass Jesus im Wortsinn unter einem guten Stern geboren wurde. [...]
  • Episode from 06.12.2016

    Was hat das Sprichwort "Oh heiliger Nikolaus" mit Kühen und Seefahrern zu tun?

    1000 Antworten - Redewendungen | Dem beliebten Nikolaus schob man schon manche Redensart in die Schuhe. So hieß es: "Sankt Niklaus beschert die Kuh, gibt aber nicht den Strick dazu."
  • Episode from 05.12.2016

    Wie kam es zur Verbreitung von "Advent, Advent ein Lichtlein brennt..."?

    1000 Antworten - Redewendungen | Das 19. Jahrhundert war besonders weihnachtsverliebt und dazu so zitier- wie sangesfreudig. Spätestens damals verbreiteten sich geflügelte Worte, die aus Adventsliedern und -gedichten stammten. Gerade im Bereich der Schule wetteiferte man darum, immer noch lustigere Varianten zu entwickeln. [...]
  • Episode from 01.12.2016

    Woher kommt die Redewendung "grinsen wie ein Honigkuchenpferd"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Die Szene kennt man: Der eine setzt ein schadenfrohes Gesicht auf, der andere sagt zu ihm: "Hör auf zu grinsen wie ein Honigkuchenpferd!" Schon das abschätzige Wort "Grinsen" macht deutlich, dass es hier nicht um ein Lob geht. Nein, man macht sich über einen dümmlichen oder frechen Gesichtsausdruck lustig.
  • Episode from 01.12.2016

    Woher kommt die Redewendung "wie die Jungfrau zum Kinde kommen"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Über die Redewendung wundern sich nicht nur junge Menschen, sondern auch solche ohne christliche Erziehung. Sie heißt soviel wie "Unverhofft kommt oft", außerdem " etwas ohne sein Zutun bekommen". Die übliche Art, wie die Jungfrau zum Kind kommt, ist hier nicht gemeint, eher schon eine überraschende Art, beispielsweise die Befruchtung durchs Ohr.
  • Episode from 16.11.2016

    Wie wird ein Smartphone gekühlt?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Anders als bei einem Notebook läuft bei einem Smartphone kein Gebläse an, wenn es warm wird. Und es wird warm, wenn es stark beansprucht wird, nicht nur die immer leistungsstärkeren Prozessoren setzen Energie um, sondern auch das eingebaute Modem, das die Mobilfunkverbindungen herstellt. [...]
  • Episode from 14.11.2016

    Wie ist der Stand der Forschung bei hormoneller Migräne?

    1000 Antwoten - Kopfschmerzen | Es ist ein Problem, die Migräne richtig zu verstehen, woher sie kommt und wie sie immer wieder ausgelöst wird. Die Migräne- und Kopfschmerztherapie spielt in den letzten Jahren der Medizinausbildung keine große Rolle. [...]
  • Episode from 14.11.2016

    Kann ich mich gegen Migräne impfen lassen?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Tatsächlich gibt es in diesen Tagen ganz aufregende Erkenntnisse zur Migräne. Der eine Punkt ist, dass wir die Entstehungsmechanismen der Migräne jetzt viel besser untersuchen können und verstanden haben. Migräne ist eine biologische Erkrankung. [...]
  • Episode from 14.11.2016

    Welchen Sinn macht eine Migräne-App?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Eine App rechnet mir sofort aus, wie viele Tage im Monat hab ich das, stellt das übersichtlich dar, zeigt mir, wie funktioniert die Akutmedikation, gibt mir also Parameter. Das ist so ähnlich wie im Auto mit dem Cockpit, da bekomme ich also eine Anzeige über die Geschwindigkeit, wie schnell fährt das Auto, wie viel hab ich noch im Tank drin, wie ist die Temperatur. Und genau diese Merkmale der Migräne-Therapie bekomme ich hier übersichtlich widergespiegelt. [...]
  • Episode from 14.11.2016

    Was hilft gegen chronische Kopfschmerzen?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Migräne kann etwas ganz Alltägliches sein, man hat es einmal im Vierteljahr für eine Stunde, man nimmt eine Schmerztablette und dann ist das eigentlich wieder in Ordnung. Nun gibt es aber Menschen, die haben das zweimal in der Woche, dann kann das über die Monate und Jahre immer häufiger werden und plötzlich hat man das sieben Tage im Monat, dann 12, 15 und plötzlich hat man das 28 oder gar 30 Tage im Monat. [...]
  • Episode from 11.11.2016

    1000 Antworten: Was würde passieren, wenn der Mond weg wäre?

    Frag den Paal | Ohne den Mond hätten wir keine verlässlichen Jahreszeiten. Denn der Mond stabilisiert die Erdachse. Gäbe es ihn nicht, geriete die Erdachse alle paar Millionen Jahre kräftig ins Trudeln. Und auch sonst hätte es das Leben auf der Erde ohne den Mond schwerer
  • Episode from 11.11.2016

    Hilft Quaddeln bei Kopfschmerzen?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Quaddeln, dass sind kleine Hautbläschen, die man durch eine Behandlung bekommt, bei der man ein Lokalanästhetikum in die Haut spritzt mit einer feinen Nadel. Das ist ähnlich, wie wenn Sie in die Brennnessel fallen und sich dann so Hautbläschen, Quaddeln wie wir sagen, bilden. [...]
  • Episode from 11.11.2016

    Hilft Aspirin (ASS) gegen Kopfschmerzen?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Die Acetylsalicylsäure ist eines der ganz alten Mittel, die Menschen einsetzen gegen Kopfschmerzen. Sie kommt aus dem Saft der Sal-Weide, daher kommt auch der Name. Wer schon einmal einen Weidenast abgebrochen hat, der weiß, dass unter der Rinde ganz viel Flüssigkeit ist. Und darin ist die Salicylsäure, damit schützt sich die Weide vor Infektionen und vor Verletzungen. Diesen Saft hat man früher eingesetzt, um Kopfschmerzen natürlich zu behandeln. [...]
  • Episode from 11.11.2016

    Was steckt hinter Migräneattacken durch Wetterwechsel?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Zu dem speziellen Fall: Es ist ungewöhnlich, dass im Alter von 70 Jahren oder mehr eine Migräne neu auftritt. Da müssen wir immer an sekundäre Kopfschmerzen denken, also an symptomatische Kopfschmerzen. Deswegen muss sehr eingehend untersucht werden, ob es in der Bildgebung - also im MRT oder CT - eine Veränderung im Nervensystem gibt oder ob es sonstige Hinweise gibt. [...]
  • Episode from 10.11.2016

    Wie kommt es zu lagebedingten Kopfschmerzen?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Lageabhängige Kopfschmerzen treten bei bestimmten Körperpositionen auf. Wenn der Schmerz beim Aufrichten auftritt, spricht man vom postpunktionellen Kopfschmerz - nach einer sogenannten Liquorpunktion, also nach einer Hirnwasserpunktion. Das ist eine Komplikation, die bei einem bestimmten Teil der Patienten auftritt. Ein Unterdruck im Nervenwasser ist hierfür verantwortlich. [...]
  • Episode from 10.11.2016

    Gibt es einen Zusammenhang zwischen Kopfschmerz und Tinnitus?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Es gibt bei der Migräne einen Tinnitus als Aura. Das sind Hörgeräusche, die auftreten und bleiben können. Im Rahmen einer Migräne kann auch ein sogenannter migränöser Infarkt auftreten - bleibende neurologische Störungen. Viele Patienten, die das haben, können quälenden Tinnitus haben, also Hörgeräusche, die nicht mehr abklingen wollen. [...]
  • Episode from 10.11.2016

    Migräne und Antibabypille - wo liegen Gefahren?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Seit Jahrhunderten wurde ein Zusammenhang zwischen Hormonen und Migräne angenommen. Das hängt damit zusammen, dass Frauen häufiger Migräne haben als Männer. Außerdem können menstruationsgebundene Migräne-Attacken auftreten. [...]
  • Episode from 10.11.2016

    Wie kann man verschiedene Arten von Kopfschmerz unterscheiden?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Wir müssen ausführlich mit den Patienten reden! Dabei müssen wir herausfinden, wie sich der Kopfschmerz anfühlt, wo und wie oft er auftritt, zu welchen Tageszeiten, welche Begleitsymptome bestehen. Anhand der Art und Weise, wie der Kopfschmerz auftritt, können wir Merkmale herausarbeiten und erkennen. [...]
  • Episode from 09.11.2016

    Ich wache oft mit Kopfschmerzen auf. Was kann ich tun?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Viele Kopfschmerzen hängen mit dem Schlaf zusammen. Einer hat daher sogar seinen Namen: der schlafgebundene Kopfschmerz. Der tritt öfter bei Menschen im Alter von 50 oder 60 Jahren auf, die dann gegen 3 Uhr früh durch die Kopfschmerzen geweckt werden. [...]
  • Episode from 09.11.2016

    Haben Kopfschmerzen auch etwas Positives?

    1000 Antworten - Kopfschmerzen | Ja, sie sind ein Signal dafür, dass man etwas ändern soll. Sie sagen uns, dass wir zu lange gearbeitet haben, zu lange wach waren, zu aktiv waren. [...]
  • Episode from 04.11.2016

    Sind in der neueren Geschichte Fehlentscheidungen von Regierungen bekannt, die aufgrund von Verschwörungstheorien entstanden sind?

    1000 Antworten - Verschwörungstheorien | Wenn wir die Geschichte durchgehen, haben wir immer wieder Entscheidungen, die auf Verschwörungstheorien basieren. Ein ganz prominentes Beispiel aus der jüngeren Geschichte, das letztendlich wohl auch auf einer Verschwörungstheorie basiert, wäre die Entscheidung der USA, 2003 im Irak einzumarschieren. [...]
  • Episode from 03.11.2016

    Ist der christliche Glaube eine Verschwörungstheorie?

    1000 Antworten am 31.10.2016 | Verschwörungstheorien kommen mit der Aufklärung so richtig in Fahrt, weil die traditionellen, religiösen Erklärungsmuster in dieser Zeit nicht mehr so richtig greifen. Also man glaubt jetzt nicht mehr an den göttlichen Heilsplan. Und letztendlich möchte man aber dieses Denkmuster beibehalten, weil man noch nicht so weit ist, dass man in Kategorien von Zufall, von systemischen Effekten, Kontingenz und so weiter denken kann. Und da kommen dann Verschwörungstheorien auf. Dies war der Fall, weil man hier genau diese religiösen Denkmuster strukturell beibehalten konnte, aber säkularisiert: An die Stelle Gottes treten jetzt die Verschwörer - die sind jetzt diejenigen, die alles geplant und die Fäden in der Hand haben. Daher gibt es eine enge Verbindung von Religion und dem Aufkommen von Verschwörungstheorien.
  • Episode from 03.11.2016

    Wie geht man am besten mit Verschwörungstheoretikern um?

    1000 Antworten vom 31.10.2016 | Die bisherige Forschung zeigt, wenn jemand wirklich von einer Verschwörungstheorie überzeugt ist, dann kriegen sie den oder die auch nicht mehr davon ab. Es gibt empirische Untersuchungen, die nahelegen, dass jemand, der mit schlüssigen Gegenbeweisen konfrontiert wird, danach noch stärker an diese Verschwörungstheorie glaubt. Von daher ist die Empfehlung, die die meisten meiner Kollegen derzeit aussprechen würden: Gar nicht diskutieren! Das bringt nämlich nichts. Aber das ist natürlich in keinster Weise befriedigend.
  • Episode from 03.11.2016

    NEUWerden wir von außerirdischen Reptilien regiert?

    1000 Antworten - Verschwörungstheorien | Das ist eine im angloamerikanischen Raum ganz bekannte Verschwörungstheorie, auch in der Gegenwart, die vor allem verbunden ist mit einer Person, die heißt David Icke, ein ehemaliger Fußball-Profi . Das kann man sich im Internet anschauen. [
  • Episode from 03.11.2016

    Haben Verschwörungstheorien in den letzten Jahren zugenommen?

    1000 Antworten vom 31.10.2016 | Ich glaube, das Internet hat dazu beigetragen, dass Verschwörungstheorien einfach sichtbarer geworden sind. Leute, die vor 30 Jahren über die Mondlandung, das Kennedy-Attentat oder die "Ermordung" von Uwe Barschel geschrieben haben, die sind früher unter dem Radar geflogen. Diese Personen haben es nicht in die Medien geschafft. Heutzutage, im Internet, sind die viel, viel sichtbarer geworden.
  • Episode from 03.11.2016

    Wann und wordurch entwickelten sich erste Verschwörungstheorien?

    1000 Antworten vom 31.10.2016 | Erste Verschwörungstheorien verbreiteten sich in der Spät-Renaissance. In der Aufklärungszeit gab es dann die ersten, richtig großen Verschwörungstheorien. Das hatte einerseits mit der Erfindung des Buchdrucks zu tun, andererseits hatte das natürlich damit zu tun, dass sich eine "lesende Öffentlichkeit" bildete. So hat das der Bielefelder Historiker Cornel Zwierlein genannt. Man brauchte also im Grunde die Verbreitungsmechanismen und man brauchte genug Leute, die in der Lage sind, diese Texte zu rezipieren - und dann entwickelten sich im Grunde die Verschwörungstheorien.
  • Episode from 03.11.2016

    Warum spielen USA eine so große Rolle bei Verschwörungstheorien?

    1000 Antworten 31.10.2016 | Es gibt zwei Gründe, warum wir die Amerikaner da wirklich immer mit an Bord haben: Das eine ist wirklich der große Einfluss der USA weltweit. Und das andere ist natürlich der Einfluss der amerikanischen Populärkultur. Wir kennen alle die Hollywoodfilme, wir kennen alle die populären, amerikanischen Romane - Dan Brown, Robert Langdon - das ist halt was ganz anderes: Wir lesen nicht so viele französische oder bulgarische Romane. Von daher assoziieren wir Verschwörungstheorien ganz natürlich immer mit den Vereinigten Staaten.
  • Episode from 03.11.2016

    Haben die Illuminaten die französische Revolution inszeniert?

    1000 Antworten - Verschwörungstheorien | Das ist im Grunde das erste klassische große Beispiel für eine Weltverschwörungstheorie. Verschwörungstheorien in ihrer modernen Form, die entstehen so irgendwann zwischen der Spätrenaissance und der Aufklärung [...]
  • Episode from 03.11.2016

    Es gibt Leute, die sagen, die Erde ist flach und alle, die etwas anderes behaupten, die manipulieren uns. Ist das eine Verschwörungstheorie?

    1000 antworten - Verschwörungstheorie | Der zweite Teil macht das zu einer Verschwörungstheorie. Der erste Teil, die Erde ist flach, das wäre ja nur nach heutigem Stand der Wissenschaft eine Falschaussage. Vor ein paar hundert Jahren wäre das die absolut akzeptierte Lehrmeinung gewesen. Und zu einer Verschwörungstheorie wird es in dem Moment wo man sagt, Leute behaupten was anderes [...]
  • Episode from 03.11.2016

    War 9/11, der Anschlag auf das World Trade Center, inszeniert?

    1000 Antworten - Verschwörungstheorien | Das ist auf jeden Fall eine ganz klassische Verschwörungstheorie, sicherlich die wichtigste Verschwörungstheorie des 21. Jahrhunderts, weil wir darin die klassischen Merkmale von Verschwörungstheorien sehen. [...]
  • Episode from 02.11.2016

    Welche Menschen sind anfällig für Verschwörungstheorien?

    1000 Antworten vom 31.10.2016 | Wenn man sich die psychologische Forschung anschaut, so ist sie nicht besonders einheitlich. Sie kommt zu unterschiedlichen Ergebnissen. Eine Tendenz die man da sieht ist, je mehr sich Leute sich extremen politischen Positionen zuwenden - sei's am linken, wie am rechten Rand der Gesellschaft - desto mehr neigen sie dazu, Verschwörungstheorien zu glauben.
  • Episode from 02.11.2016

    Was sind Entschwörungstheoretiker?

    1000 Antworten vom 31.10.2016 | Im Bereich der aktuell relativ populären Verschwörungstheorien der Rechten in Deutschland bezeichnen sich heute viele, die wir als Verschwörungstheoretiker bezeichnen würden, als Entschwörungstheoretiker. Das tun sie aus dem Glauben heraus, dass die Verschwörung eben das ist, was die Regierung, die Nato, die USA oder Merkel macht.
  • Episode from 02.11.2016

    Warum glauben Menschen an Verschwörungstheorien? - Und was haben sie davon?

    100 Antworten vom 31.10.2016 | Es hat, glaube ich, verschiedene Gründe. Also zum einen machen Verschwörungstheorien ein Sinn- und Erklärungsangebot. Das heißt, da geht auf einmal alles auf. Da ist kein Zufall mehr im Spiel. Da sind nicht irgendwelche komplexen sozialen Systeme am Werk, die irgendwas hervorbringen was niemand geplant hat, sondern da sind Menschen am Werk, die die Dinge planen, die die Dinge auch in die Tat umsetzen können. Und auf diese Menschen können wir dann auch mit dem Finger zeigen, um Schuldige zu identifizieren.
  • Episode from 02.11.2016

    Was ist die Erzählung der Mondlandungs-Verschwörungstheorie?

    1000 Antworten vom 31.10.2016 | Die Erzählung ist, dass die Mondlandung in einem Fernsehstudio inszeniert worden ist. Diese Astronauten wurden also niemals ins Weltall geschossen. Ddie Mondlandung wurde in einem Fernsehstudio gefilmt, um die Öffentlichkeit zu täuschen. Dies geschah, und hier gibt es verschiedene Varianten, um dadurch gewisse, dunkle Ziele zu erreichen.
  • Episode from 25.10.2016

    Warum verlieren Tomaten im Kühlschrank ihren Geschmack?

    1000 Antwoten - Frag den Paal | Auch wenn Tomaten geerntet sind, reifen sie bekanntlich nach -so wie viele andere Früchte auch. Das deutet schon darauf hin, dass in ihnen, nachdem sie gepflückt sind, ein genetisches Programm weiterläuft, das sie reifen lässt und das auch Aromen freisetzt. Doch genau die Gene, die die Reifung der Tomate vorantreiben, werden bei länger anhaltender Kälte weniger aktiv. [...]
  • Episode from 07.10.2016

    Führt Kälte zu Erkältungen?

    1000 Antworten - Frag den Paal
  • Episode from 15.09.2016

    Beruht die Evolution auf zufälligen Veränderungen?

    1000 Antworten - Evolutionsbiologie | Es gibt keinen Hinweis darauf, dass in der Evolution irgendetwas mit Absicht geschehen würde. Die Veränderungen vollziehen sich in dem Sinne per Zufall, dass sie nicht vorgeplant sind. Das bedeutet aber nicht, dass sie völlig frei wie Zufallsprozesse ablaufen können, sondern das geht nur im Rahmen des Möglichen. Wenn die Änderung zu groß wird, hat der Organismus keine Überlebenschancen. [...]
  • Episode from 15.09.2016

    Was weiß man über die Denisova-Menschen?

    1000 Antworten - Evolutionsbiologie | Es wurden Funde in Sibirien gemacht, bei denen Abkömmlinge eines frühen Menschentyps entdeckt wurden. Dieser Typ wurde wissenschaftlich Home erectus genannt und war bereits vor rund zwei Millionen Jahren aus Afrika ausgewandert - ein ferner Vorläufer von uns. Auf diesen Homo erectus folgte aber - bei uns viel besser bekannt - vor etwa 600.000 Jahren der Homo neanderthalensis, der Neandertaler. Die Denisova-Menschen als Nachkommen der Homo erectus-Populationen waren sozusagen die Eiszeitmenschen. [...]
  • Episode from 15.09.2016

    Woher kommt die kulturelle Vielfalt?

    1000 Antworten - Evolutionsbiologie | Darauf können wir erst seit 30, 40 Jahren eine Antwort geben. Der Hintergrund: Es gibt einen Bereich, grob gesprochen der Verlauf des großen afrikanischen Grabenbruchs, in dem die fernen Vorfahren der Stammeslinie des Menschen entstanden. Der jetzige Mensch, der Homo sapiens, ist auch in Ostafrika in diesem Bereich entstanden. Die Vielfalt kam dadurch zustanden, dass es mehrfach zu unterschiedlichen Zeiten Auswanderungen nach Asien und Europa gegeben hat [...]
  • Episode from 15.09.2016

    Gilt noch immer Darwins Gesetz vom "Survival of the Fittest"?

    1000 Antworten - Evolutionsbiologie | Ja, allerdings wird das oft in einer überspitzten oder sogar falschen Weise interpretiert, nämlich als Überleben des "Stärkeren". Die Stärkeren sind nicht unbedingt die Fittesten. Die Fittesten sind vielmehr diejenigen, die den besten Erfolge haben beim Überleben - nicht diejenigen, die die meisten umgebracht haben. [...]
  • Episode from 15.09.2016

    Was ist Evolution?

    1000 Antworten - Evolutionsbiologie | Darunter versteht man den Prozess der Veränderung von Lebewesen über die Zeit. Anders ausgedrückt: Die Lebewesen sind nicht stabil, nicht beständig und sind nicht so erschaffen worden, wie sie hier und jetzt leben. Vielmehr sind sie im Verlauf von Jahrmillionen zu dem geworden, was sie sind.
  • Episode from 14.09.2016

    Warum gibt es keine weitere Evolution bei den Affen?

    1000 Antworten - Evolutionsbiologie | Das lässt sich am Beispiel der Paviane gut erklären. Die sind schon ziemlich weit gekommen, aber sie haben seit mehreren Millionen Jahren eine ganz enorme Konkurrenz, nämlich in unseren Vorfahren. Wer es als erster schafft, hat dann die Anfangsvorteile. Es spricht viel dafür, dass die werdenden Menschen, also die Gattung, die sich entwickelte, alles daransetzte, Konkurrenten zu vernichten. [...]
  • Episode from 14.09.2016

    Warum leben wir nicht mehr auf Bäumen?

    1000 Antworten - Evolutionsbiologie | Unsere näheren Verwandten, die Menschenaffen, sind weitgehend Baumbewohner oder nutzen als Schwinghangler Bäume für die Fortbewegung. Nur die ganz großen Gorilla-Männchen tun sich da wegen ihres Gewichts schwer und bewegen sich aus nachvollziehbaren Gründen hauptsächlich am Boden. Ein wesentlicher Teil unserer Anatomie ist ein ganz klares Indiz dafür, dass auch wir uns in ferner Vorzeit schwinghangelnd in den Bäumen fortbewegt haben: die Anatomie unserer Hand. (...)
  • Episode from 14.09.2016

    Warum haben sich die menschlichen Kulturen so ausdifferenziert, dass es immer wieder zu Kriegen kommt?

    1000 Antworten - Evolutionsbiologie | Es gibt dazu eine Fülle von Einzelmeinungen, die sich auf zwei Hauptlinien reduzieren lassen. Eine geht davon aus, dass erst über die kulturelle Identitätsschaffung die Menschengruppen in der Lage waren, ihren Gruppenzusammenhalt zu gewährleisten - als sie groß genug geworden waren, um so etwas wie einen Stamm oder ein Volk zu repräsentieren. In einer Großgruppe war dann eine Zahl von Menschen vorhanden, die nicht mehr in der Lage waren, sich untereinander alle zu kennen.[...]
  • Episode from 14.09.2016

    Stimmt es, dass sich die "Wiege der Menschheit" in Afrika befindet?

    1000 Antworten - Evolutionsbiologie | Ja, das ist richtig. Wir haben Fossilfunde, die das zweifelsfrei belegen. Für den Übergang zwischen menschenaffenähnlichen Formen und echten Angehörigen unserer Gattung Mensch wurden diese Belege nur in Afrika gefunden. Alles Weitere hat sich dann in großem Umfang in Asien abgespielt. (...)
  • Episode from 08.09.2016

    Bringt es etwas, abends zu lernen bzw. vor dem Schlafengehen zu wiederholen?

    1000 Antworten - Gedächtnistraining | Ja, das ist eine gute Methode; das ist mir auch bei der Recherche für das Buch "Wer lernen will, muss fühlen" aufgefallen, in dem es unter anderem um unsere Sinne geht. Tatsächlich unterschätzen wir sehr oft, wie wichtig das Auditive ist. Wenn man etwas lernen möchte, macht es auf jeden Fall Sinn, sich das auf Band zu sprechen und es sich anzuhören. [...]
  • Episode from 08.09.2016

    Wie wichtig sind Wiederholungen beim Lernen?

    1000 Antworten - Gedächtnistraining | Wiederholung ist tatsächlich sehr wichtig. Auch die lustigen Bilder, die man sich ausdenkt, muss man natürlich wiederholen. Unser Gehirn braucht diese Wiederholungen ganz dringend. Man kann sich das wie einen Trampelpfad vorstellen. Wenn man etwas Neues lernt, ist zwischen den Gehirnzellen anfangs wirklich nur ein kleiner Trampelpfad, der auch schnell wieder zuwächst, wenn wir das Gelernte nicht wiederholen. [...]
  • Episode from 08.09.2016

    Können wir unser Gehirn optimieren?

    1000 Antworten - Gedächtnistraining | Ja. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich jeder Mensch mit ein wenig Training innerhalb von 15 Minuten problemlos 50 Begriffe merken kann. Natürlich muss man dafür etwas Übung und Zeit investieren, aber es ist definitiv möglich. [...]
  • Episode from 08.09.2016

    Welche Methoden und Strategien gibt es, um sich Dinge zu merken?

    1000 Antworten - Gedächtnistraining | Es gibt eine Wegtechnik, die sogenannte Routenmethode. Diese ist schon über 2000 Jahre alt - bereits die alten Griechen und Römer haben damit gearbeitet. Die einfachste Methode ist die sogenannte Körperroute. Dabei überlegt man sich einen Weg entlang des Körpers bevor man sich etwas merkt. [...]
  • Episode from 08.09.2016

    Wie wichtig ist Motivation beim Lernen?

    1000 Antworten - Gedächtnistraining | Man muss sich beim Lernen kleine Ziele setzen, sich Bilder vorstellen, warum man das Ziel erreichen möchte. Für die kleinen Zwischenschritte sollte man sich dann auch belohnen. [...]
  • Episode from 08.09.2016

    Wie wichtig sind Bilder und Verknüpfungen beim Lernen?

    1000 Antworten - Gedächtnistraining | Bilder sind unglaublich wichtig, weil sie quasi die Muttersprache unseres Gehirns sind. Allein ein Drittel unserer Großhirnrinde ist damit beschäftigt zu sehen, also alle visuellen Informationen zu verarbeiten. [...]
  • Episode from 08.09.2016

    Wie kann ich mir Namen am besten merken?

    1000 Antworten - Gedächtnistraining | Da gibt es eine ganz einfache Technik. Dabei geht es darum, bei jedem Schüler ein ganz besonderes Merkmal ausmachen zu können, vielleicht eine Brille oder eine abgefahrene Frisur. Dieses Merkmal verbindet man dann mit dem Namen. Anna balanciert vielleicht eine Ananas auf dem Kopf, auf Thomas´ Brille hüpfen Tomaten, Sabine rennt einer Biene hinterher. Man kann auch Namen von Prominenten oder Bekannten nehmen, und diese in Gedanken mit den Namen, die man sich merken möchte, verknüpfen. [...]
  • Episode from 08.09.2016

    Was versteht man unter "Arbeitsgedächtnis"?

    1000 Antworten - Gedächtnistraining | Das ist unser "geistiger Notizblock". Wir können durchschnittlich fünf bis neun Informationen speichern; wenn wir eine fünfstellige Zahl genannt bekommen, können wir uns die für ein paar Sekunden gut merken - eine Telefonnummer etwa. Alles Kurzzeitige kommt ins Arbeitsgedächtnis, auch was wir sehen. [...]
  • Episode from 08.09.2016

    Ich löse schwierige Sudokus, um im Alter mein Gedächtnis fit zu halten. Bringt das wirklich etwas?

    1000 Antworten - Gedächtnistraining | Sudokus zu lösen ist sicher keine schlechte Idee. Allerdings: Wenn man den Dreh mal raus hat, ist es ja immer die gleiche Aufgabe für das Gedächtnis. Unser Gehirn bleibt aber vor allem dann fit, wenn wir uns wirklich anstrengen müssen oder etwas Neues hinzukommt. [...]
  • Episode from 23.08.2016

    Wie entsteht ein doppelter Regenbogen?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Die kurze Antwort ist, eine solcher zweiter Regenbogen entsteht dann, wenn das Licht sich im Regentropfen zwei Mal spiegelt. Aber vielleicht der Reihe nach: Wann entstehen überhaupt Regenbögen? Dann, wenn der Betrachter auf einer Wolkenfront blickt und gleichzeitig die Sonne im Rücken hat. Dann nämlich werden die Sonnenstrahlen in den einzelnen Regentropfen gebrochen und in das Auge des Betrachters reflektiert. [...]
  • Episode from 19.08.2016

    Ist Bronze ein "Edelmetall"?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Nein. Bronze besitzt zwar eine wichtige Edelmetall-Eigenschaft: Sie ist sehr korrosionsbeständig, oxidiert also kaum. Aber als Edelmetalle gelten nur reine Metalle - Bronze dagegen ist eine Legierung. Sie besteht zu mindest 60% Kupfer (was ein Edelmetall ist!) - der Rest sind andere Nicht-Edelmetalle wie Zinn, Aluminium oder Blei. Damit ist die Bronze per Definition kein Edelmetall. Sie ist übrigens auch nicht annähernd so wertvoll wie Gold oder auch Silber.
  • Episode from 18.08.2016

    Warum ist der Mittelfinger der Stinkefinger?: Warum ist der Mittelfinger der Stinkefinger?

  • Episode from 12.08.2016

    Gibt es eine Sprache, die ohne Sprichwörter auskommt?

    1000 Antworten - Redewendungen | Nicht ganz. Eine der ganz wenigen Kulturen und Sprachen, die fast keine solchen Sprichwörter wie wir haben, ist die Indianische, der Prärie-Indianer vor allem. Dafür gibt es keine Erklärung. Ansonsten gibt es überall Sprichwörter, ob man jetzt in Thailand ist oder ob man in Australien ist oder in Indonesien. Komischerweise haben die Nambao zum Beispiel, sehr, sehr wenige. Dafür gibt es keine richtige Erklärung.
  • Episode from 12.08.2016

    Warum schiebt man etwas "auf die lange Bank"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Bei der langen Bank geht es um verschiedenes. Es geht vor allen Dingen erst mal um das germanische Rechtim Gegensatz zum römischen Recht, das ein sehr anschauliches war. Üblicherweise musste ein Gerichtsprozess innerhalb von einem Tag erledigt werden. Wenn das nicht der Fall war, dann wurden die Bänke umgestürzt, auf denen die Schöffen und der Richter saß, und es wurde in die nächste Instanz geschoben, bei der mehr solches Gerichtspersonal war, das waren dann schon längere Bänke. [...]
  • Episode from 12.08.2016

    Woher kommt "hilf dir selbst, so hilft dir Gott"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Es gehört auch in einen großen Bereich von Sprichwörtern in anderen Ländern. Also da heißt es zum Beispiel "Gott hilft dir, aber er liebt die Ruderer". Das sagen auch die Leute. Oder im Arabischen "vertraue auch Allah, aber binde dein Kamel an". [...]
  • Episode from 12.08.2016

    Stimmt es, dass viele Redensarten im Mittelalter entstanden sind?

    1000 Antworten - Redewendungen | Ja, aber das liegt auch ein bisschen daran, dass die uns besonders seltsam vorkommen. Wir merken bei anderen gar nicht, dass es sich um Erklärungsbedürftiges handelt. Nehmen wir so was wie "auf die Tube drücken", da weiß jeder: klar, da gibt jemand Gas. Aber was für eine Tube ist denn das? Tube ist ein scherzhafter Ausdruck für den Vergaser aus den 20er Jahren. [...]
  • Episode from 12.08.2016

    Woher kommt der Spruch "vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Auf hoher See, da muss man natürlich immer auf Gott vertrauen, weil man in solcher Gefahr ist. Und das hat man verglichen mit dem Gericht. Der normale Mensch, der ist ja da auch völlig verloren, der kennt sich nicht aus, fühlt sich in lauter Fallstricke gefangen. [...]
  • Episode from 12.08.2016

    Woher kommt "jemand spricht mit gespaltener Zunge"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Erstens ist das natürlich ein Ausdruck, den wir aus Karl May und aus vielen Western kennen, das ist so etwas, was man den Indianern unterschoben hat, die ja gerne eine bildreiche Sprache verwenden. Und die gespaltene Zunge, das bezieht sich auf die Schlange. [...]
  • Episode from 12.08.2016

    Woher kommt die Redewendung "Maulaffen feilhalten"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Die Maulaffen, das ist wirklich ein großes Problem, weil man gar nicht mehr die Sache kennt. Das waren Kienspanhalter. Kienspäne dienten der Beleuchtung und damit die irgendwo reingesteckt wurden hat man einfache Köpfe aus Ton gefertigt, mit einem breiten Maul. Da wurden diese Kienspäne reingesteckt. Und da man das Ganze im niederdeutschen Bereich erfunden hat, nannte man sie "Mulape" und Mulape wurde ganz einfach übersetzt mit "Maul offen" oder "Maulaffen". [...]
  • Episode from 12.08.2016

    Woher kommt "es zieht wie Hechtsuppe"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Hechtsuppe gibt es in der Regel nicht, Sie werden kaum ein Rezept dafür finden. Aber man geht davon aus, dass jüdische Sprecher immer mal wieder gesagt haben "es zieht wie Hechsuppa" und "hech supha" heißt so viel wie Windsbraut, starker Sturm. Das ist ein hebräischer Ausdruck. [...]
  • Episode from 12.08.2016

    Woher kommt "ein Sack Reis fällt in China um"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Es geht um die Unerheblichkeit von etwas. Wenn jemand großes Gewese macht und dann sagt man halt: "Na ja, also was du da machst oder ob ein Sack Reis in China umfällt, ist das Gleiche." Das gibt es als Variante auch "oder wenn ein Rad in Holland umfällt". Es geht immer darum, dass etwas unglaublich häufig ist und Reissäcke gibt es natürlich ganz, ganz viel. [...]
  • Episode from 12.08.2016

    Wie kreiert man ein Sprichwort und bringt es möglichst schnell in Umlauf?

    1000 Antworten - Redewendungen | Was Sie machen können ist natürlich in einer möglich prominenten Situation das zu verwenden, wenn Sie jemanden haben, der sehr berühmt ist. Aber es ist wirklich schwer zu sagen. Also je berühmter jemand ist, umso leichter passiert das. Denken wir an Wowereit, der gesagt hat "und das ist auch gut so", das gab's vorher, hat aber einen anderen Klang, oder "ich bin ein Berliner". Also, je berühmter umso besser. [...]
  • Episode from 12.08.2016

    Woher kommt "da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Es geht in diesen Ausdrücken, es gibt ja eine ganze Reihe davon, darum, dass etwas Unerhörtes passiert. "da brat mir einer nen Storch" hat man früher auch manchmal gesagt.Weder Störche noch Hunde hat man üblicherweise gebraten, beim Storch, weil er ein glücksverheißendes segensreiches Tier war, auch weil er in Speisevorschriften des Alten Testaments verboten war. Beim Hund ist es so, dass man das in Notzeiten natürlich trotzdem gemacht hat. [...]
  • Episode from 11.08.2016

    Woher kommt "der Deifel isch ein Eichhörnle" ("der Teufel ist ein Eichhörnchen") ?

    1000 Antworten - Redewendungen | Die Sache ist die, das ist ein weit verbreiteter Spruch und hängt damit zusammen, dass das Eichhörnchen immer schon im Aberglauben negativ besetzt war. Das hängt mit zwei Dingen zusammen, die es mit dem Teufel verbindet. Und das ist die Farbe, ob rot oder schwarz und das ist die Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeit ist etwas, was ganz typisch für den Teufel ist und die ihm immer wieder zugesprochen wird. [...]
  • Episode from 11.08.2016

    Woher kommt die Redensart "nur keine jüdische Hast"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Die Sache ist die, das ist ein weit verbreiteter Spruch und hängt damit zusammen, dass das Eichhörnchen immer schon im Aberglauben negativ besetzt war. Das hängt mit zwei Dingen zusammen, die es mit dem Teufel verbindet. Und das ist die Farbe, ob rot oder schwarz und das ist die Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeit ist etwas, was ganz typisch für den Teufel ist und die ihm immer wieder zugesprochen wird. [...]
  • Episode from 11.08.2016

    Wie lange dauert es, bis eine Redewendung in den allgemeinen Sprachgebrauch aufgenommen wird?

    1000 Antworten - Redewendungen | Das kann sehr schnell gehen. Ein Beispiel: Eine beliebte Fernsehsendung hat dazu geführt, dass junge Leute, wenn sie etwas nicht haben wollen, sagen: "Ich hab leider kein Foto für dich." Das stammt aus "Germany's Next Topmodel". Wenn man dort ein Foto bekommt, heißt das, dass man eine Runde weiter ist. Kriegt man keines, bedeutet das, dass man raus ist aus dem Spiel. Ein beliebter Spruch kann also innerhalb weniger Wochen oder Monate in aller Munde sein. [...]
  • Episode from 11.08.2016

    Woher kommt die Redewendung "Du heilig's Blechle"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Bei Überraschung oder Empörung lässt man oft einen Stoßseufzer los, der häufig mit etwas Heiligem zu tun hat. Allerdings weiß man, dass man das Heilige eigentlich nicht missbrauchen soll. Daher gibt es sogenannte Ausweich- oder Hüllformeln. Man kann sagen "Heiliger Gott!" - aber an der Stelle kommt das Blech als eine Hüllformel hinein. Warum nun aber das Blech? Im Schwäbischen gibt es schon sehr lange den "heiligen Kasten". Das war die Kasse, aus der die Armen bezahlt wurden. [...]
  • Episode from 11.08.2016

    Welchen Sinn haben Sprichwörter und Redensarten?

    1000 Antworten - Redewendungen | Das ist sehr vielfältig. 1. Bildungshuberei: Man kann angeben, wenn man Goethe, Schiller, Hegel oder Kant im Munde führt. 2. Erkennungszeichen: Man merkt, dass man einer Sprechergemeinschaft, einer Kulturgemeinschaft angehört. 3. Halt und Orientierung: Es gibt einem auch Halt [...]
  • Episode from 10.08.2016

    Sprichwörter, geflügelte Worte, Redensarten - wo liegen die Unterschiede?

    1000 Antworten - Redewendungen | Sprichwörter sind lehrhafte Sätze, meist gehobener Sprache und sehr beliebt. Geflügelte Worte können darüber hinaus auch redensartlich sein - nur Satzteile - aber als gebildeter Mensch weiß man, woher das kommt. [...]
  • Episode from 26.07.2016

    Warum fließen Flüsse wie der Rhein selbst in der Ebene so schnell - trotz des geringen Gefälles?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Steht man in Mannheim am Rhein, fließt der Fluss doch recht schnell an einem vorbei - immerhin mit 6-7 km/h - also etwas schneller als ein zügiger Fußgänger. Und das, obwohl es in der Rheinebene praktisch kaum bergab geht. Basel liegt 250 Meter über dem Meeresspiegel, von dort bis zur Rheinmündung sind es 1000 Kilometer - so ergibt sich ein durchschnittliches Gefälle von 25 cm pro Kilometer - das sind 0,025 %. Das ist fast nichts. [...]
  • Episode from 22.07.2016

    Wie schwer ist das Raumschiff Enterprise?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Die Enterprise wiegt inklusive Besatzung nur 158 kg. Sehen kann man das in der Folge "Ebenbild" der dritten Staffel der Enterprise-Serie mit Captain Archer. Da wird genau gesagt, mit welcher Kraft die Enterprise gezogen wird und welche Geschwindigkeitsänderung dadurch erzeugt wird. Kraft ist ja gleich Masse mal Beschleunigung. Da wir also die Kraft und die Beschleunigung kennen, können wir die Masse ausrechnen und kommen auf 158 kg. [...]
  • Episode from 22.07.2016

    Bei Star Trek werden Krankheiten mit Diagnosegeräten festgestellt. Gibt es so etwas tatsächlich schon?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | In Grenzen kann man sich so etwas gut vorstellen bzw. in Grenzen haben wir es bereits. Ich habe auf meinem Smartphone eine App, mit der ich meinen Puls messen kann, indem ich meinen Daumen darauflege. Und sie kann meine Körpertemperatur messen. Wenn ich mein Smartphone also an meinem Körper bewege, kann ich zumindest bestimmt Grundfunktionen bestimmen. Schwieriger ist es natürlich, in den Menschen reinzuschauen. [...]
  • Episode from 22.07.2016

    Wie kann man sich ein Wurmloch vorstellen?

    1000 Antworten - Die Phsik von Star Trek | Dabei geht es um die Struktur unseres Raumes. Der Raum wird durch Energie oder Masse gekrümmt. Das Problem bei einem dreidimensional gekrümmten Raum ist, dass sich der Raum immer in die nächsthöhere Dimension krümmt. Wir können uns viel besser einen zweidimensional gekrümmten Raum vorstellen - etwa ein Blatt Papier. Wenn Sie das krümmen, krümmen Sie es in die nächste Dimension. [...]
  • Episode from 22.07.2016

    Wie realistisch ist Gedankenübertragung wie bei Star Trek?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Bei Star Trek gibt es eine Folge, bei der ein ehemaliger Captain aufgrund eines Unfalls im Rollstuhl sitzt. Der kann diesen Rollstuhl mit seinen Gehirnströmen steuern. Das kann man heute tatsächlich schon. Man kann Menschen ein sogenanntes Brain-Computer-Interface aufsetzen; Elektroden, die man auf das Hirn legt. Und dann kann diese Person, wenn sie an bestimmte Sachen denkt, sogar eine Armprothese steuern. [...]
  • Episode from 22.07.2016

    Wie funktioniert die Kommunikation mit fremden Zivilisationen in Star Trek?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Die Lösung bei Star Trek ist der Universalübersetzer, der im Ohr getragen wird. Es reicht dabei völlig aus, dass der einige Fetzen der unbekannten Sprache auffängt. So entschlüsselt er die Grammatik, die Worte - und schon kann man sich unterhalten. Natürlich wäre so ein Universalübersetzer schön und wir würden uns ja schon freuen, wenn es so etwas für die bekannten Sprachen auf der Welt gäbe. Dazu habe ich vor zwei Jahren eine sehr interessante Demonstration der Firma Skype gesehen. Dort wurde gezeigt, wie jemand in den USA auf Englisch ins System gesprochen hat und es kam tatsächlich simultan in Deutsch auf der andere Seite an. [...]
  • Episode from 21.07.2016

    Warum ist umgangssprachlich oft vom "Quantensprung" die Rede?

    1000 Antworten - Die Phsik von Star Trek | Ja, das muss auf einem physikalischen Missverständnis beruhen. Die Leute, die das schreiben, wissen wohl nicht, was gemeint ist. Ein Quantensprung ist ein besonders kleiner Energiesprung. Wenn ein Elektron in einem Atom Energie aufnimmt, wird es auf einen ganz bestimmten Energiezustand angehoben. Das nennt man Quantensprung. [...]
  • Episode from 21.07.2016

    Warum hört man bei Star Trek die Fluggeräusche ?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Die Raketen bei Star Trek befinden sich ja im luftleeren Raum. Warum hören wir denn dann die Geräusche von den Antrieben der Raumschiffe? Ich würde sagen, dass uns die Regisseure zur spannenden Untermalung der Szene einfach die Geräusche aus dem Maschinenraum einspielen. Im Weltall wäre das alles nicht hörbar.
  • Episode from 21.07.2016

    Die Enterprise wird durch Kernfusion angetrieben. Wie ist das technisch möglich?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Also wie genau der Impulsantrieb funktioniert ist in den offiziellen Filmen und Serien nicht beschrieben. Aber, Sie haben recht, man darf davon ausgehen, dass Kernfusion eine Rolle spielt, weil ansonsten entsprechende Geschwindigkeiten nicht erreicht werden könnten. Der erste Schritt in die Richtung von Kernfusion auf Raketen wäre die Zäumung auf der Erde. Das ist noch nicht gelungen. [...]
  • Episode from 21.07.2016

    Wie funktioniert bei Star Trek der Raketenantrieb im luftleeren Raum?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Das ist eine sehr interessante Frage, denn sie berührt auch die Geschichte der Physik. Früher war man überzeugt davon, dass ein Antrieb etwas brauch, an dem man sich "abstoßen" kann. Viele Leute glaubten nicht daran, dass man sich im Weltraum fortbewegen kann. Aber: eine Rakete stößt sich gewissermaßen an sich selbst ab. Dazu ist der Treibstoff da. Dieser wird nach hinten ausgestoßen. Das Prinzip der Impulserhaltung sorgt dann dafür, dass die Rakete fliegt. Wenn im Heck der Rakete jemand Ziegelsteine hinauswirft, funktioniert das genauso, nur nicht so effizient. Auch Flugzeuge nutzen diesen Effekt, bei ihnen kommt jedoch noch der wichtige Effekt dazu, dass die Tragflächen diesen Unterdruck erzeugen, der das Flugzeug in der Luft hält. Für die Raumfahrt ist es ein großes Problem, dass sie immer genug Treibstoff mitführen müssen, an dem sie sich abstoßen können. Denn so wird die Geschwindigkeit der Raketen stark limitiert. Wenn die Enterprise langsam unterwegs ist, nutzt sie einen solchen Impulsantrieb.
  • Episode from 21.07.2016

    Was hat Star Trek mit der Quantenphysik zu tun?

    1000 Antworten - Star Trek | Ja, das muss auf einem physikalischen Missverständnis beruhen. Die Leute, die das schreiben, wissen wohl nicht, was gemeint ist. Ein Quantensprung ist ein besonders kleiner Energiesprung. Wenn ein Elektron in einem Atom Energie aufnimmt, wird es auf einen ganz bestimmten Energiezustand angehoben. [...]
  • Episode from 21.07.2016

    Was ist am Beamen dran? Kann das Realität werden?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Man ist heute in der Lage, Lichtteilchen - Photonen - zu beamen. Das heißt, man kann ein identisches Teilchen räumlich versetzt erzeugen und dabei gleichzeitig das Ursprungsteilchen zerstören. Wenn irgendwo zu lesen ist, man könne Atome beamen, meint man damit nicht, dass man das Atom wirklich von einem Ort zum anderen bringen kann. Sondern man kann den Zustand z.B. eines Elektrons in einem Atom auf den Zustand eines anderen Elektrons in einem anderen Atom übertragen, sodass das Atom quasi identisch wäre. Auch das ist bereits gelungen. [...]
  • Episode from 21.07.2016

    Wie wird auf der Enterprise Gravitation erzeugt, während man auf der ISS in der Schwerelosigkeit schwebt?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Das zu erklären gehört mit zum Schwierigsten bei Star Trek und wie man sie in der Enterprise erzeugt, kann ich nicht sagen. Ich kann aber erklären, wie man sie erzeugen würde, wenn man sich so durchs Weltall bewegen würde: Man würde das Raumschiff in Rotation versetzen und durch die Zentrifugalkraft würde man eine künstliche Gravitation erzeugen. [...]
  • Episode from 20.07.2016

    Wie schnell ist die Enterprise im All per Warp-Antrieb unterwegs?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Wenn man Geschwindigkeit als das Überbrücken von Entfernungen versteht, kann man aus den Angaben der Serie eine Formel generieren. Wenn Captain Picard z.B. "Warp 5" vorgibt, kann man das "hoch 2,85" nehmen und durch einen speziellen Nenner dividieren. Als Ergebnis erhält man die vierfache Lichtgeschwindigkeit.
  • Episode from 20.07.2016

    Arbeiten bei Star Trek Physiker mit?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Am Anfang gab es keine wissenschaftliche Beratung. Da wurde aus dem Gefühl heraus agiert, vielleicht mal ein Student gefragt, wie man dies oder jenes machen kann. Später gab es aber Berater. [...]
  • Episode from 20.07.2016

    Basiert Star Trek auf Physik oder sieht man da vor allem Regietricks?

    1000 Antworten - Die Physik von Star Trek | Es ist beachtenswert, auf wie viel Physik Star Trek basiert. Die Macher haben sich viel Mühe gegeben, physikalische Gesetze zu beachten. So muss man etwa bedenken, dass man sich nicht einfach mal eben so schnell durchs Universum bewegen kann [...]
  • Episode from 04.07.2016

    Wieso bekommt man vom Eisessen manchmal Kopfschmerzen?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Es gibt einen starken Verdacht, dass die Schmerzen dadurch entstehen, dass sich die Blutgefäße im Gehirn schlagartig ausweiten. Und zwar als Reaktion auf den Kältereiz [...]
  • Episode from 30.06.2016

    Die AfD sagt: Mehr CO2 fördert das Pflanzenwachstum. Stimmt das?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Diese These wird von Klimawandel-Skeptikern immer wieder bemüht. Sie finde sich auch im Parteiprogramm der AfD wieder. Dort steht: Der Weltklimarat und die deutsche Regierung "unterschlagen die positive Wirkung des CO2 auf das Pflanzenwachstum und damit auf die Welternährung. Je mehr es davon in der Atmosphäre gibt, umso kräftiger fällt das Pflanzenwachstum aus." Wenn es so einfach wäre [...]
  • Episode from 20.06.2016

    1000 Antworten: Erhöhen Fähnchen am Auto den Spritverbrauch?

  • Episode from 07.06.2016

    Welche Folgen hat ein Blitzschlag

    1000 Antworten - Frag den Paal | Zum einen kann ein Blitzschlag zu Verbrennungen führen. Denn wenn so ein Blitz einschlägt, dann ist der Mensch für den Blitz so etwas wie ein elektrischer Leiter, der den Strom zum Erdboden abführt. Und dabei fließt der größte Teil an der Haut entlang. Dabei entsteht - wie in einem Glühdraht auch - eine große Hitze, die zu Verbrühungen und Verbrennungen führen kann. Zum Teil können aber auch Verbrennungen im Körper entstehen, die von außen nicht so leicht zu erkennen sind, aber durchaus zu inneren Vernarbungen und chronischen Schmerzen zur Folge haben können. Der zweite Typ von Verletzungen betrifft alles, was mit dem Nervensystem zu tun hat. [...]
  • Episode from 03.06.2016

    Werden sich Korallen an Klimaerwärmung anpassen?: Werden sich Korallen an Klimaerwärmung anpassen?

  • Episode from 18.05.2016

    Wie nannte man das "Mittelalter" im Mittelalter?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Natürlich hat im Mittelalter niemand gesagt, "ich lebe im Mittelalter"- der Begriff macht nur Sinn aus dem Rück aus einer späteren Zeit, die sich selbst als Neuzeit definiert hat. Die Neuzeit begann mit der Renaissance und der Rückbesinnung auf das Erbe der Antike. So dass man in der Neuzeit diese Dreiteilung erfunden hat: Altertum - das war die "gute alte Antike" , also die Zeit bis zum Ende des Römischen Reiches [...]
  • Episode from 20.04.2016

    Warum können Bäume viel älter werden als Menschen?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Bäume, die ein paar Jahrhunderte auf dem Buckel haben, sind keine Seltenheit. Eine Fichte im schwedischen Fulufjället Nationalpark bringt es sogar auf knapp 10.000 Jahre - allerdings bezieht sich dieses Alter nicht auf einen einzelnen Stamm, der heute aus dem Boden ragt, sondern auf das ganze Wurzelsystem, aus dem immer wieder neue Bäume sprießen, lauter Klone, die aber im Grunde zusammenhängen und einen großen Organismus bilden. [...]
  • Episode from 24.03.2016

    Gibt es einen Zusammenhang zwischen Hypersensibilität oder -Sensitivität und Autismus?

    1000 Antworten - Autismus | Natürlich ist es bei hochsensiblem Menschen auch so, dass Reizfilter auch nicht so funktioniert wie bei normalen Menschen. Ich persönlich denke aber auch, dass sie auf eingehende Reize einfach wesentlich empfindlicher und sensibler reagieren als ein normaler Mensch. Autismus macht natürlich noch wesentlich mehr aus, als diese Reizfilter und Reizüberflutung, das ist nur ein Teil, Autismus ist da wesentlich vielfältiger. [...]
  • Episode from 24.03.2016

    Haben Autisten auf dem ersten Arbeitsmarkt eine Chance?

    1000 Antworten - Autismus | Leider kommt es häufig vor, dass Arbeitsamt oder Ämter Autisten aus dem ersten Arbeitsmarkt rausnehmen wollen.Leider haben die Betroffenen oft wenig Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren oder eine Alternative aufzuzeigen, weil das Amt sitzt leider Gottes immer am längeren Hebel. [...]
  • Episode from 24.03.2016

    Gibt es neben der Logopädie Möglichkeiten einen Autisten zur Kommunikation zu bewegen?

    1000 Antworten - Autismus | Was man noch machen kann, ist über Symbolkarten oder Bildkarten zu kommunizieren. Damit kann man eigentlich ganz gute Erfolge und Fortschritte erzielen. Auch Gebärdensprache ist eine Möglichkeit. Bei Autisten braucht vieles einfach wirklich einfach wesentlich länger und die Sprache kommt manchmal schneller als man glaubt. Man muss da geduldig sein.
  • Episode from 24.03.2016

    Gibt es Techniken oder Methoden mit denen Autisten Empathie trainieren können?

    1000 Antworten - Autismus | Das, was man trainieren kann, ist das Lesen von Mimik und das Reagieren auf Mimik. Und Mimik hat ja auch mit Empathie und der Übertragung von Gefühlen unheimlich viel zu tun.
  • Episode from 24.03.2016

    Wie ist es zu bewerten, dass sich IT-Unternehmen die speziellen Fähigkeiten von Autisten zunutze machen wollen?

    1000 Antworten - Autismus | Ich finde das gut, weil man da die Stärken sieht und nicht nur die Defizite. In der Gesellschaft wird ja oft nur gesehen, was jemand nicht kann, statt zu sehen, was er wirklich gut kann. Ich begrüße es sehr, dass Versucht war, Autisten in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren, ihnen eine Chance und damit auch Selbstwertgefühl zu geben. Sie sind etwas wert, ihre Arbeit ist etwas wert, sie sind nicht nutzlos. [...]
  • Episode from 24.03.2016

    Mein 13-jähriger autistischer Sohn hat sprachliche Defizite. Wie kann ich ihn fördern?

    1000 Antworten - Autismus | Ein Faktor für die Probleme ist sicher der Stress in solchen Konfliktsituationen. Er möchte dann zwar kommunizieren, kann es aber nicht, weil Druck durch die äußere Situation hat. Je stressfreier die Situation, desto besser wird das. In diesem Fall kann man eigentlich nur über Stressentlastung etwas machen, in dem man ihm die Sicherheit gibt, dass er Zeit zum Kommunizieren hat. [...]
  • Episode from 24.03.2016

    Was ist Autismus? Welche Art der Wahrnehmung haben Autisten?

    1000 Antworten - Autismus | Die Wahrnehmung ist prinzipiell anders; das haben alle Autisten gemein. Bei uns funktioniert der sogenannte Reizfilter im Gehirn schlechter oder eingeschränkt. Er filtert nicht so gut, wie er das bei nichtautistischen Menschen tut. Das hat aber auch den Vorteil - und damit kommen wir zu den Stärken - dass Autisten sehr viel mehr wahrnehmen, was bei nichtautistischen Menschen automatisch ausgeblendet wird. [...]
  • Episode from 09.03.2016

    Warum spricht man immer noch von "Mitteldeutschland"?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Der Begriff Mitteldeutschland hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Die eher älteren Zeitgenossen unter uns werden sich daran erinnern, dass der Ausdruck "Mitteldeutschland" in der Zeit des Kalten Krieges von manchen lange Zeit als Synonym für die DDR verwendet wurde. Die Idee dahinter war: Die Bundesrepublik hat die DDR offiziell nicht anerkannt. Und es gab ja bis zur Wiedervereinigung offiziell auch keinen Friedensvertrag, der die deutschen Grenzen eindeutig festhielt. Und es gab - vor allem auf der konservativen Seite des Parteienspektrums - eine Auffassung, die sagte: Solange die Grenzen nicht völkerrechtlich geklärt sind, betrachten wir Deutschland in den Grenzen von 1937 - also mit Ostpreußen, Schlesien und Pommern. Und nach dieser Logik bildet die "Sowjetisch besetzte Zone" - also die DDR - die Mitte zwischen West und dem, was man als "Ostdeutschland" betrachtete. Also sprachen im Westen manche gern von Mitteldeutschland - in den Vertriebenenverbänden war das durchaus gängig.
  • Episode from 09.03.2016

    Schwitzt man beim Schwimmen?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Ja. Biologisch gesehen müssten wir beim Schwimmen eigentlich nicht schwitzen. Die Funktion des Schwitzens ist es, den Körper abzukühlen. Beim normalen Sport ist das gut. Der Körper verbrennt mehr Kalorien, er wird warm. Deshalb muss er gekühlt werden, und das Schwitzen hilft dabei. Die Funktion des Schweißes ist es vor allem, auf der Haut zu verdunsten, denn dabei entsteht Verdunstungskälte, die den Körper kühlt. Das Schwimmen ist insofern eine Ausnahme, als da der Körper ja eh von kühlendem Wasser umgeben ist. Er müsste also nicht schwitzen. Das Problem ist nur: Der Körper differenziert da nicht so. Er registriert: "Ich muss mich anstrengen" und spult sein übliches Programm ab: Der Stoffwechsel beschleunigt sich, und die Schweißproduktion wird angeworfen. Der Körper fragt aber nicht nach der Sportart oder danach, ob die Haut Wasserkontakt hat. Insofern: Ja auch Schwimmer schwitzen - zumindest wenn es sportlich wird.
  • Episode from 03.03.2016

    Woher kommen die Begriffe "brand-" und "nagelneu"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Sie kennen wahrscheinlich die Steigerung "funkelnagelneu" - wenn Sie einen Nagel gemacht haben dann ist das nämlich ein guter, ein richtige Eisennagel und kein Notnagel wie es die Holznägel waren.
  • Episode from 03.03.2016

    Warum ist "auf den Hund kommen" negativ konnotiert?

    1000 Antworten- Redewendungen | Das spielen drei Dinge zusammen. Zunächst einmal geht es bei diesem Sprichwort um Zugtiere.
  • Episode from 03.03.2016

    Woher kommt der Spruch "Da sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Also Fuchs und Hase sind beide sehr beliebte Redenwendungstiere. Man kennt ja auch den "Angsthasen","mein Name ist Hase","viele Hunde sind des Hasen Tod" oder "der Fuchs kennt hundert Geschichten, 99 handeln von Hühnern".
  • Episode from 03.03.2016

    Kommt der Spruch "Ich steh auf dem Schlauch" aus dem Gärtner-Beruf?

    1000 Antworten - Redewendungen | Zumindest ist dies eine gängige Vorstellung. Man hat sich das Hirn sehr lange als eine Art Schlauchsystem oder Rohrsystem vorgestellt.
  • Episode from 03.03.2016

    Wie verändern sich Redewendungen?

    1000 Antworten - Redewendungen | Es kann ein einfacher Versprecher sein und schon finden wir eine neue witzige Bedeutung. Es kann aber auch in einer sehr bewussten Weise mit der Redewendung gespielt werden.
  • Episode from 03.03.2016

    Gibt es Herkunfts-Kategorien für Redewendungnen?

    1000 Antworten - Redewendungen | Viele Redewendungen kommen auch aus der Religion oder Mythologie, Tiere und Aberglauben.
  • Episode from 03.03.2016

    Woher kommt die Redewendung "Fünf gerade sein lassen"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Das ist eine von den vielen Redewendungen, die sich aus dem Alltag heraus sehr leicht erklären lässt. Es geht darum, dass man ein Auge zudrückt.
  • Episode from 02.03.2016

    Woher kommt die Redewendung "Umgekehrt wird ein Schuh daraus"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Aus dem Schusterhandwerk, das es so heute gar nicht mehr gibt. Bei "Umgekehrt wird ein Schuh daraus" geht es darum, dass der Schuh erstmal so gemacht wird, dass man die Nähte gut durch das Leder durchziehen kann, und dafür wird der Schuh umgestülpt.
  • Episode from 02.03.2016

    Warum ließ man den Kaiser in der Redewendung "Mit Gott fürs Vaterland" irgendwann weg?

    1000 Antworten - Redewendungen | In der Tat kann das daran gelegen haben, dass sich unter den Mannschaften herumsprach, dass die Oberste Heeresleitung Wilhelm II. längst entmachtet hatte und dass er eigentlich nur noch ein Operettenkaiser war. [...]
  • Episode from 02.03.2016

    "Kein Mensch muss müssen" - hat Lessing das übernommen oder selbst "erfunden"?

    1000 Antworten - Redwendungen | Nathan der Weise sagt das zu seinem Freund Al-Hafi und in dieser Direktheit ist das von Lessing. Allerdings ist das garantiert auch vorher schon von allen möglichen Leuten ähnlich verwendet worden, aber bei Lessing kommt der wunderbare Witz im aufklärerischen Sinne dazu. Auch die Alliteration kein "Mensch muss müssen" - die ist etwas ganz Besonderes.
  • Episode from 02.03.2016

    Welche Quellen für Redewendungen gibt es?

    1000 Antworten - Redewendungen | Literatur ist eine Quelle; dazu zähle ich auch die Bibel: "Sein Scherflein beitragen", "das ist das A und O", "Tohuwabohu". Dann die Medien: Wir sind hoffentlich auf einer Wellenlänge - hier geht es um die gesendeten Wellen. Die Politik: Wenn wir "Yes, we can!" sagen, dann denken wir weniger an Bob the Builder als vielmehr an Barack Obama. Aber es geht auch um Dinge des alltäglichen Lebens. Wir sagen heute "du bringst mich auf 180". Aber vor 80 Jahren sagte man noch "du bringst mich auf 100" [...]
  • Episode from 02.03.2016

    Woher kommt "über seinen Schatten springen"?

    1000 Antworten - Redewendungen | Dabei geht es um die alte Vorstellung, dass der Schatten ein zweites Ich ist, eine Art von Wesen. In dem Text "Peter Schlemihl" - der verkauft seinen Schatten - wird klar, dass er damit einen Teil seiner selbst verkauft hat. Der Schatten ist also etwas, das einen wesenhaft begleitet. [...]
  • Episode from 01.03.2016

    Was ist der Unterschied zwischen Sprichwort und Redewendung?

    1000 Antworten - Redewendungen | Ein Sprichwort ist ein vollständiger Satz meist lehrhaften Inhalts gehobener Sprache. Eine Redewendung ist ein Satzteil. Wenn ich sage "Schwein haben" - da weiß ich nicht, wer Schwein hat. Ich brauche also noch ein Subjekt. Geflügelte Worte können sowohl Sprichwörter wie auch Redewendungen sein; ihr Urheber ist in der Regel bekannt. [...]
  • Episode from 29.02.2016

    Wie oft fällt Rosenmontag auf den Schalttag am 29. Februar?

    1000 Antworten Sendung am 29.2.2016 | Die Frage ist knifflig. Das Datum des Rosenmontag ist - und das ist immer so - 48 Tage vor Ostersonntag. Also fangen wir beim Ostersonntag an. Das ist der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Der früheste Termin ist 22. März sein, spätestens am 25. April, kann also über einen Monat schwanken. Wenn Rosenmontag auf den Schalttag fällt, müssen also zwei Bedingungen erfüllt sein. Erstens: Der Ostersonntag fällt auf den 17. April. Das ist in der Regel alle 11 Jahre der Fall, 1927, 1928, 1949, 1960 - aber dann - gerade durch die Schaltjahre - kann sich der Rhythmus verschieben und dann fällt der Ostersonntag über Jahrzehnte überhaupt nicht mehr auf den 17. April. Tatsächlich war das 1960 das das letzte Mal der Fall. Und wie es der Zufall will, war das auch ein Schaltjahr, und so fiel der Rosenmontag 1960 tatsächlich auf den 29. Februar. Jetzt kann man zurückgucken, wann ist das die letzten Male davor passiert? Das war 1808 und 1892 - und wenn man sich jetzt die Abstände anschaut, sind die offenbar unterschiedlich. Zwischen 1808 bis 1892 liegen 84 Jahre. Der nächste Rosenmontag-Schalttag kam schon nach 68 Jahren. Die Abstände sind also unterschiedlich, aber klar ist: Da Schaltjahre nur alle vier Jahre sind, ist die Zahl der Jahre zwischen zwei Schalt-Rosenmontagen zwangsläufig auch durch vier teilbar. Der nächste folgt übrigens im Jahr 2044 - also wieder 84 Jahre nach dem vorherigen.
  • Episode from 19.02.2016

    Was ist heute von der Inka-Kultur geblieben?

    Oft werden die Inka als Ökowegweiser für unsere heutige Gesellschaft gesehen. Das Ressourcen-Management der Inka war selbstsuffizient und nicht im Übermaße ausbeuterisch und damit, wie man heute sagt, nachhaltig. Es gab keine Überweidung, die Landwirtschaft wurde experimentell betrieben, man hat sich drauf eingestellt Vorräte zu halten, über alle Klimaperioden hinweg. [...]
  • Episode from 19.02.2016

    Wie war bei den Inka die Erziehung der Kinder organisiert?

    1000 Antworten - Inka | Es gab eine Geschlechtertrennung auch in der Erziehungskultur. Es waren damals in der Hauptsache Bauernfamilien, Bauerngemeinschaften, die das Inkareich aufrechterhielten. Sie schafften es, Hungersnöte zu verhindern, wie man sie beispielsweise von Mexiko und den Azteken kennt. [...]
  • Episode from 19.02.2016

    Wie war die Rolle der Frau bei den Inka?

    1000 Antworten - Inka | Die Frau im alten Peru, im alten Mexiko sieht es ähnlich aus, wird als dualistischer Widerpart zum Mann gesehen. Männlich, weiblich sind gleich, genau wie Tag und Nacht, schwarz und weiß, Wasser und Erde. Dieser Dualismus, diese Balance muss auch in dem Verwandtschaftsverhältnis immer gewahrt werden. Man hat Priesterinnen-Gräber gefunden, schon in der Vor-Inka-Zeit [...]
  • Episode from 19.02.2016

    Haben die Völker in den Anden das Stricken erfunden oder es von den Eroberern gelernt?

    1000 Antworten - Inka | Wenn es nur darum geht ein paar Fäden ineinander zu binden, ist dies mit einem Strick oder Faden und einer Stricknadel möglich. Solche Stricknadeln hat man gefunden aus Knochen. Mit diesen Nadeln wurde aber wohl mehr bordiert oder genäht. Das Stricken selbst wollten die Inka vielleicht nicht oder es war nicht notwendig. Die handwerklichen Fertigkeiten der Inka zeichnen die ganze hohe altamerikanische Textilkunst aus, vor allem in den Anden. Die Küstenkulturen Noje, Nazca und andere sind sehr bekannt dafür. Das gibt es Tapisserie, Teppichware, und die berühmten Ponchos. [...]
  • Episode from 19.02.2016

    Gab es bei den Inka bereits die Töpferscheibe?

    1000 Antworten - Inka | Das muss man verneinen. Man kennt hervorragende Töpferware bei den Vorgängervölkern und den bekannten Maya, wo man wunderbar bemalte und auch mit Schriftzeichen versehene Töpferware findet, darunter sehr symmetrische, was oft ein Kriterium ist, um die Anwendung der Töpferscheibe zu belegen. [...]
  • Episode from 19.02.2016

    Kannten die Inka bereits Geld?

    1000 Antworten - Inka | Geld in dem Sinne gab es nicht, man hatte ja Tauschverhältnisse. Das war eine bewusste Ideologie im Gegensatz zu den Azteken, die mehr Tributerpressung betrieben haben und dafür bestimmte Gegenleistungen erbracht haben, meistens in Gold oder Kakaobohnen.
  • Episode from 19.02.2016

    Welche Bedeutung hatte die Sonne für die Inka?

    1000 Antworten - Inka | In der Ruinenstadt Machu Picchu gibt es den sogenannten Sonnenstein, den Kenko. Die Inka hatten ja sehr viel mit Steinen zu tun und die Steine waren praktisch die Kruste der Erdmutter. Und die wichtigste und zentralste Gottheit überhaupt bei den Inka war nicht nur der Sonnengott, sondern auch die Mondgöttin und der Donnergott waren von Bedeutung, aber zentral war die Pachamama, die Mutter Erde. [...]
  • Episode from 19.02.2016

    Woher hat man das Wissen über die Inka?

    1000 Antworten | Bei den Maya haben wir einige alte sogenannte Codices, die wohl in der Maya-Zeit und von den Maya-Priestern selbst geschrieben worden sind. Die Mehrheit ist verbrannt worden von den Missionaren, aber einige haben überlebt, unter anderem der berühmte Dresdner Kodex von den Maya. Die Azteken hatten ähnliche Codices. Leider gab es in den Anden diese Art von Schrift wohl nicht. Da kommen aber die berühmten Knotenschnüre, die Khipus ins Spiel, die bestimmte Informationen enthalten, die die Vorratswirtschaft regulieren und die ganze Staatsverwaltung. [...]
  • Episode from 19.02.2016

    Was ist richtig: die Inkas oder die Inka?

    1000 Antworten - Inka | Was würden Sie bei den Maya sagen? "Maya" oder "Mayas", das ist ähnlich. Auch im Deutschen sagt man: "Mayas". Es sind beides, eben "Maya" wie "Inka", Eigennamen, sogenannte Ethnonyme. Wobei das Ethnische vielleicht noch gar nicht bei den Inkas so eine Rolle spielt, man weiß gar nicht, sind die Inka eine Ethnie gewesen, ein Volk, eine Gruppe? Man denkt eher an eine größere Kriegergruppe, eine Art Verwandtschaftsgruppe.
  • Episode from 19.02.2016

    Haben sich die Inka bereits mit Astronomie beschäftigt?

    1000 Antworten - Inka | Die Inka waren astronomische Experten, wie viele alte amerikanische Völker auch. Zum Beispiel gab es in Chichén Itzá, einem bekannten Touristenort und Weltkulturerbe, eine regelrechte astronomische Anlage, einen architektonischen Rundbau, wo man den Lichteinfall der Sterne und andere Himmelsphänomene studieren kann. Und die Inka hatten einen exakten Kalender. Man hat den 360-Tage-Kalender eindeutig als Sonnenkalender etabliert, vor allem im alten Mexiko, bei den Maya und Azteken. Und man hatte zusätzlich noch einen Ritual-Kalender. Der astronomische Kalender hat auch die Schaltjahre berücksichtigt und sich an einer intensiven Gestirnsbeobachtung orientiert - und man konnte mit ihm auch rechnen. [...]
  • Episode from 19.02.2016

    Welche Sprache hatten die Inka?

    1000 antworten - Inka | Der Wandel von den Inka als Gruppe zu einem großen staatstragendem Volk, das nur die Oberschicht bildete, brauchte, um diesen Staat und später das Reich zu etablieren, wie die Römer, eine Lingua Franca, eine Staatssprache, und das war vermutlich das Quechua. [...]
  • Episode from 18.02.2016

    Wie erzeugten die Inka Feuer?

    1000 Antworten - Die Inka | Das Feuer haben die Inka natürlich nicht erfunden. Es entstand durch das berühmte Feuerbohren. Eine andere Möglichkeit war der Sonnenspiegel, der in der Äquatorialgegend und im Hochland der Anden zur Anwendung gekommen ist. [....]
  • Episode from 17.02.2016

    War es den adligen Inkas vorbehalten, Gold zu tragen?

    1000 Antworten - Live | Prof. Albert Meyers beantwortrt Hörerfragen zu den Inkas.
  • Episode from 17.02.2016

    Wie ist das Reich der Inka so groß geworden?

    1000 Antworten - Live | Dr. Albert Meyers beantwortet live Hörerfragen zu den Inkas.
  • Episode from 10.02.2016

    Warum ist Wasser lauter als Öl?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Zum einen entsteht dieser Eindruck natürlich auch dadurch, dass Wasser jedenfalls in der Natur häufiger plätschert als Öl. Wasser ist laut in der Brandung, in Wasserfällen - da gibt es keine Entsprechung mit Öl. Wasser kann auch laut sein, wenn man duscht oder mit einem Schlauch irgendwohin spritzt - das macht man mit Öl in der Regel auch nicht. Insofern lässt sich die Frage zum Teil einfach dadurch erklären, dass man einfach selten in der Situation ist, in der Öl Krach machen könnte.
  • Episode from 10.02.2016

    Wie weit ist der Horizont entfernt?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Da gibt es keine echte Obergrenze. Der Horizont ist umso weiter weg, je höher der Blickpunkt des Betrachters ist. Die Erdoberfläche ist ja gekrümmt, und wenn wir uns vorstellen, dass ein Betrachter einen Turm oder eine große Leiter hinaufsteigt, dann kann er mit jedem Schritt ein bisschen weiter gucken. Man kann sich das auch klarmachen, wenn man einen großen Kreisbogen auf ein Blatt Papier malt und sich vorstellt dass dieser Kreisbogen die Erdoberfläche darstellt. Dann zeichnet man senkrecht zum Kreisbogen einen kurzen Strich - das ist der Betrachter. Vom oberen Ende des Strichs - zeichnet man dann eine Linie, die den Kreisbogen gerade berührt. Die Berührungsstelle wäre dann der Horizont. Und dann ist klar, je länger der Strich ist, desto länger wird auch diese Verbindungslinie zum Kreisbogen.
  • Episode from 08.02.2016

    Was unterscheidet eine Trägerrakete von einer Langstrecken- oder Interkontinentalrakete?

    1000 Antworten
  • Episode from 03.02.2016

    Wie entsteht Morgenrot?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Die rötliche Färbung des Himmels - egal ob morgens oder abends - entsteht durch die Streuung des Sonnenlichts. Wenn das Sonnenlicht durch die Atmosphäre leuchtet, werden die einzelnen Lichtstrahlen an den Gas- Staub- und Wasserteilchen in der Atmosphäre gestreut, also umgelenkt. Und bei dieser Streuung spaltet sich das weiße Licht in seine Bestandteile - also die Regenbogenfarben auf. Die Lichtstrahlen der einzelnen Farben werden dabei aber unterschiedlich stark abgelenkt. Je energiereicher das Licht, desto stärker.
  • Episode from 03.02.2016

    Warum klebt Zucker?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Trockener Zucker klebt an sich nicht - nur wenn er feucht wird, fängt er an, "bappig" zu werden. Das bekannte Gefühl gerade jetzt in der Faschingszeit, wenn man den Berliner (aka Kräppel, Krapfen) aufgegessen hat und nichts hat, um sich die Hände zu waschen. Dass feuchter Zucker zu kleben, hängt letztlich damit zusammen, dass Zucker und Wasser etwas gemeinsam haben, was sie buchstäblich verbindet - nämlich den Wasserstoff.
  • Episode from 28.01.2016

    Warum ist das Brettspiel Go für einen Computer viel schwieriger als Schach?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Beim Schach war die Sache schon 1996 geklärt, als der IBM-Computer Deep Blue den Weltweister Garri Kasparow besiegte. Mühle, Dame, Scrabble, bei all diesen Spielen hat die künstliche Intelligenz die menschliche in den Schatten gestellt. Doch beim traditionsreichen Spiel Go gelang das erst jetzt, zwanzig Jahre später. Computer-Ingenieure haben ein Programm geschrieben, AlphaGo, das den europäischen Go Meister in einem Turnier mit 5:0 besiegt hat. Das Brettspiel Go wurde, vor zweitausend Jahren in China erfunden [...]
  • Episode from 21.01.2016

    Welche Medien haben heute in Sachen Werbung die Nase vorn? Und wie hat das Internet die Werbung verändert?

    1000 Antworten - Werbung | In Zahlen gesehen hat immer noch das Fernsehen die Nase vorn, hat sich ein Kopf an Kopf Rennen mit den Tageszeitungen geliefert und in den letzten Jahren, die Tageszeitungen überholt. Aber beide greifen immer noch den großen Teil der Werbeausgaben ab. Natürlich haben Onlinemedien Werbelandschaft verändert, gerade in den letzten zehn Jahren. Möglicherweise werden wir da in Zukunft sehen, dass sie vom 4. Platz oder 5. Platz, den sie momentan inne haben, weiter hoch rutschen und zum Beispiel, langfristig die Anzeigenblätter überholen werden und dann bei den Tageszeitungen kratzen. Gemessen an den klassischen Massenmedien ist es finanziell gesehen noch ein kleiner, aber enorm dynamischer und wachsender Markt. Das Vergütungsmodell für Onlinewerbung ist eben ein anderes: während Sie eine Tageszeitungsanzeige beispielsweise pauschal bezahlen, bietet das Internet dem Werbetreibenden die Möglichkeit nur dann zahlen zu müssen, wenn ein Banner auch zu einer gewünschten Folgehandlung führt. Beispiel: ein Automobilkonzern schaltet online eine Anzeige und bezahlt diese nur, wenn aus dieser Anzeige tatsächlich auch die Anfrage für eine Probefahrt resultiert.
  • Episode from 21.01.2016

    Gibt es Archive, beziehungsweise Online-Archive für Werbung?

    1000 Antworten - Werbung | Die gibt es, u.a. an der Universität Regensburg. Das Problem ist: Werbung wird, wenn überhaupt, nur mit archiviert, wie in der Zeitung zum Beispiel. Aber schon die Kataloge oder die eingelegten Werbeprospekte, wurden weggeworfen. Das heißt, da versagt das kulturelle Gedächtnis. Und: jedes Werbearchiv ist in einer ganz besonderen Art und Weise durch eine Selektivität gekennzeichnet, zum Beispiel dadurch, dass man gesagt hat: hier wird nur Werbung aufbewahrt, die man auch für aufbewahrenswert erachtet.
  • Episode from 21.01.2016

    20.1. Impuls 1000 Antworten - schlechte Werbung?

    Was ist schlechte Werbung, wie definiert der Experte schlechte Werbung? | Das ist natürlich eine Frage der Perspektive. Wenn Sie den Unternehmer fragen, der viel Geld für Werbung ausgegeben hat, dann ist schlechte Werbung die Werbung, die weniger einspielt als er investieren musste. Für mich ist schlechte Werbung, eine die die Menschenwürde verletzt, die gezielt, gesellschaftlich schwache Gruppen diskriminiert oder zum Gegenstand des Spotts macht, um einen billigen Aufmerksamkeitstrick gewissermaßen ins Werk zu setzen.
  • Episode from 21.01.2016

    Es scheint so, als wäre die Werbung im angelsächsischen Raum viel witziger. Warum ist das bei uns in Deutschland nicht so?

    1000 Antworten - Werbung | In vielen Fällen trifft das zu, die Werbung im angelsächsischen Raum ist oft deutlich lustiger und innovativer. Das heißt aber nicht, dass im angelsächsischen Bereich jede Werbung so funktioniert, also mit einer Pointe oder einem Witz. Das grade beschriebene Wirkungsprinzip ist aber universell, das finden Sie in Amerika und England genauso wie in Frankreich, Spanien und eben bei uns in Deutschland. Es kommt immer darauf an, welche Rolle Humor spielt und welche Rolle andere Formen der innovativen oder gefälligeren Gestaltung von Werbung in bestimmten Kulturen spielen.
  • Episode from 21.01.2016

    Werbung kommt oft sehr infantil daher, z.B. ein Hustensaft-Spot, der mit einem Schleimmonster wirbt. Glauben die Werbemacher, dass sie Erwachsene mit so etwas ansprechen können?

    1000 Antworten - Werbung | Die Werbemacher haben hier einen Kunden vor Augen, der eine für ihn nicht wichtige Entscheidung, oftmals unter Zeitdruck, zu fällen hat. Der sich in einer Situation befindet, in der er sich zwischen vielen verschiedenen Angeboten entscheiden muss. Dazu braucht er eine schnell funktionierende, entweder akustische oder graphische Botschaft (wie bei den Schleimmonstern) oder eine, die über den Slogan funktioniert. Und die ist dann das Zünglein an der Waage und beeinflusst die Entscheidung des Kunden. Diese Schleimmonster sind für denjenigen lächerlich, der sich frontal vor den Bildschirm setzt und sagt: "Ich schau mir das jetzt mal ganz genau an und reflektiere das". Aber für denjenigen, der mit einer vollen Einkaufsliste und vielen Gedanken am Ende eines langen Arbeitstages durch den Supermarkt läuft, ist es eine ganz wichtige und hilfreiche Heuristik, um eine Entscheidung zu fällen. Wenn ein Kunde also vor dem Regal steht und ihm fällt bei einem der Produkte für einen Bruchteil der Sekunde ein: aha, das habe ich schon mal gesehen, da gibt's etwas, was mich daran erinnert, ein Slogan, ein Jingle oder eben so ein lächerliches Schleimmonster, dann greift er zu. Werbung kommt oft sehr infantil daher, z.B. ein Hustensaft-Spot, der mit einem Schleimmonster wirbt. Glauben die Werbemacher, dass sie Erwachsene mit so etwas ansprechen können?
  • Episode from 21.01.2016

    Werbung funktioniert ja oft unterbewusst - kann man mit sehr kurzen Werbeeinblendungen eine bessere Werbewirkung erzielen, als bei normalen Werbespots?

    1000 Antworten - Werbung | Das Thema "unterschwelige Werbung" hat seinen Ursprung in den 50er Jahren, im Kalten Krieg, als Verschwörungstheorien en vogue waren und jeder befürchtete, dass irgendein Geheimdienst oder eine geheime Macht uns zu manipulieren versucht. In dieser Zeit hat ein Marktforscher namens James Vicary behauptet, er habe in einer Reihe von Kinos rund 45.000 Menschen geheimen Botschaften eingespielt: "Eat Popcorn and drink Coca-Cola". Daraufhin wurde er in den amerikanischen Kongress eingeladen. Später stellte sich dann heraus, dass dieses Experiment, niemals so stattgefunden hat. Das heißt, das war eigentlich eine ganz gute Form der Eigenwerbung für James Vicary, die funktioniert hat. [...]
  • Episode from 21.01.2016

    Kann man sich der Manipulation durch Werbung entziehen?

    1000 Antworten - Werbung | De facto ist es kaum möglich, sich der Werbung zu entziehen. Sie können sich z.B. auf der sogenannten "Robinsonliste" eintragen lassen. Der Name suggeriert, dass man sich wie Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel befindet. Dann werden Sie zumindest von vielen Werbezusendungen verschont. Aber bei jedem Gang über die Straße werden Sie mit Plakaten an Bushaltestellen etc. konfrontiert. [...]
  • Episode from 21.01.2016

    Was entscheidet darüber, ob eine Werbung funktioniert oder nicht?

    1000 Antworten - Werbung | Entscheidend ist, ob die Form der Werbung, der Ort, an dem sie gemacht ist, auf die richtige Person trifft. Also eine Person, die die Voraussetzungen dafür mitbringt, dass eine Verhaltensänderung eintritt. Werbung versucht immer, bestimmte Zielgruppen anzusprechen und bei diesen eine Wirkung zu erzielen. [,,,]
  • Episode from 14.01.2016

    Wie misst man Temperaturen am absoluten Nullpunkt?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Der absolute Nullpunkt liegt bei -273,15° C. Das weiß man jetzt allerdings nicht deshalb, weil man den mal irgendwann mit einem Thermometer gemessen hätte, sondern den absoluten Nullpunkt hat man erst mal nur berechnet. Man hat im 17. Jahrhundert beobachtet, dass ein Gas, wenn man es erwärmt, sich ausdehnt. Wenn man es abkühlt, zieht es sich zusammen. Das folgt einem ziemlich einfachen Gesetz. Je niedriger die Temperatur, desto kleiner das Volumen. Und als man diesem Zusammenhang auf die Schliche kam, hat man einfach ausgerechnet: wie kalt müsste das Gas denn sein, damit das Volumen auf Null zusammenschrumpft. [...]
  • Episode from 14.01.2016

    Warum sind bei Vollmond die Gezeiten stärker?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Klar: Flut und Ebbe entstehen in erster Linie durch die Anziehungskraft des Mondes - und die Masse des Mondes ist tatsächlich immer dieselbe. Aber neben dem Mond spielt eben auch die Sonne noch eine Rolle. Die ist zwar viel weiter weg, aber ihre Masse ist ebenfalls viel größer, deshalb übt auch sie eine Gezeitenkraft auf die Erde aus. Man kann das Kräfteverhältnis ziemlich genau beziffern: Wenn man die Gezeitenkraft des Mondes bei 100% ansetzt, dann hat die Sonne immerhin noch 46%. Der Mond ist erst mal der entscheidende Faktor. Flut ist immer auf der Seite der Erde, wo gerade der Mond steht [...]
  • Episode from 05.01.2016

    Stimmt es, dass die frühen Christen in Ägypten auch viele Kultstätten zerstört haben?

    1000 Antworten - Sendung 06.01.2016
  • Episode from 05.01.2016

    Mit welchen Samen züchtet man kernlose Trauben?

    SWR2 Impuls - Sendung 06.01.2016
  • Episode from 28.12.2015

    Könnte die Bundesregierung das Genfer Flüchtlingsabkommen kündigen, wenn sie eine "Obergrenze" für Flüchtlinge durchsetzen wollte?Könnte die Bundesregierung das Genfer Flüchtlingsabkommen kündigen, wenn sie eine "Obergrenze" für Flüchtlinge durchsetzen wo

  • Episode from 28.12.2015

    Dürfen Asylbewerber in jedem Fall eine angefangene Ausbildung beenden?: 1000 Antworten - Sendung von 22.12.2015

  • Episode from 28.12.2015

    Hat jemand, der über ein "sicheres Drittland" kommt, eine Chance auf einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland?: 1000 Antworten - Sendung vom 22.12.2016

  • Episode from 28.12.2015

    Dürfen Asylbewerber eine angefangene Ausbildung immer beenden?: 1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 22.12.2015

  • Episode from 22.12.2015

    Warum schreibt das Bundesamt für Migration sogar Babys von Flüchtlingen an?

    1000 Antworten - Flucht & Asyl | Mir sind solche Fälle auch bekannt und ich würde da beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nachfragen. Es kann ja nicht sein, dass Babys abgeschoben werden. Derzeit sind das Bleiberecht und das Asylrecht im Fluss. Teilweise sind die Mitarbeiter selbst im Unklaren darüber, was derzeit der aktuelle Stand ist, weil ständig etwas geändert wird. [...]
  • Episode from 22.12.2015

    Warum werden abgelehnte Asylbewerber oft dennoch geduldet?

    1000 Antworten : Flucht & Asyl | Die Duldung ist die Aussetzung der Abschiebung und soll eigentlich nur für drei Monate erteilt werden. Dann erfolgt ein Bescheid der Rückkehrmaßnahme, also der Abschiebung. Die Zahl der Abschiebungen ist bundesweit sehr stark gestiegen; da liegen aktuelle Zahlen vor. Es ist auch nicht so, dass nicht abgeschoben wird. Viele kehren außerdem freiwillig zurück; sie erhalten Unterstützung, auch Geld, damit sie freiwillig gehen. Das betrifft eine hohe Zahl. Aber eine gewisse Anzahl bleibt auch hier. Das ist ein Problem, denn die Duldung wird dann immer wieder verlängert [...]
  • Episode from 09.12.2015

    Warum braucht man zur Kernfusion 150 Millionen Grad, wenn auf der Sonne 15 Millionen Grad reichen?

    1000 Antworten - Frag den Paal | In der Tat ist die Idee bei der Kernfusion, die Vorgänge auf der Sonne zu kopieren. All die viele Energie, die uns die Sonne schenkt, beruht auf der Kernfusion, darauf, dass zwei Wasserstoffkerne zu einem Heliumkern verschmelzen und dabei enorme Mengen an Energie frei werden. Energie, die die Sonne, dann zu uns abstrahlt. Das passiert im Inneren der Sonne bei etwa 15 Millionen Grad Celsius. Wenn man das aber auf der Erde imitieren will, braucht man Temperaturen, die zehnmal so hoch sind. Und das liegt daran, dass wir auf der Erde nicht den Druck herstellen können, der im Inneren der Sonne herrscht. [...]
  • Episode from 09.12.2015

    Warum steigen Nudeln beim Kochen auf?

    1000 antworten - Frag den Paal | Logisch erscheint das nicht. Am Anfang liegen die Nudeln am Topfboden. Sind also ganz offenbar schwerer als Wasser. Im Lauf des Kochvorgangs nimmt der Teig Wasser auf. Dadurch können die Nudeln zwar etwas leichter - aber es kann ja unmöglich sein, dass sie durch das Aufnehmen von Wasser plötzlich leichter werden als das Wasser selbst. Man kommt der Erklärung schon näher, wenn man sich anguckt, bei welchen Nudeln genau tritt dieser Effekt auf? Er tritt seltener bei Spaghetti oder anderen vorgefertigten Teigwaren auf, wohl aber bei selbstgemachten Nudeln, auch bei Spätzle, bei Gnocchi und auch bei Klößen. [...]
  • Episode from 04.12.2015

    1000 Antworten - Wie zukunftsfähig ist die bemannte Raumfahrt?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Darüber kann man debattieren, denn unsere Roboter werden immer besser. Man muss also möglicherweise nicht unbedingt bemannt zum Mars fliegen. [...]
  • Episode from 04.12.2015

    Werden wir einen erdähnlichen Planeten finden?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Auf der Milchstraße haben wir bisher etwa 3.000 Planeten entdeckt. Allerdings muss man dazu sagen, dass diese Systeme, die wir da gefunden haben, in den meisten Fällen dem Sonnensystem nicht sehr ähnlich sind. Das hat zum Teil damit zu tun, dass wir bisher aus technischen Gründen Planetensysteme entdecken können, bei denen die Planeten sehr viel näher am Mutterstern, also an der Sonne, dran sind als das bei uns im Sonnensystem der Fall ist. Das hat auch damit zu tun, dass wir bevorzugt größere Planeten entdecken können als klein wie die Erde. Es braucht da noch verbesserte Teleskope. [...]
  • Episode from 04.12.2015

    Welche Geheimnisse birgt der Mars?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Das größte Geheimnis des Mars ist wahrscheinlich die Frage, ob es dort einmal Leben gegeben hat beziehungsweise heute noch gibt. Daran knüpfen sich alle möglichen Fragestellungen im Hinblick auf die Geologie, die Physik des Mars. Das ist die grundtreibende Frage, warum die raumfahrttreibenden Agenturen im Wesentlichen alle zwei Jahre zum Mars fliegen. [...]
  • Episode from 04.12.2015

    Ist es sinnvoll, Menschen zum Mars zu schicken?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Die staatlichen Raumfahrtagenturen würden das nicht machen, also die ESA, NASA und so weiter. Man würde es als unethisch ansehen, dass man Leute dorthin schickt, die keine Chance haben, wieder zurückzukommen. [...]
  • Episode from 04.12.2015

    Hat der Mond Einfluss auf unser Wetter?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Der Mond wirkt durch seine Gravitationskraft auf die Erde ein; das sehen wir an Ebbe und Flut. Insofern haben wir da schon Wirkungen des Mondes auf die Erde. Allerdings müssen wir sagen, dass die Anziehung des Mondes nicht ausreicht, um Phänomene in der Atmosphäre zu bestimmen, die letztendlich das Wetter machen. Dazu sind die Kräfte des Mondes nicht groß genug. [...]
  • Episode from 04.12.2015

    Wie alt ist unser Sonnensystem?

    1000 antworten - Unser Sonnensystem | Viereinhalb Milliarden Jahre. Diese Zahl ist gesichert, man kennt sie aus der Datierung von Körpern im Sonnensystem. Man kann das Alter des Mondes aus den Gesteinen bestimmen, das Alter von Asteroiden und findet dann als ältestes Alter diese Zahl.
  • Episode from 04.12.2015

    Wie sind die Planeten entstanden?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Darüber haben wir mittlerweile recht gutes Wissen, wenn es sich letztendlich auch nur um Erklärungsversuche bzw. Theorien handelt - schließlich war ja damals keiner dabei. Aber natürlich gelten die physikalischen Gesetze und wir haben chemische Spuren in den Gesteinen, die wir heute analysieren können. [...]
  • Episode from 04.12.2015

    Warum verändert sich die Mondsichel, je nachdem, von welchem Punkt der Erde aus man sie betrachtet?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Die Beobachtung, dass die Sichel sich anders orientiert, je nachdem, wo man auf der Erde ist, ist vollkommen richtig. Man kann sich das einfach so erklären: Was Sie sehen, wenn Sie auf den Mond gucken, ist der Teil des Mondes, der nicht abgeschattet ist. Dann hängt es ein bisschen davon ab, wo Sie auf der Erde auf den Mond schauen. Wenn Sie von weiter südlich gucken, sehen Sie den Mond unter einem anderen Winkel, als wenn Sie von weiter nördlich schauen. Das bewirkt, dass der Schatten weiter hochgerutscht, weiter an die Seite oder runtergerutscht ist. [...]
  • Episode from 02.12.2015

    Stimmt es, dass der Mars kein Magnetfeld hat?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Ja, das ist richtig. Allerdings hatte der Mars in seiner frühen Geschichte ein Magnetfeld. Man muss hier unterscheiden zwischen einem Magnetfeld, was unsere Planeten selbst erzeugen können, und Magnetisierung, die Gestein annehmen kann. Auf dem Mars gibt es Gestein, das magnetisiert ist. [...]
  • Episode from 02.12.2015

    Ist der Mond wichtig für die Stabilität der Bahn der Erde?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Ja, das ist er. Modellstudien haben ergeben, dass die Erdachse stärker schwanken würde, wenn es den Mond nicht gäbe und wenn der Mond damit nicht stabilisierend auf die Entwicklung der Erdrotationsachse einwirken würde. Tatsächlich würden wir etwas herumtorkeln, wenn es den Mond nicht gäbe. Das ist beispielsweise für den Mars auch so vorhergesagt worden, und die Daten für den Mars scheinen es zu bestätigen. [...]
  • Episode from 02.12.2015

    Warum wendet uns der Mond immer dieselbe Seite zu?

    1000 Antworten - Unser Sonnensstem | Das ist eine sogenannte 1-zu-1-Resonanz zwischen der Rotation und dem Umlauf des Mondes. Das entsteht durch die Gezeiten, Wechselwirkungen, im Laufe der Zeit.
  • Episode from 02.12.2015

    Wie lautet der Merkspruch für die Reihenfolge der Planeten?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Früher hieß er "Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten." Jetzt ist Pluto weggefallen und man kann sagen: "Mein Vater erklärt mir jeden Samstag unseren Nachthimmel." - Merkur - Venus - Erde - Mars - Jupiter - Saturn - Uranus - Neptun. [...]
  • Episode from 02.12.2015

    Woher bekam die Erde ihren Drehimpuls

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Der Impuls kommt aus der Aggretions-Zeit. Als die Planeten sich gebildet haben, hatten wir einen rotierenden Urnebel. Dieser Drehimpuls des Urnebels ist im Bahndrehimpuls und im Rotationsdrehimpuls der Körper umgesetzt worden. Daher stammt der Impuls also noch. [...]
  • Episode from 01.12.2015

    Warum bleiben die Planeten auf ihrer Bahn?

    1000 Antworten - Unser Sonnensystem | Die Bahnen in unserem Sonnensystem sind in der Tat sehr stabil. Kollegen haben allerdings herausgefunden, dass sie allerdings instabil werden könnten. Das ist bisher aber nicht passiert und auch nicht zu erwarten. Warum bleibt die Bahn stabil? Die Körper sind im Wesentlichen ungestört im Vergleich zur frühen Entwicklung des Sonnensystems. [...]
  • Episode from 25.11.2015

    Welchen praktischen Nutzen hat Einsteins allgemeine Relativitätstheorie?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Bei Einstein denkt man an Schwarze Löcher, den Urknall und gekrümmte Raumzeiten - Dinge, so scheint es, die mit unserem Alltag nicht viel zu tun haben. Seine Allgemeine Relativitätstheorie hat aber auch eine technische Bedeutung.
  • Episode from 24.11.2015

    Kann man Wolken impfen?

    1000 Antworten - Wolken | Das ist die Frage, ob man Wolken manipulieren kann. Das heißt, impfen bedeutet, man fügt den Wolken etwas hinzu, um etwas damit zu erreichen. Klassischerweise möchte man gerne Wolken zum Regnen bringen, indem man Kristalle oder Materialien einbringt. Theoretisch funktioniert das auch, man kann das im Labor also auch nachstellen, nur praktisch ist es so, dass ein Nachweis, dass man wirklich die Wolken beeinflussen kann, immer noch nicht statistisch einwandfrei erbracht ist. [...]
  • Episode from 24.11.2015

    Hat die kosmische Hintergrundstrahlung einen Einfluss auf die Wolkenbildung?

    1000 antworten - Wolken | Ja, dahinter steht ein Vorgang, der die kosmische Strahlung verwendet, um elektrisch geladene Luftmoleküle, also Ionen, zu erzeugen. Und die Idee ist in der Tat so, dass die Wassermoleküle ja auch einen kleinen Plus- und einen kleinen Minuspol haben. Wenn also in der Luft irgendwelche geladenen Objekte, wie diese Ionen, stehen, dann fühlen sich die Wassermoleküle dahingezogen. Durch diese Ionen induzierte Nukleation können sich kleine Aerosolteilchen schneller bilden als wenn gar keine Ionen da wären. Das ist in der Tat ein Prozess, den man im Labor sehr schön nachstellen kann. Und der in Genf auch simuliert wird, im großen Beschleunigerlabor. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Was verraten Wolken über die Erderwärmung?

    1000 Antworten - Wolken | Ein Forschungsprojekt im letzten Jahr waren die Wolken in der Arktis. Man hat nämlich festgestellt, dass die Durchschnittstemperaturen in den arktischen Regionen das Zweigradziel erreicht haben. Das heißt, dort ist die Erwärmung schon zwei Grad über das langjährige Mittel hinausgegangen. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Spielt es eine Rolle, wo man Wolken beobachtet?

    1000 antworten - Wolken | Die generischen Wolkentypen sind überall auf der Welt gleich. Sie haben aber in den Tropen schon durchaus andere Eigenschaften als in der Arktis, sage ich mal. Also überall werden Sie Haufenwolken finden, Schichtwolken, in der Arktis wahrscheinlich weniger Gewitterwolken, aber diese Stockwerk übergreifende Wolken, finden Sie auch überall planetenweit. Das ist also dieselbe Typologie, wenn man so will. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Kann man anhand der Wolken eine Wettervorhersage machen?

    1000 Antworten - Wolken | Das ist etwas schwieriger. Also es gibt gewisse Situationen, wo man anhand der Wolken schon tatsächlich vorhersagen kann, was in den nächsten 6 bis 12 Stunden kommt. Zum Beispiel, wenn sich langsam der Himmel oben eintrübt, in der Höhe, es kommen die ersten Schleierwolken. Wenn nach einer gewissen Zeit dann auch weiter unten tiefere Wolken kommen und dann später noch tiefere Wolken und es dann langsam grau wird, dann hat man, was wir als Frontaufzug in der Fachsprache bezeichnen. Da kann man schon sagen, dass es in einigen Stunden voraussichtlich regnet. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Kann man Wolken fühlen?

    1000 antworten - Wolken | Also, was man höchstens fühlen kann, ist, wenn man in einer Wolke steht, dass sich Tropfen auf der Haut absetzen, die kann man sehen, also auf der Brille zum Beispiel, da sieht man sie recht oft oder auf der Windschutzscheibe vom Auto. Und wenn die Tröpfchen verdunsten, weil man warme Haut hat, dann fühlt man die Kühlung. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Wie schwer sind Wolken?

    1000 Antworten - Wolken | Ja, das kann man schon ausrechnen. Also, zum Beispiel wenn man eine Wolke hat, die sagen wir mal 5 Kilometer lang, 5 Kilometer breit und 5 Kilometer hoch ist, das ist eine mittelmäßig große Gewitterzelle für unsere Breiten, darin sind etwa 500.000 Tonnen flüssiges Wasser, in Form von Tropfen und Tröpfchen, dazu etwa 10 Millionen Tonnen Wasserdampf, also gasförmiges Wasser, was man nicht sehen kann, und eine Milliarde Tonne Luft würde in diesem Würfel aus 5 mal 5 mal 5 Kilometern enthalten sein. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Kann man sich bei der Wettervorhersage auf Bauernregeln verlassen?

    1000 Antworten - Wolken | Da gibt's ja die alte Bauernregel zum Beispiel: 'Je weißer die Schäfchen am Himmel gehen, desto länger bleibt das Wetter schön.' Ja, eigentlich ist es schon so, dass die Schäfchenwolken, welche kleine Kumuluswolken sind, die auch als Schönwetterwolken bezeichnet werden, die sind aufgrund von schönem Wetter entstanden. Die sagen jedoch nicht aus wie lange oder ob das Wetter jetzt noch länger schön bleibt. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Warum ist der Regenbogen rund?

    1000 Antworten - Wolken | Ja, das könnte man am Papier schön erklären, wenn man mal einen Regenbogen aufzeichnet. Aber im Grunde ist es so, die Sonne steht ja hinter Ihnen, scheint auf eine Wolkenwand drauf, und Sie stehen unten am Boden und schauen auch gegen die Wolkenwand. Theoretisch würde jetzt, wenn das ein Spiegel wäre, das Licht von jeder Fläche sozusagen reflektiert und Sie könnten es überall sehen. Da die Wolkentropfen aber runde kuglige Objekte sind, wirken die nicht wie ein flacher Spiegel. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Lassen sich in Wolken auch Spuren von Aluminium finden?

    1000 Antworten - Wolken | Ja, kann man ganz klar beantworten. Ich habe gerade heute in einer Doktorarbeit gelesen, wo mit hohem technischen Aufwand und einigem an Trickserei, tatsächlich die Wolkentröpfchen getrennt worden sind von der Restluft. Und dann wurde das Wasser verdampft und gemessen, was in den Staubpartikeln, die dann übrig bleiben, enthalten ist, und da war tatsächlich bei einigen schon auch Aluminium dabei, andere haben Blei drin. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Kann man die verschiedenen Wolkentypen einzelnen Höhen zuordnen?

    1000 Antworten - Wolken | So einfach kann man das nicht sagen. Es gibt im Grunde genommen drei generische Typen, das eine sind Schichtwolken, das andere sind Haufenwolken und eben die Schleierwolken. Die sind tatsächlich auf gewisse Schichten begrenzt, die Schleierwolken ganz oben. Die anderen Wolken, die Haufenwolken und die Schichtwolken, die gibt's eigentlich in allen Stockwerken. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    In welchen Höhen finden wir Wolken und welche Wolken sind das?

    1000 Antworten - Wolken | Also, bei uns in den mittleren Breiten findet man Wolken in Höhen bis zu, sagen wir mal, 12 Kilometer, das sind die Eiswolken, die Schleierwolken oder auch Zirren, im Fachjargon. Die bestehen also nur aus Eisteilchen. Da oben ist es so kalt, dass Wasser in flüssiger Form nicht mehr existieren kann. [...]
  • Episode from 20.11.2015

    Wenn wir für sehr viele Staubpartikel sorgen, würde es dann öfter regnen?

    1000 Antworten - Wolken | Das ist eine ziemlich subtile Frage, wenn man so will. Man kann nämlich vereinfacht sagen, wenn Sie mehr Staubteilchen haben, dann wird der vorhandene begrenzte Wasserdampf auf die vielen Staubteilchen verteilt, und dann haben Sie viele Tropfen, die aber sehr klein sind. Damit eine Wolke aber regnen kann, brauchen sie einen gewissen Anteil genügend großer Tropfen.
  • Episode from 19.11.2015

    Bilden sich weniger Wolken, wenn die Luft zu sauber ist?

    1000 Antworten - Wolken | Die Frage ist ganz leicht zu beantworten: Da es Wolken schon immer gegeben hat - auch zu Zeiten der Dinosaurier - ist es so, dass die natürlichen Vorgänge wohl genügend Staub in der Luft zur Verfügung stellen. Wolken können sich also jederzeit bilden. Tatsächlich geben auch die Ozeane kleine Salzkristalle in die Luft ab und die Wüsten produzieren große Mengen an Staubteilchen. [...]
  • Episode from 19.11.2015

    Sind Staubteilchen der Grund dafür, dass Regenwolken grau sind?

    1000 Antworten - Wolken | Wie man es nimmt. Die Staubteilchen sammeln das Wasser sozusagen auf und werden dadurch größer. Die Wassertropfen sind dann schon einige zig Mikrometer groß und wenn man ganz viele davon in jedem Kubikzentimeter Luft hat, kann die Sonne nur schwer direkt durchscheinen. Wenn die Anzahl der Tröpfchen sehr groß ist, dann werfen sie einen Schatten.
  • Episode from 18.11.2015

    Welche Voraussetzungen müssen vorliegen, damit eine Wolke entsteht?

    1000 Anworten - Wolken | Im Wesentlichen sind das zwei Dinge: Zum einen Wasserdampf und zum andern Staubpartikel. Wenn dann ein kleines Luftpaket aufsteigt, - etwa weil es warm geworden ist oder weil ein Berg es zwingt hochzufließen - , dann dehnt sich die Luft aus, kühlt ab und der vorhandene Wasserdampf kann sich an diesen Staubteilchen absetzen. Das nennt man Kondensation. [...]
  • Episode from 18.11.2015

    Woraus bestehen Wolken?

    1000 Antworten - Wolken | Im Wesentlichen aus vielen Bestandteilen, zunächst einmal Wassertröpfchen, kleine Wassertröpfchen, mikroskopisch klein, sie so eine Art Nebel bilden. Dann größerer Wassertropfen, die man schon mit bloßem Auge erkennen könnte, bis hin zu Regentropfen, die man natürlich deutlich erkennen kann. [...]
  • Episode from 04.11.2015

    Warum benötigen Schallwellen ein Medium, Wärme- oder Radiowellen aber scheinbar nicht?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Schallwellen sind im Grunde Druckwellen. Wenn jemand in eine Trompete bläst, dann macht die Trompete mit der Luft das Gleiche wie ein Saunameister, der das Handtuch schwingt und so einen kurzen Windstoß erzeugt, der sich durch den Raum ausbreitet. Der Trompeter bringt das Instrument zum Schwingen - im Fall der Trompete das Blech - und diese Schwingungen übertragen sich auf die Luft. Der Unterschied zum Saunameister ist: Die Trompete erzeugt nicht einen Windstoß, eine Druckwelle, sondern Hunderte ganz kleine in jeder einzelnen Sekunde. [...]
  • Episode from 04.11.2015

    Wie kommt der Sprudel ins Mineralwasser?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Mit Druck. Was dem Wasser zugesetzt wird, ist CO2 - also das gleiche Gas, das als Treibhausgas unser Klima erwärmt. Dieses CO2 stammt häufig aus dem Wasser selbst. Denn das Wasser, das aus einer Mineralwasserquelle kommt, ist durch tiefere Schichten in der Erde gesickert, wo sich natürliches CO2 befindet. Das Wasser nimmt dieses CO2 auf und führt es mit an die Oberfläche. Sobald das Wasser aus der Quelle austritt und an die frische Luft kommt, entweicht das CO2 allerdings wieder. Die Mineralwasserfirmen fangen dieses entweichende CO2 deshalb ab und setzen es später beim Abfüllen in die Flasche unter Druck wieder zu, meist angereichert mit zusätzlichem CO2. [...]
  • Episode from 14.10.2015

    Warum ist die Erdnuss keine Nuss?

    1000 Antworten -Frag den Paal | Man kann nicht pauschal sagen, dass sie keine Nuss ist. Es kommt darauf an, wen man fragt, und wie man Pflanzen und Früchte einteilt. Botaniker teilen Pflanzen gern nach Verwandtschaft ein, und wenn man fragt: Mit welchen anderen Pflanzen ist die Erdnuss verwandt, dann steht die Erdnuss den Bohnen und Erbsen viel näher als zum Beispiel der Haselnuss oder der Walnuss. Das kann man auch daran erkennen, wie Erdnüsse "verpackt" sind. Sie befinden sich nämlich - ähnlich wie Bohnen und Erbsen - in einer länglichen Hülse, in der Regel zusammen mit einer weiteren Erdnuss. Es sind somit Hülsenfrüchte. [...]
  • Episode from 14.10.2015

    Werden die Tage zwischen Sommer und Winter immer gleichmäßig kürzer?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Überhaupt nicht: Die Tage werden am Anfang erst langsam kürzer, dann schneller, dann wieder langsamer. Am längsten hell ist es zur Sommersonnenwende - also am 21. Juni - da vergehen von Sonnenaufgang bis Untergang 16 Stunden und 12 Minuten. Das andere Extrem ist die Wintersonnenwende am 21. Dezember, da dauert der Tag 8 Stunden und 13 Minuten. Der Unterschied zwischen der Tageslänge im Sommer und im Winter beträgt also etwa 8 Stunden. [...]
  • Episode from 13.10.2015

    Wo kann man mehr über Feste und Bräuche in Europa erfahren?

    1000 Antworten - Bräuche | Es gibt eine Online-Datenbank, die "Folklore Europaea" heißt sie. Die Adresse ist www.folklore-europaea.org. Dort sind momentan zwischen 4.000 und 5.000 Bräuche verzeichnet. Dort kann man europaweit Feste, Bräuche und Traditionen nach verschiedenen Suchschlüsseln abfragen. Man kann das wissenschaftlich verwenden, indem man interessante Vergleiche anstellt, die so bisher nicht möglich waren. Und man kann's touristisch verwenden: Ich fahre in der und der Woche in die und die Gegend - was gibt es da an herausragenden Festen und Bräuchen? [...]
  • Episode from 13.10.2015

    Warum beziehen sich so viele Feste auf die Landwirtschaft und die Witterung?

    1000 Antworten - Bräuche | Die Menschen haben landwirtschaftlich gelebt. Erst heute sind wie so weit, dass mehr Menschen auf der Welt in Städten leben als auf dem Land. Das ist eine ganz neue und durchaus aus nachdenklich stimmende Entwicklung. Die Rhythmen der Welt, die Agrarzyklen waren also sehr lange das, was das menschliche Denken beeinflusst hat. Und es sind natürlich auch einfach natürliche Gegebenheiten. Es war auch einer der großen Vorteile in unseren Breitengraden, in Mitteleuropa, dass das Naturjahr und das Kirchenjahr ineinandergegriffen haben. Die Auferstehung im Frühling ist also genau da, wo auch die Natur aufersteht. [...]
  • Episode from 13.10.2015

    Woher kommt der Brauch der Sonnwendfeuer in den Alpen?

    1000 Antworten - Bräuche | Eine konkrete Frage, die aber vielschichtig zu beantworten ist. Alpen haben immer auch etwas mit dem Kalender zu tun. Schon in prähistorischer Zeit waren die Alpen zum Beispiel eine ganz gute Möglichkeit, die Zeit einzuordnen - nicht umsonst gibt es Gipfel in den Alpen, die etwa Mittagsspitze heißen. Ich kenne Bauern, etwa im Engadin in der Schweiz, die sich auf einen bestimmen Punkt auf ihrer Alb stellen, und dann können die einem auf zehn Minuten genau sagen, wie viel Uhr es ist. Die Alpen haben also alleine durch die Konturierung des Horizonts eine Zeitgliederungsdimension. [...]
  • Episode from 12.10.2015

    Wie entsteht die Vorstellung von Heimat?

    1000 Antworten - Bräuche | Heimat wir häufig als ein statischer Begriff dargestellt: So ist Heimat und so hat sie zu sein. Das stimmt so jedoch nicht. Heimat hat verschiedene Ebenen. Heimat kann einen Ort meinen, wo man zu Hause ist. Heimat kann aber auch zeitlich gemeint sein, denn mit Heimat verbinden wir ja meistens auch Erinnerungen an die Kindheit. Letztlich auch sentimentale Vorstellungen, Bilder einer Welt, in die man gar nicht mehr zurückkehren kann, man kann keine Zeitreise in die eigene Kindheit machen. Heimat hat auch etwas mit sozialem Umfeld zu tun, hat eine soziale Komponente. Heimat ist da, wo Menschen sind, die man versteht und von denen man verstanden wird. Das ist die Mehrschichtigkeit von Heimat. [...]
  • Episode from 12.10.2015

    Wie verändern sich Bräuche, wenn viele Menschen aus anderen Kulturen einwandern?

    1000 Antworten - Bräuche | Das wird man in 50 Jahren genauer sagen können, aber so einfach möchte ich mich natürlich nicht aus der Affäre ziehen. Bräuche sind immer entstanden aus der Begegnung mit Kulturen, das muss man von vorne herein mal feststellen. Durch Zuwanderung und das Erscheinen von Menschen aus ganz anderen Kulturkreisen muss hier keine Weltuntergangsstimmung erzeugt werden. Nichts ist mehr so, wie's früher war, denn Bräuche haben sich immer gewandelt. Und alle Bräuche, die wir kennen, vor allem die bunten, farbigen, sind dadurch entstanden, dass unterschiedliche Kulturen einander begegnet sind. [...]
  • Episode from 12.10.2015

    Gibt es heute noch Bräuche, die aus vorchristlicher Zeit stammen?

    1000 Antworten - Bräuche | Halloween ist ein Beispiel dafür, wie man es mit der Kontinuität eigentlich nicht machen sollte. Halloween ist ein fast karnevalesker Brauch, bei dem die Menschen allerlei Unsinn machen. Man hat sehr viele Bräuche, auch die Fastnacht, von den "alten Germanen" hergeleitet, aus heidnischer, aus grauer Vorzeit. Das war aber immer auch ein Legitimationstrick. Im 19. Jahrhundert war das der Fall; auch das "Dritte Reich" hat sehr daran mitgearbeitet. In der Zwischenzeit weiß man, dass man die Germanen nicht mehr bemühen sollte. Bei Halloween sind es die Kelten; manche sprechen von den Kelten als den "entnazifizierten Germanen" - dies jedoch nur als heitere Zwischenbemerkung. Mit solch großen Kontinuitäten sind wir in der Wissenschaft grundsätzlich vorsichtig. [...]
  • Episode from 08.10.2015

    Warum werden heute kaum noch Heimatlieder gesungen?

    1000 Antworten - Bräuche | Die Dinge ändern sich, und so haben auch die Heimatlieder ihre ganz bestimmte Entstehungsgeschichte. Die meisten Heimatlieder stammen nicht aus Zeiten, als die Heimat noch genau so schön war, wie sie da besungen wird, sondern aus einer Verlusterfahrung heraus. Lieder wie "Am Brunnen vor dem Tore" oder "Im schönste Wiesengrunde" entstanden alle in der Zeit der Industrialisierung - zu einem Zeitpunkt also, als es die Idyllen, die in den Liedern beschrieben wurden, gar nicht mehr gab. [...]
  • Episode from 08.10.2015

    Wie lassen sich regional unterschiedliche Wohnformen erklären?

    1000 Antworten - Bräuche | Es stimmt, dass bestimmte Gegenden ihre ausgeprägten Mentalitäten haben. Die bilden sich auch in der Form ab, wie Menschen wohnen, wie sie sich nach innen und außen darstellen. Als Beispiel ein europäischer Vergleich: Wenn wir über die Alpen blicken, fallen uns in Italien häufig die bröckelnden Fassaden auf. Ein Schwabe würde denken, dass man da mal verputzen sollte. Aber Italiener leben einfach "nach innen". Die Häuser sind innen picobello, während man auf die Außenseite nicht so viel Wert legt. Bei uns muss die Außenansicht perfekt sein; da kann der Ausbau des oberen Stockwerks ruhig etwas länger warten. So bilden sich Mentalitäten ab. [...]
  • Episode from 08.10.2015

    Spielen Bräuche und Traditionen im ländlichen Raum eine größere Rolle als in der Stadt?

    1000 Antworten - Bräuche | Das kann man nicht so pauschal sagen. Die kleinen Bräuche, die wenig Repräsentationscharakter haben, die man selbstverständlich durchführt, aber nicht bewusst vorführt, sind im ländlichen Raum sicher noch mehr zu Hause. Aber urbane, städtische Bräuche haben natürlich Repräsentationscharakter, ziehen Publikum und Medien an und haben insgesamt andere Dimensionen. Sie laufen damit auch ein bisschen Gefahr, als oberflächlicher wahrgenommen zu werden, was sie aber nicht unbedingt sein müssen. [...]
  • Episode from 08.10.2015

    Welche Bedeutung hat Erntedank?

    1000 Antworten - Bräuche | Es gibt Phänomene im Leben, die die Menschen nicht alleine in der Hand haben. Klimatische Veränderungen, Naturkatastrophen usw. mögen von Menschen beeinflusst sein, aber sie haben das nie alleine in der Hand. Und wenn die Ernte - also das, was man an Ressourcen zum Überleben braucht - in einem Jahr gut ausgefallen ist, hat man Grund, dankbar zu sein. Das drückt sich im christlichen, aber auch in anderen Kulturkreisen in den verschiedensten Formen der Danksagung aus. Interessanterweise ist Erntedank im christlichen Kalender einer der Termine, die für die Weltkirche nicht verbindlich festgelegt sind; das hängt mit den Klimazonen zusammen. Bei uns wird Erntedank am Sonntag nach dem Michaelistag gefeiert, also am Sonntag nach dem 29. September.
  • Episode from 08.10.2015

    Wozu gibt es Bräuche?

    1000 Antworten - Bräuche | Bräuche sind primäre Ordnungskategorien des kulturellen Gedächtnisses; so hat es Jan Assmann formuliert. An einfachen Beispielen kann man das deutlich machen: Die Inhalte von Weihnachten kennen wir nicht primär aus der Bibel, denn so intensiv liest die Bibel heute niemand mehr. - Wir kennen Sie von den Bräuchen, den Krippenspielen, von dem, was rund um die Weihnachtsbräuche an Inhalten berichtet wird. Und so ist das mit den Bräuchen das ganze Jahr über. [...]
  • Episode from 05.10.2015

    Ist moralisches Verhalten evolutionsbiologisch sinnvoll?

    1000 Antworten - Moral | Es gibt Ansätze, die eine Kombination von Evolutionsbiologie und moralische Entwicklungsforschung repräsentieren. Die besagen, dass die Weitergabe der eigenen Gene und das Sorgen für möglichst gute Aufwachsbedingungen moralisches Verhalten unterstützt haben.
  • Episode from 05.10.2015

    Existiert Moral bereits, bevor wir sie erfahren und gelernt haben?

    1000 Antworten - Moral | Zu diesem moralphilosophischen Aspekt kann ich sagen, dass damit gemeint ist: es existiert jenseits aller Erfahrung und Empirie eine Moral, die man dann auch in transzendeten Bereichen verorten müsste, damit würde man sich aber in metaphysische Bereiche begeben. [...]
  • Episode from 05.10.2015

    Kann man sich im Verlauf eines Lebens moralisch völlig verändern?

    1000 Antworten - Moral | Grundsätzlich entwickeln wir uns in dem Sinne weiter, dass wir immer besser fähig werden, verschiedene Aspekte aus einer Situation aufeinander zu beziehen und zu erkennen, was die moralisch richtige Handlung wäre. Und dass wir auch immer fähiger werden, nicht nur unsere Eigeninteressen zu bedienen, im Sinne von das Richtige machen und gehorchen, um nicht bestraft werde. Sondern zu merken, dass es nicht nur um unseren engeren Kreis geht, unsere Freunde, und uns die anderen Leute wurscht sind. [...]
  • Episode from 05.10.2015

    Inwiefern beeinflussen Medien unsere Moralvorstellungen?

    1000 Antworten - Moral | Dieses Schwarz-Weiß-Malen, dass Sie beobachten, steht im klaren Gegensatz zu einer entwicklungspsychologischen Position im Sinne von sich selber die Bedeutung erarbeiten und lernen, dass nicht nur die Leute, die meine Freunde oder Familie sind, verdient haben, angemessen behandelt zu werden, sondern jeder und jede im Sinne eines Universalismus. Das hat in solchen Schwarz-Weiß-Konzepten überhaupt keinen Platz. [...]
  • Episode from 05.10.2015

    Inwiefern ist Moral gesellschaftlichen Trends und Normen unterworfen?

    1000 Antworten - Moral | Gesellschaftliche Kontexte entwickeln sich, Verständnisse entwickeln sich. Hier gilt es nach dem Inhalt zu fragen: Verhaltensweisen wurden zu einer bestimmten Zeit als unmoralisch angesehen und werden heute vielleicht nicht mehr als unmoralisch angesehen. Da muss man genau hinschauen: Ist Moralität im Sinne von "das Wohlergehen anderer Personen nicht zu beschädigen" gemeint? Oder geht es um den Graubereich, wo auch Sitte und Anstand mit reinkommen. [...]
  • Episode from 05.10.2015

    Hängt Moral davon ab, wo in der Gesellschaft jemand steht?

    1000 Antworten - Moral | Ja, es ist klar, dass der Kontext Einfluss darauf hat, in welche Richtung wir uns entwickeln können, was wir lernen. Nicht nur, welche Regeln wir kennen, sondern auch, wie wir überhaupt das Zusammenleben verstehen, uns selber in Beziehung zu anderen setzen. Der Kontext spielt da eine entscheidende Rolle: Welche Normen und Werte werden als wichtig, als richtig dargestellt? Wie wird mit den einzelnen Personen umgegangen? Welche Möglichkeiten haben sie überhaupt, sich mit moralischen Fragen in Auseinandersetzungen mit anderen diskursiv auseinandersetzen? [...]
  • Episode from 30.09.2015

    Ist Moral angeboren oder wird sie erlernt?

    1000 Antworten - Moral | In der entwicklungspsychologischen Forschung nähern wir uns der Beantwortung dieser Frage mittlerweile an. Es gibt Studien mit Babys, die wenige Monate alt sind. Die zeigen, dass Babys, wenn sie Handpuppenspiele gezeigt bekommen, bei denen eine Puppe die andere schädigt, ihr wehtut oder ihr etwas wegnimmt, diese Puppe weniger mögen als diejenige, die das "Opfer" war. Solche Experimente werden intensiv durchgeführt und als ein Hinweis gewertet, dass es eine Art "angeborenen Instinkt" bezüglich des Guten oder moralisch Richtigen existiert. [...]
  • Episode from 30.09.2015

    Gibt es funktionierende moralische Instanzen außer der Religion?

    1000 Antworten - Moral | Religion, Religiosität, Spiritualität können ein Ort sein, wo Moralität sehr gut aufgehoben sein kann. Die entwicklungspsychologische Perspektive, die vertrete, geht davon aus, dass es wichtig ist, nicht nur Normen, Werte, Regeln zu vermitteln im Sinne eines Trichtermodells - lerne all die Regeln auswendig, befolge sie und anschließend bist du ein guter Mensch, weil du das Gute tust. [...]
  • Episode from 30.09.2015

    Was ist Moral

    1000 Antworten - Moral | In der entwicklungspsychologischen Moralforschung unterscheiden wir zwischen Konventionen - das heißt Sitte, Anstand, was gebräuchlich ist, was erwartet wird - und Moral im Sinne von: Wo wird das Wohlergehen einer anderen Person geschädigt? Im Volksmund allerdings meinen wir mit Moral sehr oft das, was bis ins 19., 20. Jahrhundert darunter verstanden wurde, also Sitte, Anstand und was sich gehört. Noch heute ist es sehr gebräuchlich, diese Verbindung herzustellen. [...]
  • Episode from 23.09.2015

    Stoßen Vulkane mehr Treibhausgase aus als der Mensch?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Richtig ist: Vulkane stoßen CO2 aus - aber im Schnitt pro Jahr nur ein Hundertstel dessen, was der Mensch im gleichen Zeitraum durch die Verbrennung fossiler Energien freisetzt.[...]
  • Episode from 23.09.2015

    Warum träufelt man Zitronensaft auf Fisch?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Das ist Geschmackssache, aber die Profiköche auf der Welt sind sich einig, dass das unnötig und ein Relikt vergangener Zeiten ist - eine gastronomische Unsitte, weil der zarte Geschmack des Fisches durch das intensive Zitronenaroma verfälscht und versäuert werde. [...]
  • Episode from 16.09.2015

    Was sind in den nächsten 20 Jahren die größten Herausforderungen für Dörfer und Städte in Deutschland?

    1000 Antworten - Attraktive Städte - Lebenswerte Dörfer | Für viele Dörfer in stadtnahen Gebieten stellt sich diese Frage gar nicht. Und in Baden-Württemberg zum Beispiel ist die Lage komplett anders als in Brandenburg oder in Vorpommern. Dort wird es darauf ankommen, sich auf die Regionen zu konzentrieren, die eine gewisse Stabilität erwarten können. [...]
  • Episode from 16.09.2015

    Warum wird der öffentliche Nahverkehr auf dem Land weiter ausgedünnt, während er in Städten immer besser ausgebaut ist?

    1000 Antworten - Attraktive Städte - Lebenswerte Dörfer | Das ist wieder eine reine Kostenfrage. In ländlichen Gebieten nutzen die Menschen selten den öffentlichen Nahverkehr, was auch daran liegt, dass er schlecht ist. Es gibt dort oft nur den Schülerverkehr, der morgens zur Schule hin- und nachmittags wieder zurückfährt. Und damit kommen die Menschen weder zur Arbeit, noch zum Einkaufen. [...]
  • Episode from 16.09.2015

    Wien ist laut Umfrage die attraktivste Stadt der Welt und bietet eine hohe Lebensqualität - was macht Wien richtig?

    1000 Antworten - Attraktive Städte - Lebenswerte Dörfer | Wien hat eine sehr kluge Wohnungspolitik. Dort ist ein großer Teil der Wohnungen in öffentlicher Hand und die Menschen können relativ günstig Wohnraum finden. Zudem ist die Stadt bei allen Neubaugebieten involviert [...]
  • Episode from 16.09.2015

    Viele Städter leiden an psychischen Problemen, wie Angststörungen und Depressionen. Was kann eine Stadt dagegen tun?

    1000 Antworten - Attraktive Städte - Lebenswerte Dörfer | Sie muss einen Ausgleich schaffen. Dieser Ausgleich ist in den letzten zehn, zwanzig Jahren durchaus erfolgt. Die Städte in Deutschland und in Europa sind wieder wesentlich attraktiver geworden. Das, was die Menschen früher aus der Stadt getrieben hat, zieht sie jetzt wieder hinein: [...]
  • Episode from 16.09.2015

    Sind Institutionen wie die Banken auch Schuld an der Landflucht, weil sie ihre Filialen dort schließen?

    1000 Antworten - Attraktive Städte - Lebenswerte Dörfer | Das ist sicher richtig. Das gilt aber nicht nur für private Unternehmen wie Banken, Geschäfte oder Apotheken, sondern auch für die öffentliche Infrastruktur, also Schulen, Kindergärten oder Volkshochschulen. Sobald sich eine öffentliche Einrichtung nicht mehr rentiert, wird sie aus rein finanziellen Überlegungen geschlossen. [...]
  • Episode from 16.09.2015

    Ist die Integration für Flüchtlinge auf dem Land schwieriger als in der Stadt?

    1000 Antworten - Attraktive Städte - Lebenswerte Dörfer | Die Integration erfolgt im Allgemeinen dort, wo die Menschen Kontakt zu Einheimischen haben. Das ist auf der Arbeit der Fall, weil wir die meiste Zeit unseres Lebens am Arbeitsplatz verbringen, und in der Nachbarschaft. Auf dem Land können die nachbarschaftlichen Beziehungen besser sein als in der Stadt, weil das Leben dort nicht so anonym ist. [...]
  • Episode from 16.09.2015

    Sollte man Menschen dafür bezahlen, damit sie vom Land wegziehen?

    1000 Antworten : Attraktive Städte - Lebenswerte Dörfer | Dort, wo wirklich nur noch wenige Menschen leben - und solche Fälle haben wir mittlerweile in bestimmen Regionen Deutschlands - wäre es sinnvoll. Man könnte vielleicht einen Fond gründen, der die Leute aus ihren Immobilien herauskauft. [...]
  • Episode from 15.09.2015

    Wie sollte man damit umgehen, dass die Dörfer schrumpfen und die Versorgung dort immer schlechter wird?

    1000 Antworten - Attraktive Städte - Lebenswerte Dörfer | Im Rahmen des "Aufbau Ost" haben wir mit großen finanziellen Mitteln versucht, gegen den demographischen Trend, also den Schwund in den ländlichen Gebieten, anzuarbeiten. Mit hohen Subventionen wurden dort Arbeitsplätze geschaffen, die Infrastruktur aufgewertet etc. Auch mit der maximalen Geldmenge, die damals zur Verfügung stand, hat das nicht funktioniert. [...]
  • Episode from 15.09.2015

    Warum gibt es auf dem Land keine Jobs und in der Stadt keinen bezahlbaren Wohnraum?

    1000 Antworten - Attraktive Städte - Lebenswerte Dörfer | Es gibt tendenziell weniger Jobs in den ländlichen Gebieten. Man fragt sich, wann das kippt, denn momentan steigen die Mieten in Städten wie Berlin, Hamburg, München und Frankfurt. Irgendwann müsste das den Leuten ja zu blöd werden, sodass sie sich lieber etwas zur Miete an der Mosel suchen. Das Problem: [...]
  • Episode from 26.08.2015

    Warum ist es im Sommer so warm, obwohl die Erde dann am weitesten von der Sonne weg ist?

    Impuls vom 26.08.2015 - Frag den Paal | Die Umlaufbahn der Erde um die Sonne ist nicht kreisförmig, sondern beschreibt eine Ellipse. Das bedeutet, manchmal ist die Erde von der Sonne weiter weg, manchmal ist sie näher dran. Zur Zeit ist sie eher weiter weg, den fernsten Punkt von der Sonne hat sie am 6. Juli erreicht, jetzt nähert sich die Erde der Sonne wieder ganz allmählich, und am 3. Januar ist sie ihr am nächsten. [...]
  • Episode from 26.08.2015

    Was schmeck besser: Bier vom Fass oder aus der Flasche? Und was ist der Unterschied?

    Impuls vom 26.08.2015 - Frag den Paal | Das ist natürlich Geschmackssache, aber es gibt in der Tat einen kleinen Unterschied. Und auch wenn der Ausdruck "frisch gezapft" lecker klingt, der Vorgang des Zapfens spielt gar keine Rolle. Entscheidender ist, wo sich das Bier vorher befindet - in einer Flasche oder einem Fass. Der Unterschied besteht darin, dass Fassbier ein bisschen mehr Kohlensäure enthält - etwa 5 Prozent. [...]
  • Episode from 19.08.2015

    Kann man Flugzeugtüren abschließen?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Wer sich Flugzeuge von außen ansieht, wird schnell feststellen, dass an der Tür kein Schloss ist. Es gibt nur einen Entriegelungshebel, mit dem man von außen die Tür öffnet - aber man braucht dazu keinen Schlüssel. Flugzeugtüren können nicht verschlossen werden, weder von innen noch von außen. Das ist auch gut so, denn die Vorstellung, dass Menschen versehentlich oder gar absichtlich in einem Flugzeug eingeschlossen sind und etwa im Fall eines Unfalls nicht herauskommen, wäre beängstigend. Aber natürlich müssen Flugzeuge auch davor geschützt werden, dass sie jemand Unbefugtes betritt, etwa, wenn sie nachts auf dem Flughafen herumstehen. [...]
  • Episode from 19.08.2015

    Wenn ich Nahrungsmittel erhitze, führe ich Energie zu - enthalten sie dadurch mehr Kalorien?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Keine Sorge, Sie werden nicht dicker, wenn Sie Essen erhitzen. Natürlich führen Sie beim Kochen Energie zu, aber bei dieser Energie handelt es sich um thermische, also um Wärmeenergie. Und Wärme verwandelt sich nicht zurück in Fett, sondern bleibt als thermische Energie erhalten. Einfaches Beispiel: Sie bringen einen Liter Wasser zum Kochen, von 20° C auf 100° C. Dabei benötigen Sie 80 kcal. Denn genauso ist die Kalorie definiert: Es ist die Energiemenge, die Sie brauchen, um ein Gramm Wasser um ein Grad zu erhitzen. Jetzt schlürfen Sie dieses heiße Wasser und nehmen dadurch 80 kcal mehr auf, als wenn das Wasser kalt wäre. Aber diese Kalorien wandern als Wärme in ihren Körper. Ihnen wird warm. Sie gewinnen jedoch keine Energie, die Sie zum Beispiel in Muskelkraft umsetzen können. Bei allen Diätbetrachtungen können Sie diese Wärmeenergie, die sie beim Kochen zuführen, getrost ignorieren. Hier ist immer nur die chemische Energie entscheidend, die Sie über die Nahrung zuführen, und die steckt in den Kohlenhydraten, in den Eiweißen und im Fett - aber nicht in der Hitze. [...]
  • Episode from 12.08.2015

    Warum trinken Männer viel mehr Bier als Frauen?

    Frag den Paal - Ernährung | Von den Zahlen ist das richtig. Deutsche Männer trinken mehr als sechsmal so viel Bier wie die Frauen. Die Gründe sind unklar. Zum einen trinken Männer grundsätzlich mehr Alkohol. Aber beim Bier sind die Unterschiede nochmal besonders auffallend. Der Durchschnittsdeutsche trinkt einen Viertelliter Bier am Tag, die Durchschnittsdeutsche dagegen gerade mal 40 ml. Bei beiden - Männlein und Weiblein - ist der Bierkonsum zwischen 18 und 24 am höchsten. Aber das Verhältnis bleibt eigentlich über Altersgruppen relativ konstant bei ungefähr 6:1. Ganz anders als beim Wein, wo der Unterschied zwischen Männern und Frauen relativ gering ist. [...]
  • Episode from 12.08.2015

    Wie hält man Wespen vom Rollladenkasten fern?

    Frag den Paal - Tiere | Rollladenkästen sind für Wespen sehr einladend - da ist Platz, es ist ein gewisser geschützter Hohlraum, und nur zugänglich für Tiere, die durch den schmalen Schlitz passen, wo der Rollladen heraus kommt. Die beste Methode, um Wespen von dort fernzuhalten, ist, diesen schmalen Zugang zuzumachen. Das geht am besten mit einer Bürstendichtung. Die dichtstehenden Borsten verhindern, dass Wespen hineinfliegen können, trotzdem kann der Rollladen geschmeidig an der Bürstendichtung entlanggleiten. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Was bringt es, mehrere Teleskope zusammenzuschalten?

    1000 Antworten - Astronomie | Man wendet die Methode an, um ein größeres Teleskop zu simulieren. Wenn die Teleskope z.B. einen Abstand von 100 Meter haben und man schaltet die zusammen, bringt also quasi über Lichtleitertechnik das Licht dieser beiden in Überlagerung, dann scheint man ein Teleskop zu haben, was 100 Meter Durchmesser hat. Und die Sehschärfe, die Auflösungsmöglichkeit, hängt davon ab, wie groß ein Teleskop ist. Durch das Zusammenschalten simuliert man quasi ein gigantisches Teleskop. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Warum wird die Sonne nicht unendlich heiß?

    1000 Antworten - Astronomie | Tatsächlich ist die Sonne ein gigantischer Atomreaktor, daher ist Sonnenergie eigentlich Kernenergie, wenn man so will. Und dieser Reaktor stabilisiert sich selbst. Angenommen, im Inneren der Sonne würde durch irgendeinen Umstand das Feuer plötzlich ein bisschen stärker. Dann würde innen eine unglaubliche Energiemenge produziert, ein Überschuss, und die ganze Sonne würde sich dadurch schlagartig etwas ausdehnen. Aber das Ausdehnen führt dazu, dass es im Innern sofort abkühlt - und sofort erlischt wiederum das Feuer. Das heißt, es stabilisiert sich selbst. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Wie kommt es zu Schwarzen Löchern im Zentrum von Galaxien?

    1000 Antworten - Astronomie | Wie es zu diesen riesenhaften Schwarzen Löchern im Zentrum von Galaxien kommt, ist tatsächlich ein großes Rätsel. Es könnte die Summe von vielen kleinen Schwarzen Löchern sein. Große Sonnen, große Sterne explodieren als Supernovae. Und unter bestimmten Umständen - nicht immer - kann es auch zu einem Schwarzen Loch kommen. Das hat dann allerdings eine Masse höchstens so groß wie dieser Anfangsstern, sagen wir mal 20 Sonnenmassen. Im Inneren von Galaxien gibt es aber Schwarze Löcher, die haben 1 Million, 2 Million, 10 Million Sonnenmassen und es müssten unglaubliche Mengen von diesen Sternen, großen Schwarzen Löchern zusammengekommen sein. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Könnten auf Weißen Zwergen Diamanten entstehen?

    1000 Antworten - Astronomie | Sonnenartige Sterne, die nicht so groß sind, entwickeln sich nicht zu einer Supernova, die völlig explodiert, sondern schrumpfen zu einem sogenannten Weißen Zwerg zusammen, nachdem sie ihre äußere Hülle abgestoßen haben. Einige dieser Weißen Zwerge bestehen tatsächlich größtenteils aus Kohlenstoff. Allerdings sind die Drücke gigantisch, das Ganze stabilisiert sich durch einen quantenphysikalischen Effekt. Ich wage zu bezweifeln, dass das Diamantstrukturen erzeugt. Weiße Zwerge sind quantenphysikalische Objekte. Das sind Festkörper, auf denen man gewissermaßen landen könnte. Aber Diamanten werden dort nicht zu erwarten sein. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Wie kann das Universum sich "unendlich" ausdehnen?

    1000 Antworten - Astronomie | Das Weltall ist unendlich. Unendlich ist aber keine große Zahl, keine Quantität, wie man so schön sagt, sondern eine Qualität. Wenn Sie unendlich mit 2 multiplizieren, kommt immer noch unendlich raus. Und wenn Sie davon 50 abziehen, ist es immer noch unendlich. Unendlich ist also keine Zahl, die irgendwie festzumachen ist. Das Universum ist schon unendlich groß und dehnt sich in sich selbst aus. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Wurde nicht entdeckt, dass die Hintergrundstrahlung nur kosmischer Staub ist?

    1000 Antworten - Astronomie | Die sogenannte kosmische Hintergrundstrahlung ist einer der Hinweise für den Urknall. Beweisen kann man ja in den Naturwissenschaften fast gar nichts - also ist diese Hintergrundstrahlung ein Hinweis neben noch weiteren Faktoren, die einen das vermuten lassen, dass es den Urknall gibt. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Gibt es Geräusche im Weltall?

    1000 Antworten - Astronomie | Nach menschlichen Maßstäben ist es dort sehr still. Denn Schall wird ja über Schallwellen transportiert und die brauchen ein Trägermedium, also Gas, Flüssigkeit oder Feststoff. Allerdings ist der Weltraum nicht hundert Prozent leer, sondern da sind durchaus feine Gasteilchen vorhanden. Die transportieren tatsächlich auch Schallwellen, allerdings befinden die sich außerhalb unseres hörbaren Bereiches. Man müsste sie gewissermaßen übersetzen und würde dann feststellen, dass sich auch im Universum Schallwellen ausbreiten, die allerdings nicht für das menschliche Gehör hörbar sind. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Werden wir erdähnliche Planeten wie Kepler-452b bereisen können?

    1000 Antworten - Astronomie | Nein. Und auch Außerirdische werden uns nicht erreichen. Der Umkehrschluss gilt nämlich genauso - auch die haben ein Energieproblem. Man muss sich nur anschauen, wie weit wir denn als Erdlinge bisher gekommen sind, allenfalls haben 20 Menschen den Mond bereist, mehr nicht. Und wir schaffen es gerade mal, ein paar Sonden bis zum Pluto zu schicken, alle aber unbemannt. Und für andere, die auf ähnlichen Planeten groß werden wie wir, gilt das wahrscheinlich genauso. Wegen des Energieproblems werden die es auch nicht schaffen, zu uns zu kommen. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Wie viele Lichtjahre ist Kepler-452b von der Erde entfernt?

    1000 Antworten - Astronomie | Er hat eine Entfernung von 1.400 Lichtjahren. Das heißt das Licht, das da entdeckt wurde, ist schon 1.400 Jahre unterwegs gewesen, bis es in unsere Teleskope gefallen ist.
  • Episode from 07.08.2015

    Was ist eine Sonne?

    1000 Antworten - Astronomie | Eine Sonne ist ein Stern, der selbst leuchtet. Was wir am Himmel sehen, sind überwiegend fremde Sonnen - abgesehen von den wenigen Nachbarplaneten, die um unsere eigene Sonne, unseren eigenen Stern reisen, nämlich Mars, Jupiter, Saturn usw. Wir wissen von 2.000 anderen Sonnen, dass sie auch Planeten haben. Planeten sind also Objekte, die ihre eigene Zentralsonne umkreisen und selbst nur beleuchtet werden. Sterne, also Sonnen, leuchten selbst, und zwar durch ein kosmisches Feuer, dieses Fusionsfeuer.
  • Episode from 07.08.2015

    Wie groß ist unsere Milchstraße? Gibt es noch weitere?

    1000 Antworten - Astronomie | Es gibt ganz viele Milchstraßen. Eine Milchstraße, eine Galaxie, beinhaltet typischerweise 100 oder 200 Milliarden Sonnen. 100 oder 200 Milliarden Sterne also bilden eine Schwerkraftinsel; die halten sich mit der eigenen Schwerkraft zusammen. Damit nicht alles zu einem Schwarzen Loch zusammenstürzt, bedarf es eines Stabilisierungsfaktors. Deswegen rotieren die in der Regel und halten sich so stabil. Danach kommt im Universum erst mal ganz viel Nichts, der intergalaktische Raum. Dann kommt die nächste Sterneninsel, beispielsweise der Andromeda-Nebel. Das ist wieder eine Insel vom 200 Milliarden Sonnen, und so weiter und so weiter. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Wie wichtig ist in der Astronomie die Suche nach einem erdähnlichen Planeten?

    1000 Antworten - Astronomie | Die ist wichtig, denn es ist eine wirklich große und wichtige Frage, ob wir alleine im Universum sind oder nicht. Man muss sich vorstellen, dass 1995 zum ersten Mal überhaupt ein weiterer Planet um einen anderen Stern entdeckt wurde. Vorher, vor 1995 - das ist wie so eine Art Urknall der Erkenntnis - war es reine Theorie, dass es andere Planeten geben müsste um andere Sterne. Ab dann entdeckte man also den ersten Planeten mithilfe einer bestimmten Methode: Nicht direkt, sondern man sah quasi, wie dieser Stern hin und her wackelt. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Sind schwarze Löcher nicht eher Kugeln?

    1000 Antworten - Astronomie | Schwarze Löcher sind wahrscheinlich höchst symmetrisch; es hat noch keiner ein Schwarzes Loch im Labor erzeugt. Die Vorstellung ist, dass es z.B. einfach ein Stern ist, der in sich zu einem Punkt zusammenstürzt ist. Und ein Punkt ist ja in alle Richtungen symmetrisch. Man könnte sagen, dass dieser Massenpunkt von außen wie eine Kugel aussieht. [...]
  • Episode from 07.08.2015

    Könnten wir Alpha Centauri irgendwann erreichen oder würde dieser Doppelstern vorher explodieren?

    1000 Antworten - Astronomie | Die übliche Vorstellung ist, dass, wenn man sich schnell bewegt, die normale Lebenszeit für einen selbst einfach so vorbeigeht, aber was in der Umgebung ist, scheint schneller voranzuschreiten. So genau stimmt das allerdings nicht. Alpha Centauri jedenfalls wäre nicht explodiert, wenn wir mit nahezu Lichtgeschwindigkeit dorthin reisten, da sich der Abstand zu Alpha Centauri durch diesen relativistischen Effekt wieder verkürzt. [...]
  • Episode from 06.08.2015

    Wie kann die Sonne im Vakuum "brennen"?

    1000 Antworten - Astronomie | Die Sonne brennt nicht wie Feuer. Wenn man z.B. ein Holzfeuer entzündet, braucht man dafür Luft. Gäbe es keine Luft, würde das Holz nicht brennen, denn es braucht dafür Sauerstoff. Dieses Gas verbindet sich mit dem Holz und sorgt dafür, dass es brennen kann. Bei der Sonne muss das anders funktionieren, da es dort keine Luft gibt. Tatsächlich es so, dass die Sonne durch einen anderen Vorgang "brennt", der sich in ihrem Inneren abspielt. Da verschmelzen die Atomkerne beispielsweise von Wasserstoff, einem Gas, aus dem die Sonne besteht. [...]
  • Episode from 06.08.2015

    Welche aktuellen Kenntnisse hat die Wissenschaft über Paralleluniversen?

    1000 Antworten - Astronomie | Für Theorien zu diesem Thema braucht man viel Vorstellungsvermögen, denn Beobachtungen gibt es dazu bislang nicht. Es gibt aber viele Ideen, wie die Einsteinschen Theorien erweitert werden können und vielleicht sogar erweitert werden müssen. Denn in der Physik haben wir das Problem einer "geteilten Welt": Einerseits haben wir die Einsteinsche Theorie, wie das ganze Universum funktioniert - und andererseits die Quantenphysik. Diese beiden Theorien passen von ihrer inneren Struktur her nicht zusammen. Deswegen weiß man: Beide sind zwar nicht ganz falsch, können aber auch nicht völlig richtig sein. [...]
  • Episode from 06.08.2015

    Was ist der aktuelle Forschungsstand zum oszillierenden Universum und zur Urknalltheorie?

    1000 Antworten - Astronomie | Die Vorstellung vom oszillierenden Universum hat einen gewissen Charme: Da stellt man sich vor, dass es einen Urknall gab und das Ganze irgendwann wieder zusammengestürzt ist und wieder von vorne anfing. So hätte man im Prinzip ein unendliches Universum, das immer wieder neu entsteht. Diese Antwort hat die Natur aber nicht parat. Alles, was man sieht, ist: Das Universum dehnt sich immer weiter aus und seit 10 bis 15 Jahren weiß man, dass es sich sogar noch beschleunigt. Tatsächlich hat man aber, noch bevor man von dieser Beschleunigung wusste, das oszillierende Universum ausgeschlossen. [...]
  • Episode from 29.07.2015

    Gibt es Blitze aus heiterem Himmel?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Mit gewissen Einschränkungen. Also, wenn der Himmel wirklich strahlend blau ist, kein Wölkchen weit und breit, wäre es schon sehr ungewöhnlich, wenn da plötzlich ein Blitz einschlagen würde. Was es aber gibt sind Blitze, ohne dass im engeren Umkreis eine Gewitterwolke zu sehen wäre. Die Betonung liegt dabei auf "im engeren Umkreis", denn irgendwo in 10-20 Kilometern Entfernung ist sie dann in der Regel doch. Aber sie sticht vielleicht nichts ins Auge, oder ein Berg ist dazwischen, so dass der Blitz wirklich wie aus heiterem Himmel wirkt. Und wie entstehen diese Blitze? [...]
  • Episode from 29.07.2015

    Wie entsteht Wetterleuchten?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Wetterleuchten: So nennt man das, wenn die Atmosphäre flackert. Es erinnert entfernt an ein Gewitter, nur dass eben meist kein klar abgegrenzter Blitz erkennbar ist und man oft auch keinen Donner hört. Das Phänomen ist schnell erklärt: Das Wetterleuchten ist entweder ein Gewitter, das so weit weg ist, dass man den Blitz selbst nicht sieht, weil er vielleicht hinterm Horizont ist. Sondern man sieht dann nur die Luftschichten, die vom Blitz erleuchtet werden. Das Licht des Blitzes kann auf dem Weg durch die Atmosphäre noch an der ein oder anderen Wolke reflektiert werden, so dass dann eher dieser Eindruck des diffusen Flackerns entsteht [...]
  • Episode from 22.07.2015

    Sind alle Blitze am Himmel weiß oder weißlich, oder gibt es auf der Erde - ähnlich den Polarlichtern - auch farbige?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Er Himmel wird sich bei Gewitter nie in eine bunte Laser-Disco verwandeln. Aber wenn man Blitze fotografiert und die Fotografien vergleicht, kann man sehen, dass die einen vielleicht ein bisschen bläulicher sind und die anderen ein bisschen gelblicher. Dafür gibt es mehrere Gründe. Der eine Grund ist die unterschiedliche Beugung des Lichts in der Atmosphäre [...]
  • Episode from 22.07.2015

    Warum sieht man in Deutschland viel weniger Wassertürme als in Frankreich?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Die Beobachtung ist richtig: In Frankreich stehen ungefähr 16.000 Wassertürme - in Deutschland sind es vielleicht 2.000. Das hat zum Teil historische Gründe. Die meisten Wassertürme sind Bauwerke des 19. Jahrhunderts und sehen oft auch sehr schön aus. Sie sind entstanden, als die Städte gewachsen sind, als es dort einen großen Bedarf an sauberem Trinkwasser gab. Und sie haben geholfen, einen konstanten Wasserdruck in den Leitungen aufrecht zu erhalten. [...]
  • Episode from 16.07.2015

    Haben Zoos eine Zukunft?

    1000 Antworten | Zurzeit sind Zoos wichtiger denn je. Wir sehen, dass die Biodiversität immer stärker schwindet, viele Tiere sind vom Aussterben stark bedroht. Wir haben zurzeit die Nashornkrise - die Tiere werden extrem gewildert. Insofern sind Zoos derzeit sehr wichtig. Vielleicht haben wir in 100 Jahren das Ziel erreicht, dass wir im Freiland immer gute Strukturen haben und die Tiere ihren Raum finden. Aber bei dem Anwachsen der Weltbevölkerung ist das doch relativ unwahrscheinlich.
  • Episode from 16.07.2015

    Sollte man Elefanten in Zoos halten?

    1000 Antworten - Zoo | Elefanten leben nach Ressourcen. Das heißt, wenn Elefanten gute Nahrungssituationen haben, Wasser in Fülle vorhanden ist und sie Paarungspartner haben, dann wandern die nicht großartig. Das kann man gut in Indien beim asiatischen Elefanten im Kaziranga-Nationalpark sehen; da sind die Wanderdistanzen sehr minimal.
  • Episode from 16.07.2015

    Ist Tierhaltung im Zoo gerechtfertigt?

    1000 Antworten - Zoo | Heutzutage ist es ja nicht mehr so, dass das Tier als Ausstellungsstück im Käfig sitzt. Wir halten die Tiere in möglichst Natur ähnlichen Umgebungen, wir halten sie auch in den Sozialstrukturen, wie sie in der Natur vorkommen. Wir versuchen, die natürlichen Sozialverbände zu berücksichtigen: Es gibt Einzelgänger, es gibt Tiere, die in engen Sozialstrukturen leben. Wir versuchen die Bedingungen immer zu verbessern. Das Tier ist also kein Ausstellungsstück.
  • Episode from 16.07.2015

    Können Zuchtprogramme Inzucht langfristig wirklich ausschließen?

    1000 Antworten - Zoo | Die Gefahr von Inzucht ist immer da. Und bei einigen Tierarten, wo wir nur wenige Tiere in den Zoos haben, sind wir längst in dieser Flaschenhalssituation. Nur manchmal ist es einfach besser, selbst mit diesen wenigen Tieren, die man noch hat, weiter zu züchten, als diese Tierart komplett aufzugeben. Denn es gibt ja Arten, die tatsächlich in der freien Wildbahn schon ausgestorben sind.
  • Episode from 16.07.2015

    Wie kommen die Tiere in den Zoo?

    1000 Antworten - Zoo | Ein wichtiges Kriterium, nach dem wir unseren Tierbestand managen, ist die Bedrohungssituation für diese Tiere - also vom Aussterben bedrohte Tierarten. Und dann natürlich auch der Umweltbildungsaspekt: Was können wir an Umweltbildungsinformation über diese Tiere an die Besucher vermitteln?
  • Episode from 16.07.2015

    Können Geier im Zoo artgerecht gehalten werden?

    1000 Antworten - Zoo | Vögel wie die Geier können erst bei gewissen thermischen Verhältnissen aufsteigen und brauchen Bedingungen, die wir in den Vollieren nicht erfüllen können.
  • Episode from 16.07.2015

    Stört der Baulärm von Stuttgart 21 die Tiere in der Wilhelma?

    1000 Antworten - Zoo | Stuttgart 21 ist ein bisschen weiter weg als der Rosensteintunnel, der wirklich unter uns durchgeht. Da werden aktuell die Tunnelröhren gebohrt. Wir beobachten natürlich sehr stark, ob dadurch Verhaltensänderungen bei den Tieren stattfinden. Und bis jetzt können wir keine feststellen.
  • Episode from 16.07.2015

    Was wird für den Erhalt des äthiopischen Wolfs getan?

    1000 Antworten - Zoo | Ein wichtiges Kriterium, nach dem wir unseren Tierbestand managen, ist die Bedrohungssituation für diese Tiere - also vom Aussterben bedrohte Tierarten. Und dann natürlich auch der Umweltbildungsaspekt: Was können wir an Umweltbildungsinformation über diese Tiere an die Besucher vermitteln?
  • Episode from 16.07.2015

    Ist der Zoodirektor ins Tagesgeschäft eingebunden?

    1000 Antworten - Zoo | Mein Spezialbereich sind die Säugetiere, die Reptilen und die Wirbellosen. Bei Blattschneiderameisen kenne ich mich auch aus. Aber wir haben natürlich für die ganzen Fachbereiche Kuratoren und bei den Vögeln und den Fischen ist mein Wissen nicht ganz so groß. Da frage ich gerne den Vogelkurator oder die Fischkuratorin, die mir dann helfen können.
  • Episode from 16.07.2015

    Welcher Zoo ist der artenreichste?

    1000 Antworten - Zoo | Berlin ist der artenreichste weltweit. Die Wilhelma ist der zweitartenreichste in Deutschland und auch in Europa; insofern gönnen wir den Berlinern da den ersten Platz.
  • Episode from 16.07.2015

    Was machen die Blattschneiderameisen mit den ganzen Blättern? Fressen die den Zoo auf?

    1000 Antworten - Zoo | Wir haben Blattschneiderameisen, die natürlich in einem geschlossenen System leben und nicht frei im Park, sondern in unserem Insektarium. Sie schneiden die Blätter ab, um damit ihren Pilz zu füttern: Sie züchten mit diesen Blättern einen Pilz und ernähren sich von diesem Pilz. Die sind Pilzfresser.
  • Episode from 16.07.2015

    Was sind die Aufgaben von Zoos? Was sollen sie leisten?

    1000 Antworten - Zoo | Ein moderner Zoo soll vier Hauptaufgaben erfüllen: Artenschutz und Arterhalt, Umweltbildung - wir wollen die Menschen über die Tiere aufklären, über Umweltproblematiken an sich. Dann haben wir den großen Bereich der Forschung - tiergartenbiologische und tiermedizinische Forschung. Und dann spielt natürlich auch der Erholungsfaktor für die Menschen eine Rolle, die bei uns einen schönen Tag verbringen.
  • Episode from 16.07.2015

    Wie ist die Zucht und Arterhaltung in Zoos organisiert?

    1000 Antworten - Zoo | Es gibt die EAZA, das ist der Europäische Zooverband - ein Zusammenschluss der Zoos und Aquarien. Dort arbeiten die europäischen wissenschaftlich geleiteten Zoos zusammen. Der WAZA ist der Weltzooverband; die Dachorganisation, die der EAZA übergeordnet ist.
  • Episode from 16.07.2015

    Welche Zootiere werden ausgewildert?

    1000 Antworten - Zoo | Zurzeit haben wir ein Projekt, bei dem wir Gänsegeier in den Karpaten in Bulgarien auswildern. Unsere Geierjungtiere werden dort hingebracht und ausgewildert. Da ist ein aktuelles Projekt der Wilhelma.
  • Episode from 16.07.2015

    Welche Rolle spielen Zoos bei der Erhaltung gefährdeter Tierarten?

    1000 Antworten - Zoo | Da spielen Zoos eine sehr große Rolle, und zwar in zweierlei Hinsicht: Beim Ex-situ-Artenschutz züchten wir in den zoologischen Gärten vom Aussterben bedrohte Tiere, um eine Reservepopulation in den Zoos zu haben und bei Bedarf diese auswildern zu können, um die Population zu unterstützen oder, wenn sie komplett ausgestorben ist, zu erhalten.
  • Episode from 15.07.2015

    Können sich Zootiere an veränderte Klimabedingungen anpassen?

    1000 Antworten -Zoo | Die Tiere können sich ein wenig anpassen, aber sie sind für die klimatischen Bedingungen über viele Jahrtausende evolutiv vorbereitet.[...]
  • Episode from 15.07.2015

    Wie kommen Eisbären mit der Hitze in unseren Zoos klar?

    1000 Antworten - Zoos | Die Eisbären können sich im Zoo in den kühlen Innenstall zurückziehen. An solchen Tagen ist der immer offen und in diesem Betonbau ist es deutlich kühler. Er wird kühl gehalten und ist auch temperiert. Außerdem haben sie kaltes Wasser zum Abkühlen. [...]
  • Episode from 15.07.2015

    Können Tiere im Zoo selbstbestimmt leben?

    1000 Antworten: Zoo | Ein selbstbestimmtes Leben haben Tiere auch in der freien Wildbahn nicht. Denn dort gibt es Reviere bzw. Reviergrenzen, die ein anderer Artgenosse markiert hat. Es gibt den Kampf um Ressourcen, Futterquellen, Wasser und Paarungspartner - insofern ist das Leben für ein Tier allgemein eigentlich nicht selbstbestimmt. Im Zoo versuchen wir, die Bedingungen möglichst naturnah zu gestalten[...]
  • Episode from 13.07.2015

    Frag den Paal: Gibt es ein Grill-Gen?

    Klar, die genetische Bestimmung des Mannes ist das Anfachen der Glut, das Wenden des Steaks und natürlich das gleichzeitige Verlangen nach einem kühlen Bier. Tatsächlich haben sich Evolutionsbiologen lange recht leicht damit getan, sich solche Geschichten auszudenken. Der Mann am Grill - das Relikt des steinzeitlichen Jägers, der seine Familie versorgt hat, der leise und vor allem schweigsam mit seinen Jagdgenossen erst auf die Beute gelauert und sie, als sie erlegt war, dann ebenso schweigsam auf dem Feuer gegart hat. Nur das Bier hat damals noch gefehlt [...]
  • Episode from 01.07.2015

    Wie entsteht Wärmestrahlung - was passiert dabei auf atomarer Ebene?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Eigentlich entsteht Strahlung ja dadurch, dass ein Lichtteilchen auf ein Elektron trifft, dieses in eine höhere Bahn hebt. Das Elektron fällt nach einigen Nanosekunden herunter und sendet dabei wieder ein Lichtteilchen aus. Aber bei der Wärmestrahlung funktioniert diese Erklärung offenbar nicht. Wie geht das dann? Die Strahlung entsteht in der Tat anders. Jeder Körper sendet Wärmestrahlung aus - und diese Strahlung hängt einzig und allein von der Temperatur ab. Und zwar auch im Dunkeln. Es ist völlig egal, woraus der Körper besteht oder wie groß er ist, einzig die Temperatur bestimmt das Strahlungsspektrum, das der aussendet [...]
  • Episode from 01.07.2015

    Wie entstehen die Passatwinde, z.B. in Nordafrika?

    1000 Antworten - Frag den Paal | In Afrika wehen in der Tat andere Winde als bei uns. Während wir den meisten Wind aus Westen bekommen, kommt er - vor allem zwischen Sahara und Äquator - vor allem aus Nordosten. Das sind die berühmten Passatwinde. Um sie zu verstehen, fängt man am besten beim Äquator an: Am Äquator ist die Sonneneinstrahlung besonders groß, die Sonne steht fast senkrecht und heizt die Erdoberfläche entsprechend stark auf. Dadurch wird die Luft am Boden sehr schnell sehr heiß, und heiße Luft steigt bekanntlich auf. . [...]
  • Episode from 26.06.2015

    Wann wurde das Musikinstrument namens Serpent früher eingesetzt und aus welchem Material besteht es?

    1000 Antworten - Musikinstrumente | Das Instrument ist nicht aus Metall, also aus Blech gebaut, sondern größtenteils aus Holz. Das ist dann mit Leder umwickelt, damit es nämlich alles schön dicht ist. Denn das Instrument besteht aus verschiedenen Segmenten. Von der Form her sieht das Instrument aus, wie eine Schlange und daher kommt auch der Name Serpent. Es ist aus - wenn man das so fachsprachlich bezeichnet - aus organischem Material hergestellt. [...]
  • Episode from 26.06.2015

    Wie kam man auf die Idee, das Fagott nicht mit einem Mundstück, sondern mit einem Doppelrohrblatt zu spielen?

    1000 Antworten - Musikinstrumente | Das kann man ganz einfach beantworten. Bereits in der Antike, im antiken Griechenland hat man Blechblasinstrumente auch mit Doppelrohrblättern gespielt, vice versa, je nachdem, welchen Klang man gerade haben wollte. Und die Entwicklung des Fagotts hängt im Wesentlichen eigentlich mit der Entwicklung der Familie der Dulziane zusammen. Und das Fagott ist eigentlich nur ein anderer, eigentlich der italienische Ausdruck für Dulzian. [...]
  • Episode from 26.06.2015

    Wie muss man sich die im Alten Testament bei David beschriebenen Instrumente Harfe und Zimbel damals vorstellen?

    1000 Antworten - Musikinstrumente | Die antike Harfe, also gerade die auf die bei David Bezug genommen wird, wird immer wieder an zahlreichen Stellen abgebildet. Auch in der Literatur des Mittelalters finden sich viele Abbildungen von antiken Harfen. Wir müssen uns das so vorstellen, dass es ein relativ kleines Instrument gewesen ist, in Dreieckform, ohne diese große Stange, die wir heute bei den Harfen kennen, die oben in diesem Kapitell mündet. [...]
  • Episode from 25.06.2015

    Warum sind die sogenannten Saxhörner heute völlig vom Markt verschwunden?

    1000 Antworten - Musikinstrumente | Was wir heute wissen ist, dass Adolf Sax diese Instrumente wirklich in den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts als Familie entwickelt hat. Das war damals sinnvoll, weil man von der höchsten Stimmlage, vom Sopran, oder Sopranino bis runter in die Basslage Instrumente haben wollte, die quasi die gleichen technischen Möglichkeiten haben und den gleichen Klang hervorbringen. [...]
  • Episode from 25.06.2015

    Welche Techniken wurden früher für den Orgelbau verwendet?

    1000 Antworten - Musikinstrumente | Die Orgel ist eines der Instrumente, welches am besten dokumentiert ist überall, über die Jahrtausende hinweg. Die Orgel wurde im 3. Jahrhundert vor Christus, von einem Ingenieur entwickelt, der eigentlich sehr viel mit Wasserkraftwerken zu tun hatte. Er hat einfach verschiedene Blechblasinstrumente, wenn man so will, verschiedene Posaunen, auf einen Kasten gestellt und diese dann mit Luft angeblasen. [...]
  • Episode from 25.06.2015

    Wie sah die Entwicklung der Musikinstrumente nach der Flöte aus?

    1000 Antworten - Musikinstrumente | Es gab dann unter anderem auch Zupfinstrumente, die ganz wichtig waren für die Kultur in Mesopotamien, aber auch im alten Ägypten. Wir haben großartige Darstellungen von riesengroßen Harfen. Man hat wohl diesen gezupften Klang der Saiteninstrumente ganz besonders geschätzt. [...]
  • Episode from 25.06.2015

    Aus welchem Material ist ein Plektrum?

    1000 Antworten - Musikinstrumente | Das Plektrum verwendet man zum Anschlagen von Saiten, z.B. bei der Mandoline. Es wird aus einem Kunststoff hergestellt und heute verwendet man dafür Nylon, während es in den 1930er- und 1940er-Jahren eher aus Zelluloid war; das war damals ein sehr beliebter Kunststoff. Noch früher verwendete man Bein dafür. Denn dass man Zupfinstrumente mit einem Plektrum anzupft, kennen wir seit der Antike. [...]
  • Episode from 25.06.2015

    Sind Knocheninstrumente aus Europa bekannt? Wie weit reichen die Funde zurück?

    1000 Antworten - Musikinstrumente | Material spielt bei Instrumenten immer eine ganz besondere Rolle. Viele Instrumente sind aus besonderen Materialien gebaut, weil sie etwa einen kultischen Hintergrund haben. Es wird hier nach Knochen gefragt, aber wie kennen Instrumente z.B. auch aus Elfenbein; dieses Material ist noch kostbarer. Solche Instrumente hat man bereits in der Antike gebaut, und wir erwähnten bereits die Knochenflöten. Gerade im religiösen Bereich hat man traditionell Materialien verwendet, die mit der Vergänglichkeit des Lebens zu tun haben [...]
  • Episode from 25.06.2015

    War die menschliche Stimme das erste Musikinstrument?

    1000 Antworten - Musikinstrumente | Es gibt keine Stelle auf der Welt neben Afrika, wo man einen einzigen Fund für die Entwicklung des Menschen von vor sechs Millionen Jahren bis vor zwei Millionen Jahren machen konnte. Wenn man die Vor- und Frühmenschen alle zusammenzählt ist die Wiege der Menschheit in Afrika, bis vor zwei Millionen Jahren lief dort alles ab. Dann gab es Auswanderer aus Afrika [...]
  • Episode from 17.06.2015

    Wie definiert die Wissenschaft "Klimawandel"?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Eine beliebte Frage, die uns gerade von "Klimaskeptikern" immer wieder gestellt wird, oft verbunden mit dem Hinweis, dass der Klimawandel doch ein Hirngespinst sei - schon allein, weil er sich wissenschaftlich gar nicht sauber "definieren" lasse. Und stimmt das? Nein. Richtig ist: Es gibt keine "Formel" und keinen "Schwellenwert" in dem Sinn, dass man etwa sagen würde [...]
  • Episode from 17.06.2015

    Wer profitiert davon, wenn ich eine Pfandflasche nicht zum Händler zurückbringe?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Hier kommt es darauf an, ob es sich um Einweg- oder Mehrweg-Verpackungen handelt. Bei Mehrweg ist es so: Der Abfüller - also z.B. der Bier- oder Mineralwasserproduzent - erhebt ein Pfand, meist 15 Cent. Das wird in dieser Höhe über den Handel bis zum Verbraucher durchgereicht. Wenn ich die Flasche zurückgebe, gehen die 15 Cent in derselben Kette zurück, und der Abfüller erhält seine Flasche wieder, die er neu befüllen kann. Bringe ich die Flasche nicht zurück, verzichte ich auf 15 Cent. Den Händlern ist das egal [...]
  • Episode from 15.06.2015

    Ist Afrika wirklich die Wiege der Menschheit? Woher stammt der Mensch?

    1000 Antworten - Evolution | Es gibt keine Stelle auf der Welt neben Afrika, wo man einen einzigen Fund für die Entwicklung des Menschen von vor sechs Millionen Jahren bis vor zwei Millionen Jahren machen konnte. Wenn man die Vor- und Frühmenschen alle zusammenzählt ist die Wiege der Menschheit in Afrika, bis vor zwei Millionen Jahren lief dort alles ab. Dann gab es Auswanderer aus Afrika [...]
  • Episode from 15.06.2015

    In welchem Maße ist der Denisova-Mensch mit dem Neandertaler oder dem Homo sapiens verwandt?

    1000 Antworten - Evolution | Der Denisova-Mensch ist im Prinzip nur durch genetische Untersuchungen definiert worden, durch die Untersuchung einer Fingerkuppe. Bei der Untersuchung dieser Fingerkuppe wurde klar, dass es sich weder um ein Neandertaler-Gen, noch um ein Homo-sapiens-Gen handelte. Es ist anzunehmen, so lautet auch die Hypothese der Forscher, dass es eine geografische Variante dieser Menschen gab. Diese lebten neben den Neandertalern, noch weiter im Osten - in diesem Fall in Sibirien in einer eigenständigen Gruppe. Das Interessanteste ist, dass die Denisova-Menschen sich auch mit dem modernen Mensch vermischt haben. [...]
  • Episode from 15.06.2015

    Wie kann man das Sozialverhalten des Neandertalers durch Funde rekonstruieren?

    1000 Antworten - Evolution | Gut zu erkennen sind Begräbnisse. Diese hat man vor Neandertalern nicht - und deswegen gibt es bei Neandertalern auch so viele Fossilien. Diese sind viel einfacher zu finden. Alle Funde von Menschen in den fünf oder sieben Millionen Jahren davor sind reine Zufallsfunde - hier wurden die Toten einfach liegen gelassen und sind dann zufällig eingebettet worden oder auch nicht. Es kann auch nachgewiesen werden, dass Angehörige gepflegt wurden. [...]
  • Episode from 15.06.2015

    Wie war das Verhältnis zwischen Neandertaler und Mensch?

    1000 Antworten - Evolution | Darüber wird viel spekuliert. Genetisch gab es einen Austausch, das heißt es muss punktuell Vermischungen gegeben haben. Das wird wohl im nahen Osten vor vielleicht 120tausend Jahren gewesen sein. Ob es einen kulturellen Austausch gab wissen wir nicht, es gibt aber ein paar Indizien, dass das möglicherweise so war. Denn zum Beispiel kamen die Neandertaler, die ja ursprünglich, vor ca. 800tausend Jahren auch aus Afrika nach Europa gereist waren und sich an die Eiszeit angepasst hatten, wahrscheinlich mit dem europäischen Klima besser zurecht, als die Menschen, die aus Afrika kamen. [...]
  • Episode from 15.06.2015

    Wie kam es zur Entwicklung der Sprache?

    1000 Antworten - Evolution | Die Sprachen sind eine relativ junge Entwicklung. Wir können von der Paläoanthropologie her sagen, dass die Sprachfähigkeit oder anatomische Sprechfähigkeit wahrscheinlich sehr viel älter als unsere heutige symbolhafte Sprache ist. Sehr allgemein formuliert: Vor zwei Millionen Jahren sieht man schon, dass die Sprachzentren "Broca" und "Wernicke" beginnen sich auszubilden. Das sieht man an Innenausgüssen des Gehirns. Allerdings kennen wir die Funktion nicht, sehen nur die Ausstülpungen dieser Hirnregionen. [...]
  • Episode from 15.06.2015

    Nach welchen Kriterien wählen Paläontologen Ihre Grabungsstätten aus?

    1000 Antworten - Evolution | Die erste Möglichkeit ist da zu suchen, wo schon mal etwas gefunden wurde. Das machen viele Kollegen, finde ich persönlich aber nicht sehr spannend. Denn dann weiß ich ja schon, dass da was gefunden wurde. Man kann natürlich immer noch mehr finden und es gibt auch Stellen, wo wir das tun. Im Normalfall gehen wir aber so vor, dass wir uns fragen: Wo besteht denn die Chance, dass solche Fossilien überliefert werden? Da gibt es in Afrika gar nicht so viele Möglichkeiten [...]
  • Episode from 11.06.2015

    Wovon ging der Druck zur Veränderung hin zum aufrechten Gang beim Menschen aus?

    1000 Antworten - Evolution | Der tropische Regenwald in Afrika hat ursprünglich mal von der Westküste Afrikas bis ganz zur Ostküste gereicht. Dann aber gab es vor acht Millionen Jahren eine weltweite Klimaabkühlung und es entstand der Afrikanische Graben mit großen Grabenschultern; das ist wie im Oberrheingraben, da gibt's den Schwarzwald auf der einen Seite, Vogesen auf der anderen. So ist das in Afrika auch, nur sind diese Grabenschultern hier viel höher und dadurch hat sich das regionale Klima verändert. In der Folge ist dieser tropische Regenwald sehr stark geschrumpft, und zwar bis auf das Gebiet, wo er sich heute befindet. Um den Regenwald herum sind die afrikanischen Savannen entstanden. Und in diesen Savannengebieten war nun der aufrechte Gang von großem Vorteil. [...]
  • Episode from 11.06.2015

    Der Mensch ist sehr anpassungsfähig. Wozu die Panikmache um den Klimawandel?

    1000 Antworten - Evolution | Natürlich kann sich der Mensch im Lauf von vielen Tausend Generationen anpassen, das ist ein ganz normaler evolutionsbiologischer Vorgang. In 10.000 Generationen etwa kann auch eine ganz neue Art entstehen. Aber wir reden ja von den Lebensbedingungen für Homo sapiens heute - und die werden sich komplett verändern. [...]
  • Episode from 11.06.2015

    Welche neuen Techniken zur Erforschung von Fossilien gibt es?

    1000 Antworten - Evolution | Wir haben eine sehr hochauflösende Technik, mit der wir Oberflächentopographie machen können. Das bedeutet, dass wir kleinste Schliffe, kleinste Facetten z.B. an Zähnen untersuchen können - und zwar dreidimensional. Damit können wir rekonstruieren, wie diese Zähne funktionieren, wie sie aufeinanderbeißen, kauen usw. Darüber hinaus nutzen wir CT-Techniken, also hochauflösende Computertomographie [...]
  • Episode from 10.06.2015

    Wie viel Urmensch steckt im modernen Menschen?

    1000 Antworten - Evolution | Am Skelettbau, den schmerzenden Knochen sehen wir, dass wir für das viele Sitzen nicht gebaut wurden. Das Laufen ist ein wichtiges Merkmal des Menschen und ist auch der Ursprung der Menschwerdung - also nicht das Gehirn, sondern der aufrechte Gang. Insofern haben wir heute einige Muskeln, die wir tagtäglich gar nicht benutzen. Darüber hinaus haben wir aber auch Verhaltensweisen, die aus der Urzeit kommen und die wir nicht ablegen können. [...]
  • Episode from 22.05.2015

    Wenn Neutrinos durchs Weltall fliegen - kommen sie irgendwann irgendwo an?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Irgendwo, irgendwann - aber viel genauer lässt sich das dann auch nicht definieren. Neutrinos sind Teilchen, die - vereinfacht gesagt - meist dann entstehen, wenn mit Atomkernen etwas passiert, wenn sie sich verändern, zerfallen oder - bei einer Kernfusion - verschmelzen. Sie entstehen deshalb in Kernkraftwerken ebenso wie in der Sonne oder anderen Sternen. Diese Teilchen sind nur sehr schwer nachzuweisen. Das liegt daran, dass nur sehr selten mal mit etwas reagieren. Oder, wie Physiker sagen: wechselwirken. [...]
  • Episode from 22.05.2015

    Kocht Wasser in den Bergen schneller?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Ja. Wenn Sie auf einer Berghütte Urlaub machen und dort das Wasser für ihre Spaghetti aufsetzen, dann fängt das Wasser schneller an zu kochen, als wenn Sie das in einer Strandwohnung tun (zumindest, wenn sonst gleiche Bedingungen herrschen, also die Umgebung gleich warm ist, das Wasser dieselbe Anfangstemperatur hat, und die Herdplatten gleich heiß sind.) Denn: Der Siedepunkt ist in den Bergen niedriger. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wären Sie bei einer Reise zum Mars dabei?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Ja, selbstverständlich. Die Frage können Sie jedem Astronauten stellen und die gleiche Antwort bekommen. Das wäre das größte Abenteuer der Menschheit. Wenn man sich überlegt, dass man mal so weit fliegt, dass die Erde nur noch als kleiner blauer Punkt am Himmel steht ... Deswegen haben wir ja unsere Mission "Blue Dot" genannt, der kleine blaue Punkt im Weltraum. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wie war die erste Dusche auf der Erde, nach dem Aufenthalt auf der ISS?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Die erste Dusche war sehr anstrengend. Daher hat sie auch nicht lange gedauert, denn man muss ja dabei stehen. Am ersten Tag ist ist es wirklich sehr anstrengend zu stehen, obwohl ich genügend Muskeln hatte; ich konnte zum Glück sogar Muskelmasse aufbauen im Orbit und hatte 3 Kilogramm Muskelmasse mehr. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Was erkennt man von der ISS aus beim Blick auf die Erde?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Das ist ein bisschen so, wie man es mittlerweile von Google Earth gewohnt ist, Man sieht die Erde unter sich vorbeiziehen wie ein Fluss, der sich stetig bewegt. Man sieht keine Grenzen, weswegen manche Orte sehr schwer zu finden sind. Was einem sofort auffällt, ist die dünne Atomsphäre - wie zerbrechlich und kostbar sie ist und dass man sie sehr leicht zerstören könnte als Mensch, [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Sieht man von der ISS aus Sternbilder?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Ja, Sternbilder sieht man, wenn in der Nacht der Mond scheint. In einer mondlosen Nacht, auf der dunklen Seite der Erde, wenn der Mond gerade nicht am Himmel steht, dann sieht man so viele Sterne, dass man die Sternbilder nicht erkennen kann. Außerdem muss man relativ schnell sein, um sie zu erkennen, denn die Raumstation dreht sich so schnell um die Erde, [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Welche Experimente werden auf der ISS gemacht?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Experimente machen die Hauptarbeit auf der Raumstation aus. Da geht's um neue Technologien, neue Legierungen für Triebwerke von Flugzeugen, neue Automotoren. In der Vergangenheit gab's Erkenntnisse, die dazu geführt haben, dass wir jetzt Triebwerksschaufeln haben aus Titan, Aluminiumverbindungen, die nur noch halb so viel wiegen bei gleicher Stärke. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wie ist die ISS geschützt - z.B. vor Mikro-Meteoriten und Strahlung?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Strahlung ist ein wichtiges Thema, wenn man zum Mars fliegen will. Aber auf der Raumstation schützt einen das Erdmagnetfeld noch, deswegen brauchen wir keine so große Abschirmung. Mikro-Meteoriten sind ein anderes Thema, die Raumstation wird im Prinzip immer beschossen vom Kosmos. Kleinere Mikro-Meteoriteneinschläge haben wir ständig; wenn man draußen ist, sieht man überall kleine Einschlaglöcher. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Welche Qualität hat die Atemluft?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Selbstverständlich achten wir sehr drauf, dass die Atemluft immer im Normbereich ist. Da sind z.B. alle möglichen Filter eingebaut. Der CO2-Spiegel wird bei uns in Millimetern Quecksilbersäule gemessen; der ist meistens so um 1 bis 3 Millimeter von einem Gesamtluftdruck von 760 Millimetern Quecksilbersäule. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wie schläft man in der Schwerelosigkeit?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Man hat einen Schlafsack, in dem man sich festschnallen kann, damit man nicht mit dem Kopf in der Ecke aufwacht, denn man würde sonst tatsächlich einfach so rumschweben. Daran muss man sich auch erst gewöhnen. Ich habe etwas weniger geschlafen, habe weniger Schlaf gebraucht in der Schwerelosigkeit, und ich habe auch ein bisschen flacher geschlafen. Mir hat es ein bisschen gefehlt, mich umdrehen zu können, meine Muskeln zu dehnen. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wie kann man sich die Schwerelosigkeit vorstellen?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Ist das so ähnlich, als würde man vom 10-Meter-Brett springen? Ja, das ist eine wirklich gute Beschreibung. Am Anfang ist das tatsächlich ganz genau so. Die Schwerlosigkeit auf der Raumstation entsteht auch nur dadurch, dass man tatsächlich fällt. Gravitation ist nämlich in 400 Kilometern Höhe noch genauso da wie auf der Erde auch. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Was passiert, wenn auf der Raumstation jemand krank wird?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Ein Teil unserer Ausbildung ist zwei- bis dreiwöchige medizinische Ausbildung. Da geht es darum, kleine Notfälle versorgen zu können. Wir haben an Bord der Raumstation die Möglichkeit, Herzdruckmassage zu machen, einen Zahn zu ziehen oder eine Füllung zu reparieren. Alles was größer ist, etwa einen Blinddarm zu operieren, das ist noch nicht möglich in der Schwerelosigkeit. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wo trainieren Astronauten?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Das Training ist wichtig, denn ohne wäre mir das ein bisschen unheimlich gewesen, denn ich hätte keine Ahnung gehabt, welchen Knopf ich im Raumschiff hätte drücken müssen, um das überhaupt zu starten. Deswegen trainieren wir auf vielen Kontinenten. Mein Haupttrainingsort ist das Europäische Astronautenzentrum in Köln, das ist die ESA-Einrichtung. Im September haben wir dort auch einen "Tag der offenen Tür", ich glaube am 20. September - wer sich das mal anschauen möchte. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Können wir den Kosmos verlassen, wenn wir die Lichtgeschwindigkeit überwinden?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Unser Wunsch ist es natürlich schon, dass wir irgendwann mal ein bisschen weiter rausfliegen können. Und wenn man über unser Sonnensystem hinaus will, dann muss man tatsächlich eine höhere Geschwindigkeit erreichen als das, was Raketen heutzutage können. Die Physiker sagen, dass es unmöglich ist, mit einem Raumschiff Lichtgeschwindigkeit zu erreichen. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich daran noch etwas. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wie bereitet man sich auf einen Außeneinsatz im All vor?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Die ISS ist die komplexeste Maschine, die die Menschheit je gebaut hat. Daran waren 100.000 Menschen beteiligt. Und sie ist im Orbit zusammengebaut worden aus Teilen, die sich auf der Erde nie getroffen haben. Die mussten auf ein hundertstel Millimeter zusammenpassen und wurden erst im Orbit zusammengesteckt - ein faszinierendes Gerät. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wie entsorgt man den Müll auf der ISS?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Der meiste Müll kommt in den Raumtransporter und verglüht. Und wir haben jetzt ein paar amerikanische Raumtransporter, die SpaceX Dragons, die wieder landen können. Da sind aber in der Regel wissenschaftliche Experimente drauf, Dinge, die man auf der Erde wieder braucht. Wenn darin noch ein bisschen Platz ist, kann man da Müll reintun; das passiert aber selten. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wie werden die Kleider im Weltraum gewaschen?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Das Waschen ist tatsächlich ein Problem, das noch nicht gelöst wurde. Bisher gibt es keine Weltraumwaschmaschine, das wäre technisch zu aufwendig. Deshalb zieht man die Klamotten an - ein bisschen länger, als auf der Erde - und bekommt dann alle zwei Tage neue Unterwäsche und jede Woche ein neues T-Shirt und ein extra T-Shirt für Sport. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Ist das Leben auf der ISS mit einer WG vergleichbar?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Ja, das ist tatsächlich ähnlich wie in einer Wohngemeinschaft. Als Student habe ich selbst zehn Jahre in verschiedene WGs gelebt und diese Erfahrung ist hilfreich. Denn man muss lernen, wie man miteinander umgeht, wie man die andere Person respektiert, dass man nicht aus Versehen in den Lebensbereich des anderen eindringt, dass man reinlich ist, selbst aufräumt. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Wie sieht ein typischer Tag auf der ISS aus?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Morgens gegen 7 Uhr haben wir eine Besprechung mit der Bodenkontrolle. Danach stehen alle möglichen Arbeiten an: Wartungsarbeiten, Experimente - während meines Aufenthalts haben wir 160 Experimente durchgeführt. Dann gibt es eine kurze Mittagspause. Danach geht's weiter bis abends. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Gibt es auf der ISS Schichtarbeit oder legen sich um 23 Uhr alle schlafen?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Auf der Raumstation arbeitet die Crew tagsüber gleichzeitig, sofern es keine besonderen Manöver gibt. Bei einem Weltraumausstieg oder dem Andocken eines Raumtransporters gibt es auch Schichtarbeit, aber normalerweise schlafen nachts tatsächlich alle zur gleichen Zeit. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Nach welcher Uhrzeit lebt man auf der ISS?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Wenn man die Erde innerhalb von 90 Minuten einmal umrundet, hat man 15 bis 16 Sonnenauf- und -untergänge am Tag; da muss man sich natürlich einigen. Bei der Raumstation hat man die Weltzeit genommen, die UTC. Die stimmt mit der London-Zeitzone überein. [...]
  • Episode from 19.05.2015

    Die ISS musste kürzlich einige Kilometer nach oben transportiert werden. Warum?

    1000 Antworten - Raumfahrt | Die Raumstation kreist in 400 km Höhe; das ist relative nahe an der Erde. Wenn man sich den Globus zu Hause anschaut, dann wäre die ISS gerade mal einen Fingerbreit von der Oberfläche weg. In dieser Höhe gibt es noch etwas Restatmosphäre; da flitzen noch ein paar Sauerstoffatome herum. Die bremsen die Raumstation ab, sodass die jeden Tag zwischen 30 und 100 Metern an Höhe verliert. Würde man hier nichts unternehmen, würde die Raumstation nach einem Jahr etwa wieder in die Erdatmosphäre eintreten. [...]
  • Episode from 13.05.2015

    Wie steht der Ethikrat zu Big Data?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Wir haben dieses Problemfeld unter den Titel "Die Vermessung des Menschen" gestellt. Es stellen sich konkrete Fragen von Datenschutz und Schutz der Privatsphäre bis hin zu grundsätzlichen Menschenbildfragen - ob wir erst dann anfangen uns zu erkennen, wenn wir alles in Zahlen fassen? Und was macht das mit unserer Lebensweise? Wer bestimmt über das eigene Leben? {...}
  • Episode from 13.05.2015

    Wie wird man Mitglied im Ethikrat?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Wir sind 26 Mitglieder. Es dürfen keine aktiven Politiker sein, 13 Mitglieder werden vom Bundestag vorgeschlagen und zwar nach Fraktionsproporz, weitere 13 Mitglieder werden von der Bundesregierung vorgeschlagen und die Ernennung erfolgt durch den Bundestagspräsidenten. Sie erfolgt für vier Jahre und man kann einmal wieder ernannt werden. {...}
  • Episode from 13.05.2015

    Wie steht der Ehtikrat zur Fortpflanzungsmedizin? Ist es Thema für ihn, wenn eine 65-Jährige Vierlinge bekommt?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Ein Einzelfall ist für den Ethikrat niemals ein Thema. Wir haben unsere Jahrestagung des vergangenen Jahres über fortpflanzungsmedizinische Fragen gestaltet. Dort haben wir uns mit einer ganzen breiten Palette fortpflanzungsmedizinischer Themen befasst, zu denen auch die Leihmutterschaft gehört, die Eizellspende und das sogenannte Social Freezing. {...}
  • Episode from 13.05.2015

    Wie arbeitet der Ethikrat?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Der Ethikrat hat immer am vierten Donnerstag im Monat seine Plenarsitzung. Die findet in Berlin statt, die Geschäftsstelle ist an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften angesiedelt. Die Stellungnahmen werden von den Mitgliedern selber geschrieben. Das heißt, wir treffen uns auch zwischendurch in kleinerem Kreis - also diejenigen, die zu dem Thema beitragen wollen, diskutieren in Arbeitsgruppen, schreiben Texte, {...}
  • Episode from 13.05.2015

    Wodurch wurde die Lockerung des Inzestverbots ausgelöst?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Die Stellungnahme des Ethikrates hat sich nicht an einem Fall entzündet bzw. wir haben es nicht deswegen gemacht. Der Ethikrat ist für allgemeine Regelwerke, Rahmenbedingungen und politisch-gesetzgeberisches Handeln empfehlerisch zuständig - und nicht für die Beurteilung von Einzelfällen. Der Gesetzgeber hat bisher noch keine Änderung vorgenommen. Durch die Mehrheitsempfehlung des Ethikrates kam es bisher nicht zur Aufhebung eines strafrechtlichen Verbots des einvernehmlichen Geschwisterinzests. An der rechtlichen Situation hat sich bisher also nichts geändert. {...}
  • Episode from 13.05.2015

    Was kann die Palliativversorgung leisten?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Die Palliativ- und Hospizversorung ist in Deutschland im Umbruch begriffen. So haben wir seit einem Jahr durch die Fragen über die Beihilfe zum Suizid, also zur Selbsttötung, die Diskussion darüber angestoßen, wie wir hier in Deutschland eigentlich sterben. Ich bin sehr froh, dass der Bundesgesundheitsminister das dahingehend aufgegriffen hat, die Hospiz- und Palliativversorgung erheblich zu stärken. Die meisten Menschen in Deutschland möchten tatsächlich am liebsten zu Hause sterben, und zwar unter palliativmedizinischer Betreuung. Das ist erheblich ausgebaut worden. In den ländlichen Bereichen muss noch nachgelegt werden. {...}
  • Episode from 13.05.2015

    Wo wird die Grenze gezogen zwischen Mensch und Tier? Warum akzeptieren wir z.B. Tierversuche?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Der Ethikrat hat sich bisher erst einmal mit dem Thema "Tiere" ansatzweise befasst und zwar in seiner Stellungnahme über "Mensch-Tier-Mischwesen in der Forschung". Ansonsten haben wir uns mit den tierethischen Themen noch nicht. Klar ist, dass die Grenzen zwischen den Arten fließend sind und dass es so eindeutig, wie wir uns sozial orientieren, nicht unbedingt ist. Auf der anderen Seite zeichnen sich Menschen üblicherweise durch Fähigkeiten aus, über die Tiere nicht oder nur in einer sehr rudimentären Art und Weise verfügen. {...}
  • Episode from 13.05.2015

    An welchen moralisch-ethischen Grundsätzen orientiert sich der Ethikrat?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Für das Recht auf Leben zum Beispiel oder das auf körperliche Unversehrtheit kann man aus unterschiedlichen Quellen heraus argumentieren: aus der Philosophie, aus der Religion. Die geteilten ethischen Überzeugungen, aus denen sich die plural zusammengesetzte Meinungsvielfalt im Ethikrat speist, sind die Güter, Werte und Prinzipien, die auch unserer deutschen Verfassung zugrunde liegen. {...}
  • Episode from 13.05.2015

    Wo sind die Grenzen zwischen Ethik und Religion?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Eine kurze Antwort zu dieser großen und wichtigen Frage: Die Ethik ist eine Wissenschaft, die universalisierbare Aussagen darüber treffen möchte, was gut oder schlecht bzw. was ein gutes Handeln ist. Die Religion ist eine ganz besondere weltanschauliche Überzeugung, die in ihren ganz spezifischen Ausformungen nur für diejenigen gelten, die diese Überzeugungen teilen. Das heißt, die Religion kann ein besonderer Motivator sein für moralisches Handeln oder eine Grundlage für bestimmte ethische Überzeugungen. In dem Moment, wo wir aber Regeln für die ganze Gesellschaft aufstellen wollen, müssen wir uns an den weltanschaulich neutralen Staat halten {...}
  • Episode from 13.05.2015

    Ich möchte über mein Ende selbst bestimmen. Was muss ich bei der Patientenverfügung beachten?

    1000 Antworten - Ethik in den Lebenswissenschaften | Ich rate Ihnen dringend, sie so genau zu formulieren, dass die möglichen Fälle, die eintreten können, wirklich abgedeckt sind. Mein Empfehlung darüber hinaus: Koppeln Sie die Verfügung mit einer Vorsorgevollmacht. Damit ermächtigen Sie eine Person Ihres Vertrauens, für Sie die Entscheidungen zu treffen. Diese Kombination aus Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung ist dann für die Ärzte oder das Pflegepersonal in Ihrer Betreuung und Begleitung, wenn Sie sich selbst nicht mehr äußern können, ein wichtiges und hilfreiches Mittel, um wirklich in Ihrem Sinne Entscheidungen zu treffen. {...}
  • Episode from 06.05.2015

    Warum sind Spaghetti so lang?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Weil es sonst keine Spaghetti wären! Spaghetti ist der Plural von Spaghetto, und das wiederum eine Verkleinerungsform von Spago, was "dünner Faden" bedeutet. Daneben gibt es für Nudeln viele weitere Darreichungsformen: Rigatoni, Maccheroni, Spinelli, Fettuccine, Farfalle usw. Und die lange, fadenförmige Variante hat man nun mal Spaghetti genannt. [...]
  • Episode from 06.05.2015

    Wie lange dauert der Sonnenuntergang am Nordpol?

    Am Äquator ist die Sonne im Nu hinterm Horizont verschwunden. Bei uns dauert die Dämmerung schon etwas länger - und noch länger dauert der Untergang, wenn wir weiter nach Norden fahren, nach Skandinavien oder Schottland. Ab dem Polarkreis geht die Sonne an manchen Sommertagen dann gar nicht mehr unter. Und am Nordpol herrscht bekanntlich eine Extremsituation. Dort steht die Sonne ein halbes Jahr lang durchgehend am Himmel - ein halbes Jahr lang ist "Tag", gefolgt von einem halben Jahr "Nacht". [...]
  • Episode from 23.04.2015

    Mit welchen Maßnahmen können wir dem Klimawandel entgegenwirken bzw. uns schützen?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Ein wichtiges Thema ist hier der Hochwasserschutz. Durch die zunehmenden Niederschläge im Winter wird es mehr Überschwemmungen geben. Und im Sommer könnte es sein, dass es vermehrt Hochwasser gibt, weil das Wasser nicht schnell genug in die trockenen Böden eindringen kann. {...}
  • Episode from 23.04.2015

    Steigt die Bedeutung von Solarzellen durch den Klimawandel?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Wenn es trockenere Perioden gibt, gibt's normalerweise auch nicht so viele Wolken. Das führt zu mehr Sonnenstunden und damit zu einem höheren Ertrag bei solchen alternativen Energien wie einer Solaranlage. Allerdings ist die Sonneneinstrahlung bzw. die Zahl der Sonnenstunden grundsätzlich begrenzt.
  • Episode from 23.04.2015

    Sollten wir eher in Skilifte oder in Freibäder investieren?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | In die Freibäder. Es wird weniger Schnee geben, weil es weniger kalt wird. Das heißt aber nicht, dass die Niederschläge tatsächlich abnehmen werden. Die aktuellen Klimamodelle sagen, dass es im Winter eher eine Zunahme der Niederschläge gibt. Es kann allerdings Gegenden geben wie die Alpen, wo es trotzdem noch unter null geht und es mehr Schnee gibt. {...}
  • Episode from 23.04.2015

    Was ist das Klimamodell COSMO CLM?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Mithilfe solcher Klimamodelle wie COSMO Climate Local Model kann man Aussagen treffen COSMO-CLM ist die Klima-Version des Wettervorhersagemodells des Deutschen Wetterdienstes. Davon gibt es verschiedene Versionen in verschiedenen Auflösungen; das sieht man jeden Tag bei der Wettervorhersage. Und dann gibt es eben das Modell im sogenannten Klimamodus; {...}
  • Episode from 23.04.2015

    Verändert sich der Golfstrom und hätte das Auswirkungen auf unser Klima?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Der Golfstrom ist sehr wichtig für das Klima in Westeuropa. Er macht es milder, weil er warmes Wasser Richtung Norden transportiert. Er ist eine sogenannte thermohaline Strömung, das heißt, es ist von der Temperatur und vom Salzgehalt abhängig. Wenn nun sehr viel Grönland-Eis schmilzt, kommt viel Süßwasser ins Meer und dann sinkt das Wasser nicht mehr so ab, wie es das normalerweise tut, wenn der Golfstrom nach Norden geht. {...}
  • Episode from 23.04.2015

    Wie können sich Städte an den Klimawandel anpassen?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Bei Städten besteht das Problem darin, dass es einen Hitzeinseleffekt gibt. Das heißt, es ist in der Stadt viel wärmer als im Umland. Dadurch ist die Hitzebelastung für die Leute, die in den Städten wohnen, ohnehin schon größer; der Klimawandel hat damit erst mal gar nichts zu tun. Wenn sich nun aber tatsächlich alles weiter erwärmt, ist die Belastung in der Stadt natürlich besonders stark. {...}
  • Episode from 23.04.2015

    Sind Bananenplantagen im Südwesten künftig realistisch?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Die Bananenplantagen werden immer gerne als Beispiel genannt, aber damit rechne ich nicht. Man muss bei Pflanzen immer daran denken, dass es nicht nur auf die Temperatur ankommt, sondern auch auf den Niederschlag. Allein durch eine Temperaturänderung sind noch keine ausreichenden Bedingungen dafür geschaffen, dass eine Banane hier gedeihen könnte. {...}
  • Episode from 23.04.2015

    Wirkt sich die Klimaerwärmung positiv auf den Weinbau in Deutschland aus?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Es braucht einige Jahre, bis sich der Wein richtig entwickelt, sodass man jetzt schon planen müsste, was man pflanzt, um dann in 20 Jahren den entsprechenden Wein zu bekommen. Aber es ist richtig, wenn hier die Sommer wärmer werden und man hier andere Weinreben anpflanzen würde, die besser an die Temperatur angepasst sind, könnte das natürlich für andere Weine sorgen. Und im Mittelmeerraum gibt es so viel Sonne und so viel Wärme, dass die Weine immer schwerer werden. {...}
  • Episode from 23.04.2015

    Kann sich der Mensch dem Klimawandel anpassen?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Der Organismus des Menschen ist flexibel genug, dass er sich daran anpassen kann. Das geht jetzt viel schneller geht als in der Evolution, aber wir fahren ja auch ans Mittelmeer in den Urlaub, wo es deutlich wärmer ist, und der Körper kann sich auch darauf einstellen. Das Problem beim Klimawandel liegt nicht allein in unserem Organismus, sondern in den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft {...}
  • Episode from 23.04.2015

    Wie wird das Klima in 30 Jahren am Oberrhein oder im Schwarzwald sein?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Da muss ich Sie etwas enttäuschen: Es gibt kein einzelnes Klimamodell und keine einzelnen Vorhersagen; es gibt Erwartungen. Das zu Erwartende bewegt sich in einer bestimmten Spannbreite, je nachdem, welches Modell ich benutze und von welchen Annahmen ich ausgehe. Wenn man hier vom Mittel der Bandbreite ausgeht, sieht man, dass es bis Mitte dieses Jahrhunderts noch mal um ein Grad zunehmen wird. Die tatsächlichen Änderungen sind allerdings abhängig von den Randbedingungen - und die haben wir in der Hand. {...}
  • Episode from 23.04.2015

    Ist der Klimawandel Realität?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Ja. Und unter den Klimaskeptikern wird auch eher die Frage diskutiert, ob er vom Menschen herbeigeführt wird oder nicht. Wenn man den letzten Anstieg der Temperaturentwicklung betrachtet - anhand der erwähnten Modelle - und den Faktor Mensch dabei ausschaltet, dann sieht die Temperaturentwicklung ganz anders aus als mit Berücksichtigung des menschlichen Faktors. [...]
  • Episode from 23.04.2015

    Welche Nachteile bringt eine Klimaveränderung im Südwesten?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Veränderung bedeutet nicht zwangsläufig Verschlechterung. Allerdings fürchte ich, dass in Bezug auf den Klimawandel die negativen Auswirkungen letztlich überwiegen werden. Für Südwestdeutschland bedeutet das konkret, dass die Temperatur zunehmen wird; nicht nur die extremen Temperaturen, sondern generell. Dadurch werden in der Land- und Forstwirtschaft Probleme bei den Pflanzen auftreten. [...]
  • Episode from 22.04.2015

    Kann man seriös Prognosen über die Entwicklung des Klimas im Südwesten erstellen?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Um hierzu Aussagen treffen zu können, benötig man regionale Klimamodelle und schaut sich die Atmosphäre-Zustände in Südwestdeutschland an. Wichtig ist, dass man zunächst mal in Bezug auf die Vergangenheit schaut, wie gut das Modell das bisherige Klima wiedergeben kann. Das ist wichtig, um diesem Modell überhaupt vertrauen zu können. Es muss alle vergangenen Schwankungen wiedergeben können. Diese Erkenntnisse kann man dann auf die Zukunft anwenden. [...]
  • Episode from 22.04.2015

    Hat sich die Temperatur im Südwesten Deutschlands in den letzten Jahren verändert?

    1000 Antworten - Klimawandel im Südwesten | Wichtig ist, dass die Messungen über eine längere Periode durchgeführt werden, also nicht nur einen Monat lang. Wenn man aber beispielsweise den April beobachten möchte, dann tut man das über einen Zeitraum von vielen Jahren und schaut dann, ob es bei der Temperatur eine Änderung gibt. In den Messungen der letzten 30 bis 50 Jahre konnte man tatsächlich sehen, dass es hier eine Zunahme gab. [...]
  • Episode from 15.04.2015

    Verletzen Autoabgase z.B. bei einem Fahrradkurier das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Ich kann mir gut vorstellen, dass man als Fahrradkurier viel mitmacht und dass es auch eine körperliche Belastung ist. Richtig ist auch: Die körperliche Unversehrtheit ist ein verfassungsrechtlich garantiertes Grundrecht - sie steht in Artikel 2 des Grundgesetzes. Doch was bedeutet das nun rechtlich? Dabei sind mehrere Dinge zu beachten. Zum einen müssen wir zwischen Arbeitsschutzbestimmungen und dem verfassungsmäßigen Grundrecht unterscheiden. Für Sicherheit am Arbeitsplatz gibt es klare Vorgaben [...]
  • Episode from 15.04.2015

    Bleibt global gesehen die Menge an Wasser auf der Erde immer gleich?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Ja - zumindest im normalen menschlichen Zeithorizont. In evolutionären Maßstäben sieht es anders aus. In den Eiszeiten etwa lag der Meeresspiegel mehr als 100 tiefer als heute - weil das Wasser in Form von Eis in den Gletschern der Erde gebunden war. Allerdings ist Eis ja letztlich auch nur eine Form von Wasser, insofern ändert das nichts an der Gesamtmenge. [...]
  • Episode from 15.04.2015

    Alles Wasser, was verdunstet, regnet wieder herunter - warum wird Wasser dann "knapp"?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Wenn von Wasserknappheit die Rede ist, geht es ja meist um einzelne Regionen. Manchmal ist die Wasserknappheit vorübergehend - wie aktuell in Kalifornien. An manchen Stellen ist sie auch chronisch - mit der Folge, dass große Binnengewässer wie etwa der Aralsee oder das Toten Meer austrocknen. In all diesen Fällen hat das nichts damit zu tun, dass sich die Gesamtmenge an Wasser auf dem Globus ändern würde. Ausschlaggebend ist vielmehr die Verteilung des Wassers. [...]
  • Episode from 08.04.2015

    Stimmt es, dass eine verkehrt herum aufgeklebte Briefmarke in Großbritannien als Majestätsbeleidigung gilt und mit Gefängnis bestraft werden kann?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Nein, das ist ein Gerücht, das sich hartnäckig hält. Es bezieht sich darauf, dass britische Briefmarken üblicherweise als Motiv die Queen haben. Und eine falsch herum aufgeklebte Queen wäre Ausdruck dafür, dass man die Queen oder die Monarchie als Ganzes abschaffen will. Tatsächlich gibt es in Großbritannien den "Treason Felony Act" - also ein Gesetz, das Angriffe auf die Monarchie als Hochverrat wertet. In diesem Gesetz steht aber erstens nichts von Briefmarken, geschweige denn darüber, wie man sie deutet. [...]
  • Episode from 08.04.2015

    Was bedeutet es, wenn eine Briefmarke schräg aufgeklebt ist?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Das kann vieles bedeuten - oder gar nichts. Richtig ist: Briefmarken wurden, vor allem früher, für mehr oder weniger geheime Liebesbotschaften verwendet. Es gibt auch Anleitungen, welche Briefmarkenposition was zu bedeuten hat. Diese Briefmarkensprachen-"Übersetzungshilfen" sind aber nicht einheitlich. [...]
  • Episode from 08.04.2015

    Wie ändert Rotkohlsaft bei Kontakt mit sauren oder alkalischen Lösungen seine Farbe?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Rotkohl enthält einen Farbstoff - das Cyanidin. Das ist eine Substanz, die in sehr vielen Pflanzen vorkommt, vor allem in roten und blauen. Himbeeren, Heidelbeeren, Hibiskus, Johannisbeeren, Kirschen, Trauben - alles, was diese fiesen lila oder auch dunkelroten Flecken erzeugt, enthält Cyanidin. Und eben auch Rotkohl. Dabei fällt auf: Derselbe Farbstoff ist mal für das Rot der Himbeeren, mal für das Blau der Blaubeeren verantwortlich. [...]
  • Episode from 01.04.2015

    Was bedeutet der Hahn auf einem Kirchturm?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Das geht zurück auf die berühmte Geschichte im neuen Testament, in der Jesus dem Petrus prophezeit: "Du wirst mich dreimal verleugnen bis der Hahn kräht". Und so ist es ja dann auch gekommen. Jesus wird gefangen genommen, Petrus wird gefragt, ob er zu ihm gehört, streitet es dreimal ab - und anschließend kräht der Hahn. An diese Geschichte erinnert der Hahn auf den Kirchtürmen - man könnte ihn also als Mahnmal für Aufrichtigkeit interpretieren. [...]
  • Episode from 01.04.2015

    Bei einer totalen Sonnenfinsternis ist der Mond gerade groß genug, um die Sonne abzudecken. Zufall?

    1000Antworten - Frag den Paal | Ja. Von der Erde aus betrachtet sind Mond- und Sonnen-"Scheibe" fast gleich groß - sodass sich der Mond bei einer Sonnenfinsternis meist gerade so über die Sonne schiebt. Der besondere Effekt dabei ist, dass die Sonne zwar bedeckt ist, dafür aber die Korona der Sonne - also die rötlich leuchtende äußere Atmosphäre der Sonne - erkennbar wird. Die kann man dann mit guten Kameras beobachten. Aber diese "Deckungsgleichheit" von Mond und Sonne ist wirklich Zufall. Es ist auch nicht immer so: Neben den totalen gibt es ja auch die ringförmigen Sonnenfinsternisse. Dann deckt der Mond die Sonne nicht vollständig ab [...]
  • Episode from 30.03.2015

    Was kann ich machen, damit sich Nützlinge in meinem Garten aufhalten und wohlfühlen?

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr | Ja, um Grunde genommen geht es um einen gedeckten Tisch. Das heißt, wir müssen den Insekten etwas anbieten, dass sie sich bei uns zuhause fühlen. A ist es ein Zuhause, zum Beispiel ein Insektenhotel, aber B sind natürlich auch die richtigen Pflanzen. [...]
  • Episode from 30.03.2015

    Warum sehe ich von meinen Tulpen nur die Blätter?

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr | Das kann zwei Ursachen haben. Einmal, wenn eine Tulpe verblüht ist, hat sie ja so einen schönen Blüten- also den Samenstand. Den sollten Sie entfernen. Also einfach oben rausbrechen. Und dann sollten Sie die Blätter nicht abschneiden. [...]
  • Episode from 27.03.2015

    Was mache ich gegen den Pilz beim Buchsbaum, wenn die Blätter runter fallen?

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr | Mit der Pilzinfektion beim Buchs das ist in einem normalen Jahr nicht so das Problem. Wenn wir sonnige Sommer haben, die nicht so feucht sind, dann kommt der gar nicht durch. Aber auch hier können Sie mit einem ganz normalen Pilzmittel arbeiten, [...]
  • Episode from 27.03.2015

    Welche Erfahrungen gibt es mit der Behandlung von Pflanzen durch Milchsäurebakterien?

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr | Das sind effektive Mikroorganismen, die heute im biologischen Anbau gerne verwendet werden. Die verschiedenen Konstellationen an Zusätzen kann ich sehr positiv beurteilen. Es gibt ungefähr eine Milliarde Mikroorganismen pro Handvoll Boden, [...]
  • Episode from 27.03.2015

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr: Kann ich meine Agapanthus im Topf auseinanderteilen um sie zu vermehren?

    Ja, das können Sie gut machen, und das macht überhaupt nichts, vor allem jetzt im Frühjahr. Jetzt ist sowieso die ideale Zeit zum Umtopfen. Wenn Sie dabei die Wurzeln in die Hand nehmen und hin und her schütteln, dann lösen die sich auch ein bisschen voneinander, [...]
  • Episode from 27.03.2015

    Muss man Weintrauben im Frühjahr zurückschneiden, wenn sie im Jahr davor gut getragen haben?

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr | Oh, das ist schon fast zu spät, denn die Trauben, also gerade Tafeltrauben, schneidet man früher. Sie können es jetzt noch machen, Sie sind aber wirklich an der Grenze bevor sie richtig treiben, dann fangen sie nämlich an zu tropfen. Dann sehen Sie, die verlieren richtig Feuchtigkeit. [...]
  • Episode from 26.03.2015

    Mein Aprikosenbaum hatte zuerst ganz viele Früchte und jetzt nur noch ganz wenige, woran liegt das?

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr | Ihre Aprikose zeigt das typische Symptom eines absterbenden Baumes. Das heißt, wenn es einem Baum nicht gut geht und er kurz vor dem Absterben ist, macht er noch mal eine gigantische Blüte. Das heißt also, er möchte sich noch mal weiter vermehren, er macht ganz viele Früchte. [...]
  • Episode from 26.03.2015

    Wie schneidet man Hortensien und wie bekommen sie dieses kräftige Blau?

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr | Hortensien schneidet man in dem Sinne nicht, das heißt, das Alte, Verblühte nimmt man direkt ab. Sie sehen ja wo alles zusammenläuft, darunter darf man nicht schneiden, sonst nimmt man die neuen Knospen mit ab. [...]
  • Episode from 26.03.2015

    Wie kann ich den Buchsbaumzünsler biologisch bekämpfen?

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr | Leider muss ich bei dem biologisch passen, sonst bin ich wirklich sehr fit in biologischer Schädlingsbekämpfung, aber den Zünsler fressen weder Vögel noch sonstige Tiere. Da er eine Populationsstärke hat, also eine Vermehrungsrate von 6 Stück im Jahr, [...]
  • Episode from 26.03.2015

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr: Ab wann kann ich die Clematis aus der schützenden Winterhülle nehmen?

    SWR2 Impuls vom 25.3.2015 | Die können Sie ab jetzt abdecken. Also wenn es nachts mal weit unter null Grad geht, das heißt bis minus 5 oder 6 Grad, dann wird es erst gefährlich. Dann ziehen Sie einfach die Abdeckung noch mal drüber. [...]
  • Episode from 26.03.2015

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr: Was kann man im Garten gegen fremde Katzen tun, die den Garten als Klo benutzen?

    SWR2 Impuls vom 25.3.2015 | Wenn Sie keinen Nachbarshund haben oder einen Hund, den Sie sich ausleihen könnten, um diese Katze zu erschrecken, dann lohnt es sich auch, einfach mal Hundehaare im Garten auszulegen. Überall wo ein Hund ist oder war, geht die Katze nicht gerne hin, [...]
  • Episode from 26.03.2015

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr: Was kann man im Garten gegen schwarze Erdschnecken tun?

    SWR2 Impuls vom 25.3.2015 | Das ist natürlich wirklich ein großes Problem. Was Sie machen können und was relativ erfolgreich ist, wenn Sie es biologisch machen wollen, haben Sie vielleicht so alte Holzlatten, die so ein bisschen modrig sind? [...]
  • Episode from 26.03.2015

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr: Kann man an die Stelle eines alten Kirschbaumes einfach wieder einen neuen Pflanzen?

    SWR2 Impuls vom 25.3.2015 | Den Kirschbaum auf dieselbe Stelle stellen ist schwierig, denn man nennt das Bodenmüdigkeit. Das heißt, der Baum zieht aus dem Boden gewisse Nährstoffe und Mineralien, und das sind dieselben, die der neue Baum dann auch braucht. [...]
  • Episode from 26.03.2015

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr: Kann man von einer Pfingstrose ein Stück abteilen und an anderer Stelle einpflanzen?

    SWR2 Impuls vom 25.3.2015 | Pfingstrosen mögen das gar nicht so gerne, wenn man an ihnen rumspatet und - zieht. Pfingstrosen sind relativ standortfest und mögen es am liebsten, wenn sie ganz lange am selben Standort sind. Wenn Sie jetzt einen Ableger machen wollen, wie weit ist denn Ihre Pfingstrose schon getrieben? [...]
  • Episode from 26.03.2015

    1000 Antworten - Der Garten im Frühjahr: Was kann man gegen Rost bei Rosen tun?

    SWR2 Impuls vom 25.3.2015 | Wenn Ihre Rose jetzt Rost bekommt liegt es daran, dass sie irgendwann mal empfindlicher wurde und der Rost bei ihr eindringen konnte. Und das Wichtige ist: die Blätter sind mit der Rostinfektion nach unten gefallen, der Pilz ist im Boden und wenn es jetzt warm und feucht wird, spritzen die Sporen nach oben. [...]
  • Episode from 25.03.2015

    Was sollte man vor Ostern noch im Garten tun?

    Jetzt ist die Zeit, den Boden vorzubereiten, zu mulchen, wir sollten uns um den Rasen kümmern, Ziersträucher schneiden. Jetzt spätestens sollten wir wurzelnackte Ware einpflanzen und vieles mehr. Der Garten ruft nach uns.
  • Episode from 25.03.2015

    Was kann man gegen Wühlmäuse im Garten tun?

    Wühlmäuse fressen besonders gerne die Wurzeln von Obstgehölzen und Rosen. Was sie überhaupt nicht mögen, sind starke Gerüche. Deswegen kann man sie am besten mit stinkenden Brühen vergraulen, zum Beispiel kann man Tuja verjauchen oder sogar einen stinkenden Fischkopf in die Erde einbringen. [...]
  • Episode from 18.03.2015

    Warum wird Pluto nicht mehr zu den Planeten gerechnet, obwohl seine Umlaufbahn um die Sonne genau bekannt ist?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Als man ihn im Jahr 1930 entdeckt hat, hat man acht Planeten gekannt - von Merkur bis Neptun. Weil auch Pluto die Sonne umkreist, hat man ihn zum 9. Planeten erklärt. Es war aber schon immer offensichtlich, dass er nicht ganz in die Reihe passt. Zum Beispiel sind die anderen äußeren Planeten riesig - Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun sind große Gasplaneten. Pluto war das genaue Gegenteil [...]
  • Episode from 18.03.2015

    Wie finden Raubvögel bei trübem Wetter ihre Beute?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Es kommt darauf an, um welche Raubvögel es geht. Manche sind bei Nebel wirklich aufgeschmissen, andere nicht. So erklärt es Wolfgang Fiedler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Radolfzell: Es gibt einerseits Taggreifvögel wie Bussarde, Habichte, Sperber, Milane und die meisten Adlerarten - die sind bei der Jagd zwingend auf ihre Augen angewiesen. Wenn es zu nebelig oder zu dunkel ist, können sie schlichtweg nicht erfolgreich jagen und müssen gegebenenfalls so lange hungern, bis sich die Verhältnisse verbessern. [...]
  • Episode from 13.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Wie wichtig ist Musikerziehung für Kinder?

    Es gibt Beweise dafür, dass Kinder und die Jugendliche, die Musik machen, kooperativer und hilfsbereiter werden. Das ist sehr schön untersucht worden, indem man zum Beispiel in Kindertagesstätten Kinder gemeinsam hat muszieren lassen und anschließend ihre Hilfsbereitschaft und Kooperationsfähigkeit getestet hat. Die anderen Kinder haben zusammen Sport gemacht und waren lange nicht so hilfsbereit und kooperationsfähig. [...]
  • Episode from 13.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Inwiefern können Schlaganfallpatienten durch Singen therapiert werden?

    Bei Schlaganfallpatienten wird tatsächlich die sogenannte Melodische Intonationstherapie angewandt, um Sprachstörungen und Sprachverlust zu behandeln. Durch das Singen kann man die Zentren aktivieren, die auf der anderen Hirnhälfte liegen, also gegenüber den gestörten Sprachzentren. Auf diese Art und Weise kann man den Patienten Sprachverständnis zurückgeben. Man muss das länger trainieren, aber es funktioniert recht gut. [...]
  • Episode from 13.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Kann man gleichzeitig singen und traurig sein?

    Wenn man sehr depressiv ist, hat man weder die Kraft noch die körperliche Energie um zu singen. Aber man kann sich auch in einer schlimmen Lebenskrise durchaus durch Gesang trösten; das machen viele Menschen in schlimmen Trauersituationen. Das geht dann schon, dass man singt und sich durch den Gesang beeinflusst. [...]
  • Episode from 13.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Welchen Einfluss hat Musizieren auf die Hormone?

    Der Einfluss ist tatsächlich messbar, denn beim Musizieren passiert Folgendes: Im sogenannten Emotionssystem des Gehirns, im Limbischen System, gibt es eine kleine Nervenzellgruppe, die ventrales tegmentales Areal (VTA) heißt und das Belohnungshormon Dopamin ausschüttet - bei Ihnen in dem Moment, in dem Sie Ihre Geige sehen. [...]
  • Episode from 13.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Warum reagieren wir auf bestimmte Melodien sehr emotional?

    Zu dieser Frage wurde lange geforscht: Gibt es bestimmte Klangformen, die starke Reaktionen wie Gänsehaut, ein Kloßgefühl im Hals etc. auslösen? Das Ergebnis: Das hängt stark von der individuellen Hörerfahrung ab, also von dem, was Sie früher gehört haben. Allerdings gibt es Musiken, die, wenn sie bestimmte Harmoniewechsel haben und vor allem sehr überraschend und fremdartig sind, sehr starke Emotionen auslösen können. [...]
  • Episode from 13.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Werden Hypophyse (Hirnanhangdrüse) und Epiphyse (Zirbeldrüse) beim Singen aktiviert?

    Es ist richtig, dass die Stimme über Resonanzen direkt in unser Gehirn kommt und dort physikalisch auf die Nervenzellen einwirkt. Die Erregung durch die "Schwingungen des Nervenwassers" reichen jedoch nicht aus, um die Nervenzellen zu aktivieren. [...]
  • Episode from 13.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Ist das Empfinden von Harmonien biologisch bedingt?

    Bereits seit der Antike nutzen wir die Obertonreihe für unsere diatonische Skala, die Halb- und Ganztöne enthält (sowohl bei Dur als auch bei Moll). Untersuchungen zeigen, dass die Eigenschaften des Innenohrs, nämlich die Empfindlichkeit der Haarzellen, die für die Tonempfindung von entscheidender Bedeutung sind, wahrscheinlich tatsächlich eine Grenze von Halbtönen bevorzugen. [...]
  • Episode from 12.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Warum erträgt man in einer Depression Musik und andere Geräusche nur sehr schwer?

    In einer Depression werden wir tatsächlich sehr viel empfindlicher; unsere Reizschwellen sind sehr viel niedriger. Das führt dazu, dass wir weniger Reize verarbeiten können und eine Überflutung mit Reizen uns ganz mutlos macht und sogar noch mehr herunterdrücken kann [...]
  • Episode from 12.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Wirkt es sich emotional auf das Kind aus, wenn die Mutter in der Schwangerschaft singt?

    Das Kind im Mutterleib kann ab der 21. Schwangerschaftswoche hören und das erste, was das Kind hört, ist die Stimme der Mutter. Fühlt sie sich gut, wirkt sich dieses Wohlbefinden körperlich direkt auf das Kind aus, es wird besser wachsen und bessere Anlagen haben. Nicht umsonst bemüht man sich weltweit, nett zu Schwangeren zu sein. [...]
  • Episode from 12.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Hilft Musik machen bei ADHS oder ADS?

    ¿¿Ja, das ist tatsächlich ein Einsatzgebiet der aktiven Musiktherapie. Die wurde legendär durch die Schriften des Neurologen Oliver Sacks. Sacks beschreibt in seinem ersten Buch den ADHS-Schlagzeuger, der sich gerade durch das Schlagzeug mit seinen Handlungsimpulsen auseinandersetzt und diese in geordnete Bahnen lenken kann. Wir wissen heute, dass gerade Kinder, die hyperaktiv sind, durch das Musizieren lernen, einen Teil ihrer Impulse zu steuern und zu kontrollieren [...]
  • Episode from 12.03.2015

    1000 Antworten: Musik und Psyche: Hält Musizieren im Alter fit?

    Ja. Das Musizieren aktiviert und vernetzt die Gehirnzellen bis ins hohe Alter. So kann man dem geistigen Abbau vorbeugen. Gerade wenn man vom Blatt spielt und sehr komplizierte Wahrnehmungs- und Handlungsfolgen programmieren muss, insbesondere in Abstimmung mit anderen Musikern, ist das für das Gehirn extrem anstrengend. [...]
  • Episode from 12.03.2015

    1000 Antworten - Musik und Psyche: Seit wann wird die emotionale Wirkung von Musik untersucht?

    SWR2 Impuls vom 11.3. 2015 | Es gibt sehr frühe theoretische Schriften der Griechen, etwa von Platon, der in seiner Schrift "Der Staat" bestimmten Tonarten bestimmte emotionale Eigenschaften zusprach. Demnach macht eine bestimmte Tonart z.B. weichlich, sehr zurückhaltend; eine andere Tonart macht aggressiv und kriegerisch. Das Thema gibt es also schon sehr lange [...]
  • Episode from 04.03.2015

    1000 Antworten - Frag den Paal: Warum sind fast alle Glasflaschen am unteren Rand geriffelt?

    SWR2 Impuls vom 4.3. 2015 | Die Riffel verhindern zum einen, dass sich eine Flasche am Tisch quasi "festsaugt". Flaschen haben unten ja in der Regel keinen ebenen Boden, sondern sind nach innen gewölbt. Man muss davon ausgehen, dass wir im Alltag viele Getränkeflaschen häufig aus dem Kühlschrank holen. Ich stelle also eine kalte Flasche auf den Tisch. Zwischen Flasche und Tischplatte ist aber, bedingt durch die Wölbung, ein Hohlraum. Was passiert? [...]
  • Episode from 04.03.2015

    1000 Antworten - Frag den Paal: Warum werden Röcke fast ausschließlich von Frauen getragen?

    SWR2 Impuls vom 4.3. 2015 | Das war nicht immer so. Auch der Kilt - der Schottenrock - blickt auf eine lange Tradition zurück. Im Mittelalter waren Röcke durchaus gängig, sowohl bei den Bauern als auch bei den Rittern. Streng genommen waren diese Waffenröcke aber eher in der Taille geschnürte Kleider bzw. überlange Hemden. Der Rock im heutigen Sinn, der also erst in der Taille anfängt, kam etwa im 15. Jahrhundert auf. [...]
  • Episode from 18.02.2015

    Wie groß müsste eine Kugel sein, damit alle Menschen darauf einen Stehplatz fänden?

    SWR2 Impuls vom | Da müssen wir zunächst die Frage stellen: Wie dicht gedrängt würden die Menschen stehen? Standardmäßig rechnen Behörden, zum Beispiel bei Pop-Konzerten oder auch in der U-Bahn, mit 2 bis 4 Menschen pro Quadratmeter. Bei ganz dichtem Gedränge - zum Beispiel in einer Gondel im Skigebiet oder im Bus morgens zur Hauptverkehrszeit - können bis zu 8 Menschen auf einem Quadratmeter Platz haben. Rechnen wir etwas komfortabler mit vier Personen pro Quadratmeter - das ist immer noch gedrängt genug. Auf der Welt leben heute 7,2 Milliarden Menschen - die würden dann eine Fläche von 1,8 Milliarden Quadratmetern beanspruchen. [...]
  • Episode from 18.02.2015

    Warum hagelt es meistens tagsüber und nicht nachts?

    SWR2 Impuls vom 18.2. 2015 | Theoretisch ist Hagel zwar nachts möglich, aber in der Tat eher selten. Hagel entsteht völlig anders als Schnee - Schnee entsteht im Grunde wie Regen: In Wolken kondensiert der Wasserdampf aufgrund der Kälte zu vielen kleinen Eiskristallen, die sich zu Flöckchen zusammenklumpen. Beim Hagel ist es anders. Hagel entsteht dann, wenn flüssige Tropfen wieder gefrieren, und das geschieht vor allem in Gewitterwolken. [...]
  • Episode from 13.02.2015

    Wie wird man Spion?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | Es gibt die berühmten Romeo-Fälle aus der DDR-Zeit, wo Männer Sekretärinnen angesprochen haben, um an Akten und Geheimnisse zu kommen. Dann gibt es Widerstandkämpfer, die z.B. Staatsgeheimnisse des nationalsozialistischen Regimes an die gegnerische Seite geliefert haben. [...]
  • Episode from 13.02.2015

    Wie effektiv ist Geheimdienstarbeit überhaupt?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | In Bezug auf die DDR hat man die Wirtschaftskrise, dass das Regime nicht reformfähig war und die Gorbatschow-Reformen verweigert hat usw. sehr genau verfolgt und hat das berichtet - auch der Bundesnachrichtendienst. Den genauen Punkt des Zusammenbruchs aber hat niemand vorhergesehen, [...]
  • Episode from 13.02.2015

    Ist der israelische Geheimdienst Mossad besser als andere Geheimdienste?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | Eine "Olympiade der Geheimdienste" halte ich für sinnlos. Aber man muss sich klarmachen, dass sich Israel seit seiner Staatsgründung 1948 in einem mehr oder weniger ununterbrochenen Kriegszustand befindet. Die Israelis haben natürlich enorm viel Erfahrung auf diesem Gebiet. [...]
  • Episode from 13.02.2015

    Wer kontrolliert den Bundesnachrichtendienst (BND)?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | Es gibt im Deutschen Bundestag einen besonderen Ausschuss dafür, das sogenannte Parlamentarische Kontrollgremium für die Kontrolle der Nachrichtendienste des Bundes, also BND, Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und der Dienst für die Bundeswehr. Dieses Gremium hat besondere Befugnisse, [...]
  • Episode from 13.02.2015

    Welche Rolle spielen westliche Geheimdienste im Kampf gegen internationalen Terrorismus?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | Der internationale Terrorismus ist ein wichtiges Ziel der Auslandaufklärung, aber auch der Inlandsaufklärung. Die IS ist dazu übergegangen, im Inland terroristische Akte zu organisieren, Beispiel Frankreich vor einigen Wochen oder auch Australien, wo kürzlich einige Leute festgenommen wurden, ehe sie einen Terroranschlag machen konnten. [...]
  • Episode from 13.02.2015

    Haben Geheimräte etwas mit Geheimdienst zu tun?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | Nein. Der Geheimrat entstammt einem Beratergremium des Königs, das sich spätestens im Mittelalter ausgebildet hat. Der König hatte einen Hof und Berater. Diese Berater sind unterschiedlich organisiert und treten in Gruppen auf, bilden also einen Rat, den der König einberuft. [...]
  • Episode from 13.02.2015

    Seit wann gibt es Geheimdienste?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | Erste Belege gibt es aus dem Reich der Pharaonen, vor ungefähr 3.500 Jahren. Grundsätzlich muss man aber differenzieren zwischen geheimdienstlicher Tätigkeit einerseits, also inhaltlich betrachtet, und geheimdienstlichen Organisationen und Institutionen andererseits. Letzteres gibt es seit gut 100 Jahren; sie entstanden Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts. [...]
  • Episode from 13.02.2015

    Gibt es völkerrechtliche Regelungen für Geheimdienstarbeit?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | Völkerrechtlich gibt es fast keine Regelungen. Im Kriegsvölkerrecht gibt es Regelungen, wonach in Kriegszeiten Spione zum Tode verurteilt und exekutiert werden dürfen - das Kriegsvölkerrecht ist schon ca. 100 Jahre alt; da hatten fast alle Staaten noch die Todesstrafe. [...]
  • Episode from 13.02.2015

    Gelten für Geheimdienste besondere Gesetze?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | In Deutschland gibt es seit 1990 ein separates Gesetz für den Bundesnachrichtendienst. Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat bereits seit seiner Gründung 1950 ein eigenes Gesetz, das festlegt, was gemacht werden darf und was nicht. Diese Gesetze wurden in der Zwischenzeit novelliert, vor allem nach dem 11. September 2001 [...]
  • Episode from 13.02.2015

    In Großbritannien gibt es MI5 und MI6. Was ist der Unterschied?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | MI5 ist der Inlandsdienst, MI6 der Auslandsdienst. Wobei MI5 zunächst viel wichtiger war, weil "Inland" sich nicht nur auf Großbritannien bezog, sondern auf das ganze Empire. Der MI6 hat sich sozusagen mit der restlichen Welt beschäftigt. Nach dem Verschwinden des Empire hat der MI6 gewissermaßen mehr Geographie geerbt, um es locker auszudrücken.
  • Episode from 13.02.2015

    Was ist die Aufgabe des Militärischen Abschirmdienstes (MAD)?

    SWR2 Impuls vom 11.2.2015 | Der MAD hat eine ganz enge Tätigkeitsbeschreibung, nämlich die Sicherheit der Bundeswehr, also der Soldaten und ihrer Einrichtungen - Kasernen, Anlagen etc. - herzustellen. Vor allem auch bei der Sicherheitsüberprüfung des Personals hat er eine große Aufgabe.
  • Episode from 13.02.2015

    Was macht ein Geheimdienst und was ist seine Aufgabe?

    SWR2 Impuls vom 11.2. 2015 | Ein Geheimdienst ist die dritte Säule der Sicherheitsarchitektur eines Staates - neben Militär und Polizei. Die Aufgabe der Geheimdienste ist, im Gegensatz zu Militär und Polizei, etwas nebulös. Heute teilt man sie auf in militärische, Auslandsgeheimdienste, Inlandsgeheimdienste usw. Der Inlandsgeheimdienst arbeitet sozusagen im Vorfeld der Polizei [...]
  • Episode from 11.02.2015

    Was ist der Unterschied zwischen einem Geheimdienst und einem Nachrichtendienst?

    SWR2 Impuls vom 11.2. 2015 | Ein Nachrichtendienst ist ein Dienst, der nur Informationen beschafft. Der Auslandsnachrichtenddienst der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet sich als Nachrichtendienst (Bundesnachrichtendienst / BND). Das Wort ist etwas ambivalent, weil man ja auch bei der Presse von Nachrichtendiensten spricht, wenn Presseagenturen gemeint sind. Das ist der BND natürlich nicht. Ein Geheimdienst ist etwas Größeres [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Entfernen wir uns durch das "Internet der Dinge" von der realen Welt?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Nein, das denke ich überhaupt nicht. Schauen Sie sich unsere Smartphones an, die Sensoren, die Accessoires, mit denen wir uns umgeben. Der Erfolg der IT-Technologie hing ja eng damit zusammen, dass die Menschen diese Dinge als natürlichen Teil ihres Körpers auffassen. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Was passiert mit dem Internet der Dinge bei Stromausfall?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Dieses Problem besteht natürlich schon länger, z.B. bei Operationen im Krankenhaus - da wäre ein Stromausfall eine Katastrophe. Daher ist es wichtig, dass dieses Problem über entsprechende Speicher abgesichert wird. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Wie weit sind wir schon auf dem Weg zur Industrie 4.0?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Das geht jetzt los, jetzt steht's Spitz auf Knopf. Vereinfacht gesagt: Deutschland ist vor allem stark in der Industrie, da sind wir stärker als die Amerikaner. Sehen Sie sich die Automobilindustrie an, wir haben die große Tradition, die Technologien. Aber wo die Amerikaner eben deutlich die Nase vorn haben, und zwar vor dem Rest der Welt, das ist die IT-Welt. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Wie wichtig sind flächendeckende Breitbandanschlüsse für die Industrie 4.0?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Die Digitale Agenda der Bundesregierung sieht hier eher bescheidene Marschen für Deutschland vor. Holland etwa ist heute schon mehr als doppelt so weit als die Ziele, die für Deutschland gesetzt wurden. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Wie sicher ist das "Internet der Dinge"?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Die Systeme wissen mehr als wir. Wir leben im Zeitalter von Snowden, von Industriespionage, wir erleben, wie Daten geknackt werden ... Die Datensicherheit wird also die entscheidende Achillesverse dieses ganzen Unternehmens sein. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Wie sinnvoll sind Roboter in der Altenpflege?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Die Akzeptanz solcher Roboter ist kulturabhängig. Menschen in asiatischen Ländern - Japaner, Koreaner, auch Chinesen - sind geradezu hellauf begeistert von diesen Humanoiden, also menschenähnlichen Robotern. Aber ich weiß sehr wohl, dass vor allem hier in Deutschland, aber auch in anderen Ländern in Europa, die Menschen eher reserviert auf diese Idee reagieren. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Die Politik fordert mehr Zuwanderung. Sind Zuwanderer für den Arbeitsmarkt in der Industrie 4.0 überhaupt geeignet?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Es wäre ein Irrtum zu denken, in der Industrie 4.0 würden nur noch Diplominformatiker und Doktoringenieure gebraucht, die in der Chefetage sitzen, während unten alles automatisiert abläuft. Das Gegenteil ist der Fall: Wir werden Menschen auf allen Ausbildungsstufen brauchen, so wie wir das klassisch aus der Industrie gewohnt sind. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Kann das "Internet der Dinge" helfen, Einbrüche zu verhindern?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Das ist ein zentrales Thema, das in den USA bereits vor einigen Jahren unter dem Stichwort "Precriming" angegangen wurde: die Wahrscheinlichkeit zu errechnen, z.B. Einbrüche in bestimmten Gegenden vorauszusagen. Das hat mit Big Data zu tun. Diese Big-Data-Algorithmen können aus dem Verhalten in bestimmten Stadtbezirken Muster für Gefährdungslagen erkennen. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Wozu braucht man die "Industrie 4.0" überhaupt?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Die damit verbundene Effizienzsteigerung ist notwendig auf dem Weltmarkt, damit die deutsche Industrie weiterhin wettbewerbsfähig bleibt. Viele Jobs sind ja mittlerweile in die Billiglohnländer abgewandert; Deutschland ist ein Hochlohnland. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Welche Arbeit bleibt für den Menschen in der Industrie 4.0?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Wie immer im Lauf der Industrialisierung ist auch dieser Prozess mit einem Umbruch des Arbeitsmarktes verbunden. Ich erinnere etwa an den Weberaufstand in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Auch jetzt werden wir erleben, dass viele Jobs verlorengehen - dafür entstehen aber wieder neue. [...]
  • Episode from 30.01.2015

    Wo kann man das "Internet der Dinge" konkret einsetzen?

    SWR2 Impuls vom 28.12. 2015 | Es lässt sich im Alltag einsetzen, vor allem aber in der Industrie. "Industrie 4.0" spielt an auf die Entwicklung der Industrialisierung. Industrie 1.0 - das waren die gute alte Dampfmaschine im 19. Jahrhundert sowie automatisierte Webstühle. Industrie 2.0 - darunter versteht man die Einführung des Fließbandes und der Massenproduktion durch Henry Ford. [...]
  • Episode from 29.01.2015

    Was ist "Big Data"?

    SWR2 Impuls vom 28.1. 2015 | Das sind große Massen von Daten, die durch die herkömmlichen Algorithmen und Datenbanken nicht mehr erfasst werden können. Hier greifen die Big-Data-Algorithmen; einen kennen Sie alle: den Google-Such-Algorithmus, der in Windeseile Profile, Muster erkennen kann.
  • Episode from 29.01.2015

    Was versteht man unter "Industrie 4.0"?

    SWR2 Impuls vom 29.1. 2015 | Industrie 4.0 ist die Anwendung des "Internets der Dinge" auf die Industrie. So kommuniziert also in Zukunft das Werkstück mit der Werkbank, Roboter werden automatisch heranbeordert, um Signale über den Zustand der Bearbeitung zu geben. [...]
  • Episode from 29.01.2015

    Was ist das "Internet der Dinge"?

    SWr2 Impuls vom 28.1. 2015 | Bisher kennen wir vor allem das Internet der Personen: Menschen kommunizieren z.B. per E-Mail über den Computer in großen Computernetzen. Mittlerweile erleben wir das "Internet der Dinge", d.h. Dinge werden mit Sensoren, RFID-Chips usw. verbunden, um miteinander zu kommunizieren. [...]
  • Episode from 21.01.2015

    Warum sind die Finger der menschlichen Hand unterschiedlich lang?

    SWR2 Impuls vom 21.1. 2015 | Das entspricht den praktischen Bedürfnissen. Hätten alle Finger die gleiche Länge, gäbe es zwei Möglichkeiten: Sie wären entweder gleich lang oder gleich kurz. Gleich kurz wäre offensichtlich unpraktisch, denn zum Greifen, zum Anfertigen von Werkzeugen oder zum Werfen von Speeren brauchen Finger eine gewisse Länge. Wären dagegen alle Finger so lang wie der Mittelfinger, wäre das Ressourcen-Verschwendung: Die Evolution folgt dem Prinzip der Sparsamkeit: Was nicht benötigt wird, schrumpft. [...]
  • Episode from 21.01.2015

    Wenn man wegen der Überfischung der Meere die Fischerei einstellte, würde dann der Meeresspiegel steigen?

    SWR2 Impuls vom 21.1. 2015 | Können wir umgekehrt vielleicht sogar einen weiteren Meeresspiegelanstieg verhindern, wenn wir ganz viel Fisch essen? Man kann mal grob durchrechnen, was passieren würde, wenn heute schlagartig die Hochseefischerei eingestellt würde und all die Fische, die normalerweise dieses Jahr gefangen und gegessen würden, als Masse im Meer verblieben. [...]
  • Episode from 14.01.2015

    Was passiert beim Niesen im Körper?

    SWR2 Impuls vom 14.1. 2015 | Das Niesen ist physiologisch ein explosives Atmen - es sind also die gleichen Körperpartien beteiligt wie beim normalen Atmen auch: das Zwerchfell, die Atemmuskeln in Bauch und Brust. Mit zwei wesentlichen Unterschieden: Das Atmen können wir zumindest teilweise kontrollieren und die Luft zumindest vorübergehend anhalten - beim Niesen geht das kaum; es ist ein Reflex. Zweiter Unterschied: Die normale Atmung ist ruhig, das Niesen geschieht explosionsartig. [...]
  • Episode from 14.01.2015

    Woher kommt die Redensart "Du kannst mir den Buckel runterrutschen!"?

    SWR2 Impuls vom 14.1. 2015 | Die Redensart scheint es schon sehr lange zu geben, wobei sich die Bedeutung möglicherweise gewandelt hat. Das Wort "Buckel" steht bei uns heute als flapsiger Ausdruck für den Rücken. Den Rücken wiederum zeigt man jemandem, von dem man sich abwendet. In einer ersten - noch eher harmlosen Deutung - liegt der Redewendung also folgender Gedankengang zugrunde: Du bist doof, ich dreh dir den Rücken zu, du siehst mich nur noch von hinten und kannst mir den Buckel runterrutschen. Darin ist aber noch ein eher deftigeres Bild versteckt. Denn: Wo landet man beim Runterrutschen am Ende des Buckels? Am Hintern. Und genau darauf spielt die Redewendung durchaus auch an. [...]
  • Episode from 09.01.2015

    Wie viele Arten von Böden gibt es weltweit?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Eine Zahl kann ich nicht nennen. Interessant ist aber, dass es weltweit ganz unterschiedliche Arten gibt, Böden zu bezeichnen. Es gibt eine deutsche Nomenklatur, aber in den USA beispielsweise nutzt man ein ganz anderes Schema, um Böden anzusprechen und ihnen Namen zu geben. Das macht es oft schwierig, die Bezeichnungen von der einen in die andere Sprache zu übersetzen. Letztlich gibt es unendlich viele Böden, die man irgendwie versucht zu klassifizieren, aber die Vielfalt ist unvorstellbar groß.
  • Episode from 09.01.2015

    Ist es sinnvoll, ein "Jahr des Bodens" auszurufen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Solche Gedenkjahre wie 2015 das "Internationale Jahr des Bodens" geben Anlass, bestimmte Themen präsenter in die Öffentlichkeit zu tragen. Gerade für das Thema Boden ist dies ein großer Gewinn, denn wir stehen auf dem Boden, wir essen davon, der Boden filtert unser Trinkwasser. Aber vielen Menschen ist gar nicht bewusst, wie wichtig diese Ressource unter unseren Füßen ist.
  • Episode from 09.01.2015

    Was ist das Thünen-Institut?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Das ist eine der Forschungseinrichtungen des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Rund 1000 Mitarbeiter sind hier in Wissenschaft und Forschung tätig und bilden damit Grundlagen für die Politikberatung des Bundeslandwirtschaftsministeriums und der Bundesregierung. Wir beschäftigen uns mit ökologischen, ökonomischen und technologischen Fragestellungen aus den Bereichen Wald-, Forstwirtschaft, Fischerei, Landwirtschaft und ländliche Räume.
  • Episode from 09.01.2015

    Wie sauer sind die Böden in Deutschland / weltweit?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Landwirte müssen regelmäßig ihre Böden analysieren lassen, u.a. auch auf den PH-Wert. Aus diesem analysierten PH-Wert wird abgeleitet, wie stark sie ihre Böden kalken sollten, damit diese Böden eben nicht mehr versauern. Denn ein saurer Boden ist auch weniger produktiv, weil die Pflanzen auf ihm nicht optimal wachsen können. Daher hat der Landwirt ein großes Interesse daran, einen optimalen PH-Wert für die Pflanzenproduktion auf seiner Fläche zu haben, sodass auf landwirtschaftlichen Nutzflächen die Bodenversauerung eigentlich kein Problem in Deutschland darstellt.
  • Episode from 09.01.2015

    Welche Unterschiede bestehen zwischen biologisch und konventionell bewirtschafteten Böden?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Wir konnten in unseren Untersuchungen bislang nicht feststellen, dass biologisch bewirtschaftete Böden einen signifikant besseren Zustand aufweisen als konventionell bewirtschaftete Böden. Entscheidend ist, sowohl bei der ökologischen als auch bei der konventionellen Landwirtschaft: Wie breit ist die Fruchtfolge? Was baue ich an? Und wie viel organisches Material verbleibt unterm Strich auf der Fläche?
  • Episode from 09.01.2015

    Wie sinnvoll ist Maisanbau in Monokultur?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Grundsätzlich freuen sich Bodenkundler und Landwirt, wenn die Fruchtfolge möglichst breit gefächert ist, wenn also nicht überall nur Mais steht und jedes Jahr auf ein und derselben Fläche immer nur Mais oder irgendeine andere Kultur in Folge angebaut wird. Auch die Böden freuen sich, wenn man den Anbau abwechslungsreich gestaltet.
  • Episode from 09.01.2015

    Welche Auswirkungen hat das Ausbringen von Gärresten aus Biogasanlagen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Biogasanlagen werden zur Stromerzeugung genutzt und es wird entweder Gülle eingebracht oder nachwachsende Rohstoffe, also Mais und so weiter. Die werden vergoren, dabei entsteht Gas, das dann zur Stromgewinnung verwendet wird und was übrig bleibt, wird von Landwirten auf die Äcker ausgebracht.
  • Episode from 09.01.2015

    Wie tief ist die Bodenschicht?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Einen Durchschnittswert kann man hier nicht angeben. Aber als Bodenkundler lernt man, dass Böden in unseren Breiten, sagen wir mal in Deutschland, etwa zwei Meter mächtig sind. Die obersten zwei Meter würden wir als Boden ansprechen. Wenn man dann weiter gräbt, kommt man meistens schon aufs Festgestein oder eben auf das Ausgangsmaterial, das wir nicht mehr als Boden bezeichnen würden. In China beispielsweise gibt es mächtige Lössböden, die mehrere Zehnermeter mächtig sind. Das kann also ganz unterschiedlich sein.
  • Episode from 09.01.2015

    Wie sind die Böden entstanden?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Aus Magma sind Gesteine entstanden, und die sind dann verwittert. Die Sonne schien drauf, es war warm, es war kalt, das Wasser hat diese Steine zermahlen. Irgendwann war das Material dann immer feiner, es entstanden Sand, Schluff und Tonpartikel. Die sind das Ausgangsmaterial, aus dem Böden entstanden sind.
  • Episode from 09.01.2015

    Wovon hängt die unterschiedliche Farbigkeit von Böden ab?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Mineralstoffe, Eisen, Mangan beispielsweise sind für die Färbung mit verantwortlich. Es kommt aber auch auf die Bedingungen im Boden an, also ob Luft im Boden vorhanden ist oder ob der Boden wassergesättigt ist. All das führt dazu, dass bestimmte Stoffe oxidieren oder eben reduziert werden und damit ein bestimmtes Farbenspiel produzieren. Die Farben sind jedoch nicht dafür verantwortlich, wie fruchtbar dieser Boden ist oder für welchen Anbau er besonders gut geeignet ist.
  • Episode from 09.01.2015

    Was ist besser für den Boden: pflügen oder grubbern?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.1.2015 | Ob ich pflüge oder lieber eine nichtwendende Bodenbearbeitung durchführe, etwa mit einem Zinken oberflächlich durch den Boden fahre, ist davon abhängig, um was für einen Boden es sich handelt und was ich auf dem Boden anbaue. Man muss also genau schauen: Was sind die Ansprüche des Standortes und was möchte ich auf diesem Standort anbauen?
  • Episode from 12.12.2014

    Was hat es mit der Redensart "zum Kuckuck" oder "geh doch zum Kuckuck" auf sich?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Eigentlich sagt man sogar nur "zum Kuckuck", wie man sagt "zum Geier" oder "zum Henker" oder "zum Teufel". In diesen Fällen geht's eben auch wieder um die Hüllformel. Der Kuckuck, der Geier, die gehören zu den sehr schlecht beleumundeten Tieren, zu den Teufelstieren [...]
  • Episode from 12.12.2014

    Wieso sagt man "mir kommt was Spanisch vor" - wieso nicht "es kommt mir Italienisch oder Französisch vor"?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Das ist eine sehr schöne Frage, denn in Italien sagt man: "Misendra te desko" - "das kommt mir Deutsch vor" und das heißt unverständlich. Und in Spanien gibt es die "Quentos Ginos", das sind Lügenmärchen. Und wir sagen manchmal: "das ist Fachchinesisch für mich". [...]
  • Episode from 12.12.2014

    Warum sagt man: "Das ist mir Wurst"?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Also Wurst, das ist etwas, was sehr, sehr häufig vorkam. Und interessanterweise konnte man, wie in dem bekannten Lied sagen: "Alles hat ein Ende, nur die Wurst zwei", das heißt, es ist egal wo man die anbeißt. Das ist die eine Idee. Also ich kann die Wurst an dem einen Ende oder an dem anderen anbeißen. [...]
  • Episode from 12.12.2014

    Warum sagt man: Das brennt mir unter den Nägeln?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Das könnte eine Nagelentzündung sein. Aber es handelt sich hier um eine Foltermethode, bei der man Kienspäne unter die Nägel getrieben hat, was an sich schon fürchterlich weh tut, und die dann noch angezündet hat. [...]
  • Episode from 12.12.2014

    Warum sagt man: wir haben unsere sieben Sachen zusammengepackt? Warum nicht sechs oder acht Sachen?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Ja, es handelt sich, wie Sie ja wissen, bei den sieben Schwaben und den sieben Geißlein und den sieben Zwergen um eine Zahl, die unglaublich wichtig ist, die auch schon in assyrischer Zeit eine große Bedeutung hatte. Selbst die kannten schon die sieben Meere. Dabei geht es auch darum, dass man mit der Sieben eine Art von umfassendem Begriff hatte. Mit Sieben konnte man sagen: Das ist alles, um das es geht. [...]
  • Episode from 12.12.2014

    Woher kommt die Redewendung; "jemandem ist eine Laus über die Leber gelaufen"?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Schon in der Antike hat man gesagt, bestimmte Körpersäfte würden unsere Gesundheit und auch unsere Stimmung bestimmen. Denn man ging von vier Körpersäften aus. Die Leber war dabei besonders wichtig, aber auch die Galle, das Blut beziehungsweise der Schleim und die schwarze Galle. So hat ein Melancholiker dann eben zu viel schwarze Galle. [...]
  • Episode from 12.12.2014

    Warum sagt man zu jemandem, wenn es um gutes Gelingen geht: "ToiToiToi"?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Man spuckte aus, wenn man Dämonen und ungute Einflüsse abwenden wollte. Und noch besser war es natürlich, wenn man dreimal ausgespuckt hat. Also sagen wir, jemand hat zu jemandem gesagt: "Du, hoffentlich fällst du nicht vom Pferd" und dann hat der gesagt: "Na, hoffentlich nicht" und hat dreimal ausgespuckt. [...]
  • Episode from 12.12.2014

    Woher kommt die Redewendung: "Da sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa"?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Interessanterweise gibt es eine leider nur halb überlieferte Geschichte, die aber so schön ist, dass ich sie gerne erzähle. Der Sohn des berühmten Karl Hagenbeck hat die erzählt. Und zwar ist sein Vater ja nicht nur Zoobegründer gewesen, sondern hatte eine Art Schaustellerbetrieb, so eine Art Zirkus. Und damit zog er durch die Lande. Die Zirkusleute, die Völkerschauleute, die waren ja übel beleumundet. Und deswegen hat Herr Hagenbeck darauf geachtet, dass bei ihm alles peinlich penibel sauber und ordentlich war. Angeblich habe eine Schaustellerfamilie sich nicht daran gehalten, raten Sie wie die hieß, und zwar: Hempel. [...]
  • Episode from 11.12.2014

    "Nicht die Bohne" - woher kommt das?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Bei der Bohne ist es wie bei der Erbse: Sie kommt in der Regel nicht in der Einzahl in Betracht, sondern es muss schon eine Menge an Bohnen oder Erbsen sein, damit daraus ein gescheites Gericht wird. Eine einzelne Bohne oder Erbse interessiert eigentlich niemanden [...]
  • Episode from 11.12.2014

    In welchen Bereichen können Redensarten ihren Ursprung haben?

    SWr2 Impuls vom 10.12. 2014 | Die können aus allen vorstellbaren Bereichen stammen: Militär, Literatur, Kino, Politik, Geschichte, aus dem bäuerlichen Alltag, aus allen Handwerken, der Seefahrt, der Entdeckergeschichte - das ist eine unglaubliche Vielfalt. Und da ist noch nicht daran gedacht, dass auch aus der Sprache selbst so etwas entstehen kann, nämlich aus Wortspielen oder lautmalerischen Dingen [...]
  • Episode from 11.12.2014

    Was bedeutet "alte Scheunen brennen gut"?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Hier geht es darum, dass eine ältere Frau besonders schnell und lichterloh in Flammen steht, wenn sie sich denn doch noch verliebt. Die Idee dahinter ist, dass ein altes Holzbauwerk - eine Scheune oder Hütte - durch das hohe Alter keine Feuchtigkeit mehr hat und deshalb wie Zunder brennt. [...]
  • Episode from 11.12.2014

    "Freundchen, mit dir werde ich Schlitten fahren!" - woher kommt der Ausdruck?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Beim Schlittenfahren geht es über Stock und Stein, weshalb es eine eher derbe Fortbewegungsart ist, bei der man sehr viele Stöße und Püffe abbekommt. Das ist entscheidend, denn damit ist dieser Ausdruck eine verhüllende Formel für Schläge. Mit jemandem Schlitten fahren heißt: Ich drohe dir Schläge an! [...]
  • Episode from 10.12.2014

    Woher kommt der Ausdruck "heilig´s Blechle"?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Der gehört zu der großen Gruppe der Hüllformeln. Da möchte man etwas nicht sagen, denn man soll ja den Namen Gottes nicht unnütz gebrauchen und auch nicht die Namen der Heiligen. Um das zu vermeiden, gebrauchte man andere Ausdrücke. Aber warum nun gerade das Blech? Es gibt im süddeutschen Raum den sogenannten heiligen Kasten. Aus dem wurden von der Kirchengemeinde die Armen unterstützt. Und damit nicht alle Armen aus ganz Europa vorbeikommen, um z.B. in Marbach um ein Almosen zu bitten, gab man den ortsansässigen Armen eine Blechmarke. [...]
  • Episode from 10.12.2014

    Woher kommt "mir ist ein Seifensieder aufgegangen"?

    SWR2 Impuls vom 10.12. 2014 | Die Geschichte ist etwas kompliziert. Es geht eigentlich um den verbreiteteren Ausdruck "mir ist ein Licht aufgegangen". Die Verbindung zwischen Seidensieder und Licht ist die, dass die Seifensieder auch Kerzen hergestellt haben. [...]
  • Episode from 03.12.2014

    Warum sind fast alle Tiere achsensymmetrisch aufgebaut?

    SWR2 Impuls vom 03.12.2014 | Die Symmetrie im Körperbau von Tieren ist vor allem eine äußerliche. Die inneren Organe - auch des Menschen - sind nicht symmetrisch angeordnet. Das Herz liegt mehr links, die Leber mehr rechts, und der Darm schlängelt sich auch bar jeder geometrischen Ordnung durch den Bauch. Das Äußere dagegen - die "Verpackung" - ist zwar nicht perfekt, aber im Prinzip symmetrisch gebaut. Dafür gibt es, evolutionär gesehen, drei Gründe. [...]
  • Episode from 03.12.2014

    Entzieht auch koffeinfreier Kaffee dem Körper Wasser?

    SWR2 Impuls vom 3.12.2014 | Nein - aber das "auch" in der Frage stimmt nicht ganz. Dass nämlich Kaffee dem Körper Wasser entzieht, hat man mal geglaubt, ist aber längst überholt. Der Mensch soll ja täglich möglichst anderthalb bis zwei Liter Wasser pro Tag trinken, bei Hitze entsprechend mehr. [...]
  • Episode from 26.11.2014

    Sind schon alle chemischen Elemente entdeckt oder gibt es im Weltall womöglich noch andere?

    SWR2 Impuls vom 26.11.2014 | Womöglich - aber unwahrscheinlich. Die Wissenschaft kann natürlich nur Aussagen treffen über Dinge, die sie untersuchen kann - sie kann aber nicht beweisen, dass es bestimmte Dinge im Universum nicht gibt. Was sie sagen kann: Auf der Grundlage der bisher bekannten Naturgesetze dürfte es im Universum keine noch unbekannten Elemente geben. Und zwar deshalb, weil die chemischen Elemente - wie sie im bekannten Periodensystem stehen - einer inneren Systematik folgen. [...]
  • Episode from 26.11.2014

    Der Mond zeigt uns immer dieselbe Seite - dreht er sich gar nicht um die eigene Achse?

    SWR2 Impuls vom 26.11.2014 | Doch, das tut er. Er braucht aber für eine Drehung um die eigene Achse genauso lang wie für eine Umdrehung der Erde, nämlich 27 Tage und 7 Stunden. Deswegen sehen wir immer dieselbe Seite von ihm. Das kann man sich leicht klar machen, wenn man sich um einen Tisch herumbewegt und dabei immer die Augen auf den Tisch richtet - dann muss man sich zwangsläufig bei der Umkreisung des Tisches einmal um die eigene Achse drehen. [...]
  • Episode from 20.11.2014

    Gibt es Kugelblitze?

    SWR2 Impuls vom 19.11.2014 | Kugelblitze finden immer wieder Erwähnung, es gibt immer wieder Zeichnungen, schon im 16., 17. Jahrhundert. Allerdings hat man da natürlich auch einen gewissen Aberglauben gepflegt. Ich persönlich habe noch nie einen Kugelblitz gesehen, habe aber schon von so vielen Schilderungen gehört, dass ich geneigt bin zu glauben, dass es sowas geben kann. [...]
  • Episode from 20.11.2014

    Was ist aus dem Ozonloch geworden?

    SWR2 Impuls vom 19.11.2014 | Das Ozonloch ist noch da, es ist noch nicht geschlossen, aber es wird sich verringern. Beim Ozonloch geht es um die Fluorchlorkohlenwasserstoffe, FCKW. Diese Fluorchlorkohlenwasserstoffe machen über das Chlor das Ozon in 20 bis 50 Kilometer Höhe kaputt. Früher haben wir diese FCKWs zum Beispiel in Kühlschränken und beim Aufschäumen von verschiedenen Plastiken usw. eingesetzt. Damals wussten wir nicht, dass das solche Folgen haben kann. Irgendwann wurde dann mal gemessen und 1985 hat man 1985 gemerkt: Da verändert sich gewaltig was. 1987 hat man dann eine riesige Konferenz in Montreal abgehalten [...]
  • Episode from 20.11.2014

    Gibt es den Klimawandel wirklich?

    SWR2 Impuls vom 19.11.2014 | Ich will versuchen, darauf eine kurze Antwort zu finden. A: Das Klima hat sich auf unserem Planten immer schon verändert; die Natur hat dafür gesorgt, dass das so war. B: Das Klima wird auch durch uns Menschen verändert. Das sind also zwei Prozesse, die sich überlagern. Der menschliche Einfluss findet sich z.B. da wieder, dass wir Treibhausgase zusätzlich in die Atmosphäre bringen, das Bekannteste ist das Kohlendioxyd. Das ist deswegen das wichtigste Treibhausgas, weil es so viel imitiert wird. [...]
  • Episode from 20.11.2014

    Wie wird man Meteorologe?

    SWR2 Impuls vom 19.11.2014 | Meteorologe kann man werden, indem man Meteorologie studiert. Früher schloss man das Studium als Diplom-Meteorologe ab, heute heißt das Bachelor bzw. Master. Mitbringen sollte man Verständnis für Mathematik und Physik; ich erinnere mich, dass ich in den ersten vier Semestern gar nichts von Meteorologie gelernt habe, sondern ganz viel Mathematik für Mathematiker und Physik für Physiker. Wenn man diesen Teil des Studiums geschafft hat, der durchaus anstrengend sein kann, kommt man aber zur eigentlichen Meteorologie [...]
  • Episode from 20.11.2014

    Wie können sich tennisballgroße Hagelkörner überhaupt so lange in der Wolke halten?

    SWR2 Impuls vom 19.11.2014 | Manchmal gibt es Sprühregen, kleintropfigen Regen, manchmal einen gewaltigen Platschregen und man denkt: Wow, was kommt da runter? Aber es gibt auch Graupel und kleine Hagelkörner und manchmal eben Wetterlagen, bei denen tennisballgroßen Teile runterkommen. Was hat das mit der Schwerkraft zu tun, die doch immer gleich ist? Die Spontanantwort des Meteorologen: Die Schlüsselrolle spielt der Aufwind. Es geht darum, welche Schichtung man in der Atmosphäre hat. [...]
  • Episode from 20.11.2014

    Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Wetterlage und dem körperlichen Befinden?

    SWR2 Impuls vom 19.11.2014 | Zwar bin ich kein Mediziner, sondern Meteorologe. Aber ich der festen Überzeugung, dass es einen Zusammenhang zwischen dem körperlichen Befinden und dem Wetter gibt. Ich denke aber, dass das sehr individuell, sehr unterschiedlich ist. [...]
  • Episode from 20.11.2014

    Beeinflusst der Klimawandel den Golfstrom?

    SWR2 Impuls vom 19.11. 2014 | Man hat sich über den Golfstrom viele Gedanken gemacht. Der Golfstrom bzw. sein weiterführender Ast, der Nordatlantikstrom, erreicht die Britischen Inseln, Island und Skandinavien und sorgt dafür, dass wir in Westeuropa ein viel wärmeres Klima haben, als wir es von der Breitenkreislage eigentlich hätten. Wenn man z.B. nach Labrador bzw. Neufundland geht - das hat etwa die gleiche Breite wie Hamburg - dann hat man im Sommer in Hamburg 18°C als Mitteltemperatur, in Labrador aber 10°C. Und im Winter sind es im Mittel in Hamburg 0°C und auf Labrador -15°C. Das ist der Golfstrom: Der transportiert also warmes Wasser vom Golf von Mexiko bis zu uns. [...]
  • Episode from 20.11.2014

    Was bewirkt Silberiodid, mit dem man Gewitterwolken "impft"?

    SWR2 Impuls vom 19.11. 2014 | Mit Silberiodid möchte man der Wolke vortäuschen, dass schon Eiskristalle enthalten sind. Das geht in der Tröpfchenphysik immer so: Die großen Tropfen wachsen auf Kosten der kleinen. Wenn da ein großer Tropfen ist und ein kleiner befindet sich in der Nähe, dann bindet der sich an den großen Tropfen, der dann noch größer wird. Wenn Eis da ist, bindet sich das Wasser am Eis, das Eis wird größer und am Ende entsteht vielleicht ein Eiskristall, das so groß ist, dass es als Hagelkorn von der Wolke nicht mehr gehalten werden kann und runterfällt. [...]
  • Episode from 20.11.2014

    Wie sicher ist eine Wetterprognose?

    SWR2 Impuls vom 19. 11. 2014 | Wetter ist ein chaotisches System und hier kommen wir zum sogenannten Lorenz-Attraktor. Man kann sich das anhand eines Billard-Tisches vorstellen: Man legt die 15 Billardkugeln hin und schießt dann mit der einen Kugel kraftvoll gegen diese Startaufstellung. Dann werden, egal was man tut und egal wie ähnlich man diesen Schlag ausübt, diese Kugeln jedes Mal anders auseinanderrollen. Man wird diesen Versuch also nicht exakt wiederholen können, weil so viele kleine Prozesse stattfinden, dass man von einem determinierten Zufall sprechen kann. Man kennt den einzelnen Prozess, aber es kommen so viele, dass man die am Ende nicht mehr sortieren kann. - Das ist Wetter. [...]
  • Episode from 12.11.2014

    Warum weht der Wind überwiegend aus Westen?

    SWR2 Impuls vom 12.11. 2014 | Das ist nicht überall auf der Erde so. Aber gerade in den mittleren Breiten, in denen wir leben, kommt tatsächlich der Wind meist aus West. Das hängt zum einen mit der Erddrehung zusammen, also damit, dass sich die Erde von West nach Ost dreht. [...]
  • Episode from 12.11.2014

    Angenommen, Katalonien, Schottland, das Baskenland oder Südtirol würden sich unabhängig erklären - blieben sie dann trotzdem in der EU?

    SWR2 Impuls vom 12.11. 2014 | Am Beispiel Katalonien haben wir erlebt, dass das gar nicht so einfach ist, sich unabhängig zu erklären - selbst wenn 80 Prozent der Befragten dafür sind. Aber das war im November 2014 eine unverbindliche Befragung. Anders das Referendum in Schottland: Hätten die Schotten sich mehrheitlich für die Unabhängigkeit ausgesprochen, hätten sie sie auch bekommen. [...]
  • Episode from 06.11.2014

    Wann beginnt die moderne Medizin?

    1000 Antworten - Impuls vom 05.11.2014 - Geschichte der Medizin | Die moderne klinische Medizin beginnt im 19. Jahrhundert als Ergebnis der Fächerdifferenzierung und der Konzentrierung des medizinischen Unterrichts und der Klinifizierung nach der Französischen Revolution. Das ist der Ausgangspunkt der modernen klinischen Medizin; von Paris aus setzt sich diese moderne Medizin weltweit fort und globalisiert sich. [...]
  • Episode from 06.11.2014

    Welche Verhütungsmittel gab es im Altertum?

    1000 Antworten - Impuls vom 05.11.2014 - Geschichte der Medizin | Es gab frühe Formen der Verhütung; ob die in der Antike bereits angewandt wurden, weiß ich spontan nicht. Aber es gab frühe Präservative, z.B. in Form von Fischblasen, die über das männliche Glied gezogen werden konnten. Haben die gehalten? Ich hätte nicht drauf vertraut, muss ich ehrlich sagen. [...]
  • Episode from 06.11.2014

    Seit wann gab es ein Studium der Chirurgie?

    1000 Antworten-Impuls vom 05.11.2014-Geschichte der medizin | Eine universitäre Ausbildung in der Chirurgie gab es in Italien und in Frankreich schon während des Mittelalters an den frühen Universitäten. Da gab es die chirurgische und die internistische Medizin. In Deutschland bzw. damals im Kernbereich der deutschsprachigen Länder und Territorien gab es eine strikte Trennung zwischen Chirurgie und Medizin, die auf Traditionen zurückging, die zum Teil durch die Päpste vorgegeben waren. [...]
  • Episode from 06.11.2014

    Kann die Medizin in Zukunft ohne Tierversuche auskommen?

    1000 Antworten-Impuls vom 05.11.2014-Geschichte der Medizin | Die Zukunftsmedizin wird eine Medizin sein, die sehr stark an den molekularen Vorgängen des menschlichen Körpers orientiert ist, die sehr viel milder therapieren kann. Denken Sie etwa an die Krebstherapie, wie sie das heute mit Chemotherapeutika vermag. Das wird ein Aspekt der Zukunftsmedizin sein. [...]
  • Episode from 06.11.2014

    Begingen manche alten Ägypter Selbstmord vor Zahnweh?

    1000 Antworten-Impuls vom 05.11.2014-Geschichte der Medizin | Dann müsste der Zahnschmerz wirklich sehr groß gewesen sein. Was die Veränderungen an den Zähnen angeht, haben Archäologen, Paläopathologen bzw. Pathologen, die sich mit den Krankheiten der vergangenen Jahrhunderte und Jahrtausende beschäftigen, festgestellt, dass es sich um schwere Formen von Karies bei diesen Patienten handelte. So schwer wie wir uns das heute kaum mehr vorstellen können. [...]
  • Episode from 06.11.2014

    Wann wurde die Wichtigkeit des Immunsystems entdeckt?

    1000 Antworten-Impuls vom 05.11.2014-Geschichte der Medizin | Die Wichtigkeit des Immunsystems wurde in dem Moment entdeckt als man anfing, sich mit Impfungen intensiver zu beschäftigen. Die Geschichte des Impfens ist ja sehr alt, von Edward Jenner schon am Ende des 18. Jahrhunderts erfunden; das ist auch bereits Immunologie. Eigentlich fängt es mit der sogenannten Serumtherapie an.
  • Episode from 06.11.2014

    Wie hat die Schönheitschirurgie begonnen?

    1000 Antworten-Impuls vom 05.11.2014-Geschichte der Medizin | Die Schönheitsmedizin gibt es viel länger als wir glauben. Bereits in der Antike gibt es ganz witzige, zum Teil sarkastische Berichte über Menschen, die sich Narben entfernen oder Warzen aus dem Gesicht schneiden lassen oder die sich Analzäpfchen entfernen lassen. Das sind alles medizinische Praktiken, die nicht unbedingt zur Wiederherstellung einer verlorenen Gesundheit dienten, sondern einfach aus ästhetischen Gründen so gepflegt wurden. [...]
  • Episode from 06.11.2014

    Seit wann gibt es Krankenhäuser?

    1000 Antworten-Impuls vom 05.11.2014-Geschichte der Medizin | Xenodochien. Das waren Fremdenherbergen, die sich allmählich umwandelten in Nosokomien - in Krankenhäuser, also Unterbringungsstätten für Kranke. Das nimmt im Byzantinischen Reich und in der islamischen Welt eine etwas andere Entwicklung in dieser frühen Zeit, da entstehen dann wirklich Krankenhäuser, während in der westlichen antiken Welt solche Formen zunächst gar nicht bekannt sind. Die Römer hatten zwar besondere Lazarette für ihre Soldaten, aber allgemeine Krankenhäuser gab es nicht. [...]
  • Episode from 06.11.2014

    Seit wann gibt es die Technik des Kaiserschnitts?

    1000 Antworten-Geschichte der Medizin-Impuls vom 05.11.2014 | Speziell zum Spital Crailsheim kann ich nichts sagen, aber natürlich lässt sich einiges zu dem Thema bemerken: Der sogenannte Kaiserschnitt kommt von der "Sectio caesarea", der kaiserlichen Entbindung. Das geht zurück auf verschiedene Kaiser, die auf diese Weise entbunden worden seien sollen. Nero u.a. gehörten dazu. Das gibt es schon seit der Antike. Allerdings starben die Mütter dabei meistens - wenn sie nicht schon verstorben waren. Das war also die letzte Rettung vor dem drohenden Tod des Kindes. [...]
  • Episode from 06.11.2014

    Seit wann gibt es niedergelassene Fachärzte?

    1000Antworten-Geschichte der Medizin-Impuls vom 05.11.2014 | Die gibt es seit Ende des 19. Jahrhunderts - also von der Zeit an, wo sich die Differenzierung der Medizin in ihre einzelnen Fachgebiete einigermaßen vollzogen hatte. Diese Allround-Ärzte, die mindestens drei große Gebiete beherrschen mussten - den internistischen, den einfachen chirurgischen und den geburtshilflichen Bereich - gibt es etwa ab der Mitte des 19. Jahrhunderts; da wird das auch festgeschrieben. Und dann beginnt ein Prozess, in dem sich aus der Chirurgie einerseits und aus der inneren Medizin andererseits die einzelnen Spezialfächer differenzieren, wie wir sie heute kennen: chirurgisch orientiert - wie etwa die Urologie - oder die internistisch orientierten Fächer wie die Pädiatrie. [...]
  • Episode from 05.11.2014

    Gab es vor 200 Jahren schon die Möglichkeit, Schmerzen zu lindern?

    SWr2 Impuls vom 5.11. 2014 | Goethes Frau Christiane soll vor ihrem Tod drei Tage und Nächte ununterbrochen geschrieben haben, sodass es Goethe im Haus nicht mehr aushielt. Gab es damals keine Möglichkeit der Schmerzlinderung? Doch, die gab es. Die Frage ist, warum sie geschrien hat. Und man muss sich klarmachen, dass es die Möglichkeiten, die wir heute in der Palliativmedizin bei schweren Spätstadien, etwa bei Karzinomen, haben, in der damaligen Zeit noch nicht gab. Man hatte Opiate - Opium natürlich - und andere leichte Schmerzmittel [...]
  • Episode from 05.11.2014

    Ab wann und in welchem Umfang war es in islamischen Ländern möglich, Operationen durchzuführen?

    SWR2 Impuls vom 5.11. 2014 | Zwar konnte man auch im arabischen Raum noch keine Blinddarmoperation durchführen, wie das im Film "Der Medicus" thematisiert wird. Aber die islamischen Medizinwissenschaften hatten schon sehr große Kenntnisse im Bereich der Chirurgie. Das kommt bereits aus der byzantinischen Medizin, vieles wurde da übernommen. Die byzantinische Medizin ist ja im 4. und 5. Jahrhundert schon allmählich in den persischen Raum Richtung Osten gewandert und hat auch das chirurgische Wissen aus der Antike dahin mitgenommen. [...]
  • Episode from 29.10.2014

    Woher wissen wir, wie die Milchstraße von "außen" aussieht, wenn wir doch mittendrin sind?

    SWR2 Impuls vom 29.10. 2014 | Wenn Sie ein Bild sehen, dass die Milchstraße von außen zeigt, dann kann es sich nicht um eine "Originalaufnahme" handeln, sondern nur um eine mehr oder weniger realistische Projektion auf der Basis dessen, was die Astronomen heute über die Verteilung der Sterne wissen. So wie die Menschen schon vor dem Satellitenzeitalter Landkarten zeichnen konnten. Landkarten zeigen ja die Welt, wie sie "von oben" aussehen würde - trotzdem genügen dafür Informationen, die man auf der Erde sammelt, um solche Karten zu zeichnen. [...]
  • Episode from 29.10.2014

    Wie tief ist ein Regenbogen? Oder ist er nur zweidimensional?

    SWR2 Impuls vom 29.10. 2014 | Er ist leider nur zweidimensional - wenn man das überhaupt sagen kann. Ein Regenbogen ist ja kein Ding mit einem festen Ort, um das man herumlaufen könnte. Er ist "nur" eine optische Erscheinung, die sich aus der Spiegelung und Brechung von Sonnenstrahlen in Wassertröpfchen ergibt. Man könnte also sagen: Ein Regenbogen hat so wenig Tiefe wie das Spiegelbild auf einer Wasseroberfläche. [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Können die Schauspieler beim Drehen eigene Ideen einbringen?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Das hängt davon ab, wer Regie führt und wie frei die Regie für Ideen ist. Die besten Filme entstehen, wenn ein kreativer Prozess stattfindet, wenn die Schauspielerinnen und Schauspieler kommen und sagen: "Ich habe da eine Idee, ich könnte da noch was machen, ich könnte da noch was verfeinern". [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Welche Kriterien sind bei der Analyse und Erforschung des Tatorts wichtig?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Wir haben praktisch alle Folgen gesehen, es sind ja insgesamt mittlerweile über 900. Der Tatort läuft seit 44 Jahren im deutschen Fernsehen, seit 1970. Das ist absolut singulär. Er ist Kulturgegenstand der Bundesrepublik, und damit auch ein Gegenstand für kulturwissenschaftliche Beobachtungen, [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Lena Odenthal ist 25 Jahre im Dienst. Worauf dürfen wir uns in der Jubiläumsfolge freuen?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Wir haben eine junge Kollegin dazu genommen, um das ganze Team ein bisschen aufzufrischen und ein bisschen aufzumischen, weil wir fanden, dass eigentlich alle mittlerweile ziemlich gut eingegroovt sind, nach 25 Jahren. Es funktioniert sehr gut, denn die junge Kollegin ist 30 Jahre alt, [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Wie eng arbeiten Autoren und Regie zusammen?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Sehr stark, denn man lernt ja als Redakteurin in seinem Beruf. Am Anfang habe ich immer zuerst mit den Autoren gearbeitet und dann, wenn das Buch fertig war, die Regisseure dazu genommen. Das führt aber immer zu Problemen [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Werden Drehbuchautoren von der Polizei beraten?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Wir haben immer einen Berater dabei. Es ist nicht so, dass wir jede Folge einem Berater zeigen, aber wir haben alle unsere Kontaktpersonen bei der Polizei, und die fragen wir in Zweifelsfällen immer. Mittlerweile haben sich viele Redakteurinnen und Redakteure zu kleinen Kommissaren entwickelt, [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Wie realistisch ist die Darstellung von Polizeiarbeit im Tatort?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Natürlich ist es immer wieder eine Gradwanderung. Wenn Sie mit Polizisten reden sagen die: "Mein Gott, unser Leben ist so langweilig. Das interessiert keinen Menschen". Was auch viele Kriminalpolizeibeamte bemängeln sind die kleinen dünnen Äktchen, die wir immer auf dem Schreibtisch liegen haben. [...]
  • Episode from 23.10.2014

    "Geboren im Schmerz" war ein ganz besonderer Tatort? Wird es mehr davon geben?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Den haben wir nicht verantwortet, sondern der Hessische Rundfunk. Ich würde mal behaupten, dass die Hessen durchaus einen in ähnlicher Qualität wieder machen, denn alle Murot-Tatorte waren bisher ganz besonders und sehr anders. [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Muss der Tatort mit Hollywood mithalten?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Nehmen wir mal den Tatort, der kürzlich lief, "Geboren im Schmerz". Der war völlig anders als Tatorte es normalerweise sind - sehr cineastisch; er hat ein bisschen an Quentin Tarantino erinnert. Es gab sehr viele Tote in Slow Motion, [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Würde der Tatort auch als Thriller noch funktionieren?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Absolut. Wir haben ja schon mit den neuen Stuttgartern oder mit Til Schweiger Thrilleraktionen. Wir haben schon die Ansätze von Thrillerthemen drin oder Thrillergenre. Das Schöne am Tatort ist ja: Es ist alles möglich. Klar, der Mord ist als Kapitalverbrechen sozusagen die Voraussetzung, [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Wie kommt man als Komparse oder gar als Schauspieler zum Tatort?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Es gibt Komparsenbüros, wo man erst mal ganz klein anfangen kann. Das findet man bestimmt im Internet. Es gibt verschiedene Büros, wo man sich bewerben kann und wo man dann eine kleine Komparsenrolle bekommen kann. [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Orientiert sich der Tatort zunehmend an US-amerikanischen Vorbildern?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Natürlich verändert sich die Form des Tatorts bzw. sein Look und auch die Darstellung des Tatorts. Das ist, glaube ich, ganz normal, dass wir nicht in den 70er oder 80er Jahren verhaften bleiben bzw. darin, wie die Tatorte damals ausgesehen haben. Das ist ja auch die Qualität des Tatorts. [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Ist eine Tatort-Folge ohne Tote denkbar?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Ohne Tote ist schwierig, denn der Tatort impliziert ja ein Kapitalverbrechen, das ist sozusagen das Kurrikulum des Tatorts. Da geht es um eine Entführung oder eben um Mord. Es gab schon mal einen Tatort mit Lena Odenthal, "Falsche Liebe", da ging es um einen vermeintlichen Toten. [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Verläuft die Dramaturgie einer Tatort-Folge nach einem bestimmten Muster?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Nein, das gibt es nicht. Spannend fand ich aber einen Kommentar, den ich einmal auf Facebook gelesen habe, da meinte jemand: "Aha, das ist jetzt der Mörder, der taucht immer 20 Minuten nach Beginn der Sendung auf." [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Braucht der Tatort junge, prominente Kommissare, um weiterhin erfolgreich zu sein?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Til Schweiger ist natürlich interessant, weil das Kino-Publikum von Til Schweiger auf diese Weise an den Tatort herangeführt wird. Das sind Kalküle, die auch aufgehen. Dazu gehören aber auch bekannte Namen. Axel Milberg gehört nicht zur jüngeren Generation. Das ist aber ganz unterschiedlich; die Sender probieren das aus. [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Was macht den Tatort zur Marke - trotz unterschiedlicher Orte, Ermittlerteams etc.?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Das ist der Vorspann und der Termin am Sonntagabend. Ansonsten ist es eine Reihe aus Serien, und die Sender, die den Föderalismus der Bundesrepublik abbilden stehen in Konkurrenz zueinander. Die beobachten sich und wollen je eigene Konzepte vortragen. Der SWR unterscheidet sich konzeptionell vom WDR und NDR, und das macht den Reiz aus [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Warum ist der Tatort "Kult" und seit wann ist das so?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Der Tatort als Kultphänomen mit Public Viewing in Kneipen etc. findet seit der Mitte der 0er-Jahre statt, weil es der Tatort vermocht hat, ein junges Publikum zu rekrutieren. Durch junge Ermittlerfiguren etwa konnten junge Leute an den Tatort herangeführt werden. [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Was kostet eine Tatort-Folge?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Eine Tatort-Folge kann bis zu einer Million Euro bzw. sogar noch etwas darüber kosten. Das ist sehr unterschiedlich. Es kommt darauf an, wie viele Action-Szenen enthalten sind, wie viele Schauspieler dabei sind. [...]
  • Episode from 23.10.2014

    Hat die Darstellung von Gewalt im Tatort zugenommen?

    SWR2 Impuls vom 22.10.2014 | Wir haben die Diskussion um die Darstellung von Gewalt im Tatort immer wieder, zumal wir sehr viel Wert auf den Jugendschutz legen. Bei jedem Film und sogar jedem Bild entscheiden wir neu, ob wir das reinnehmen oder nicht. Ich glaube, dass wir sehr verantwortungsvoll damit umgehen [...]
  • Episode from 16.10.2014

    Tomaten sind Nachtschattengewächse - wachsen sie also vor allem im Dunkeln?

    SWR2 Impuls vom 15.10. 2014 | Das ist ein weit verbreitetes Gerücht - aber knapp daneben! Es stimmt nur insofern, als grundsätzlich alle Pflanzen vor allem nachts wachsen, am stärksten in den frühen Morgenstunden. Tagsüber bilden sie mithilfe von Sonnenlicht Zuckermoleküle, die sie nachts in Biomasse verwandeln - für Tomaten gilt das genauso wie für Gras, Kartoffeln oder Bäume. (...)
  • Episode from 16.10.2014

    Wieso kann eine Tageslichtlampe das Gemüt aufhellen? Was passiert dabei im Gehirn?

    SWR2 Impuls vom 15.10. 2014 | Das Entscheidende bei der Tageslichtlampe ist der hohe Blauanteil im Licht. In unserem Auge gibt es auf der Netzhaut bestimmte Photo-Rezeptoren, die auf diese blauen Lichtfrequenzen besonders anspringen. Im Auge gibt es verschiedene Rezeptoren, die für das Sehen wichtig sind: Die "Stäbchen" und die "Zäpfchen". Vor mehr als zehn Jahren wurde ein weiterer Rezeptor-Typ gefunden, der nichts mit dem Sehen zu tun hat, aber dennoch auf Licht reagiert. (...)
  • Episode from 10.10.2014

    Wie gut ist der Wein-Jahrgang 2014?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Wir hatten 2013 keinen einfachen und 2014 einen echt schwierigen Jahrgang. Die Winzer sehnen sich nach was Einfacherem. Das war 2014 wirklich ein Hängen und ein Würgen. Es fing sehr, sehr früh an und hatte auch lange einen großen Reifevorsprung. Da wachsen natürlich die Hoffnungen. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Wie wird die Qualität des Weins kontrolliert?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Es gibt ganz allgemein eine Weinkontrolle. In den Bundesländern sind es die Weinkontrolleure, die sich Stichproben ziehen und in den Kellereien und auch im Handel Weine untersuchen. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Wer arbeitet heute im Weinberg?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Es arbeiten natürlich die Winzer und ihre Familien nach wie vor ganz stark in diesem Bereich. Zweitens werden mittlerweile sehr viele Maschinen eingesetzt; es gibt eine klare Mechanisierung bzw. Technisierung des Weinbaus. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Welchen Wein kann man bei Histaminintoleranz trinken?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Ein Winzer meinte, das könnte mit der Hefe zusammenhängen. Was der Winzer meint, ist Reinzuchthefe. Das heißt, man holt Hefestämme, die in der Natur vorkommen, und vermehrt einzelne Hefestämme. Das sind dann reine Hefen. Mit denen kann man sehr viel in der Aromatik machen. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Wie misst man die Qualität des Weines?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Vor allem das Weingesetz von 1971 hat extrem die Öchslegrade, also den Zuckergehalt der Trauben in den Vordergrund gestellt. So hat man sich über zwei Generationen an den Gedanken gewöhnt: Wenn die Öchslegrade hoch sind, dann ist der Wein auch gut. Aber das stimmt natürlich nicht, das ist absoluter Unsinn. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Warum schmeckt der mitgebrachte Urlaubswein zu Hause nicht mehr so gut?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Es gibt eine Reihe von Gründen für dieses berühmte Urlaubsweinphänomen, das geht ja vielen Menschen so. Man bringt etwas mit, was einen vor Ort einfach umgehauen hat, trinkt es zu Hause und denkt: Um Gottes Willen, was ist denn das? Eine Erklärung ist simpel. Im Urlaub, in der Sonne, [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Gibt es gleiche Rebsorten mit unterschiedlichen Namen?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Das ist eine tolle Frage. Ich habe mich neulich mit der Mourvèdre beschäftigt und in dem Kontext auch mit der spanischen Sorte. Ich bin aber nicht ganz sicher, ob das Mataro oder Monastrell ist, die das Äquivalent darstellen. Es gibt sehr viele Sorten, die zwei Namen haben; so sind die Grenacha und die Grenache identisch. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Warum säuert man Wein?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Wegen des Geschmacks, denn Säure ist ein wichtiges Geschmackselement. Wir schmecken ja im Grunde nur ganz wenige Dinge: süß, sauer, salzig, bitter und umami, das ist ungefähr Fleischextrakt. Das sind die Dinge, die man auf der Zunge schmecken kann. Dazu gehört sauer, das kann man wirklich schmecken, den Rest riechen wir. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Dürfen Winzer den Wein säuern?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Ja, sie dürfen dem Wein Säure zusetzen, also Weinsäure oder in bestimmten Mengen Zitronensäure. Meldungen darüber tauchen fast jährlich auf, aber nur selten wird das auch gemacht. Das ist wirklich nicht die Regel. In diesem Jahr war das auch überhaupt nicht notwendig, das wird mehr oder minder prophylaktisch genehmigt, falls es gebraucht werden sollte. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Dürfen Weine Zusatzstoffe enthalten?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Nein. Zusatzstoffe wie Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Glykol etc. dürfen nicht enthalten sein. Dafür gibt es ein Weingesetzt - ähnlich wie das Reinheitsgebot bei Bier, und das sagt: Im Grundsatz ist nur Traubensaft zulässig. Allerdings ist es erlaubt, Hefen zusetzen, die die Vergärung steuern, und Sie dürfen Wein schwefeln. Mit Schwefel machen Sie ihn haltbarer. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Welche jüngeren deutschen Weinjahrgänge eignen sich zum Lagern?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | 2006 eher nicht, der war ziemlich faul. Bei Rotweinen der Jahrgang 2003, diese Weine haben viel Alkohol. Aber wenn Sie wirklich lagern wollen, kommt es mehr auf den Erzeuger und seine Philosophie an. Da würde ich nach Top-Erzeugern gehen, die auch 2010 zum Beispiel sehr haltbare Weine gemacht haben. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Wie lange kann man Weine sinnvollerweise lagern?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Einen Wein aus den 1920er-Jahren kann man trinken, aber ob ihn ein "Nicht-Freak" trinken mag, ist eine andere Frage. Gehen wir also von normalen Menschen aus, die Wein trinken wollen und nicht als Wertanlage betrachten - da reden wir über 20, 30 Jahre, vielleicht 50, wenn's zur Golden Hochzeit sein soll. Das sind aber extreme Ausnahmen. Normalerweise ist nach 10 Jahren jeder auch große Rotwein in der Nähe des Trinkbaren und oft auch schon auf dem Höhepunkt. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Welche Weine kann man wie lange lagern?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Das Tolle am Wein ist ja die Vielfältigkeit dieses Produktes. Und obwohl wir heute sehr viele junge Weine haben, gibt es nach wie vor die "Vin de Garde" wie die Franzosen sagen - also Lagerweine, die man lange lagern kann. Was macht einen Wein lagerbar? Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle: entweder große Süße, viel Säure, viel Gerbstoff oder viel Alkohol [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Muss Rotwein eine Stunde vor dem Genuss atmen oder gilt das heute nicht mehr?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Es ist wahr, dass viele junge Rotweine davon profitieren, dass sie ordentlich Luft abkriegen. Ich öffne diese Weine daher nicht nur eine Stunde vorher, sondern ich mache diese jungen Rotweine, also aus dem Vorjahr oder Vorvorjahr, bei Barrique auch drei- oder vierjährige Weine auf und lasse sie ganz dramatisch in eine große Karaffe "pullern", sodass es sprudelt und lüftet. Das ist dann kein Dekantieren, sondern ein Lüften des Weins. Und dieses Lüften lässt die Weine etwas runder werden, wenn sie etwa sehr viel Holz, sehr viele Gerbstoffe haben. Das ist das, was die Zähne so pelzig macht. [...]
  • Episode from 10.10.2014

    Ist ein Korkverschluss ein Hinweis auf besonders guten Wein?

    SWR2 Impuls vom 9.10.2014 | Nein, heute sind Kork- und Schraubverschlüsse gleichberechtigt. Rund ein Drittel der Flaschen ist mit Schraubverschlüssen verschlossen, ein Drittel mit echtem Kork und ein weiteres Drittel mit Plastikstöpseln, die wie Kork aussehen. Für Kork und Schraubverschluss gilt: Es ist zwar anders, aber gleichwertig. Es gibt sehr viele noble Winzer, die mittlerweile alle Weine mit Schraubverschluss zumachen. [...]
  • Episode from 01.10.2014

    Wie bringt man Hühner dazu, Eier der Klasse M bzw. L zu legen? Gibt es eigentlich auch S?

    SWR2 Impuls vom 1.10.2014 | Ja, es gibt die Eiergröße S, und es gibt sogar XL - also extragroß. Diese Klassifizierung ist nach Gewicht definiert: Ein Ei der Größe S wiegt weniger als 53 g, Größe M geht bis 63 g, L bis 73 und alles, was darüber ist, ist XL. Die Eiergröße wird allerdings kaum vom Hühnerhalter beeinflusst. Sie hängt nur von zwei Faktoren ab [...]
  • Episode from 01.10.2014

    Gibt es Tiere mit nur einem Nasenloch?

    SWR2 Impuls vom 1.10.2014 | Ja, wenn man den Begriff "Nase" etwas weiter fasst: Delfine. Man spricht bei Delfinen nicht von einer Nase, sondern von einem Blasloch, das sie oben am Kopf haben. Das Blasloch hat die gleiche Funktion wie bei Menschen die Nase: Es dient zur Atmung, und es hat sich aus der Nase von Landsäugetieren entwickelt. [...]
  • Episode from 24.09.2014

    Aus den Schornsteinen von Kraftwerken steigen oft Wolken auf. Beeinflussen sie das Wetter bzw. Klima?

    SWR2 Impuls vom 24.9. 2014 | Bei einem Kraftwerk kommen alle möglichen Dinge aus dem Schornstein. Diese Wolken, die sich aus dem Wasserdampf bilden, sind zwar am deutlichsten sichtbar, spielen aber die kleinste Rolle. Die Wolken über den Schornsteinen sind im Grunde nicht ein Zeichen dafür, dass dort unheimlich viel Wasser ist, sondern dafür, dass dort ein starkes Temperaturgefälle besteht. Grundsätzlich entstehen Wolken dann, wenn sich feuchte Luftmassen abkühlen - genau das passiert über einem Kraftwerk. [...]
  • Episode from 24.09.2014

    Gibt es Geburtsschmerzen nur beim Menschen?

    SWR2 Impuls vom 24.9. 2014 | "Viele Mühsal will ich dir bereiten, wenn du Mutter wirst. Mit Schmerzen wirst du Kinder gebären." Das war die Vorwarnung von Gott an Eva. Richtig ist: Geburtsschmerzen kommen nach Beobachtung von Wildtierforschern zwar auch bei Tieren vor. Von Elefanten etwa wird es berichtet, aber das sind eher vereinzelte Fälle. Im Ausmaß und in der Regelmäßigkeit der Geburtsschmerzen ist der Mensch ein Sonderfall. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Was kann man gegen Spam-Mails tun?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Spam ist ärgerlich und offensichtlich nicht aus der Welt zu schaffen. Man kann ihn mit Hilfe technischer Möglichkeiten aber zumindest eindämmen. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Welche Daten sind für die Cloud geeignet?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Da die Anbieter professionelle IT-Sicherheitsexperten beschäftigen, ist der Grundschutz der Daten in der sogenannten Cloud grundsätzlich erst mal gewährleistet und ich muss mich auch nicht selbst darum kümmern. Allerdings sollte ich nun nicht gerade meine sensibelsten Daten in der Cloud speichern. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Was ist eine Cloud?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Wenn wir zu Hause auf unserem PC Bild- oder Textdateien speichern, dann befinden die sich auf unserem Rechner. Wenn wir die Daten in der sogenannten Cloud speichern, sind diese Daten irgendwo weit weg und wir wissen nicht so genau, wo sie gespeichert sind. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Wie leicht lassen sich E-Mails manipulieren?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Bei Spam-Mails findet man oft in der Adresszeile gar nicht die eigene Adresse, sondern ganz andere Namen. Diese Informationen lassen sich sehr leicht manipulieren. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Mein Browser zeigt Werbemüll. Warum?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Da gibt es zwei Möglichkeiten: Es könnte ein Trojaner sein, den Sie sich eingefangen haben. Oder es liegt an den Popup-Einstellungen. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Was sollte ich beim Online-Einkauf beachten?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Es gibt die Möglichkeit bei Online-Anbietern seine Bankkarten-Daten nicht zu speichern. Allerdings ist es sehr aufwendig, die Daten bei jedem Einkauf wieder neu einzugeben. Es gibt aber alternative Verfahren. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Was ist die sicherste Art des Online-Bankings?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Am sichersten ist der Einsatz von sogenannten Hardware-Geräten. In ein solches Gerät können Sie Ihre EC-Karte einschieben. Das ist deshalb sicher, weil Sie hierzu natürlich im Besitz Ihrer Karte sein müssen. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Was soll ich mit Phishing-Mails machen?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Es kommt immer wieder vor, dass man per E-Mail aufgefordert wird, bei einem bestimmten Anbieter sein Passwort zu ändern oder seine Bankdaten zu überprüfen. Der Trick ist, dass diese E-Mails scheinbar von bekannten Anbietern wie eBay, Amazon o.a. kommen. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Wie sicher ist die elektronische Gesundheitskarte?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Karten wie die Gesundheitskarte, aber auch der neue elektronische Personalausweis oder der Reisepass bieten die höchstmögliche Sicherheit nach dem derzeitigen Stand der Technik. Diese Produkte bzw. ihre Chips werden vom Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik geprüft und durch Prüflabors zertifiziert. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Was ist der Preis für die Informationsgesellschaft?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Sie birgt zweifellos Risiken, die aber auch schon vorher nicht auszuschließen waren. Wir bewegen uns in einer Informationsgesellschaft, in der wir uns einerseits abhängig machen, das aber für unsere eigene Bequemlichkeit mehr oder weniger bewusst in Kauf nehmen. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Wie sieht die Zukunft der Informationsgesellschaft aus?

    SWR2 Impuls vom 17.09.2014 | Es wird sicher eine weitere Vernetzung geben, wir sprechen hier vom "Internet of Things", dem "Internet der Dinge". So werden Sie in Zukunft mit Ihrem Smartphone noch viel mehr machen können als heute. [...]
  • Episode from 22.09.2014

    Wie sicher sind unserer Stromnetze?

    SWR2 Impuls vom 17.9. 2014 | Zunächst einmal haben wir verschiedene Produktionsnetze: Stadtwerke mit ihren Kraftwerken etwa oder auch Automobil-Firmen mit ihren Produktionsstraßen. Diese Netze entstanden irgendwann mal singulär für diesen Zweck. Heute verbinden wir diese Netze mit dem Internet. [...]
  • Episode from 18.09.2014

    Wie problematisch ist es, wie Facebook mit Daten umgeht?

    SWR2 Impuls vom 17.9. 2014 | Facebook verspricht zwar, dass die Daten wirklich gelöscht werden, wenn man in die Tiefen des Systems hinabsteigt. Das Problem ist, dass, sobald ein Cloud-Anbieter sich außerhalb von Deutschland bzw. von Europa befindet, es sehr schwierig bis unmöglich ist nachzuprüfen, ob die Daten tatsächlich gelöscht wurden. Daher muss man wissen: Es gilt das Rechtssystem, in dem das soziale Netzwerk seinen Sitz hat, z.B. in den USA. [...]
  • Episode from 18.09.2014

    Wie groß ist die Mobbing-Gefahr in sozialen Netzwerken?

    SWR2 Impuls vom 17.9. 2014 | Das hängt vom persönlichen Umfeld ab. Schüler sind sich oft über die Konsequenzen des Missbrauchs nicht im Klaren. Denn wenn man ein Foto oder einen dummen Spruch über einen anderen ins Netz stellt, verbreitet sich das. Und im digitalen Umfeld sind solche Inhalte dann eben nicht mehr löschbar. [...]
  • Episode from 18.09.2014

    Was sollte ich beim Umgang mit sozialen Netzwerken beachten?

    SWR2 Impils vom 17.9. 2014 | Zuerst sollte man sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anschauen. Vielleicht ist das schon zu viel verlangt, aber zumindest sollte man schauen, welche Sicherheitseinstellungen das soziale Netzwerk bietet: Wer hat Zugriff auf meine privaten Daten? Wie schalte ich das frei? In der Vergangenheit war es leider so, dass die Voreinstellungen vielen Zugriff auf meine persönlichen Daten zulassen. [...]
  • Episode from 18.09.2014

    Gibt es das absolut sichere Virenschutzprogramm?

    SWR2 Impuls vom17.9. 2014 | Nein, denn das ist das richtige Leben: Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht. Die Frage ist immer, wie schwer man es dem Angreifer macht. Das fängt bei Passwörtern an und hört beim professionellen Virenschutz auf. Wie teuer ist ein gutes Virenschutzprogramm? Man bekommt viele Programme für einen Preis im zweistelligen Bereich - Abos, für die man eine Jahresgebühr bezahlt. [...]
  • Episode from 18.09.2014

    Wie gut sind kostenlose Virenschutzprogramme?

    SWR2 Impuls vom17.9.2014 | Sie bieten einen Basisschutz, allerdings sollte man berücksichtigen, dass hinter solchen Angeboten oft ein Geschäftsmodell steht, das zwar eine Grundfunktionalität anbietet, weitere Leistungen dann aber kostenpflichtig sind. Aus meiner Erfahrung gibt es viele Gratisprogramme, die ordentlich funktionieren. Aber man sollte darauf achten, dass man regelmäßige Updates bekommt - auch wenn diese dann nur über ein kostenpflichtiges Abonnement zu erhalten sind. [...]
  • Episode from 27.08.2014

    Woher kommt der Ausdruck: "Jemanden nicht das Wasser reichen können"?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Aus dem Mittelalter. Damals hat man ja bekanntlich noch mit den Fingern gegessen. Das Essbesteck, wie wir es heute kennen, hat sich erst allmählich ab dem 17. Jahrhundert durchgesetzt. Im Mittelalter dagegen haben durchaus auch die besseren Stände mit den Fingern gespeist. Weil diese dann dabei aber fettig und schmutzig werden, wurden zum Essen auch Wasserschalen gereicht, in denen man die Finger zumindest vom Gröbsten reinigen konnte. [...]
  • Episode from 27.08.2014

    Warum wirken Marionetten-Figuren auf der Bühne viel größer als sie in Wirklichkeit sind?

    1000 Antworten - Frag den Paal | Es handelt sich um eine optische Täuschung die auch absichtlich eingesetzt wird. Zum einen erscheinen die Marionetten so groß, weil die anderen Requisiten - also die Gegenstände, mit denen sie so zu tun haben, Stühle, Tische, Türen - im Verhältnis etwas kleiner gestaltet sind. [...]
  • Episode from 22.08.2014

    Warum wurde der Urlaub im eigenen Land propagiert?

    1000 Antworten - Reisekultur | Die Idee, im eigenen Land reisen zu sollen, entstand im Ersten Weltkrieg. Da wurde plötzlich von Experten, Politikern und Tourismusverbandsvertretern, die es damals schon gab, verkündet, es sei die vaterländische Pflicht, im Inland Urlaub zu machen. [...]
  • Episode from 22.08.2014

    Warum hat sich Mallorca zu einem Tourismusmagneten entwickelt?

    1000 Antworten - Reisekultur | Das hat hauptsächlich politisch-wirtschaftliche und technische Gründe. Mallorca war bis in die 1950er-Jahre eine abgeschiedene Idylle, die nur einer kleinen Elite von Eingeweihten bekannt war. Irgendwann wurde dann ein Flughafen gebaut, und dieser Flughafen wurde immer größer. Der Grund dafür war, dass der Tourismus an den Küsten und auf den Balearen damals durch das Franco-Regime massiv gefördert wurde. [...]
  • Episode from 22.08.2014

    Wie entwickelte sich das Bild der Deutschen im Ausland?

    1000 Antworten- Reisekultur | Die Entwicklung des Bildes der Deutschen im Ausland hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass die Deutschen zwei Weltkriege verloren haben. Schon nach dem Ersten Weltkrieg waren sie in ihren Nachbarländern bzw. den Ländern, mit denen sie im Krieg standen, nicht unbedingt beliebt. Allerdings sind zu dieser Zeit relativ wenige Menschen überhaupt verreist; der grenzüberschreitende Tourismus war minimal. [...]
  • Episode from 21.08.2014

    Gab es im 18. Jahrhundert schon touristische Einrichtungen?

    1000 Antworten - Reisekultur | Es gab eine durchaus muntere Reiseaktivität im 18. Jahrhundert. Das waren Gelehrte und allerlei andere Leute, die damals auf "Dienstreise" waren. Dabei spreche ich jetzt nicht von den Unterschichtexistenzen, die sozusagen Nomaden im Land waren und ständig über die Landstraßen zogen, wie etwa Spielleute, Bärenführer, Chirurgen - die hatten damals einen ganz schlechten Ruf. In den Bildungsschichten waren Leute ständig unterwegs. [...]
  • Episode from 21.08.2014

    Wer hatte im 18. Jahrhundert die Möglichkeit, touristisch zu reisen?

    1000 Antworten - Reisekultur | Unterschätzen Sie nicht, dass bereits im 18. Jahrhundert langsam eine Bildungsschicht heranwächst. Das sind Großbürger, Bildungsbürger, die sich auch mit dem Adel mischen. Auch der sogenannte Briefadel gehört dazu. Wer es zu Geld oder Ansehen gebracht hatte, bekam ein Adelspatent. Und es gibt eine zahlenmäßig sehr geringe bürgerliche Schicht, die teilweise solche Reisen machen konnte und dies freiwillig tat. [...]
  • Episode from 21.08.2014

    Waren die mittelalterlichen Kaiser, die von Pfalz zu Pfalz zogen, die ersten Touristen?

    1000 Antworten - Reisekultur | Die erste soziologische Doktorarbeit aus dem Jahr 1960 definiert den Tourismus sehr schön, wie ich finde - nämlich als "Reise ohne offensichtlichen Zweck". Oder auch als "reisen um zu reisen", also als Selbstzweck, wie das 1795 schon der Historiker August Ludwig Schlözer in einer Vorlesung formulierte. Die Reise als Selbstzweck war ein völlig neues Phänomen. Die deutschen Kaiser allerdings konnten ihre Herrschaft letztlich nur durch ihre Anwesenheit ausüben [...]
  • Episode from 21.08.2014

    Gab es im 2. Weltkrieg einen Reiseführer für Polen?

    1000 Antworten - Reisekultur | Das Buch ist eine Mischung aus Landeskunde und Reiseführer und man hat im Baedeker-Verlag die nötige Kompetenz vermutet, dieses Gebiet zu durchleuchten und in einem kleinen Handbuch zusammenzufassen. [...]
  • Episode from 21.08.2014

    Ab wann spricht man von einer "Tourismusindustrie"?

    1000 Antworten - Ferienkultur | Tourismusindustrie ist letztlich nur eine Übertragung aus dem Englischen - Industrie meint ja nicht Industrie als solche, sondern Gewerbe. Das Tourismusgewerbe gibt es letztlich seit dem späten 1900 Jahrhundert [...]
  • Episode from 15.08.2014

    Warum kollidieren Galaxien, obwohl sich das Universum ausdehnt?

  • Episode from 14.08.2014

    Warum krähen Hähne bei Sonnenaufgang? Und woran merken sie, wann der Tag anbricht?

  • Episode from 11.08.2014

    Wie sinnvoll ist es, Weideflächen freizuhalten?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 6.8.2014 | Sie sprechen die Diskussion an um die Erhaltung der Kulturlandschaft und Offenlandschaft einerseits und die Überlassung von Flächen der Sukzession andererseits, also dass der Wald wieder entstehen kann und wir mehr Naturflächen haben. Ich würde es so sehen: Es gibt in den Wiesentälern im Schwarzwald Gemeinden, die diese Gebiete nicht nur wegen des Tourismus' offen und vielgestaltig halten wollen, sondern auch als Anwohner den Wald nicht direkt im Hintergarten haben möchten. Dort ist es durchaus sinnvoll und richtig, die Flächen offen zu halten und das macht die Untere Naturschutzbehörde auch. Andererseits gibt es aber auch Flächen, die tatsächlich vom Wald zurückgeholt werden. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass in den letzten Jahren der Wald immer zugenommen hat, so dass der Effekt, den Sie wünschen, durchaus vorhanden ist.
  • Episode from 11.08.2014

    Können Pflanzleitpläne zur Artenvielfalt beitragen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 6.8.2014 | Wir sind als Naturschutzverwaltung sehr damit beschäftigt, die Schutzgebiete ordentlich zu managen - zusammen mit den Natura-2000-Gebieten haben wir ungefähr 17 Prozent der Landesfläche, die unter Schutz fallen. Daher können wir uns nicht noch um die städtischen Pflanzvorgaben kümmern. Sie haben aber die Möglichkeit, dies ehrenamtlich voranzubringen. Wir sind sehr froh darüber, dass es so viele Ehrenamtler gibt, die sich um die Artenvielfalt kümmern. Aber wir können uns beim Naturschutz ja nicht auf diese kleinen Flächen beschränken. Wäre es nicht besser, es gäbe eine Vorgabe für alle - auch in der Landwirtschaft - dass z.B. 80 Prozent mit heimischen Gehölzen bepflanzt werden müssen, die der Insektenvielfalt und damit Vogel- und allgemein der Tiervielfalt dienen? Dann hätten wir etwas erreicht. Dann würde ich verstehen, dass das Regierungspräsidium Naturschutzarbeit leistet. Aber ich sehe hier, auf der Ostalb, nur eine völlig ausgeräumte Landschaft, maschinengerecht zugerichtet. Sie haben hier noch nicht einmal einen 50 Zentimeter breiten Streifen an den Fahrwegen der Landwirte. Sie müssen sogar befürchten, dass die umgeackert werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier ein Rebhuhn oder eine Feldlerche heimisch bleiben kann. Sie haben jetzt noch einen anderen Aspekt in die Diskussion gebracht. Zunächst ging es um die Pflanzpläne, die der einzelne Privatbürger Ihrer Meinung nach befolgen sollte. Darüber hinaus haben wir natürlich noch den großen Bereich der Landwirtschaft und es stimmt, dass dort die Ausräumung der Landschaft zunimmt und dass man dort etwas tun muss - mit Streifen, mit Saumerhaltung, Gewässerrandstreifen, Wegerandstreifen etc.
  • Episode from 11.08.2014

    Gibt es Vorgaben bei der Bodenversiegelung?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 6.8.2014 | Die Versiegelung nimmt noch immer zu, obwohl uns das nicht gefällt. Als Naturschutzverwaltung - Untere oder Höhere Naturschutzbehörde - haben wir die Möglichkeit, bei Eingriffen Vorgaben zu machen. Wenn jemand einen Bau durchführt, können wir z.B. in eine Nebenbestimmung aufnehmen, dass dafür an anderer Stelle entsiegelt wird. Oder es wird geprüft, ob z.B. Rasengittersteine eine Alternative zur Komplettversiegelung sind. Man kann natürlich auch Vorgaben über Bepflanzungen machen. In dem Fall ist die Empfehlung von der Naturschutzverwaltung immer, autochthone Gehölze zu verwenden, sofern es sich um Außenbereiche handelt. Was sind autochthone Gehölze? Das sind einheimische Gehölze, die an den Standort angepasst sind. Die Städte haben hier aber durchaus noch Freiräume. Es gibt Verwaltungen, die sich bemühen, wieder Eichen zu pflanzen oder durch andere Maßnahmen die einheimische Natur in die Stadt zu holen. Eine Art Quote, die man bei Neubauten berücksichtigen müsste, gibt es aber nicht? Nein, das ist mir zumindest nicht bekannt.
  • Episode from 11.08.2014

    Wie ist die Wasserqualität und der Fischbestand im Rhein?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 6.8.2014 | Die Wasserqualität im Rhein hat sich in den letzten Jahren verbessert. Die Fischbestände sind vorhanden. Der Lachs hatte vor allem darunter gelitten, dass die Durchgängigkeit nicht gegeben war und er nicht wandern konnte, weil er die hohen Wehre nicht hochspringen konnte. Da hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Die Kollegen vom Wasserbau sind intensiv dabei, die Durchgängigkeit auch der Rheinnebenflüsse zu verbessern - ich denke da an Murg und Alb. Insofern ist der Zustand sicher noch verbesserungsfähig, aber auch nicht so schlecht. Vor einiger Zeit hatten wir Untersuchungen am Neckar, im Zusammenhang mit dem "Managementplan FFH-Gebiete Unterer Neckar"; da sind etliche Fischarten gefunden worden. Und im Raum Rastatt haben wir derzeit ein Projekt am Rhein, mit dessen Hilfe die Bedingungen für die Fische ebenfalls zu verbessern.
  • Episode from 11.08.2014

    Wie sinnvoll ist "urban gardening"?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 6.8.2014 | In der Stadt pflanzen die Gartenbauämter immer mehr Nutzbäume wie Nuss- oder Kirschbäume und das Obst darf von Menschen genutzt werden. Außerhalb der Stadt werden auch Bäume verpachtet oder man kann die Ernte erwerben. Das ist aber in den Städten nur auf relativ kleiner Fläche möglich. Für den Naturschutz wichtiger sind die Streuobstwiesen außerhalb der Städte. Dort sind wir aktiv, um die Flächen zu erhalten - mitsamt den Bäumen, Wiesen und Säumen.
  • Episode from 11.08.2014

    Kann man den Wald sich selbst überlassen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 6.8.2014 | Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen. Wenn das Totholz stehen gelassen wird, gibt das natürlich Nischen für viele Tierarten - holzbewohnende Käfer, höhlenbrütende Vögel, etc. Damit ist dieses Vorgehen ökologisch wertvoll, auch wenn man diese Gebiete vielleicht nicht mehr als schönen, grünen Wald empfindet. Tatsächlich sind auf den Flächen, die man sich selbst überlassen hat, neue Bäume aufgekommen, so dass sich diese Gebiete nach und nach wieder bewalden. Zuerst kommen Pionierbäume wie die Vogelbeere, dann auch wieder Fichten. Es fliegen aber auch andere Arten an - Kiefern, Buchen, Tannen. So ist innerhalb weniger Jahre alles wieder da.
  • Episode from 11.08.2014

    Wie sähe der ideale Wald der Zukunft aus?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 6.8.2014 | Er wäre deutlich laufholzreicher als der heutige Wald - ich argumentiere von der ökologischen Seite her, nicht von der ökonomischen. Er hätte viel größere Altholz- und Totholzanteile. Er wäre ungleich alt, würde kleine, offene Flächen bieten, auf denen verschiedene Tier- und Pflanzenarten leben können und er wäre insgesamt viel reicher strukturiert als gegenwärtig.
  • Episode from 08.08.2014

    Ist das Thema Waldsterben heute noch aktuell oder ist der Wald wieder gesund?

    1000 Antwoprten - Naturschutz im Südwesten | Es wäre übertrieben zu sagen, dass der Wald vollkommen gesund ist. Aber die Schadstoffe, die in den 1980er-Jahren einerseits die Blätter der Bäume und andererseits den Waldboden geschädigt haben, treten heute nicht mehr in dem Maße auf wie damals. Insofern haben wir jetzt auch weniger Waldschäden. Nach wie vor wird aber der Wald jährlich von Forstseite untersucht und es wird überprüft, wie der Gesundheitszustand ist. [...]
  • Episode from 07.08.2014

    Was sind die Ursachen des Bienensterbens?

    1000 Antworten - Naturschutz im Südwesten | Für Bienen ist der Befall mit der Varroamilbe ein großes Problem. Aber auch darüber hinaus haben sie nicht so gute Bedingungen, weil wir in der Landschaft immer weniger Säume haben, unangepasste Mahdzeitpunkte, Wiesen werden häufiger als früher gemäht, es gibt weniger Pflanzen, die zur Blüte kommen, wir haben Pestizideinsatz - das sind alles Faktoren, die den Bienen nicht guttun. Das gilt sowohl für die Honigbienen als auch für die Wildbienenarten. [...]
  • Episode from 31.07.2014

    Warum brummen ältere Kühlschränke lauter als neue?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 30.7.2014 | Grundsätzlich brummt jeder Kühlschrank mehr oder weniger oft und mehr oder weniger leise. Das ist einfach die Pumpe, die die Wärme nach außen abführt. [...]
  • Episode from 31.07.2014

    Warum kommt man aus Schuhen raus, ohne die Schnürsenkel zu öffnen, aber dann nur schwer wieder hinein?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 30.7. 2014 | Bei vielen Schuhen ist das so: Man kommt nach Hause und streift schnell die Schuhe ab, die Schnürsenkel bleiben geschlossen. Aber wenn man sie hinterher wieder anziehen will, muss man die Schnürsenkel doch öffnen, sonst geht's nicht. [...]
  • Episode from 23.07.2014

    Wie wird die Sehbeteiligung bzw. Quote im Fernsehen gemessen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 23.7. 2014 | Es gibt etwas mehr als 10.000 Zuschauer in Deutschland, deren Fernsehverhalten elektronisch mit einem speziellen Zusatzgerät erfasst und auf die Zuschauer in ganz Deutschland hochgerechnet wird. Diese 10.000 Zuschauer sitzen in 5.000 repräsentativ ausgewählten Haushalten - und die wissen natürlich, dass sie "überwacht" werden: Jedes Mal, wenn sie ein Programm einschalten oder das Programm wechseln, wird das registriert. Ebenso, wenn sie eine Sendung aufnehmen, um sie später anzuschauen. Natürlich passiert das anonym, sodass t das Verhalten eines einzelnen Zuschauers nicht zurückverfolgbar ist. [...]
  • Episode from 23.07.2014

    Warum führt scharfes Essen zu Schweißausbrüchen?

    1000 Antworten - Fragg den Paal - SWR2 Impuls vom 23.7. 2014 | Weil scharfes Essen tatsächlich zu einem leichten Anstieg der Körpertemperatur führen kann. Das funktioniert so: Bei den "Scharfmachern" in Chilis und anderen Paprikagewächsen handelt es sich um Capsaicine. Wie scharf eine Speise ist, hängt letztlich von nichts anderem ab als von der Konzentration dieser chemischen Substanz. Dabei genügen schon kleine Mengen. Wenn man ein Gramm Capsaicin hat, und das in 10.000 Liter Wasser verteilt, könnte man die Schärfe immer noch schmecken. Und je mehr drin ist, desto schärfer wird es. [...]
  • Episode from 18.07.2014

    Wie ist die russische Unterstützung der Aufständischen in der Ostukraine zu bewerten?

    1000 Antworten - Krieg, Frieden, Völkerrecht | Im Hinblick auf die Ostukraine, die gegenwärtig bedauerlicherweise Schauplatz heftiger Gefechte ist, muss man vermutlich sagen, dass diese Kämpfe an den Hauptschauplätzen ein Ausmaß angenommen haben, bei dem wir klassisch in die Nähe eines Bürgerkriegs gelangen würden. Der moderne völkerrechtliche Terminus ist der eines nicht internationalen bewaffneten Konflikts. [...]
  • Episode from 18.07.2014

    Wie ist die Besetzung der Krim durch Russland zu bewerten?

    1000 Antworten - Krieg, Frieden, Völkerrecht | Die russische Föderation hat durch den Einsatz ihrer Truppen auf dem damals - und übrigens auch heute - ukrainischen Staatsgebiet der Krim gegen das Völkerrecht verstoßen. Sie hat sogar gegen das Gewaltverbot verstoßen, insofern ist dies ein schwerwiegender Völkerrechtsverstoß. Die Argumente, die Russland als mögliche Rechtfertigung angeführt hat, halten einer völkerrechtlichen Prüfung allesamt nicht stand. Deshalb ist das russische Vorgehen ja sowohl im Sicherheitsrat - selbst China ist Russland nicht beigesprungen - als auch in der Generalversammlung der Vereinten Nationen - dort sogar in der Form einer mit großer Mehrheit angenommenen Resolution - verurteilt worden. [...]
  • Episode from 18.07.2014

    War der Irakkrieg völkerrechtswidrig? Und wenn ja, warum blieb das ohne Konsequenzen?

    1000 Antworten - Krieg, Frieden, Völkerrecht - SWR2 Impuls vom 16.7. 2014 | Der Einsatz der Koalition der Willigen im Irak 2003 war nach meiner Überzeugung, die von sehr vielen Völkerrechtlern geteilt wird, völkerrechtswidrig. Ich möchte aber der Fairness halber hinzufügen, dass diese Frage nicht ganz unumstritten ist. Es gab zum Zeitpunkt des Einmarsches vonseiten der Hauptakteure dieses Krieges, also Amerika, England und Australien, eine völkerrechtliche Begründung dieses Gewalteinsatzes. [...]
  • Episode from 18.07.2014

    Darf in einem bewaffneten Konflikt gezielt gegen Zivilisten vorgegangen werden?

    1000 Antworten - Krieg, Frieden, Völkerrecht - SWR2 Impuls vom 16.7. 2014 | Nein. Der Kardinalgrundsatz des Kriegsrechts, so hat es auch der Internationale Gerichtshof in einem wichtigen Rechtsgutachten einmal genannt, ist das absolute Verbot, in einer bewaffneten Auseinandersetzung gezielt gegen Zivilisten vorzugehen. Es muss also unterschieden werden zwischen militärischen Zielen, die grundsätzlich (das macht die Grausamkeit eines bewaffneten Konflikts aus) angegriffen werden dürfen, und Zivilisten, gegen die ein gezieltes Vorgehen kategorisch ausscheidet. [...]
  • Episode from 18.07.2014

    Ist der Einsatz von Drohnen im Kriegsfall völkerrechtlich vertretbar?

    1000 Antworten - Krieg, Frieden, Völkerrecht | Es geht hier bei der gegenwärtigen deutschen Diskussion nicht primär um das Gewaltverbot und seine Grenzen. Denn wir dürfen wohl unterstellen, dass Deutschland Drohnen nur im Rahmen eines erlaubten Gewalteinsatzes einsetzen würde. Dann aber stellt sich die Frage: Welche Grenzen setzt das Völkerrecht den Staaten, wenn sie in einem bewaffneten Konflikt - früher sagte man Krieg - Gewalt anwenden? Hier zieht das Völkerrecht dem Handeln der Staaten kraft des klassischen Kriegsrechts - heute: Völkerrecht der bewaffneten Konflikte genannt - Grenzen. Diese Grenzen betreffen auch bestimmte Waffen. Demnach ist es in einem bewaffneten Konflikt - und zwar auch für denjenigen, der einen völlig legalen Verteidigungskrieg führt - kategorisch untersagt, biologische oder chemische Waffen einzusetzen. [...]
  • Episode from 18.07.2014

    Worauf beruht das Völkerrecht? Wie setzt man es weltweit um?

    1000 Antworten - Krieg, Frieden, Völkerrecht - SWR2 Impuls vom16.7. 2014 | Völkerrecht entsteht aus den völkerrechtlichen Rechtsquellen. Das sind zum einen die völkerrechtlichen Verträge. Eine zweite sehr wichtige Rechtsquelle ist das Völkergewohnheitsrecht. Das Völkergewohnheitsrecht ist ungeschriebenes Recht, so wie wir es in den nationalen Rechtsordnungen wie der deutschen zumeist nur noch in Randbereichen kennen. Im Völkerrecht behält das Gewohnheitsrecht demgegenüber eine ganz herausragende Bedeutung - hier sehen Sie einen grundsätzlichen Unterschied zwischen der internationalen und der nationalen Rechtsordnung. [...]
  • Episode from 18.07.2014

    Inwiefern ist die Bundesrepublik Entschädigungsforderungen gegenüber verpflichtet, die sich auf Verbrechen des NS-Staats beziehen?

    1000 Antworten - Krieg, Frieden, Völkerrecht - SWR2 Impuls vom 16.7. 2014 | Wenn eine fundamentale völkerrechtliche Norm verletzt wird - im deutschen Fall insbesondere das seit 1928 geltende Kriegsverbot -, entsteht ein Schadensersatzanspruch. Und zwar ein Schadensersatzanspruch des verletzten Staats gegen denjenigen Staat, der das fragliche Verbot verletzt hat. Es geht also auch hier zunächst um ein Rechtsverhältnis zwischen Staaten. Bei großflächigen Völkerrechtsverletzungen, wie paradigmatisch im Fall des damaligen Hitler-Reiches, ist die Frage, wie die typischerweise horrenden Schadensersatzforderungen beglichen werden. Im Lauf der Nachkriegszeit hat die Bundesrepublik eine ganze Reihe von völkerrechtlichen Verträgen zu dieser Frage abgeschlossen. [...]
  • Episode from 17.07.2014

    Hat die Bundesrepublik nach 1945 einen Friedensvertrag unterzeichnet?

    1000 Antworten - Krieg, Frieden, Völkerrecht | Einen Friedensvertrag - zwar nicht dem Wort, aber der Sache nach - gibt es, wenn auch mit großem zeitlichem Abstand. Die Frage nach dem völkerrechtlichen Status des Deutschen Reichs, also des mit der deutschen Einigung im 19. Jahrhundert entstandenen Völkerrechtssubjekts, war lange Zeit schwierig und umstritten. Als auf dem Territorium des alten Deutschen Reichs nach dem Zweiten Weltkrieg die zwei neuen Einheiten Bundesrepublik Deutschland und Deutsche Demokratische Republik entstanden, gab es Unsicherheiten über die Frage, ob es das alte Völkerrechtssubjekt noch gibt und wie sich die beiden neuen Einheiten zu diesem verhalten. Im Lauf der Zeit hat sich dann aber im Kern die Auffassung durchgesetzt, dass das Deutsche Reich als Völkerrechtssubjekt aller Irrungen und Wirrungen zum Trotz fortbestand. [...]
  • Episode from 17.07.2014

    Was ist das Völkerrecht?

    1000 Antworten, Krieg, Frieden, Völkerrecht - SWR2 Impuls vom 16.7. 2014 | Das Völkerrecht tritt überall dort auf den Plan, wo wir es mit Herrschaftsverbänden zu tun haben, die über sich keine übergeordnete Macht anerkennen. Diese Situation haben wir in der gesamten Geschichte zu verzeichnen gehabt. Das Völkerrecht ist also im Kern eine ganz alte Institution, die wir bereits in der Vorantike finden; schon da wurden Verträge zwischen unabhängigen Herrschaftsverbänden geschlossen. [...]
  • Episode from 17.07.2014

    Was sind die Aufgaben des Völkerrechts?

    1000 Antworten - Krieg, Frieden, Völkerrecht - SWR2 Impuls vom 16.7. 2014 | Im 19. Jahrhundert nahm man vorherrschend an, dass es im Völkerrecht ein freies Recht der Staaten gebe, Krieg zu führen - auf Lateinisch "ius ad bellum" - ein Recht zum Kriege. Mit dem Inkrafttreten der Charta der Vereinten Nationen, dem wichtigsten völkerrechtlichen Dokument der Gegenwart, hat sich diese Situation 1945 geändert. Seither haben wir eine Norm, die von ganz vielen Völkerrechtlern als die Fundamentalnorm der gegenwärtigen Völkerrechtsordnung bezeichnet wird: das Gewaltverbot. Das ist das an die Staaten gerichtete grundsätzliche Verbot, sich in internationalen Beziehungen des Einsatzes militärischer Gewalt zu bedienen. [...]
  • Episode from 09.07.2014

    Verändert sich durch eine Herztransplantation die DNA des Empfängers?

  • Episode from 09.07.2014

    Warum werden Sprachen oft so anders geschrieben, als sie gesprochen werden?

  • Episode from 01.07.2014

    Warum heißt der Boxring Ring?

  • Episode from 01.07.2014

    Ist Kreide gesundheitsschädlich

  • Episode from 01.07.2014

    Warum heißt der Boxring "Ring", wenn er doch quadratisch ist?

  • Episode from 30.06.2014

    Was sind die Risiken der Gendiagnostik?

    1000 Antworten - Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Die Risiken sehe ich vor allen Dingen darin, dass unsinnige Gentests auf den Markt kommen, einfach aus kommerziellen Gründen, und dass das Ganze nicht begleitet wird von adäquater Beratung und letztendlich nur Geld damit verdient wird.
  • Episode from 30.06.2014

    Steckt in unseren Genen, wie lange wir leben?

    1000 Antworten - Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Unter anderem. Das Leben ist in jedem Fall endlich, das hat verschiedene Gründe. Zum einen gehört zu den normalen Zellteilungsprozessen, dass Chromosomen schrumpfen und dass damit auch das Leben einer solchen Zelle begrenzt ist und nicht mehr durch Stammzellen nachgefüttert werden kann. Der zweite Grund ist, dass bei der ganz normalen Zellteilung, also gar nicht durch äußere Umweltfaktoren, sondern durch den Lebensprozess selbst, Mutationen gesetzt werden, die auch dazu führen, dass zum Beispiel Krebs im Alter häufiger ist als in der Jugend. [...]
  • Episode from 30.06.2014

    Wodurch kann das Genom beschädigt werden?

    1000 Antworten - Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Es gibt verschiedene Arte der Schädigung, dazu gehören Viren, Chemikalien, Rauchen und auch Strahlen. Das Strahlenrisiko wird meistens sehr überbewertet. Wir haben relativ wenige Hinweise darauf, dass im diagnostischen Bereich, also wenn ich eine normale Röntgendiagnostik in Anspruch nehme, tatsächlich eine signifikante Schädigung eintritt. Trotzdem ist man vorsichtig und deswegen fragt man ja auch zum Beispiel bei Frauen immer nach, ob sie schwanger sind? - und wählt entsprechende Schutzmechanismen. Dieses Risiko wird von der Allgemeinbevölkerung immer etwas zu groß angesehen. [...]
  • Episode from 30.06.2014

    Homo sapiens und Schimpanse haben eine hohe genetische Übereinstimmung? Wie muss ich mir das vorstellen?

    1000 Antworten - Die Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Das bedeutet, dass tatsächlich ganze Bereiche unseres Genoms mit dem Schimpansen zum Beispiel ident sind. Das heißt, die produzierten Produkte sind ebenfalls ident. Aber es sind eben große Anteile, die uns unterscheiden von einem Schimpansen. Und deshalb sind wir eine andere Spezies. [...]
  • Episode from 30.06.2014

    Sind traumatische Erfahrungen vererbbar?

    1000 Antworten - Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Das ist eine sehr schwierige Frage. Eigentlich würde man sagen: nein. Aber es gibt heute tatsächlich Hinweise darauf, dass Gewalteinwirkung - z.B. wenn eine Frau während der Schwangerschaft verprügelt wird - Einfluss haben auf das ungeborene Kind. Das sind neue Aspekte der epigenetischen Forschung, die mich dazu veranlassen, bei solchen Fragen eher zurückhaltend zu sein. Da sind wir mittendrin in der Forschung.
  • Episode from 30.06.2014

    Kann man z.B. durch Medikamente das genetische Programm positiv beeinflussen?

    1000 Antworten - Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Eine direkte Einflussnahme auf das genetische Programm in dem Sinne, dass potenzielle genetische Defekte damit behandelt werden könnten, gibt es nicht. Zu Ihrer Beruhigung kann ich sagen, dass alle Probleme, die Sie geschildert haben, komplex reguliert sind. Das heißt, dass Gene eine Rolle spielen, aber eben auch Umweltfaktoren. [...]
  • Episode from 30.06.2014

    Welchen Einfluss hat die Umwelt auf unsere Gene?

    1000 Antworten - Gene des Menschen | Dieses Thema ist in den letzten 10 Jahren sehr weit nach vorne gekommen, auch weil man gelernt hat, es etwas besser zu verstehen. Was ist eigentlich Epigenetik? Wir kennen ja die DNA und den genetisch Code. Die DNA ist auf den Chromosomen aufgewickelt, auf einem Proteingerüst. Wir haben nun gelernt, dass dieses Proteingerüst sehr genau modifiziert werden kann: [...]
  • Episode from 30.06.2014

    Welche Rolle spielen die Gene bei Diabetes?

    1000 Antworten - Die Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Das ist eine komplexe Krankheit und derzeit sind weit über 60 Gene bekannt, die den genetischen Anteil von Diabetes ausmachen. Aber es ist eben auch umweltbedingt. So ist zum Beispiel der kindliche Diabetes, der sogenannte juveniler Diabetes, ganz wesentlich dadurch getriggert, dass eine Virusinfektion stattfindet [...]
  • Episode from 30.06.2014

    Von welchen Krankheiten weiß man, dass sie genetisch vererbt werden können?

    1000 Antworten - Die Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | 1000 Antworten - Was steht in unseren Genen? (2)
  • Episode from 30.06.2014

    Meine Tochter hat Doppelnieren. Ist die Produktion mehrerer Organe genetisch bedingt?

    1000 Antworten - Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Das ist sicherlich ein Fehler in der Entwicklung dieses Menschen, der im Mutterleib auftritt. In den meisten Fällen ist das aber nicht ausschließlich genetisch bedingt, sondern ein Fehler, der sporadisch auftaucht, also auch nicht verbunden ist mit einem erhöhten Wiederholungsrisiko. [...]
  • Episode from 30.06.2014

    Wirkt sich die Aufnahme genetisch veränderter Lebensmittel auf das Genom des Menschen aus?

    1000 Antworten - Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Diese Substanzen von außen haben natürlich potenziell die Möglichkeit, unseren genetischen Informationsfluss zu beeinflussen. Aber Sie müssen sich vorstellen, dass wir, wenn wir Schweinefleisch oder Rinderfleisch essen, die DNA dieser Tiere mit aufnehmen und sie sogar im Blut nachweisen können. [...]
  • Episode from 30.06.2014

    Wie wird Krebs vererbt?

    1000 Antworten - Die Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Es wird natürlich nicht der Krebs als Tumor vererbt, sondern eine bestimmte genetische Veränderung, die anfällig macht für weitere Störungen. Die bedeuten ein hohes Risiko, dass man im Laufe des Lebens Krebs bekommt. [...]
  • Episode from 30.06.2014

    Welche Rolle spielt die Gendiagnostik bei Krebserkrankungen?

    1000 Antworten - Die Gene des Menschen - SWR2 Impuls vom 25.6. 2014 | Sie spielt eine große Rolle, weil jede Krebserkrankung eine Störung im genetischen Programm bedeutet. Da gibt es zwei Formen: Die einen Veränderungen werden tatsächlich vererbt, das sind die selteneren erblichen Krebsformen. Die meisten Krebsformen werden erst im Laufe des Lebens erworben; [...]
  • Episode from 26.06.2014

    Bin ichTrägerin der Erbkrankheit Mukoviszidose und gebe sie an meine Kinder weiter?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 25.06.2014 | Das ist eine Frage, die man heute sicher gut beantworten kann. Am besten wäre natürlich, wenn man noch DNA von den verstorbenen Geschwistern hätte, sodass man bei einem Betroffenen direkt hätte nachweisen können, welche Veränderung in diesem Gen für die Zystische Fibrose oder Mukoviszidose vorliegt. [...]
  • Episode from 26.06.2014

    Wie ist der komplexe Aufbau der Lebewesen im Genom festgelegt?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 25.06.2014 | Das Genom-Projekt hatte zum Gegenstand, die DANN, den Grundbauplan, zu sequenzieren. Dieser Grundbauplan wird in den verschiedenen Lebewesen nach einem sehr komplexen Vorgang abgerufen, sozusagen häppchenweise nach den einzelnen Entwicklungsphasen. [...]
  • Episode from 26.06.2014

    Können Verhaltensauffälligkeiten vererbt werden und kann man sie ggf. durch Erziehung ausgleichen?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 25.06.2014 | Das ist eine schwierige Frage. Verhaltensauffälligkeiten sind komplex reguliert. So gehen wir heute davon aus, dass genetische Dispositionen eine Rolle spielen, aber auch Umweltfaktoren. [...]
  • Episode from 26.06.2014

    Werden Neurosen in den Genen gespeichert?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 25.06.2014 | Nein, in den Genen werden keine Neurosen gespeichert. Aber natürlich eine Disposition für z.B. Geisteskrankheiten. Nehmen wir das Beispiel der Schizophrenie, eine sehr schwere Geisteskrankheit. Jahrzehntelang gab es darüber einen Glaubenskrieg und man fragte sich, ob es die Umwelt ist, die jemanden verrückt macht, oder ob das in den Genen angelegt ist. Inzwischen ist die Sache relativ klar: 50:50. [...]
  • Episode from 26.06.2014

    Was waren seit 2003 die Meilensteine der Gendiagnostik?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 25.06.2014 | Wichtig ist, dass unmittelbar nach den Erkenntnissen der Grundlagenforschung der diagnostische Bereich gewonnen hat. Wenn ich weiß, worauf eine Erbkrankheit beruht, kann ich dieses Wissen natürlich diagnostisch einsetzen und dann bei einem Patienten überprüfen, ob er tatsächlich diesen molekularen Defekt hat oder nicht. Die meisten Erbkrankheiten, die wir kennen - das sind etwa 4.500 - können heute bereits molekular charakterisiert werden. [...]
  • Episode from 26.06.2014

    Seit 2003 gilt das menschliche Genom als entschlüsselt. Haben sich die Erwartungen an diese neue Erkenntnis erfüllt?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 25.06.2014 | Das Kapitel ist jedenfalls für die Wissenschaftler noch nicht abgeschlossen und wir lernen permanent dazu. Ich möchte das an einigen Beispielen verdeutlichen. Früher sagte man, die DNA ist die "Urmatrize", dann kommt RNA und schließlich ein Protein, und das sind die Funktionsträger, die alles umsetzen. Nun - die DNA, die dieses ermöglicht, stellt nur 1,5 Prozent unseres Gesamtgenoms dar. Dazu kommen 20 Prozent an Steuerelementen und der Rest ist evolutionärer Müll. Diese Erkenntnis jedoch ist falsch. Wir wissen heute nämlich, dass etwa 70 Prozent unseres Genoms umgesetzt werden. [...]
  • Episode from 18.06.2014

    Reicht es, Obst und Gemüse mit kaltem Wasser abzuwaschen?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 18.06.2014 | Dafür gibt es keine pauschale Antwort: Meist haben wir irgendwann als Jugendliche von unseren Eltern eingetrichtert bekommen, Obst und Gemüse zu waschen - und doch wissen viele gar nicht, wieso eigentlich? Was genau bewirken wir damit? Tatsächlich gibt es unterschiedliche Gründe. Manche Sachen waschen wir vor allem wegen des groben Drecks: Einfach, weil es blöd ist, wenn man Salat, Karotten oder Kartoffeln isst, und es dann zwischen den Zähnen knirscht. Ein zweites Motiv ist, dass man Pestizide oder andere Schadstoffe abwaschen will, die über die Umwelt aufs Gemüse gelangt sind. Das funktioniert auch tatsächlich mit kaltem Wasser schon relativ gut. Für viele ist das auch das Hauptmotiv - es gibt zum Beispiel Leute, die glauben, sie müssen ihr Obst nicht abwaschen, weil sie es im Bioladen gekauft haben und da keine Pestizide dran seien. Das ist aber ein bisschen kurz gedacht, weil natürlich auch Bioprodukte der Luftverschmutzung ausgesetzt sind. Und vor allem werden auch Bioprodukte von einer Hand zur anderen weiter gereicht. Und das ist ein dritter Aspekt beim Abwaschen: Das Entfernen von möglichen Krankheitserreger, die dran gekommen sein könnten. Und da sind Bioprodukte in dem Sinn nicht unbedingt sauberer als konventionelle.
  • Episode from 18.06.2014

    Warum bekommt man nach dem Eis essen Durst?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 18.06.2014 | Darauf gibt es zwei Antworten, die sich vermutlich ergänzen. Zum einen ist es mit Zucker ähnlich wie mit Salz. Auch salziges Essen macht Durst. Das liegt daran, dass unser Körper darauf achtet, dass die Konzentration an gelösten Stoffen im Blut - eben: Salzen - im Gleichgewicht bleibt. Wenn wir Salz zu uns nehmen, steigt die Konzentration dieser Stoffe und der Körper möchte sie wieder loswerden - über den Urin. Dazu braucht er Wasser, also sendet der Körper das Signal "Durst" aus, um uns zum Trinken zu bewegen. Deshalb löscht Salzwasser auch keinen Durst, weil wir damit die Salze, die wir verdünnen und ausspülen wollen, gleich wieder zu uns nehmen. Mit Süßigkeiten ist es ähnlich. Zwar müssen wir mehr Zucker aufnehmen, um die gleiche Wirkung wie mit Salz zu erzielen - aber das tun wir ja auch, denn Süßigkeiten - wie Eis oder Schokolade - enthalten prozentual mehr Zucker als umgekehrt Chips Salz enthalten. [...]
  • Episode from 11.06.2014

    Welches war das erste Weltreich?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 11.6. 2014 | Das hängt natürlich von der Definition ab. Der Begriff "Weltreich" weckt ja die Vorstellung eines Reiches, das die ganze Welt beherrscht hat. Ein solches Reich hat es nie gegeben. Schon allein deshalb, weil bis Kolumbus die alte Welt - sprich Eurasien - und die neue Welt - Amerika - zwei politisch völlig getrennte Hemisphären waren. Auch das Afrika südlich des Sahel gehörte bis zur Kolonisierung nie zu einem der großen Imperien, an die wir so denken - also etwa dem Reich Alexanders des Großen, dem Römischen Reiches, dem Umayyaden- oder dem Mongolenreich. [...]
  • Episode from 11.06.2014

    Überlebt es eine Weinbergschnecke, wenn man versehentlich ihr Haus zertritt?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 11.6. 2014 | Klare Antwort: Nein. Man muss sich klar machen: Das Haus einer Schnecke ist kein totes Anhängsel, was einfach so drauf liegt, sondern das Haus gehört zum Tier. Nicht einfach nur in dem Sinn, dass es mit ihm verwachsen ist. Sondern die Schnecke besitzt eine Art Ausstülpung, den Eingeweidesack, sich bis in die Spitze des Gehäuses zieht und an der Hauswand anliegt.[...]
  • Episode from 06.06.2014

    Was macht ein Pferdeflüsterer?

    1000 Antworten - Kommunikation mit Tieren - SWR2 Impuls vom 5.6. 2014 | Dabei geht es um nonverbale Kommunikation. Wichtig ist die Art und Weise, wie er auf das Tier zugeht, wie eng er an das Pferd herangeht. Wichtig ist das, was er fühlt. Ich bin ganz sicher, dass das auch vom Tier gefühlt wird. Wichtig ist, dass die Beziehung zwischen den beiden das Tier stärkt und ihm zeigt: Ich kann mich auf diesen Mann verlassen, der tut mir nichts Böses. Er flüstert etwas Leises, etwas Melodisches, und das, was er macht, kann ich nachvollziehen und ich kann ihm vertrauen. [...]
  • Episode from 06.06.2014

    Wie verhalte ich mich im Revier eines Hundes?

    1000 Antworten - Kommunikation mit Tieren - SWR2 Impuls vom 5.6. 2014 | Hunde sind revierbezogen und verteidigen diesen Bereich stärker als andere Bereiche. Wenn der Besitzer den Hund nicht zu sich rufen kann oder der Hund nicht auf ihn hört und auf Sie zuläuft, dann würde ich nicht weitergehen. Sie sollten einen Hund, den Sie nicht kennen, auch nicht mit Blicken fixieren; das könnte er als Drohung verstehen. Am besten ist es, sich mit etwas anderem zu beschäftigen [...]
  • Episode from 06.06.2014

    Geben Kühe mehr Milch, wenn sie Musik hören?

    1000 Antworten - Kommunikation mit Tieren - SWR2 Impuls vom 5.6. 2014 | Ja, es hat sich in einigen Untersuchungen herausgestellt, dass dem so war. Man hat einige Untersuchungen mit Rockmusik durchgeführt, mit klassischer Musik und mit Uterusgeräuschen. Und klassische Musik war in vielen Untersuchungen vorne. Die Melodien beruhigen und wirken sich positiv auf die Psyche der Tiere aus. Sie fühlen sich besser und letztlich wirkt sich das auch positiv auf die Milchleistung aus.
  • Episode from 06.06.2014

    Vermenschlichen wir Tiere

    1000 Antworten - Kommunikation mit Tieren - SWR2 Impuls vom 5.6. 2014 | Projektion ist bestimmt dabei. Wir haben unser Werte- und Weltsystem und Hunde und Katzen haben das ihre. Da wir nun mit Hunden, aber auch Katzen eng zusammenleben und uns gut kennen, verwischt sich das eine mit dem anderen. Man weiß, wenn man bestimmte Worte sagt, bestimmte Stimmlagen benutzt, dass die Tiere es wahrscheinlich verstehen. Aber was wir alles verstanden haben wollen, was sie uns sagen, das ist oft sehr menschlich und geht sicher oft ein wenig zu weit. Allerdings würde ich das bei Hunden gar nicht mehr sagen. [...]
  • Episode from 06.06.2014

    Können Menschen beruhigend auf Tiere einwirken - z.B. wenn die Tiere schwer krank sind?

    1000 Antworten - Kommunikation mit Tieren - SWR2 Impuls vom 5.6. 2014 | Das ist sicherlich keine Einbildung. So wie Sie das schildern, haben Sie sehr beruhigend mit den Tieren gesprochen, haben Ihr Gefühl gezeigt, Ihre Wärme, Ihr Zusammengehörigkeitsgefühl. Damit haben sie ihnen die Angst genommen. [...]
  • Episode from 05.06.2014

    Verstehen Hunde die Geste des ausgestreckten Zeigefingers?

    1000 Antworten - Kommunikation mit Tieren - SWR2 Impuls vom 5.6. 2014 | Ja, das verstehen sie. Es gibt Versuche einer ungarischen Arbeitsgruppe mit handaufgezogenen Wölfen und Labradors. Die Forscher haben die Zeigegeste im Kontext von "hier ist ein voller Napf" (daneben stand ein leerer Napf) ausgeführt und die Hunde haben sich immer am Menschen orientiert. Sie haben sich umgesehen und in die Richtung des ausgestreckten Fingers orientiert, während die Wölfe sich nicht daran orientierten. Aber sie sind ja auch nicht adaptiert, also an das Leben mit Menschen gewöhnt, wie es die Hunde sind. Warum sollten sie auch? Aber Hunde verstehen die Zeigegesten.
  • Episode from 05.06.2014

    Worüber lachen Hunde?

    1000 Antworten - Kommunikation mit Tieren - SWR2 Impuls vom 5.6. 2014 | Das geschieht im Spielkontext. Spielen ist sehr wichtig, um soziales Verhalten, Kommunikation etc. zu lernen. Dabei wird auch ein Lachen gezeigt, was von amerikanischen Wissenschaftlern untersucht wurde. Es handelt sich dabei um eine Lautäußerung, die dem geräuschhaften Lachen des Menschen ähnelt. [...]
  • Episode from 05.06.2014

    Ähneln sich Menschen und Hund?

    1000 Antworten - Kommunikation mit Tieren - SWR2 Impuls vom 5.6. 2014 | Ja, Hunde sind außerordentlich menschenähnlich. Beide - Mensch und Hund - sind hochsozial. Hunde leben seit 40.000 Jahren mit Menschen zusammen und wahrscheinlich haben sich beide Arten in Bezug auf ein besseres Zusammenleben, ein besseres Verständnis verändert. Der Unterschied zwischen Wolf und Hund ist sehr groß geworden; die kann man kaum mehr vergleichen. Hunde kommunizieren ansonsten viel mehr über das akustische System, während das optische etwas vergröbert ist. [...]
  • Episode from 28.05.2014

    Was hat es mit der "Schafskälte" auf sich?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 28.5. 2014 | Die Schafskälte ist eine bestimmte Zeit im Frühjahr, die erfahrungsgemäß oft mit Kälteeinbrüchen verbunden ist. Also ähnlich wie die "Eisheiligen", nur einen guten Monat später. Die Eisheiligen liegen ja im Mai, die Schafskälte wird traditionell auf den 11. Juni datiert, bzw. heute legt man sich weniger auf einen genauen Tag fest, sondern sagt eher: Sie wird in der die Zeit zwischen dem 4. und 20. Juni erwartet. [...]
  • Episode from 28.05.2014

    In südlichen Ländern sieht man oft Autoreifen, die halb eingegraben im Sand stecken. Welchem Zweck dient das?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 28.5. 2014 | Ich habe das Foto dem Mitarbeiter einer Umweltorganisation in Dakar geschickt, den ich einmal kennengelernt habe. Er kennt die Stelle, die das Foto zeigt, und sagt: Die Reifen dienen dort zur Begrenzung eines Sportplatzes. Sie stellen einfach die Randmarkierung dar. In trockenen Ländern wie Senegal sind eingegrabene alte Autoreifen ja eine relativ kostengünstige und gleichzeitig stabile Möglichkeit, um auf einer sandigen Fläche ein Feld abzugrenzen. Kostengünstig deshalb, weil an ausgedienten Autoreifen meist kein Mangel herrscht. [...]
  • Episode from 21.05.2014

    Wenn in einem Flugzeug ein Fenster kaputt geht: Würden dann wirklich Menschen durch das Loch ins Freie gezogen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 21.5. 2014 | In Filmen sieht man das gelegentlich. Die bekannteste dieser Szenen findet sich wohl im James-Bond-Film "Goldfinger": Der Bösewicht feuert eine Waffe ab, trifft ein Fenster. Die Folge ist ein plötzlicher Luftdruckabfall, Goldfinger wird durch den Sog aus dem Fenster herauszogen - das typische böse Ende eines bösen Schurken. Ist das nun realistisch? Es gibt ein paar Physiker, die das nachgerechnet haben, und es gibt sogar Experimente, die den Schluss nahelegen: Ganz so läuft das nicht. Das Szenario ist soweit richtig, als ein Loch in der Außenwand sofort zu einem Druckabfall führt. [...]
  • Episode from 21.05.2014

    Gibt es wirklich nur die drei Aggregatzustände: fest, flüssig und gasförmig?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 21.5. 2014 | Es gibt schon noch mehr, aber das sind diejenigen, die unter Alltagsbedingungen auftreten, in denen wir es mit "normalen", d.h. intakten Atomen bzw. Molekülen zu tun haben. Was diese drei Zustände unterscheidet, ist die Art, wie die Moleküle zusammen hängen. Im gasförmigen Zustand sind die einzelnen Moleküle nicht miteinander verbunden, jedes Molekül fliegt in seinem eigenen Tempo durch die Gegend, unabhängig davon, was die anderen machen. In Flüssigkeiten sind die Moleküle zwar miteinander verbunden, können sich aber gegeneinander verschieben. D.h. sie wechseln sozusagen ständig ihre Nachbarn. [...]
  • Episode from 20.05.2014

    Was passiert mit Containern, die bei Havarien über Bord gehen?

    1000 Antworten - Meeresforschung- SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Das hängt vom Inhalt ab. Tatsächlich gibt es Probleme mit Containern, die im Sturm abreißen und dann durchs Meer treiben. Leider gibt es gerade mit Seglern, die privat mit ihren Segeljachten unterwegs sind, immer wieder Unfälle, also Zusammenstöße mitten auf hoher See. Wenn der Container schwer ist und untergeht, dann setzt ein Korrosionsprozess im Meer ein. Das Meerwasser ist ja sauerstoffhaltig und sehr salzig und kalt; da korrodiert das Eisen. Eisen überhaupt hält sich nicht besonders lange im Meerwasser, deswegen müssen wir für unsere Unterwasserstation immer besondere Materialien verbauen. Es verrottetet mit der Zeit und dann bleibt vom Container selber nicht viel zurück. [...]
  • Episode from 20.05.2014

    Welche Meeresfische kann man guten Gewissens essen?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Da muss man auf viele Dinge achten: Wie werden die gefischt? Wo werden die gefischt? Mittlerweile gibt es dazu Führer, die man benutzen kann, um das rauszukriegen. Es ändert sich auch von Jahr zu Jahr, je nach den Meldungen über den Zustand der Fischpopulationen im Meer. Es gibt wieder einiges an Kabeljau, an Seelachs, das gegessen werden darf. Aber leider kann man nicht generell sagen: Diese eine Art ist okay. Nur Karpfen und Forelle, das geht immer. [...]
  • Episode from 20.05.2014

    Sind die Auswirkungen von Fukushima im Meer messbar?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Ja, die sind messbar. So haben Forscher festgestellt, dass Thunfische, die vor Kalifornien gefangen werden, radioaktive Substanzen von Fukushima aufgenommen haben, radioaktives Cäsium zum Beispiel. Es ist aber nicht so, dass man deshalb den Fisch nicht mehr essen darf, denn das sind wirklich sehr geringe Spuren. Stellen Sie sich vor, Sie schmeißen einen Zuckerwürfel in den Bodensee. Dann würden Sie sich auch keine Sorgen machen, dass Sie als Diabetiker zum Beispiel kein Bodenseewasser trinken dürfen. [...]
  • Episode from 19.05.2014

    Wie wird der Müll entsorgt, der auf Kreuzfahrtschiffen anfällt?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Es ist richtig, auf Kreuzfahrtschiffen wird wegen der schönen Buffets und dem tollen Essen, das man dort bekommt, unglaublich viel pro Kopf verbraucht. Man darf ja, aus hygienischen Gründen, nichts aufbewahren. Zur Entsorgung gibt es verschiedene Regulationen. Wir haben inzwischen sehr gute Richtlinien für die Schiffe, und zwar darf sogenannter Nassmüll, also die Lebensmittel, die nicht aufgegessen werden, tatsächlich ins Meer geschüttet werden. Das ist nicht so schlimm, weil sich dieser organische Müll verteilt. Er zersetzt sich und verschwindet bzw. es freuen sich die Möwen und Fische darüber. [...]
  • Episode from 19.05.2014

    Besteht die Gefahr, dass das Meer umkippt?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Den Begriff "umkippen" benutzen wir, wenn wir von Sauerstoffmangel sprechen und infolgedessen die Tiere dort nicht mehr leben können, die Fische eingehen oder wegschwimmen, weil einfach nicht genug Luft zum Atmen da ist. Das hängt damit zusammen, dass wir zu viele Nährstoffe in die Meere gelangen lassen. In manchen Meeresgebieten ist dort gegenüber den 70er-Jahren eine Verbesserung eingetreten, wie auch in unserer Nordsee, weil die Einleitung von Nährstoffen an Land viel besser durch die Abwasseranlagen kontrolliert wird. [...]
  • Episode from 19.05.2014

    Wirkt sich der Klimawandel auf die Tiefsee aus?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Ja, und das geht unglaublich schnell. Wir waren selbst ganz erstaunt, als wir 2012 mit der "Polarstern" in der Arktis waren, um den Nordpol herum. Dort ist ja 2012 so viel Meereis weggeschmolzen wie noch nie, seitdem wir per Satelliten die Meereisoberfläche beobachten. Dort haben wir gesehen, dass die Lebewesen, die normalerweise im Meereis vorkommen, beim Abschmelzen freigesetzt werden. Das gefällt denen nicht gut. Dann sinken die ab in die Tiefsee. [...]
  • Episode from 19.05.2014

    Ist die Versauerung der Meere messbar?

    1000 Antworten - Meeresforschung | Ja, der ist definitiv messbar. Natürlich gibt es regionale Unterschiede im Meer. Die kalten Gewässer nehmen besonders viel CO2 auf, zum Beispiel die Arktis. In unseren nordeuropäischen Meeren ist der Effekt sehr groß und sehr deutlich zu messen. Man muss aber aufpassen, denn natürlich gibt es ganz verschiedene Organismen im Meer, die auch verschieden auf CO2 reagieren. Manche kleine Alge freut sich erst mal über etwas mehr CO2, weil sie das zum Wachsen braucht. [...]
  • Episode from 19.05.2014

    Wie lange würde es dauern, den jetzigen Plastikmüll im Pazifik abzubauen?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Leider dauert das sehr lange. Zwar verwittert der Müll in der Sonne, aber wenn er erst mal in die Tiefsee abgesunken ist, bleibt er dort 100 bis 200 Jahre. Deswegen hat sich jetzt schon so viel angesammelt. In 500 Jahren werden die Menschen, wenn sie Proben vom Meeresboden nehmen, unser Zeitalter an dem Plastikgranulat erkennen, das sich dort eingelagert hat - und zwar weltweit.
  • Episode from 19.05.2014

    Was kann man gegen die Verschmutzung der Meere tun?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.6. 2014 | Zunächst sollten wir unser eigenes Verhalten prüfen und uns fragen, ob der ganze Verpackungsmüll überhaupt notwendig ist. Wir sind da in Deutschland nicht auf dem schlechtesten Weg. Aber es gibt noch Länder, wo man im Supermarkt alles in mehrere Lagen dieser dünnen Plastiktüten packt und dieser Müll dann in Küstenstädten womöglich direkt ins Meer geweht wird. Diese Unsitte einzudämmen ist derzeit eine große Anstrengung in der EU. Aber natürlich können wir selbst noch mehr tun. Daher sage ich in allen Schulklassen, in die ich komme: Wenn ihr am Strand Mülltüten liegen seht, hebt sie auf und steckt sie in den Müll. Dann ist es immerhin wieder eine weniger. (...)
  • Episode from 19.05.2014

    Woher kommt das Salz im Meer?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Es kommt vor allen Dingen vom Land. Steine, die verwittern, reiben sich ab, und damit gelangt Salz immer weiter ins Meer. Da stellt sich die Frage: Ist es immer salziger geworden in der Erdgeschichte? Teilweise ist es wirklich so, dass Bestandteile angestiegen sind. Wenn man vom Beginn der Erde zurückdenkt, haben manche Bestandteile der Salze wie zum Beispiel das Sulfat tatsächlich in der Konzentration zugenommen. Es wird jetzt aber nicht immer noch mehr, weil ja Teile dieser Stoffe wieder absinken und dann mit den Sedimenten in die tiefen Gräben rutschen und dort wieder der Erde zugeführt werden. Es gibt also einen Kreislauf. [...]
  • Episode from 15.05.2014

    Was passiert mit einem Walkadaver in der Tiefsee?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Ein Walkadaver bedeutet riesige Mengen von Fett und Muskelfleisch, die man in die Tiefsee verfrachtet, wo alle Lebewesen Hunger haben. Das sind mehrere Tonnen von Lipiden und als erstes kommen die Aasfresser. Das sind z.B. Schlafhaie, Rochen, Tintenfische, Amphipoden, also Flohkrebse. Die kommen angesaust und versuchen, so viel wie möglich von dem leckeren Walkadaver abzubekommen. Dabei zerfetzen sie den Kadaver und die Fleischstücke fallen in die Umgebung. Dann haben die Bakterien eine Chance, diese Fette zu zersetzen. [...]
  • Episode from 15.05.2014

    Welche neuen Erkenntnisse gibt es in der Meeresforschung?

    1000 Antworten - Meeresforschung - SWR2 Impuls vom 15.5. 2014 | Wir sind von der Frage ausgegangen, wie es zu der großen Vielfalt von Lebewesen auf der Erde kommt. Warum gibt es von manchen Lebewesen so viele verschiedene Varianten? In einem so gleichförmigen Raum wie der Tiefsee ist es ja eine erstaunliche Frage, warum es z.B. nicht nur eine Seegurke gibt, sondern Tausende verschiedene Arten. Daher haben wir den Einfluss von weichem und felsigem Untergrund untersucht bzw. von Gebieten, wo sich beides vermischt, etwa durch den Auswurf von Steinen der dort vorkommenden Vulkane. So haben wir festgestellt, dass an Grenzflächen zwischen felsig und schlammig andere Arten vorkommen. [...]
  • Episode from 07.05.2014

    Kann ein Mensch zum Atmen mit reinem Sauerstoff auskommen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.5. 2014 | Die Luft, die wir einatmen, besteht nur zu einem Fünftel aus Sauerstoff und zu fast vier Fünfteln aus Stickstoff. 100 Prozent Sauerstoff wäre also eine völlig andere Situation. Trotzdem ist das kurzfristig kein Problem - in der Notfallmedizin kommt reiner Sauerstoff ja auch zum Einsatz. Auch in Raumschiffen sowie in den Sauerstoffflaschen von Tauchern liegt der Sauerstoff zumindest in erhöhter Konzentration vor. Das heißt, der Mensch hält das vorübergehend aus. Auf Dauer ist es aber nicht gesund. [...]
  • Episode from 07.05.2014

    Werden alte Römerstraßen heute noch für den Verkehr genutzt?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 7.5. 2014 | Ja. Das bekannteste Beispiel ist sicherlich die Via Appia in Italien, auf deren Verlauf heute die italienische Fernverkehrsstraße SS7 von Rom nach Brindisi führt. Der erste Abschnitt von Rom nach Terracina ist typisch römisch schnurgerade, und das über 62 km - das ist die längste gerade Straße in Europa. Natürlich fahren die Autos heute nicht mehr auf der alten Pflasterung, sondern die alte Via Appia ist über weite Teile asphaltiert, bzw. dort, wo sie noch im Originalzustand ist, verläuft die moderne Fernstraße etwas versetzt davon. Aber auch in Deutschland hat das römische Straßensystem seine Spuren hinterlassen, sowohl innerhalb der Städte als auch im Fernverkehr. [...]
  • Episode from 07.05.2014

    Ist Albanisch mit anderen Sprachen verwandt

    1000 Antworten vom 30.04.2014 | Das Albanische ist durchaus mit anderen Sprachen verwandt; und zwar mit den anderen indoeuropäischen Sprachen Europas, also mit dem Lateinischen, dem Deutschen, dem benachbarten Serbokroatischen und mit dem Griechischen. [...]
  • Episode from 07.05.2014

    Was ist Dialekt und was eigene Sprache?

    1000 Antworten vom 30.04.2014 | Das kann man nicht klar trennen. Denn ob zum Beispiel das Schweizerdeutsch eine eigene Sprache ist oder nicht ist allein eine Entscheidung des Sprecherbewusstseins. [...]
  • Episode from 07.05.2014

    Wieviele Sprachen gibt es?

    1000 Antworten vom 30.04.2014 | Insgesamt gibt es auf der Welt ungefähr 7.000 Sprachen. In Afrika gibt zum Beispiel es nur wenige Länder, die sprachlich homogen sind. [...]
  • Episode from 05.05.2014

    Gab es eine Ursprache und sind alle Sprachen miteinander verwandt?

    1000 Antworten vom 30.04.2014 | Die Frage nach einer Ursprache ist sehr alt. Seit dem 19. Jahrhundert geht man ihr auf empirische, also systematisch-wissenschaftliche Weise auf den Grund und untersucht die Verwandtschaften zwischen unterschiedlichen Sprachen, um so ihre Entwicklung nachzuvollziehen. [...]
  • Episode from 05.05.2014

    Gab es eine Ursprache

    1000 Antworten vom 30.4.2014 | Die Frage nach einer Ursprache ist sehr alt. Seit dem 19. Jahrhundert geht man ihr auf empirische, also systematisch-wissenschaftliche Weise auf den Grund und untersucht die Verwandtschaften zwischen unterschiedlichen Sprachen, um so ihre Entwicklung nachzuvollziehen. [...]
  • Episode from 05.05.2014

    Sind die Sprachen im Nahen Osten verwandt?

    1000 Antworten vom 30.4. | Im Nahen Osten gibt es heute noch zahlreiche unterschiedliche Sprachen. Die Leute aus dem Zweistromland fingen ja als erste mit dem Ackerbau an, hatten Städte und entwickelten auch die Schrift. Die heutigen Sprachen haben aber nicht alle die gleichen Wurzeln. [...]
  • Episode from 05.05.2014

    Wieviel Sprachen sprechen Sie

    1000 antworten vom 30.04.2014 | Man denkt oft, dass ein Sprachwissenschaftler jemand ist, der besonders viele Sprachen können müsste. Das ist aber eigentlich gar nicht so, denn mein Aufgabengebiet ist der Sprachvergleich und ich mache das auf eher abstraktem, wissenschaftlichen Niveau.[...]
  • Episode from 05.05.2014

    Gibt es eine universelle Grammatik

    1000 Antworten 30.4.2014 | Die Ideen dazu von Noam Chomsky sind weiterhin sehr aktuell. Damit beschäftigen wir uns nach wie vor auf unseren Konferenzen, denn Herr Chomsky ist sehr einflussreich - ein sehr viel zitierter und diskutierter amerikanischer Sprachwissenschaftler und Sprachphilosoph. [...]
  • Episode from 05.05.2014

    Ist das Vaskonische eine europ. Ursprache

    1000 Antworten vom 30.4.2014 | Das ist eine These des Kollegen Prof. Vennemann von der LMU in München. Ich finde sie sehr anregend und interessant; allerdings lässt sie sich leider nicht nachweisen.
  • Episode from 05.05.2014

    Haben Frauen die Sprache geprägt

    1000 Antworten vom 30.4.2014 | Man muss wissen, dass die Wissenschaft auch von Stereotypen und normalen Annahmen der Zeit beeinflusst wurde.
  • Episode from 02.05.2014

    Ist Albanisch mit anderen Sprachen verwandt?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 30.04.2014 | Das Albanische ist durchaus mit anderen Sprachen verwandt; und zwar mit den anderen indoeuropäischen Sprachen Europas, also mit dem Lateinischen, dem Deutschen, dem benachbarten Serbokroatischen, mit dem Griechischen. [...]
  • Episode from 02.05.2014

    Wie entstehen Sprachen?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 30.04.2014 | Wir beobachten immer wieder, dass sich Sprachen im Laufe der Zeit ausdifferenzieren. Das Lateinische war eine einheitliche Sprache, die ursprünglich nur in Rom und Umgebung gesprochen wurde, sich dann aber auf ganz Italien ausgeweitet hat. [...]
  • Episode from 30.04.2014

    1000 Antworten - Sprachen der Welt (4)

    Von Martin Haspelmath
  • Episode from 30.04.2014

    1000 Antworten - Sprachen der Welt (3)

    Von Martin Haspelmath
  • Episode from 30.04.2014

    1000 Antworten: Sprachen der Welt (2)

    Von Martin Haspelmath
  • Episode from 30.04.2014

    1000 Antworten - Sprachen der Welt (1)

    Von Martin Haspelmath
  • Episode from 23.04.2014

    Welche Art Musik machten die frühen Ägypter?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Dazu gibt es umfangreiches Material - sowohl archäologische Funde als auch jede Menge Darstellungen. So gab es Flöten, Trommeln und Harfen. Und es sind Lieder bekannt, die der Harfner vortrug. [...]
  • Episode from 23.04.2014

    Kannten die Ägypter im Altertum Theateraufführungen?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Es gab Theateraufführungen im weitesten Sinne Theateraufführungen, wenn Sie sich nicht auf das Wort "Theater" festlegen. Es gibt beispielsweise den "Dramatischen Ramesseumpapyrus", in dem es um die Krönung eines Königs im mittleren Reich geht. Oder es gibt später den Horus-Mythos von Edfu. [...]
  • Episode from 23.04.2014

    Sind technische Aspekte des Pyramidenbaus für Archäologen interessant?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Es sind noch nicht alle technischen Fragen beantwortet, aber das ist letztlich für uns auch nicht wichtig. Pyramiden sind für einen Ägyptologen eigentlich erst ab dem Moment spannend, als man anfing, in die Grabkammer, Religion und die benachbarten Räume Pyramidentexte zu schreiben. Denn dadurch erfährt man etwas über die religiösen Vorstellungen der Ägypter. Ansonsten haben Sie ja praktisch überhaupt keine Information. Es ist klar, dass das der Bestattung des Königs dient, aber warum die diese berühmte große Galerie in der Cheops-Pyramide gebaut haben und in anderen nicht, das kann Ihnen niemand auf der Welt sagen.
  • Episode from 23.04.2014

    Wie lange dauerte der Bau einer Pyramide?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Man weiß das nicht ganz präzise, weil es natürlich keinerlei Aufzeichnungen gibt, in denen etwas steht wie "Wir haben jetzt 23 Jahre an dieser Pyramide gebaut". Aber es gibt manchmal Steinmetzzeichen, und manchmal sind da auch Jahreszahlen dabei. Man kann demnach davon ausgehen, dass der Bau einer großen Pyramide 10 bis 20 Jahre gedauert hat.
  • Episode from 23.04.2014

    Warum bauten die Ägypter Pyramiden?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Das hat sich so entwickelt. Man baute zunächst sogenannte Mastabas; das sind kastenförmig Gräber. Die erste große Pyramide ist die Stufenpyramide des Djoser in Sakkara. Die hat mehrere Baustufen durchlaufen. Da kann man ganz deutlich sehen, dass die sich aus einer Mastaba entwickelt hat und dann mehrfach erweitert wurde, eben zu dieser Stufenpyramide. Der nächste Schritt war dann, dass man tatsächlich richtige Pyramiden gebaut hat. [...]
  • Episode from 23.04.2014

    Was geht bei einem Tinnitus im Ohr vor?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 23.04.2014 | Hinter einem Tinnitus steckt meist eine Störung im Innenohr. Wie funktioniert hören? Von außen gelangen Schallwellen in unser Ohr. Aber im Gehirn kommen ja keine Schallwellen an, sondern elektrische Nervensignale. Irgendwo müssen also die Schallwellen in Nervensignale übersetzt werden, und genau das passiert im Innenohr. Dafür sind die Hörsinneszellen zuständig: Sie verwandeln akustischen Schall - also letztlich Luftbewegungen - in ein elektrisches Signal. So wie ein Telefonhörer: Der verwandelt auch Schallwellen in elektrische Wellen, um sie dann durch die Telefonleitung weiterzuleiten. Am anderen Ende der Leitung werden diese elektrischen Wellen rückübersetzt in Schallwellen. Auch wenn es im Ohr anders aussieht als in einem Telefonhörer - das Prinzip ist ähnlich. Nur kann es bei dieser Übersetzung eben zu Fehlern kommen. Das heißt, wenn es an dieser Schnittstelle zwischen Schall und "Elektrik" auch nur zu kleinen Störungen kommt, kann es passieren, dass sich die Signale verselbständigen, d.h. dass die Nervenzellen feuern, ohne dass es ein akustisches Eingangssignal gab. [...]
  • Episode from 23.04.2014

    Kann der reiche Schatz an Kulturgütern in Ägypten derzeit ausreichend geschützt werden?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16,4. 2014 | Ja, die werden geschützt. Anfang 2011 ist einmal eine kleine Gruppe von Dieben eingedrungen reingekommen und hat einen gewissen Schaden angerichtet und einige Dinge gestohlen. Aber aufs Ganze gesehen ist nichts Großes passiert. Das Ägyptische Museum ist mittlerweile sehr gut geschützt. Als ich da vor ein paar Wochen vorbeigelaufen bin, standen 20 Panzer davor. Da kommt man mit bösen Absichten nicht so ohne weiteres hinein. [...]
  • Episode from 23.04.2014

    Hat Pappe mehr Nährwert als Cornflakes?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 23.04.2014 | Das stimmt so pauschal nicht. Cornflakes sind keine Vollwert-Nahrung, aber sie enthalten im Vergleich zu Pappe immerhin mehr Mineralien, Vitamine und Eisen - zumal bei bestimmten Cornflakes Eisen extra zugesetzt wird. Trotzdem geistert seit Jahren im Internet diese Behauptung herum, allerdings ohne Quellenangabe. Wenn man diese Seiten chronologisch zurückverfolgt, sieht man, dass sich die Behauptung im Lauf der Jahre leicht verändert hat. Auf älteren Seiten ist nämlich weniger von Nährstoffen die Rede als vielmehr vom Nährwert. Vermutlich hat es sich da mal jemand leicht gemacht und den Nährwert einfach gleichgesetzt mit dem Brennwert - also den Kalorien. [...]
  • Episode from 23.04.2014

    Wie folgten die alten Kulturen in Ägypten aufeinander?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Fangen wir mit den Syrern an; das sind die sogenannten Assyrer - vereinfacht gesagt die Leute, die im Zweistromland wohnen und Keilschrift schreiben. Die haben Ägypten in der sogenannten 25. Dynastie erobert und sind bis Theben gekommen; sie haben auch große Vernichtungen angestellt. Nach ihnen kamen, in der sogenannten 27. Dynastie, die Perser. Die haben sogar zweimal Ägypten erobert. [...]
  • Episode from 23.04.2014

    Wie haben die Ägypter die Pyramiden innen beleuchtet, um dort malen zu können?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Sie hatten Fackeln. Es gibt zahlreiche Abrechnungen dazu aus dem Arbeiterdorf Deir el-Medina. Die Menschen von dort haben die Königsgräber in den Berg gehauen und später auch dekoriert; da werden immer wieder in größerer Anzahl Fackeln genannt. [...]
  • Episode from 23.04.2014

    Welchen Entwicklungsstand hatte die Medizin bei den alten Ägyptern?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16. 4. 2014 | Man war verhältnismäßig weit. Es gibt einen sehr detaillierten Papyrus, dessen Ursprung vielleicht sogar schon bis ins Alte Reich zurückgeht. Es ist ein sogenannter chirurgischer Papyrus; da werden einzelne Verletzungen vom Kopf bis zu den Füßen durchgesprochen. Es ist allerdings nur etwa die Hälfte erhalten. Das meiste betrifft Kopfverletzungen, die sich die Leute entweder bei Kriegshandlungen oder auf Großbaustellen zugezogen haben. [...]
  • Episode from 23.04.2014

    Haben die alten Ägypter tatsächlich Hirnoperationen durchgeführt?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Ja, das waren sogenannte Trepanationen, die man sogar schon in weit früherer Zeit durchgeführt hat. Aufgrund von Schädeluntersuchungen, die ein Kollege namens Wolfgang Pahl vor 20 Jahren in Tübingen durchgeführt hat, weiß man, dass die Leute das wenigstens teilweise überlebt haben. Denn die Bohrlöcher sind wieder zugewachsen. Vermutlich machte man das, um den Druck herauszulassen. [...]
  • Episode from 22.04.2014

    Warum haben die Ägypter manche Namen in sogenannte Kartuschen geschrieben?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Die Kartuschen enthalten die Namen der Könige und in Ausnahmefällen die Namen von Göttern. In der Regel findet man den Namen des jeweils regierenden Königs in diesen Kartuschen. Der Grund ist recht einfach: Wenn Sie sich eine ganze Wand mit Schriftzeichen vorstellen, dann springt diese Kartusche - und damit der Name des Königs - direkt ins Auge. [...]
  • Episode from 22.04.2014

    Hatten die frühen Ägypter Karies und lächelten daher auf Abbildungen nicht?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Es gibt viele Mumienuntersuchungen und es ist bekannt, dass die Ägypter teilweise sehr schlechte Zähne hatten. Sicherlich hatten sie auch Karies und alle möglichen anderen Zahnkrankheiten. Ob aber die Darstellungsprinzipien der ägyptischen Kunst etwas mit den schlechten Zähnen zu tun hatte - da habe ich meine Zweifel. [...]
  • Episode from 17.04.2014

    In Rom findet man Obelisken mit ägyptischen Inschriften. Was steht da drauf?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Obelisken sind sehr beeindruckende Bauwerke, teilweise bis zu 30 Meter hoch; sie können im Extremfall 1.000 Tonnen wiegen. Es handelt sich dabei um ein sehr prestigehaltiges Mitbringsel, das die römischen Kaiser nach Rom mitgebracht haben. Übrigens gibt es solche Obelisken nicht nur in Rom, sondern auch in anderen Städten, etwa in Paris, Washington und so weiter. Die Bedeutung der Inschriften ist vergleichsweise langweilig. Zum Großteil handelt es sich um Königstitulaturen, das heißt, der König, der den Obelisken in Auftrag gegeben hat, nennt sich mit seiner vollen fünfteiligen Königstitulatur. Meist mit dem Zusatz, dass er geliebt ist [...]
  • Episode from 17.04.2014

    Im klassischen Ägypten gab es ca. 700 verschiedene Hieroglyphen. Ist das ökonomisch?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Das ist ein durchaus praktisches System: Jede Hieroglyphe könnte theoretisch drei verschiedene Funktionen haben. 1. Das Zeichen kann für einen Lautwert stehen - ein, zwei oder drei Konsonanten. 2. Ein Zeichen kann für ein ganzes Wort stehen. 3. Ein Zeichen kann hinter einer Abfolge von sog. Lautzeichen stehen - also ein Baum hinter irgendwelchen Zeichen, die im weitesten Sinne Baum bedeuten. Oder ein Tierfell hinter Wörtern, die vierfüßige Tiere bezeichnen.
  • Episode from 17.04.2014

    Ist Echnaton der Begründer des Monotheismus?

    1000 Antworten - Altes Ägypten - SWR2 Impuls vom 16.4. 2014 | Echnaton, der früher Amenhotep hieß und sich später umbenannte, hat tatsächlich den Kult der Sonnenscheibe, des Aton, in Ägypten eingeführt. Das Erschreckende in den Augen seiner Zeitgenossen war, dass er massiv den Kult des Staatsgottes Amun bzw. Amun-Re verfolgte und dessen Name in allen Tempeln des Landes aushacken ließ. Seine Hauptstadt verlegte er dann in ein bis dahin unbewohntes Gebiet in der Gegend des heutigen Amarna. Man kann durchaus sagen, dass er als erster einen Monotheismus eingeführt bzw. staatlich von oben aufoktroyiert hat. Ob es allerdings einen Zusammenhang gibt mit den späteren monotheistischen Bewegungen im Vorderen Orient ist weit weniger sicher. [...]
  • Episode from 09.04.2014

    Wie entwickelt sich Humor bei Kindern?

    Frag den Paal - Humor | Entwicklungspsychologen konnten zeigen: Das geht schon im ersten Lebensjahr los. Wobei man genau hingucken muss: Wenn ein Baby lacht, wenn man es kitzelt - und das tut es schon mit vier Monaten - ist das wirklich schon Humor? Oder nur ein Reflex oder einfach soziales Lachen? Das ist nicht so ganz klar. Aber dann kommen schon im frühen Alter auch andere Situationen, in denen es eindeutiger ist. Eltern kennen das, wenn sie zum Beispiel gegenüber ihren Kleinkindern eine pseudo-fiese Grimasse ziehen oder sie es zum Schein durchs Zimmer jagen. Das finden Kinder in der Regel ja auch schon lustig - solange es die eigenen Eltern sind, erkennen sie: Die wollen mir jetzt nicht wirklich was böses, sondern das ist nur Spaß. Wenn dagegen ein Fremder eine fiese Grimasse zieht, macht ihnen das eher Angst. Und das deutet auch auf die soziale Bedeutung von Humor hin. [...]
  • Episode from 09.04.2014

    Warum vertauscht ein Spiegel rechts und links, aber nicht oben und unten?

    1000 Antworten-Frag den Paal-Impuls vom 9.04.2014 | Ja, seltsam, oder? Wenn wir in den Spiegel gucken, sehen wir uns nie so, wie die anderen uns sehen, sondern eben spiegelverkehrt: Habe ich einen rechten Scheitel, hat mein Spiegelbild einen linken Scheitel. Und wenn ich die rechte Hand bewege, bewegt mein Spiegelbild seine linke Hand - trotzdem: der Kopf bleibt oben und die Füße unten. Das ist ja an sich auch viel praktischer so als wenn wir wirklich auf dem Kopf stehen würden. Das ist für uns so selbstverständlich, dass wir normalerweise über diese Merkwürdigkeit nicht weiter nachdenken. Sie tritt nur zutage, wenn wir sie so deutlich aussprechen. Aussprechen? Wenn diese Merkwürdigkeit nur auffällt, wenn wir sie formulieren, hat sie vielleicht etwas mit der Sprache zu tun. Tatsächlich handelt es sich um eine "sprachliche Täuschung". Sie beruht nämlich auf einem doppeldeutigen Umgang mit den Wörtern "links" und "rechts". [...]
  • Episode from 08.04.2014

    Wie wirken sich Fangnetze auf die Zugvögel aus?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Das ist uns natürlich ein großer Dorn im Auge. Wenn es für das Überleben von Menschen wichtig wäre, dann könnte man ja noch Verständnis haben. Aber soweit ich das verstehe, gehen die meisten der Singvögel, die dort in großen Massen gefangen werden, als Delikatessen an die reicheren Leuten. Das ist also wirklich unnötig und sollte so schnell wie möglich abgeschafft werden. Die Naturschutzverbände arbeiten sehr stark an diesen Fragen, auch zum Beispiel die Bonner Konvention zum Schutz wandernder Tierarten. Wir sind dabei, die Datengrundlage dafür zu schaffen. Wir wissen leider im Moment nicht, wie stark diese Fänge die Populationen beeinflussen [...]
  • Episode from 08.04.2014

    Welche Bedeutung haben Vögel wie z.B. der Fettschwalm für das Ökosystem?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Der Fettschwalm wurde erstmals von Humboldt wirklich beschrieben. Es ist eine Nachtschwalbe, also ein großer Vogel mit ca. 80 cm Spannweite, der eigentlich fast wie Fledermäuse in großen Mengen in Karsthöhlen wohnt, an den Abhängen der Anden oder in den Bergen im Amazonas- und Orinoko-Regenwald. Seit Humboldt dachte man: Na ja, die fliegen nachts raus, fressen irgendwelche Früchte, bringen die zurück in die Höhle, spucken die Samen aus und damit bringen eben die Samen nur in eine dunkle Höhle, ohne etwas für den Regenwald zu tun. Eigentlich wollten wir nur einen Sender ausprobieren und ein paar Informationen sammeln über diese Tiere. Und dabei kam heraus, dass das die wichtigsten Samenverbreiter im Regenwald sind [...]
  • Episode from 08.04.2014

    Wie orientieren sich Vögel beim Fliegen?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Für die Orientierung braucht man zwei Informationen: Wo bin ich? Und wo will ich hin? Die Richtungsfindung kann man über den Sonnenstand machen und visuell über Landmarken, zum Beispiel die Alpen oder den Bodensee. Aber wir wissen auch, dass der Magnetsinn eine große Rolle spielt. [...]
  • Episode from 04.04.2014

    Kehren Vögel an die alte "Adresse" zurück?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Da gibt es momentan noch Unsicherheiten. Wir setzen aber große Hoffnung in das neue globale Beobachtungssystem, das wir in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickeln. Wenn das in zwei Jahren an der Internationalen Raumstation sitzt, können wir zum ersten Mal weltweit und auf dem ganze Zug eine Schwalbe beobachten. Dann können wir herausfinden, wohin die Schwalben gehen, die eben nicht mehr zurückkommen. [...]
  • Episode from 04.04.2014

    Beeinflussen Windkraftanlagen den Vogelflug?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Leider haben wir von den meisten Tieren noch nicht genügend gute Daten, vor allem historische Daten. Die Datenaufzeichnungsgeräte, die wir in der Vergangenheit hatten, haben vielleicht dreimal, fünfmal, maximal zehnmal am Tag einen GPS-Punkt genommen, und der war in der Regel so weit weg von einer Windkraftanlage, dass man nicht sagen kann, ob die darum einen Bogen fliegen oder nicht. [...]
  • Episode from 04.04.2014

    Warum wandern Tiere?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Wir wissen zum Beispiel bei Walen, dass sie in bestimmte Gegenden wandern, um dort ihre Jungen zu kriegen. Mütter versuchen oft in Gegenden zu wandern, wo es keine Fressfeinde für die Jungen gibt. Das gibt's zum Beispiel auch bei Gazellen. [...]
  • Episode from 04.04.2014

    Wie beobachtet man Wanderbewegungen von Fischen und Insekten?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Bei Fischen gibt es mitunter das Problem, dass die Funksignale unter Wasser nicht so gut funktionieren. In diesem Fall kann man die Daten aufzeichnen und wenn die Tiere an die Oberfläche kommen, was sich über die Veränderung der Lichtverhältnisse feststellen lässt, kann man die Informationen an den Satelliten abschicken. Forscher, die den Weißen Hai beobachten, statten die Tiere z. B. mit kleinen Sendern aus. Auf dem Meer fährt ein kleines robotisches Fahrzeug mit, das die Daten dann überträgt. [...]
  • Episode from 03.04.2014

    Gibt es neue Beobachtungsmethoden für Wanderbewegungen bei Tieren?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | eute geben wir den Tieren kleine Fahrtenschreiber mit, sodass wir genau verfolgen können, was sie ein Leben lang machen. Aktuell entwickeln wir in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ein neues globales Beobachtungssystem. Das soll auf der Internationalen Raumstation (ISS) installiert werden. Wenn dieses System steht, kann jeder, der das möchte, die Tiere beobachten und verfolgen - in Frankreich, Spanien, Afrika oder wo immer sie hingehen.
  • Episode from 03.04.2014

    Seit wann beobachtet man den Vogelzug wissenschaftlich und welche Methoden nutze man früher?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Begonnen haben damit bereits die alten Griechen. Die haben bereits drüber geschrieben, wie das funktionieren könnte und wo denn die Schwalben im Winter hingehen. Da wissen wir heute natürlich ein bisschen besser Bescheid. Früher machte man das vor allem über die Vogelberingung. Die wurde um 1900 in der damaligen Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft erfunden [...]
  • Episode from 03.04.2014

    Wohin hatte sich der Biber zum Überleben zurückgezogen?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Der Biber wurde, z.B. im Donaugebiet, wieder angesiedelt. Woher die Individuen am Bodensee kommen, weiß ich leider nicht. Aber das ist eine der großen Fragen, die wir in der Biologie noch haben: die Ausbreitung oder Jugendausbreitung bis hin zur Ansiedlung von großen Tieren. Das geht los bei den Pumas in Amerika. Aber auch bei den Wölfen, den Bären usw., den ganzen großen Tieren, wissen wir auch nicht genau, woher die kommen und wo sie sich wieder ansiedeln.
  • Episode from 03.04.2014

    Woran erkennen Störche, wann sie aus Afrika zurückkehren müssen?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Es gibt mittlerweile sehr viele Störche, die wir mit unseren kleinen Fahrtenschreibern ausgestattet haben. Über die Movebank-App kann jeder auf seinem Smartphone oder Tablet abrufen, wo die Störche gerade sind, denn die schicken täglich ihre Daten. Woher sie wissen, wann sie aus Afrika zurückkommen müssen, ist noch unbekannt. Auch die Störche haben wohl eine Jahresrhythmik, die ihnen ungefähr sagt, wann sie kommen sollen. [...]
  • Episode from 03.04.2014

    Wie erfahren Vögel von einem veränderten Frühlingsbeginn im Zielland?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Eine gute Frage, die zum Großteil leider noch ungelöst ist. Wir wissen aber zum Beispiel von Gänsen, die in Holland und Norddeutschland überwintern, dass die auf einer grünen Welle nach Norden reiten. Das heißt, die messen die lokalen Bedingungen, schauen wie grün es ist und können dann die Veränderung der Grünheit messen und mit der nach Norden fliegen. So kommen sie zur richtigen Zeit in den hocharktischen Gebieten in Russland an. Diese Sachen sind sehr gut bekannt. Wir wissen aber auch, dass es zumindest für die Langstreckenflieger, die z.B. aus Südafrika kommen, schwierig ist zu verstehen, wie das Wetter im Norden ist. [...]
  • Episode from 03.04.2014

    Warum ist es wichtig, die Tierbewegungen zu erforschen?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 3.4. 2014 | Tierwanderungen sind für uns im Hinblick auf unsere Nahrungsquellen sehr wichtig; denken wir an die Lachse, Fische in den Ozeanen oder die Büffelherden und ihre Bedeutung für die Indianer. Diese großen Wanderungen waren für uns Menschen schon immer wichtig. Aber in der modernen Zeit natürlich auch als Ökosystem-Dienstleistungen. Das wird inzwischen weltweit durch zwischenstaatliche Studien bekannt. Bei denen geht es darum herauszufinden, wie viele Trillionen von Euros jedes Jahr über diese Ökosystem-Dienstleistungen für den Menschen eingespielt werden. [...]
  • Episode from 03.04.2014

    Wohin wandern die Riesenschildkröten auf den Galapagosinseln?

    1000 Antworten - Wie Tiere wandern - SWR2 Impuls vom 2.4. 2014 | Die Schildkröten leben oben auf den Vulkanen, also in einer Höhe von bis zu 1800 m. Früher dachte man, dass die Tiere die meiste Zeit des Jahres dort verbringen und nur ab und zu eben nicht zu sehen sind. Erst durch die Anbringung von Sendern auf diesen großen Tieren, die man ja eigentlich immer gut sehen können sollte, konnte man feststellen, dass sie innerhalb kürzester Zeit zum Fuß des Vulkans hinunterlaufen, sich dort mit anderen Schildköten treffen und dann genau dieselbe Strecke wieder hochlaufen. Und im darauffolgenden Jahr machen sie es wie im Jahr zuvor. Das haben die Tiere wahrscheinlich die letzten 150 Jahre so gemacht, aber das wissen und verstehen wir erst, seit wir die Schildkröte mit diesen "Fahrtenschreibern" ausstatten können. [...]
  • Episode from 26.03.2014

    Warum zieht schwarz die Hitze an?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 26.3. 2014 | Das lässt sich leicht beantworten, wenn man die Gegenfrage stellt: Wann ist eine Oberfläche schwarz? Sie ist dann schwarz, wenn sie das Licht, das auf sie fällt, vollständig schluckt und mit dem Licht auch die darin enthaltene Energie. Während eine weiße Oberfläche einen Großteil des Lichts reflektiert und damit die Energie wieder abgibt. Und wie muss man sich dieses "Licht schlucken" vorstellen? [...]
  • Episode from 26.03.2014

    Warum ist Schnee weiß, obwohl Wasser durchsichtig ist?

    1000 Antworten Frag den Paal SWR2 Impuls vom 26.03. 2014 | Das hat mit den jeweiligen Oberflächen zu tun. Eine Wasseroberfläche ist normalerweise glatt ? natürlich kann es im Wasser Wellen geben, aber im kleinen Maßstab ist die Oberfläche immer noch glatt. Dadurch können Lichtstrahlen eindringen. Und durchsichtig ist das Wasser deshalb, weil das Licht, auch wenn es ins Wasser eindringt, kaum mit den Wassermolekülen in Wechselwirkung tritt. Die Lichtteilchen gehen zwischen den Elementarteilchen in den Wassermolekülen einfach so durch. [...]
  • Episode from 19.03.2014

    Haben empathische Menschen mehr Spiegelneuronen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 19.03.2014 | Das kann man so sicher nicht sagen. Zwar gibt es inzwischen Hinweise darauf, dass Spiegelneuronen und Einfühlungsvermögen irgendwie zusammenhängen. Aber es ist sehr schwierig herauszufinden, wie dieser Zusammenhang aussieht. Die Spiegelneuronen wurden Anfang der 1990er-Jahre bei Affen entdeckt. Forscher fanden heraus: Wenn ein Affe einen anderen beim Ausführen einer bestimmten Handlung beobachtet, dann sind im beobachtenden Affen zum Teil die gleichen Nervenzellen aktiv wie wenn er diese Bewegung selbst ausführen. [...]
  • Episode from 19.03.2014

    Warum hat der Mond keine Atmosphäre?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 19.03.2014 | Er ist schlicht zu klein und zu leicht. Damit ein Himmelskörper eine Atmosphäre hat, braucht er eine gewisse Masse, um Gasmoleküle durch seine Gravitationskraft bei sich zu halten. Der Mond ist 80-mal leichter als die Erde, und damit ist seine Anziehungskraft einfach zu schwach. Um eine Atmosphäre an sich zu binden, müssen Himmelskörper schon etwas größer sein. [...]
  • Episode from 13.03.2014

    Werden Symbole immer neu geschaffen?

    Ja, natürlich. Symbole werden immer wieder neu geschaffen. Eine relativ neue Geste, die man aktuell bei unserer Bundeskanzlerin findet, ist die Kanzlerin-Raute; die ist ganz neu entstanden. Es ist eine bestimmte Haltung, die wiederum zum Symbol geworden ist.
  • Episode from 13.03.2014

    ist das Ausrufezeichen ein Symbol?

    Es kann natürlich ?aufgeladen? werden, aber zunächst würde ich sagen, dass es ein Zeichen ist, ein Deutungszeichen. Und das Ausrufezeichen ist auch eine Betonung: Achtung, hier passiert etwas!
  • Episode from 13.03.2014

    Warum ist die Rose das Symbol der Liebe?

    Die Rose gilt als die Königin der Blumen. Dazu gibt es sehr viele Interpretationen. Dass die Rose, insbesondere die rote Rose, so symbolaufgeladen ist, liegt sicher auch daran, dass sie einen wunderschönen, duftenden und geradezu perfekt geformten Blütenkopf hat.
  • Episode from 13.03.2014

    Welche Funktion haben Symbole?

    Symbole verbinden und sie stehen für Ideologien ? denken Sie an die sakralen Symbole, die Symbole der Religion, aber auch an die politischen Symbole.
  • Episode from 13.03.2014

    Welchen Sinn haben Symbole?

    Da greift der schöne Spruch ?ein Bild sagt mehr als tausend Worte?. In allen Kulturen gibt es die Frage nach der Herkunft: Was ist mein Platz in der Welt? Wie funktioniert die Welt um mich herum? Symbole halfen da schon relativ früh.
  • Episode from 13.03.2014

    Warum ist der Apfel das Symbol der Sünde?

    Von einem Apfel ist in der Genesis gar nicht die Rede. Es wird von einer Frucht gesprochen und diese Frucht wurde irgendwann von den Kirchenvätern zum Apfel gemacht.
  • Episode from 13.03.2014

    Warum wird der Heilige Georg mit einem Drachen dargestellt?

    1000 Antworten - Symbole - SWR2 Impuls 12.3.2014 | Um dieses Attribut des Georg zu erklären, müssen wir anknüpfen an die Schlange. Die ist schon lange als Symboltier bekannt. Sie kriecht am Boden und steht später im Christentum, gerade in Verbindung mit Georg, für das Böse ? denken wir auch an die Schlange im Paradies.
  • Episode from 13.03.2014

    Was ist der Unterschied zwischen Symbolik und Emblematik?

    1000 Antworten - Symbole - 12.03.2014 | Emblem bedeutet das ?An- oder Eingesetzte?. Hier werden in allegorischen Darstellungen Inhalte rätselhaft verschlüsselt. Das, was ein Symbol ausmacht, finden wir oftmals auch in Emblemen.
  • Episode from 13.03.2014

    Warum wird der auf vielen Flaggen abgebildete Sichelmond oft als Halbmond bezeichnet?

    1000 Antworten - Symbole-SWR2 Impuls vom 12.03.2014 | Dieser Viertelmond hat sich im Islam eigentlich durchgesetzt während des Osmanischen Reiches. Der richtet sich in seiner Symbolik an den Mondkalender. In der islamischen Zeitrechnung wird nach dem Mondkalender gerechnet. Und daher ist dieser Viertelmond auch auf vielen Flaggen zu sehen.
  • Episode from 12.03.2014

    Was ist ein Symbol?

    1000 Antworten - Symbole - SWR2 Impuls vom 12.3. 2014 | Von der Wortherkunft her kommt "Symbol" aus dem Griechischen: Das Wort s¿µß¿¿¿¿ (sýmbolon) bedeutet so viel wie Zusammenwerfen. Und ursprünglich war damit ein Pakt oder ein Vertrag gemeint. Die zwei Parteien bekamen einen Gegenstand wie z.B. eine Tonscherbe die dann zerbrochen wurde, und wenn jeder seines Weges ging, konnte man sich anhand der einzelnen Stücke dann wiedererkennen. Es wurde dann später zur Parole oder zum Losungswort. So ist das Symbol als Begriff entstanden. [...]
  • Episode from 05.03.2014

    Könnte man Milch nicht künstlich herstellen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 5.03.2014 | Kuhlose Milch gibt es ja insofern, als es heute in jedem Supermarkt all diese Milchersatzprodukte gibt: Sojamilch, Hafermilch, Mandelmilch ? wie sie alle heißen. Das geht ja eigentlich schon in die Richtung: Man hat eine pflanzliche Basis: zum Beispiel eingeweichte und ausgepresste Sojabohnen oder pürierte Mandeln und versetzt die mit genau der Menge Wasser, die nötig ist, damit die Mischung zumindest beim Eiweiß- und Fettgehalt der Milch möglichst nahe kommt. [...]
  • Episode from 27.02.2014

    Ist Agavensüße gesünder als Zucker?

    1000 Antworten - Ernährung - SWR2 Impuls vom 26.2.2014 | Grundsätzlich nicht. Natürlich gibt es Unterschiede, wenn ich mir den Agavensaft und den Zucker anschaue. Der Zucker ist ein sehr reines Produkt, in dem ich nur Saccharose, also den Haushaltszucker, Glukose und Fruktose vorliegen habe.
  • Episode from 27.02.2014

    Ist Süßstoff auf Dauer schädlich?

    1000 Antworten - Ernährung - SWR2 Impuls vom 26.2.2014 | Nein, das ist auf lange Zeit nicht schädlich. Ich gehe davon aus, dass Sie einen üblichen Verzehr von Süßstoffen haben. Und wenn der im normalen Umfang erfolgt, ist das absolut unbedenklich. [...]
  • Episode from 27.02.2014

    Wie gesund sind Smoothies?

    1000 Antworten - Ernährung - SWR2 Impuls vom 26.2.2014 | Den Begriff ?Smoothies? kennen wir seit ca. 10 Jahren im Lebensmittelbereich. Wir finden sie einerseits industriell hergestellt in den Supermärkten. Die Regale sind voll mit diesen mus- oder breiartigen Zubereitungen von Früchten; manchmal ist etwas Gemüse dabei. [...]
  • Episode from 27.02.2014

    Sollte man bei der Ernährung auf Kohlenhydrate verzichten?

    1000 Antworten - Ernährung - SWR2 Impuls vom 26.2.2014 | Eine wichtige Frage, die sicher viele interessiert. Natürlich ist der Energieaspekt, also die Frage, wie viele Kalorien man aufnimmt, immer wichtig. Darum muss man, wenn man auf sein Gewicht achtet, immer die Gesamtenergieaufnahme im Blick behalten und nicht zu viel aufzunehmen. [...]
  • Episode from 27.02.2014

    Warum ist Schweinefleisch heller als Rindfleisch?

    1000 Antworten - Ernährung - SWR2 Impuls vom 26.2.2014 | Fleisch von Säugetierarten unterscheidet sich tatsächlich in der Helligkeit. Das liegt an einem bestimmten Muskelprotein, dem sogenannten Myoglobin; das ist wichtig für den Sauerstofftransport im Muskel. Verschiedene Tierspezies wie Rind und Schwein weisen da relativ große Unterschiede auf. [...]
  • Episode from 27.02.2014

    Sind Kartoffelschalen gesund?

    1000 Antworten - Ernährung - SWR2 Impuls vom 26.2.2014 | Wenn Sie sich anschauen, wie verschiedene Länder mit Kartoffeln und deren Schalen umgehen, erleben Sie große Unterschiede. Wenn Sie zum Beispiel in den USA Kartoffeln serviert bekommen, dann wird die immer mit Schale gegessen. [...]
  • Episode from 27.02.2014

    Viele Menschen haben Probleme mit Geschmacksverstärkern. Müsste man sie verbieten?

    1000 Antworten - Ernährung - SWR2 Impuls vom 26.2.2014 | Es ist bekannt, dass es einige wenige Menschen gibt, die den Geschmacksverstärker Monosodiumglutamat nicht vertragen, obwohl er als Zusatzstoff geprüft und zugelassen ist. Solche Glutamate kommen auch auf natürliche Weise in Lebensmittel vor, in gereiftem Käse zum Beispiel sind hohe Mengen an Glutamat enthalten. [...]
  • Episode from 27.02.2014

    Warum enthalten Lebensmittel ?Fruktose-Glukose-Sirup? statt Zucker?

    1000 Antworten - Ernährung - SWR2 Impuls vom 26.2.2014 | Dieser Sirup wird in den USA sehr häufig eingesetzt; die ganzen Softdrinks sind damit gesüßt. Die Zusammensetzung ist relativ ähnlich der Zusammensetzung von normalem Haushaltszucker. Die Basis ist Glukose und Fruktose in ähnlichen Verhältnissen wie im Haushaltszucker. [...]
  • Episode from 26.02.2014

    Was muss man bei veganer Ernährung beachten?

    1000 Antworten-Ernährung-Impuls von 26.2. | Hochwertige Lebensmittel wie Getreide, Nüsse und Obst sind natürlich sehr wichtig. Allerdings muss man bei der veganen Ernährung wissen, dass es bestimmte kritische Nährstoffe gibt, z.B. Vitamin B12 ? das kann man nur über tierische Lebensmittel aufnehmen. [...]
  • Episode from 19.02.2014

    Wie entsteht Homosexualität?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 19.02.2014 | Eine endgültige Erklärung gibt es noch nicht, aber es sieht so aus, dass Homosexualität zwar in gewisser Weise angeboren ist, aber trotzdem nicht direkt vererbt wird. Was man auf jeden Fall sagen kann: Sie entsteht weder durch Sozialisierung noch durch Erziehung noch durch ?Verführung?. Die Vorstellung, man könnte Homosexualität durch Lehrpläne propagieren oder dadurch, dass Schwule oder Lesben öffentlich Händchen halten, andere zur Homosexualität verführen, ist wissenschaftlich also absolut haltlos. [...]
  • Episode from 19.02.2014

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 19.02.2014

    Stehen die Farben der fünf olympischen Ringe für bestimmte Kontinente? | Die Erklärung, die ich aus meiner Kindheit kenne und die mir damals sehr einleuchtete lautet: Ja, die Farben sind bestimmten Kontinenten zugeordnet: Der schwarze Ring steht für Afrika, der rote Ring für Amerika, der gelbe für Asien, der grüne für Australien und der blaue Ring für Europa ? angeblich, weil es in Europa so viele Menschen mit blauen Auge gibt. Diese Erklärung ist nicht ausgedacht, sondern stand bis 1951 im offiziellen Handbuch der Olympischen Spiele. Aber wenn das wirklich die Erklärung wäre, hätte vermutlich schon längst eine breite Diskussion eingesetzt, ob die Farben noch zeitgemäß sind, denn diese Erklärung strotzen ja nur so von rassistischen Klischees: rote Indianer, gelbe Asiaten, schwarzes Afrika, blauäugige Europäer ... [...]
  • Episode from 19.02.2014

    Gibt es neue Forschungen zum energiesparenden Bauen?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen & Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2. 2014 | Ja, da kann ich Ihnen etwas anbieten, was sicherlich künftig eine große Rolle spielen wird. Wir haben hier ja bisher vor allem über Sanierungsfälle gesprochen, mit einem Schwerpunkt auf den Transmissionswärmeverlusten, also Wärmedämmung. Dabei kam die Lüftung wie immer zu kurz. Aber wir müssen natürlich lüften, um Feuchte abzuführen, um Geruchs- und Schadstoffe abzuführen usw.; das machen wir üblicherweise mit dem Fenster. Das ist jedoch kein guter Regelmechanismus, weil wir da immer mit den Händen eingreifen müssen und das rein nach Gefühl machen. [...]
  • Episode from 18.02.2014

    Wie kann ich mein Haus in heißen Sommern kühl halten?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen & Wohnen - SWr2 Impuls vom 12.2. 2014 | Klimaanlagen sind Energiefresser, die nicht zum Einsatz kommen sollten. Im heißen Sommer 2003 boomten die Verkäufe von Klimaboxen. Das sind aber Energiefresser; das wollen wir nicht. Wir sollten daher verstärkt die baulichen Möglichkeiten ausschöpfen, wobei an ersten Stelle der Sonnenschutz zu nennen ist. [...]
  • Episode from 18.02.2014

    Mein Haus ist mit Ytong gebaut. Brauche ich eine zusätzliche Isolierung?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen & Wohnen - SWr2 Impuls vom 12.2. 2014 | Das hängt sehr davon ab, wann dieses Gebäude gebaut wurde. 1976. Dann ist die Antwort klar: ja. Ytong ist ein Porenbeton, früher Gasbeton genannt. Der Name kam nicht so gut an, daher hat man ihn auf Porenbeton geändert. Porenbeton hat eine relativ kleine Wärmeleitfähigkeit, deutlich kleiner damals als die anderen Mauerwerksteine, aber im Vergleich zu Dämmstoffen eben doch noch höher. [...]
  • Episode from 18.02.2014

    Was bringt Efeu an der Hauswand für die Wärmedämmung?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen & Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2. 2014 | Efeu ist zwar attraktiv, bringt aber, was die Wärmedämmung angeht, fast nichts. Außerdem hat der Efeu Haftfüßchen und wenn Sie ihn wegziehen, bleiben die meistens am Putz hängen oder nehmen sogar Putzreste mit. Insofern ist der Efeu nicht besonders gut für die Fassade. Wenn Sie zusätzlich isolieren möchten, müssen Sie den Efeu entfernen. [...]
  • Episode from 18.02.2014

    Reicht Bimsstein allein als Wärmedämmung für ein Reihenhaus aus?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen & Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2. 2014 | Wenn Sie ein solches Reihenhaus haben, ist natürlich die Wirkung der Wärmedämmung dieser Wandflächen prozentual gesehen nicht so hoch wie bei einem freistehenden Gebäude, weil die Flächen kleiner sind, dafür sind auch die Kosten geringer. Und es ist sehr wohl sinnvoll diese Flächen wärmezudämmen, weil Sie damit diese Verluste relativ einfach mindern können [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Wie kann ich ein Schwarzwaldhaus dämmen, ohne den Charakter des Hauses zu verändern?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen und Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2.2014 | Der Schindelschirm ist ja vermutlich in einem Abstand von der Wand angebracht, damit er hinterlüftet werden kann. Sie haben also die Möglichkeit diesen Hohlraum zu nutzen. Wobei der meist nicht allzu groß ist, sodass der Effekt auch nicht so sehr groß ist. [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Elektro- oder Gasheizung ? was ist besser?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen und Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2.2014 | Elektroheizungen waren früher extrem verpönt, weil Strom die edelste Energieform darstellte, und damit sollt man möglichst sparsam umgehen. Mittlerweile ändert sich das aber, weil Strom unser Energieträger schlechthin sein wird, das heißt, die anderen Energieträger werden künftig keine so große Rolle mehr spielen. [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Gehört altes Dämmmaterial immer auf den Sondermüll?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen und Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2.2014 | Nein, keineswegs. Im schlimmsten Fall ist es zwischengelagertes Erdöl, weil Sie es hervorragend verbrennen können, also zumindest bei Styropor. Aber das wäre ja eigentlich zu schade. Wir arbeiten derzeit an einem Projekt, bei dem wir dokumentieren, welche Maßnahmen zur Verfügung stehen, um dieses Material wieder zu verwenden. [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Lohnt sich Wärmedämmung überhaupt? Die Heizkostenabrechnung weist oft kaum Ersparnis auf.

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen und Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2.2014 | Es ist die Frage, wie Sie lohen definieren. Es lohnt sich auf jeden Fall für die Umwelt, privatwirtschaftlich für den Einzelnen muss es sich nicht lohnen. Es ist dann lohnenswert, wenn ich ohnehin am Gebäude etwas zu machen habe, zum Beispiel wenn der Putz fällig ist. [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Ein Mehrfamilienhaus soll nach 25 Jahren eine neue Heizungsanlage bekommen. Wie sinnvoll sind Wärmepumpen in Kombination mit Fotovoltaik?

    Wenn Sie Radiatoren haben, haben Sie nur relativ kleine Flächen zur Verfügung. Daher würde ich in diesem Fall nicht zu einer Wärmepumpe greifen, sondern mit einer Gasbrennwerttechnik arbeiten. Das ist kostengünstiger und in diesem Fall auch die beste Lösung. [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Ist Styropor als Dämmmaterial sinnvoll?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen und Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2.2014 | Styropor ist eine Produktbezeichnung und gehört zu den sogenannten EPS-Dämmstoffen. Es ist in den letzten Jahren kaum noch im Einsatz, weil es durch Neopor ersetzt wird. Bei Neopor befinden sich in der Schaummatrix Graphitpartikel, [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Was leistet ein wasserführender Kamin und wie sinnvoll ist er, z.B. in Verbindung mit einer Solaranlage?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen und Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2.2014 | In einem solchen Kamin befinden sich Wasserelemente, die aufgewärmt werden ? schlichtweg Wasserrohre. Durch den Kamin, der normalerweise keinen besonders guten Wirkungsgrad hat, wird zusätzlich Wärme zurückgewonnen auf diesem Weg des Mediums Wasser. [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Lohnt es sich, ein Haus aus den 1950er-Jahren zu dämmen

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen und Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2.2014 | Es ist hochsinnvoll, diese Wände zu dämmen. Zufälligerweise bin ich selbst in so einem Haus aufgewachsen. Die Wärmedämmung war miserabel, sodass wir buchstäblich den Garten mit geheizt haben. Die Oberflächen waren im Winter sehr, sehr kalt, sodass ein sehr unbehagliches Raumklima vorhanden war. [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Wenn ich ein energieeffizientes Haus bauen will, woran muss ich zentral denken?

    1000 Antworten - Ökologisch Bauen und Wohnen - SWR2 Impuls vom 12.2. 2014 | Ich muss daran denken, die Wärmeverluste möglichst gering zu halten, d. h. ich muss hochwärmedämmende Bauteile verwenden, nicht nur bei den Opaken, also dicht transparenten Bauteilen wie Außenwänden, Dächern, Kellerdecken, sondern auch bei den Fenstern. Bei Fenstern muss ich allerdings auch darauf achten, dass ich dort nach wie vor hohe Solarenergiegewinne erzielen kann. Das schaffen mittlerweile die guten Verglasungen, so dass wir hier große Fortschritte gemacht haben. Ich muss aber weiterhin daran denken, dass ich die Lüftungswärmeverluste möglichst gering halte. [...]
  • Episode from 13.02.2014

    Welche Rolle spielt die Bauphysik für die Energiewende?

    1000 Antworten . Ökologisch Bauen und Wohnen | Die Bauphysik spielt in den letzten Jahren eine immer größere Rolle. Durch die Energiewende hat sich das nochmal drastisch geändert. Wir wissen mittlerweile, dass insbesondere die Steigerung der Energieeffizienz die Energiewende tragen muss, also nicht, wie es in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, dass in erster Linie die erneuerbaren Energien zu nennen sind ? die sind natürlich auch wichtig ? aber etwa zwei Drittel des Weges muss durch Energieeffizienzsteigerungen erreicht werden. [...]
  • Episode from 05.02.2014

    Können Tiere auch unter Demenz leiden?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 5. 2. 2014 | Ja, das ist leider so und trifft vor allem Haustiere, denn die werden von ihren Besitzern gepflegt, geschützt und medizinisch versorgt, sodass sie auch entsprechend lange leben. In der freien Natur findet man kaum altersdemente Tiere, denn sobald die anfangen, geistig oder in ihrem Reaktionsvermögen nachzulassen, wird es für sie schwer zu überleben. Sie werden dann in kürzester Zeit eine leichte Beute für Räuber oder finden selbst nichts mehr zu fressen. [...]
  • Episode from 05.02.2014

    Wie kann eine fleischfressende Pflanze ? Beispiel Venusfliegenfalle ? ohne Nerven und Muskeln zuschnappen und Fliegen fangen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 5.2. 2014 | Unter den fleischfressenden Pflanzen gibt es passive und aktive Formen. Bei den passiven bleibt die Beute einfach kleben, kommt nicht mehr weg und wird durch Verdauungssäfte aufgelöst. Da kann man den Fang-Vorgang ganz gut nachvollziehen. Knifflig sind die aktiven Pflanzen, die regelrecht zuschnappen wie eben die Venusfliegenfalle, oder die ihre Beute in null Komma nichts einsaugen wie der Wasserschlauch. [...]
  • Episode from 29.01.2014

    Welches ist die schwierigste Sprache der Welt?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 29.1. 2014 | Das kommt immer darauf an, welche Muttersprache jemand spricht. Für Deutsche sind natürlich vor allem die Sprachen besonders schwierig, zu denen es überhaupt keine Verwandtschaft gibt. Also nicht-indogermanische Sprachen wie Finnisch, Ungarisch oder auch Georgisch. Das hat mir jedenfalls Martin Haspelmath gesagt ? er forscht am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, und wenn sich einer in Deutschland mit vergleichender Sprachforschung auskennt, dann er. Diese Antwort stützt sich deshalb vor allem auf ihn. [...]
  • Episode from 29.01.2014

    Woher kommt der Ausdruck "innerer Reichsparteitag"?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 29.1. 2014 | Der Ausdruck bzw. seine Verwendung ist umstritten. Das wurde zuletzt bei der Fußball-WM deutlich, als die ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein den Ausdruck verwendete: Miroslav Klose, dessen Stürmerleistung vorher umstritten war, hatte ein Tor geschossen, worauf Müller-Hohenstein meinte, das müsse für ihn doch ein ?innerer Reichsparteitag? gewesen sein ? im Sinne einer großen Genugtuung; Klose müsse also innerlich gejubelt haben. Das war ein kleiner Skandal. Ein Mitglied des ZDF-Fernsehrats beschwerte sich mit den Worten: ?Wir nehmen es nicht hin, wenn extremistische Terminologie im öffentlich-rechtlichen Fernsehen verbreitet wird?. Die Moderatorin musste sich entschuldigen. [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Wie kann etwas unendlich existieren?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Die Frage bezieht sich auf ein Konkurrenzmodell, wonach das unendlich Existierende ohne den Urknall ausgekommen wäre. Dieses Modell wollte die Expansion des Universums, die ja beobachtet wird, durch das sich Entfernen der Galaxien voneinander, erklären, indem man sagt, dass es sich dabei nicht verdünnt, sondern dass permanent neue Materie entsteht. [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Droht die Astrophysik irgendwann ins Unbeweisbare abzudriften?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Ja, es besteht tatsächlich die Gefahr, dass wir an Grenzen kommen, wo unsere experimentellen Möglichkeiten nicht mehr ausreichen. Vielleicht reichen auch schlichtweg die finanziellen Möglichkeiten nicht mehr, denn wenn man noch größere Beschleuniger bauen müsste, um noch tiefer in die Materie zu schauen, wären mehr Euros und Dollars notwendig. [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Gibt es Paralleluniversen?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Es wird auf jeden Fall geschaut, ob es in dem Bereich, den wir überblicken können, also den 13,8 Milliarden Lichtjahren, eine globale Asymmetrie gibt, die darauf verweist, dass es hinter unserem Horizont noch irgendwie weitergeht und Einfluss auf den Bereich ausübt, den wir überblicken können. [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Gab es den Urknall wirklich?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Die Einsteinschen Theorien beschreiben, im Moment jedenfalls, die Beobachtungen, die wir machen, sehr gut. Aus denen folgt, dass das Universum sich ausdehnt. Und wenn man sich ein sich ausdehnendes Universum vorstellt, dann muss man den Film nur rückwärts laufen lassen und sieht: Vor 13,8 Millionen Jahren zeigt das Modell, dass es ein Problem gibt. [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Was war vor dem Urknall?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Wenn die Zeit erst beim Urknall entsteht, ist der Satz oder die Frage, was vor dem Urknall war, nicht beantwortbar, weil es keine Zeit gibt. Und vor dem Urknall ist ja Zeit. Das ist so, als ob Sie zum Nordpol gehen. Wenn Sie einen Meter vor dem Nordpol stehen, wissen Sie immer noch, wo Norden ist und Süden und Osten und Westen. [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Wie heiß ist es in einem schwarzen Loch?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Tatsächlich kann man Entropie und was mit der Temperatur zusammenhängt oder das Maß der Unordnung einem Schwarzen Loch zuweisen und theoretisch eine Temperatur ableiten, mit der uns dieses schwarze Loch entgegenstrahlt. [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Was ist Schwerkraft?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Newton war der erste, der sich über die Schwerkraft größere Gedanken gemacht und eine Formel dafür gefunden hat. Für ihn war die Schwerkraft eine ominöse seltsame Fernwirkung, die irgendwoher kam. Einstein fand eine andere Antwort; er sagte: Es gibt eigentlich gar keine Schwerkraft, sondern der Raum selbst ist verbogen; [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Wie misst man die Entfernung von Sternen zur Erde?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Dafür gibt es viele Methoden, die aufeinander aufbauen. Die erste ist die sogenannte geometrische Parallaxe. Das ist das, was Sie mit beiden Augen machen, wenn Sie z.B. die Entfernung von einem Tisch, der etwa 5 Meter vor Ihnen steht, abschätzen. [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Warum ist der Nachthimmel schwarz? Warum sind einige Sterne klarer zu sehen als andere?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Das ist fast schon eine philosophische Frage. Die Antwort: Weil das Weltall einen Anfang hatte. Denn würde es schon unendlich lange bestehend, würde Licht aus den unendlichsten Entfernungen zu uns gelangen. Und dann wäre der Nachthimmel tatsächlich so hell, als ob wir auf die Sonne schauen würden. [...]
  • Episode from 23.01.2014

    Mit welcher Geschwindigkeit bewegen sich Milchstraße und Andromedanebel aufeinander zu?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.1.2014 | Die Geschwindigkeit kann ich Ihnen nicht sagen, die müsste ich selbst ausrechnen. Das können wir gleich zusammen. Der Abstand zwischen den beiden beträgt im Moment 2 Millionen Lichtjahre. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die das Licht in einem Jahr zurücklegt. Pro Sekunde sind das 300.000 Kilometer. [...]
  • Episode from 22.01.2014

    Was sind Sternschnuppen?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22. 1. 2014 | Sternschnuppen sind kleines Staubpartikel, die in der Atmosphäre verglühen. Es handelt sich also einfach um planetaren Staub: Kometen sind Eisbrocken, die ? wenn sie der Sonne zu nahe kommen ? ausgasen und einen Schweif bilden. Dabei löst sich auch immer jede Menge Staub, sodass sich Staubwolken bilden, die sich irgendwo in unserem Planetensystem befinden. Wenn wir nun mit der Erde durch eine solche Staubwolke rauschen, verglühen diese mikroskopisch kleinen Teilchen in der Atmosphäre und ziehen eine Leuchtspur nach sich. [...]
  • Episode from 22.01.2014

    Was genau will man mit der Rosetta-Mission herausfinden?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.01. 2014 | Noch vor ein paar Hundert Jahren waren die Kometen zuständig für das Eintreten von Pest, Cholera und Krieg ? und heute landen wir darauf; das ist wirklich faszinierend. Das ist Materie aus der Urzeit des Planetensystems, denn unser Planet Erde ist ja auch entstanden aus einem Konglomerat von Asteroiden und Kometen. Das sind quasi die Restbrocken aus dieser Zeit, sodass wir uns Urmaterie anschauen können. [...]
  • Episode from 22.01.2014

    Wann hört das Universum auf ? räumlich bzw. zeitlich?

    1000 Antworten - Astronomie - SWR2 Impuls vom 22.01. 2014 | Wir haben bisher nur Kenntnis von dem Bereich, in dem uns das Licht maximal erreicht hat. Und da wir wissen, dass das Universum ein bestimmtes Alter hat, nämlich 13,8 Milliarden Jahre, können uns höchsten Lichtteilchen erreicht haben, die rund 14 Milliarden Jahre unterwegs waren. Das Licht von Teilen des Universums, die noch weiter weg sind, von denen wir aber annehmen, dass sie existieren, hat uns noch nicht erreicht. Über diese Gegend können wir gar nicht sprechen. Wir vermuten, dass es da einfach so weitergeht wie in dem Bereich, den wir überblicken können, aber theoretisch könnte dort auch eine Backsteinmauer sein. [...]
  • Episode from 15.01.2014

    Die europäischen Eroberer haben tödliche Seuchen in Amerika eingeschleppt. Warum blieben sie umgekehrt von amerikanischen Erregern verschont?

    1000 Antworten - Frag den paal - SWR2 Impuls vom 15.01.2014 | Die Krankheiten, die die Europäer nach Amerika gebracht haben, hatten katastrophale Auswirkungen auf die Ureinwohner. Die Europäer brachten Krankheitserreger mit, die es vorher auf dem amerikanischen Kontinent nicht gab: Pocken, Grippe, Masern und Cholera. Gerade die Pocken haben die indianische Urbevölkerung dezimiert ? es sind weitaus mehr Azteken und Inkas an eingeschleppten Krankheiten gestorben als durch die Waffen der Spanier. Die Krankheitserreger waren neben den Waffen und den Pferden der Europäer ein wichtiger Faktor, der dazu beigetragen hat, dass die zahlenmäßig unterlegenen Europäer die Neue Welt so leicht erobern konnten. [...]
  • Episode from 15.01.2014

    Warum müssen manche Menschen niesen, wenn sie in die Sonne schauen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 15.01.2014 | Photischer Niesreflex heißt diese Eigenschaft in der Fachsprache. Es ist nur eine Minderheit ? etwa ein Viertel aller Menschen ? die davon betroffen ist. Ob man dazugehört, ist offenbar sehr stark genetisch bedingt. Vor anderthalb Jahren haben US-Forscher gezeigt, dass es zwei Genvarianten gibt, die darüber entscheiden, ob man ein Sonnen-Nieser ist oder nicht. Das ist eine Eigenschaft ähnlich wie die Fähigkeit, Spargelgeruch im Urin zu riechen ? auch dafür sind bestimmte Gene notwendig. Wenn man die nicht hat, riecht der Urin nach einem Spargelessen nicht anders als sonst. [...]
  • Episode from 08.01.2014

    Die Natter im OP

    Die Durchblicker - Wissensreportagen von der Ostsee bis zum Bodensee | Diese Schlange ist schlapp. Kraftlos hängt sie über der Hand der Tierärztin Natalie Steidele. ?Reduziert? nennt die Fachfrau den Zustand. Kein Wunder: Die vergleichsweise winzige nordamerikanische Braunnatter hat eine riesige Schwellung an ihrer Kloake, also dem äußeren Ende des Darms. Die Tierärztin tippt auf einen Abszess oder einen Tumor. ?Schauen wir mal, was das Röntgenbild sagt.? Natalie Steidele bringt die Natter zum Röntgen - und die Diagnostik der Klinik nimmt ihren Lauf. [...]
  • Episode from 08.01.2014

    Warum sind Schaumblasen stabiler als eine Seifenblase?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 08.01.2014 | Im Grunde sind Schaum- und Seifenblasen physikalisch das gleiche Phänomen. Der Unterschied liegt darin, dass man bei normalen Seifenblasen vor allem an diese isolierten Blasen denkt, die Kinder gerne durch Pusten herstellen oder, die von einer Seifenblasenmaschine bei irgendwelchen Schlagerveranstaltungen erzeugt werden. Solche Blasen sind einzeln, während im Schaum die Seifenblasen ja in einem Verbund sind, also mit ganz vielen anderen Seifenblasen zusammenhängen. Um zu verstehen, warum es Seifenblasen überhaupt gibt und warum sie zerplatzen, muss man sich klar machen, wie sie aufgebaut sind. Die Wand einer Seifenblase besteht aus drei Schichten. In der Mitte besteht sie aus Wasser. Das Wasser wird aber außen und innen umhüllt von den Tensiden ? d.h. den Seifenmolekülen. [...]
  • Episode from 08.01.2014

    Wie viele Geheimdienste haben die USA?

    1000Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 8.01.2014 | Offiziell sind es 16 Nachrichtendienste. Man muss das immer mit einer gewissen Vorsicht sagen, denn es kann ja sein, dass da noch der ein oder andere im Geheimen agiert. Zumindest früher war das so: Bis in die 1960er Jahre hinein gab es offiziell nur die CIA und erst danach wurden all die anderen bekannt - einschließlich der NSA, deren Aktivitäten uns zurzeit beschäftigen. In Großbritannien übrigens das gleiche: Die Briten haben bis Ende der 80er Jahre offiziell nicht zugegeben, einen Auslandsgeheimdienst zu haben, obwohl es natürlich ein offenes Geheimnis war. Aber da hat sich einiges geändert. [...]
  • Episode from 20.12.2013

    Darf ich archäologische Fundstücke behalten?

    1000 Antworten - Archäologie - SWR2 Impuls vom 17. 12. 2013 | Deutschland ist ein kompliziertes Land. Es ist ein föderaler Staat und in jedem Bundesland gibt es eigene Gesetze, die sich durchaus unterscheiden. Ich müsste daher eigentlich eine für jedes Bundesland differenzierte Antwort geben. In den meisten Bundesländern gibt es heute ein Schatzregal, aber auch das wird unterschiedlich gehandhabt. Im Regelfall, d.h. wenn es sich nicht um einen Fund von außergewöhnlicher wissenschaftlicher Bedeutung handelt, darf man diesen Fund in den meisten Bundesländern behalten. Wichtig ist aber, dass man ihn gemeldet hat und damit der Forschung zugänglich gemacht hat. [...]
  • Episode from 20.12.2013

    Wie kamen die Wikinger in die Eifel?

    1000 Antworten - Archäologie - SWR2 Impuls vom 17.12. 2013 | Die Wikinger haben durchaus auch ihre Boote verlassen und größere Steifzüge über Land durchgeführt. Das kennen wir auch aus England oder aus Irland. Das waren gut organisierte Gruppen, die eine einfach Risikoabschätzung vornahmen: Wenn ich mich vom dem schiffbaren Fluss und meinem Schiff entferne, ist das Risiko, gestellt zu werden, die Beute zu verlieren oder gar nicht zurückzukehren natürlich größer. [...]
  • Episode from 20.12.2013

    Wie können vorchristliche Ereignisse datiert werden?

    1000 Antworten - Archäologie - SWR2 Impuls vom 17.12. 2013 | Bei Cäsar steht natürlich nicht "dann und dann vor Christi Geburt", sondern die Römer hatten ihr eigenes Datierungssystem. Das eine war "ab urbe condita", das heißt ab der Gründung der Stadt (Rom). Bei dem anderen System benannte man die Jahre nach den Konsuln, die in diesem Jahr regiert haben. Jedes Jahr wurden zwei neue Konsuln gewählt und nach diesen Konsuln wurden die Jahre gerechnet.Damit haben wir eine Referenzangabe aus der römischen Literatur, die umgerechnet wird. [...]
  • Episode from 19.12.2013

    Ist die DDR Gegenstand der Archäologie?

    1000 Antworten - Archäologie - SWR2 Impuls vom 17.12. 2013 | Dieses Thema weckt natürlich Emotionen. Klar ist: Die jüngste Geschichte kann und wird durchaus archäologisch erforscht werden. Das ist bei der Hinterlassenschaft etwa des Dritten Reiches gar keine Frage mehr. Die Archäologie des Kalten Krieges dagegen hat bei uns in Deutschland noch etwas Exotisches, während sie in anderen Ländern wie England oder Frankreich schon lange eine sehr große Rolle spielt. Dort gibt es auch einen eigenen Tourismus zu den Stätten des Kalten Krieges und damit wird inzwischen viel Geld verdient. [...]
  • Episode from 19.12.2013

    Fand die Varusschlacht im Teutoburger Wald oder bei Kalkriese statt?

    1000 Antworten - Archäologie - SWR2 Impuls vom 17.12. 2013 | Da führen Sie mich in ein Minenfeld, denn mir ist klar, dass sowohl die Leute vor Ort als auch die Forscher an "ihrem" jeweiligen Ort festhalten möchten ? also dem Teutoburger Wald mit seinem Hermannsdenkmal bzw. dem Befund in Kalkriese. Der ist übrigens gar nicht so neu, denn schon im 19. Jahrhundert haben einige Kollegen auf Münzfunde aus genau dieser Region hingewiesen, und zwar mit dem relativ seltenen Gegenstempel von Varus selbst. Sie vermuteten schon damals, dass die Schlacht hier stattgefunden haben könnte. Das Terrain, das hier ausgegraben werden konnte, ist verhältnismäßig klein, aber diese Befunde sind wirklich hoch spannend und zeigen eindeutig, dass hier Kampfhandlungen stattgefunden haben [...]
  • Episode from 18.12.2013

    Mit welcher Genauigkeit haben die Kelten Himmelsbeobachtungen durchgeführt?

    1000 Antworten - Archäologie - SWR2 Impuls vom 17. 12. 2013 | Die Kelten waren eine Hochkultur und waren mit Sicherheit in der Lage, so etwas zu machen. Sie hatten entsprechende Kenntnisse und Kontakte zu den anderen großen Hochkulturen ihrer Zeit in Italien und Griechenland. Sie hatten die mathematischen und astronomischen Fähigkeiten, um solche Beobachtungen durchzuführen. Ob und inwieweit sie es getan haben, ist die andere Frage, zumal es derzeit ein Boom-Thema ist. [...]
  • Episode from 18.12.2013

    Wie lässt sich das Alter von Metallen bestimmen?

    1000 Antworten - Archäologie - SWR2 Impuls vom 17. 12. 2013 | Zunächst schaut man sich das Objekt und die Technologien an, mit denen das Objekt bearbeitet wurde. Das gibt einen ersten guten Hinweis darauf, wann das Objekt entstanden ist. Wenn das nicht ausreicht und man z.B. für eine Echtheitsprüfung wissen möchte, ob etwas wirklich alt oder kürzlich erst gefälscht wurde, gibt es verschiedene Prüfmöglichkeiten. Die unterscheiden sich jedoch von Metall zu Metall. Wenn Sie z.B. ein kohlenstoffreiches Eisen haben, letztlich Stahl, können Sie die C14-Methode anwenden und damit den Kohlenstoff datieren. [...]
  • Episode from 18.12.2013

    Was untersucht ein Archäologe in Deutschland?

    1000 Antworten - Archäologie - SWR2 Impuls vom 17.12. 2013 | Schauen Sie sich die Funde der letzten Jahre an. Das reicht von den Schöninger Speeren (Holzspeere), mit denen im Paläolithikum (Alteinsteinzeit) vor vielen Tausend Jahren der Mensch auf die Jagd gegangen ist und wir somit allerfrüheste Zeugnisse davon haben, dass der Mensch Jagdwaffen herstellte und damit große Tiere erlegte. Und es geht bis hin zu Dingen, die erst ein paar Jahre alt sind. Die stammen vielleicht aus der Zeit des Kalten Krieges oder sind noch jünger. Die Bandbreite ist also sehr groß [...]
  • Episode from 11.12.2013

    Wie entsteht ein Déjà-vu-Erlebnis?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 11.12.2013 | Déjà-vu kann umgangssprachlich ja mehrere Phänomene bezeichnen. Zum einen sagt man das manchmal, wenn einem einfach irgendetwas bekannt vorkommt. Wenn man z. B. bestimmte Konflikte immer wieder erlebt. Die Frage bezieht sich aber, denke ich, auf die Déjà-vu-Erfahrungen im engeren Sinn: Wenn man das Gefühl hat ?Das hab ich doch schon mal gesehen?, obwohl man weiß, dass das gar nicht sein kann. Man läuft durch eine Gegend und hat plötzlich das Gefühl: Hier war ich doch schon mal? Jetzt gibt es zwei Arten, dieses Phänomen zu erklären ? man kann es spirituell-esoterisch angehen und sich übersinnliche Erfahrungen berufen. Oder dass man es in solchen Fällen mit Erinnerungen aus einem früheren Leben zu tun hat. Man kann sich viele solche Erklärungen ausdenken, sie lassen sich allerdings schlecht überprüfen. [...]
  • Episode from 11.12.2013

    Wie kommen die Westindischen Inseln zu ihrem Namen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 11.12.2013 | Stimmt: Die ?Westindischen Inseln? liegen in der Karibik. Sie waren also das erste, was Kolumbus nach seiner Atlantiküberquerung zu Gesicht bekam. In der Logik eines ?Indienreisenden? müssten diese Inseln also Indien im Osten vorgelagert sein. Den Namen ?westindisch? bekamen die Inseln allerdings nicht von Kolumbus selbst, sondern erst viele Jahre später, als längst klar war, dass Kolumbus nicht Asien erreicht hat, sondern einen neuen Kontinent namens Amerika. Insofern war klar, diese Inseln haben mit Indien nichts zu tun ? und dennoch bekamen sie den Namen ?westindisch?. Das Rätsel klärt sich erst, wenn man sich die Kolumbus-Geschichte nochmal genauer anschaut. [...]
  • Episode from 06.12.2013

    Werden wir in Zukunft "bessere" Menschen haben?

    1000 Antworten - Zukunftsforschung - SWR2 Impuls vom 4. 12. 2013 | Immanuel Kant z.B. hat nicht erwartet, dass der Mensch als solcher ein besseres Wesen wird, ein moralisches Wesen, sondern dass man das Recht verbessern und gleichmäßig durchsetzen kann. Das ist immer noch eine Hoffnung. Und was meinen wir überhaupt damit, wenn wir fragen, ob sich die Menschheit zum Besseren entwickelt? Was sind unsere Maßstäbe dafür? Wenn man die Anzahl der Menschen nimmt, die durch Gewalt sterben, bezogen auf eine Gesamtbevölkerung, dann haben wir über das letzte Jahrhundert gewaltige Fortschritte gemacht. Die Wahrscheinlichkeit, dass man heute Opfer einer Gewalttat wird, ist sehr viel geringer als im vergangenen Jahrhundert und in den Jahrhunderten vorher. [...]
  • Episode from 06.12.2013

    Wie entwickeln sich die Tiere und unser Verhältnis zu ihnen?

    1000 Antworten - Zukunftsforschung - SWR2 Impuls vom 4.12. 2013 | Wir beobachten ein Artensterben, und ? vielleicht noch schlimmer ? eine Reduktion von Flächen, auf denen sich Lebewesen so bewegen können wie zu der Zeit, als es die Menschen nicht gab; wir reduzieren also die natürlich gebliebene Natur um uns herum. Andererseits haben wir Anpassungsphänomene, denn es ist ein evolutionärer Schub durch uns Menschen ausgelöst worden, wie zu Zeiten, als damals der Asteroid eingeschlagen hat. Die Erde ist schon durch 6 bis 7 Massenaussterbephasen hindurchgegangen; einmal sind 90 Prozent aller Arten gestorben und die Menschheit ist eine von diesen. Ob wir die Lebewesen auf eine andere Weise nutzen und ein anderes Verhältnis zu ihnen entwickeln werden? [...]
  • Episode from 06.12.2013

    Wie lange strahlt Atommüll?

    1000 Antworten - Zukunftsforschung - SWR2 Impuls vom 4.12. 2013 | Vielleicht sollte man an dieser Stelle nicht das Wort Halbwertszeit benutzen. Wenn die Halbwertszeit des Atommülls eine Million Jahre wäre, dann wären wir auf der sicheren Seite; dann wäre das fast überhaupt nicht radioaktiv und wir könnten den Müll in der Gegend rumliegen lassen. Das Problem ist, wir haben einen fürchterlichen Mix an unterschiedlichen Isotopen mit unterschiedlichsten Halbwertszeiten. Das beginnt bei ein paar Monaten, ein paar Jahren. Bei Plutonium sind es, glaube ich, 29.000 Jahre; danach ist immer noch die Hälfte der Radioaktivität da. Die eigentlichen Problemstoffe sind also die in diesem mittleren Bereich, die paar zehntausend Jahre, die dazu noch so toxisch sind wie Plutonium, oder eben andere Radionuklide. [...]
  • Episode from 05.12.2013

    Denken wir zu kurzfristig?

    1000 Antworten - Zukunftsforschung | Die Frage kann man durchaus stellen wenn man bedenkt, was mit dem Rio-Nachfolgeprozess, Klimaprotokoll usw. gerade jetzt in Warschau wieder geschehen ist. Die Probleme wachsen sehr schnell, aber die Lösungen wachsen viel langsamer; diesen Eindruck habe ich auch. Und das kann man in verschiedenen Sphären von Energie, Klima bis hin zu Bevölkerung, Ernährung durchdeklinieren. In der historischen Perspektive sieht es aber gar nicht so schlecht aus. [...]
  • Episode from 05.12.2013

    Wie visionär ist der Autor Stansilaw Lem?

    1000 Antworten - Zukunftsforschung - SWR2 Impuls vom 4. 12. 2013 | Ich bin selbst ein großer Anhänger von Lem und habe auch mal Briefe mit ihm gewechselt. Was er in "Summa technologiae" beschreibt, ist ja nicht Science-Fiction, sondern das sind technologische Aussichten, ferne Visionen der Technologieentwicklung. Er hat da drin schon virtuelle Welten gehabt ? bereits in den 1960er-Jahren. Darin kam die Verschaltung von menschlichen Gehirnen mit Computern vor; die periphere und dann die zentrale Phantomatik. Er hat so etwas wie Nanotechnologie da drin. Und er geht bis hin zu Stellar Engineering. Viele dieser Sachen sind heute zum Teil verwirklicht worden. [...]
  • Episode from 05.12.2013

    Gibt es Außerirdische?

    1000 Antworten - Zukunftsforschung - SWR2 Impuls vom 4.12. 2013 | Die Zukunftsforschung befasst sich leider nicht mit Außerirdischen; das tue ich aber als Science Fiction-Autor. Und ich muss sagen, ich bin etwas enttäuscht von den Außerirdischen. Wir hätten eigentlich gehofft, dass die sich mal zeigen. Immerhin haben wir inzwischen in anderen Sonnensystemen massenhaft Planeten entdeckt, darunter auch ein paar sehr dicke Erden. Also Planeten, die etwas größer als die Erde sind, aber vielleicht auch Leben tragen könnten. Aber Leben heißt ja noch nicht außerirdische Intelligenz. Was bedeutet es, dass wir keine Signale von Außerirdischen empfangen, dass wir keine kosmischen Wunder sehen? [...]
  • Episode from 04.12.2013

    Welche Szenarien gibt es für die nächsten 100 Jahre im Hinblick auf die Entwicklung der Weltbevölkerung?

    1000 Antworten - Zukunftsforschung - SWR2 Impuls vom 4.12. 2014 | Einschlägige Institute arbeiten seit langen an diesen Fragen, z.B. die Vereinten Nationen. Momentan gehen diese davon aus, dass wir um die Jahrhundertmittte etwas mehr als 9 Milliarden Menschen auf diesem Planeten haben werden und sich die Zahl um das Jahr 2100 stabilisieren wird; vielleicht auch etwas früher. Und das Maximum wird etwa bei 11 bis 12 Milliarden liegen. Das sind die nüchternen Zahlen, die man natürlich hinterfragen kann; selbst die UNO hat ihre Zahlen immer wieder nach unten korrigiert. [...]
  • Episode from 04.12.2013

    Wo liegen die Unterschiede zwischen Science-Fiction und Zukunftsforschung?

    1000 Antworten - Zukunftsforschung und Science Fiction - SWR2 Impuls vom 4.12. 2014 | Ich habe früher zusammen mit meiner Frau Angela selbst drei Science-Fiction-Romane geschrieben und Unmengen von Erzählungen. 1991 habe ich dann in die Zukunftsforschung gewechselt und sage manchmal: Die Zukunftsforschung ist die Fortsetzung der Science-Fiction mit anderen Mitteln. ? Tatsächlich gibt es Berührungspunkte, gerade in der Frage "what if" ? "was wäre wenn". Welche Folgen könnten heutige Technologien haben? Welche Gesellschaftsordnungen könnten wir uns vielleicht durch diese Technologien einhandeln? Die Fragestellungen sind ähnlich. Allerdings ist man als Science-Fiction-Autor natürlich sehr viel freier. Man kann beliebig spekulieren und muss sich nicht von der Realität bremsen lassen. [...]
  • Episode from 27.11.2013

    Stimmt es, dass man bei Menschen allein durch Suggestion Brandblasen hervorrufen kann?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 27.11. 2013 | Ja ? zumindest bei einzelnen Menschen. Solche Fälle sind dokumentiert, fast immer war dabei Hypnose im Spiel. Das Prinzip: Dem hypnotisierten Menschen wird ein kalter Gegenstand auf die Haut gedrückt, zum Beispiel eine Münze oder einfach ein Finger. Gleichzeitig wird ihm gesagt, dass es sich um etwas sehr Heißes handele, eine glimmende Zigarette zum Beispiel. Dann entwickelt die Versuchsperson an der Stelle eine Brandblase, und dies oft erst, nachdem sie längst aus der Hypnose aufgewacht ist. In anderen Variationen wird nichts auf die Haut gedrückt, sondern nur über Sprache suggeriert, dass sich die Haut verbrennt. Solche Experimente gab es in verschiedenen Variationen schon im 19. Jahrhundert. Allerdings sind viele dieser alten Berichte nicht so sorgfältig dokumentiert, dass man sie als wissenschaftlich sehen könnte. [...]
  • Episode from 27.11.2013

    Wo liegt der trockenste Ort der Erde?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 27.11. 2013 | Spontan würde man diesen Ort wohl in einer heißen Wüste suchen, doch inzwischen haben Wissenschaftler festgestellt, dass sich die trockensten Orte in einer extrem kalten Gegend befinden, nämlich in der Antarktis. Auf einer Weltkarte ist die Antarktis meist ganz weiß dargestellt. Das erweckt den Eindruck, als sei der gesamte Kontinent von einem großen Eispanzer bedeckt. Doch in Wahrheit gibt es in der Antarktis zum einen mächtige, mehr als 4000 Meter hohe Gebirge, die aus dem Eis herausragen, zum anderen ganze Täler, die komplett eisfrei sind ? und das offenbar seit Millionen von Jahren. Dort ist es zwar eiskalt ? bis zu minus 50 Grad in den Tälern, bis zu minus 70 Grad auf den Bergrücken ? aber die Luft ist so trocken, dass man wohl Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte warten kann, bis da mal ein Schneeflöckchen fällt. [...]
  • Episode from 22.11.2013

    Welche Auswirkungen hat der demographische Wandel auf ländliche Regionen?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11. 2013 | Ländliche Regionen, die nahe an den größeren Städten liegen, haben sicher kein Problem. Aber je weiter entfernt sie von einer größeren Stadt liegen, desto mehr Bevölkerung haben sie schon jetzt verloren. Das wird mit Sicherheit so weitergehen, weil dort überwiegend ältere Menschen leben und die bekommen bekanntlich wenig oder gar keine Kinder. Man muss also in der Planung versuchen, sich vom Grundsatz der Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen zu verabschieden und man muss andere Versorgungsmöglichkeiten für diese ländlichen Gebiete finden.
  • Episode from 22.11.2013

    Macht es Sinn, die Kinderbetreuung wie früher in der DDR zu organisieren?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11. 2013 | In Westdeutschland hat der Ausbau der Kindertagesstätten sicher noch nicht das Niveau anderer Länder erreicht. Das war in der Tat in der DDR vom Prinzip her besser organisiert. Aber der Westen in Deutschland wollte das u.a. deshalb nicht übernehmen, eben weil es die DDR so gemacht hat, denn vieles war eben aus ideologischen Gründen nicht akzeptabel. Aber da haben wir im Westen, glaube ich, einen Fehler gemacht. Es ist wichtig, dass sich die Bedingungen verbessern, denn die Frauen wollen ja nach wie vor beides. [...]
  • Episode from 22.11.2013

    Ist es fair, wenn wir qualifizierte Menschen aus Krisen- oder Entwicklungsländern abwerben?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11. 2013 | Ich glaube nicht, dass wir auf Kosten dieser Länder leben. Momentan sind ja die Spanier z.B. froh darüber, weil dadurch der heimische Arbeitsmarkt entlastet wird, wenn bei uns Lücken gestopft werden. Das ist für beide Seiten ideal. So sollte man da natürlich mit den Schwellen- und Entwicklungsländern zu einer langfristigen Kooperation kommen und sagen: ?Im Rahmen der Entwicklungspolitik kümmern wir uns darum, dass bei euch besser ausgebildet wird, und zwar sowohl was in den Universitäten als auch in der Lehrlingsausbildung.? [...]
  • Episode from 22.11.2013

    Wie attraktiv ist Deutschland für qualifizierte Zuwanderer?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11. 2013 | Es ist klar, dass wir in Zukunft in Deutschland sehr viele qualifizierte Zuwanderer brauchen ? das sagen uns die Unternehmen und das hat auch Bundesregierung erkannt. Momentan bekommen wir die relativ leicht aus den europäischen Krisenstaaten, also aus Spanien, Griechenland, Rumänien usw. Das ist aber keine dauerhafte Lösung, denn auch in diesen Ländern sind die Kinderzahlen mittlerweile niedrig. Und außerdem wollen wir ja alle, dass sich die Wirtschaft in diesen Ländern erholt. So müssen wir damit rechnen, dass ein großer Teil dieser Menschen wieder zurückgeht. Wir müssen daher die Zuwanderung aus Drittstaaten, also aus Ländern außerhalb der EU, erleichtern. [...]
  • Episode from 22.11.2013

    Wirkt sich Zuwanderung wirklich positiv aus? Die Rente der Zuwanderer muss ja auch irgendwann bezahlt werden.

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11. 2013 | Natürlich erwerben Zuwanderer auch Rentenansprüche und das, was sie heute für die Sozialsysteme leisten, muss in 30, 40 Jahren wieder ausbezahlt werden. Allerdings haben wir ja ein Rentensystem, das auf einer Umlage basiert. Das heißt, die Renten, die die gegenwärtigen Rentner kriegen, werden heute verdient. Die Menschen, die heute einzahlen, reichen das Geld also direkt weiter an die Rentenempfänger. Deswegen sollten wir versuchen, Lücken im Arbeitsmarkt so gut wie möglich zu stopfen, auch mit qualifizierten Menschen aus anderen Ländern. [...]
  • Episode from 22.11.2013

    Wirkt sich Religiosität auf die Kinderzahl aus?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11.2013 | Ja, es gibt tatsächlich das Phänomen, dass diejenigen Menschen, die gläubiger sind ? also an Gott und an ein Leben nach dem Tod glauben, häufig in die Kirche gehen usw. ? innerhalb dieser Gesellschaft mehr Kinder haben als die Nichtgläubigen. Allerdings gibt es natürlich Staaten, in denen viele Leute gläubig sind und andere, in denen weniger gläubig sind. Die skandinavischen Länder sind im Vergleich zu den südeuropäischen Ländern relativ wenig gläubig. Trotzdem haben die Skandinavier deutlich mehr Kinder als die katholischen Südeuropäer. Auffällig ist aber, dass dort, wo die katholische Kirche, die ja den Anspruch hat, für Familienwerte und für große Familien zu sorgen, in Europa großen Einfluss hat, die Kinderzahlen am niedrigsten sind. [...]
  • Episode from 22.11.2013

    Kann man durch weitere Rationalisierung in der Arbeitswelt den Geburtenrückgang ausgleichen?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11.2013 | Es ist ein alter Traum der Menschheit, dass wir so weit rationalisieren, dass wir eine Stunde in der Woche arbeiten gehen und ansonsten schauen, was die Roboter machen. Leider funktioniert das nicht, denn wir haben zwar Produktivitätsfortschritte in Deutschland, aber die sinken seit vielen Jahren in allen Industrienationen. Das heißt, es wird immer schwieriger, noch effizienter zu arbeiten, weil wir da schon viel geleistet haben. Insofern sehe keine Möglichkeit, dass wir die schwindenden Erwerbstätigenzahlen durch Maschinen ersetzen können [...]
  • Episode from 21.11.2013

    Welche familienpolitischen Maßnahmen sind sinnvoll, um dem Geburtenrückgang entgegenzuwirken?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11. 2013 | Wir sollten herausfinden, warum wir in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern relativ wenige Kinder haben ? also im Vergleich zu Frankreich oder Schweden. In keinem der entwickelten Länder hat man ja im Schnitt mehr als 2 Kinder, das darf man nicht vergessen. Beim Blick auf Deutschland stellen wir fest, dass wir lange Zeit eine relativ altmodische Familienpolitik hatten. Es war u.a. mit dem Instrument des Ehegatten-Splittings das Ziel, die Ehe zu stabilisieren und die Frauen nicht unbedingt in den Arbeitsmarkt hinein zu holen, um nicht zu sagen sie vom Arbeitsmarkt fernzuhalten. Gleichzeitig hat sich die Gesellschaft enorm weiterentwickelt. [...]
  • Episode from 21.11.2013

    Sind bei einem starken Bevölkerungsrückgang auch finanzielle Vorteile zu erwarten?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11. 2013 | Ich befürchte, viel billiger wird?s nicht, auch wenn hier weniger Menschen leben. Denn wir haben ja eine Infrastruktur, die für 80 Millionen Menschen gebaut ist. Und wenn man die mit 60 Millionen betreibt, wird sie nicht billiger, sondern teurer, pro Kopf der Einwohner. Und auch was den Wohnraum betrifft, werden wir da nicht so schnell zu einer angenehmen Lösung kommen, denn wir haben einen starken Verfall der Immobilienpreise in den ländlichen Regionen Deutschlands. Von dort wandern die Menschen in relativ großer Zahl ab und dort lassen sich die Häuser kaum noch verkaufen. [...]
  • Episode from 21.11.2013

    Welche Folgen hat ein starker Rückgang der Bevölkerung und wie geht man damit um?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11.2013 | Dieser Bevölkerungsrückgang wird, nach allem, was wir wissen, in den nächsten Jahren und Jahrzehnten eintreten.Was ist dann zu tun? Der demographische Wandel ist generell keine Katastrophe, denn die Bevölkerung hat sich immer verändert ? in ihrer Struktur, in ihrer Altersaufstellung usw. Das ist eine Frage der Anpassung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich anzupassen. [...]
  • Episode from 21.11.2013

    Warum machen wir uns Sorgen um den Geburtenrückgang? Die Weltbevölkerung wächst doch!

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11. 2013 | Wir machen uns nicht deswegen Sorgen, weil die absolute Bevölkerungszahl in Deutschland zurückgeht. Von Bedeutung ist vielmehr die Altersstruktur, Weltbevölkerung. Denn wenn man eine Phase hat, in der deutlich mehr Ältere versorgt werden müssen, dann wird das für die Jüngeren einfach zu einer stärkeren Belastung. Diese Phase steht uns in den nächsten 30 bis 40 Jahren bevor. Wenn danach die Babyboomer auf ihre letzte Reise gegangen sind, wird es wieder einfacher. [...]
  • Episode from 20.11.2013

    Welche gesellschaftlichen Konsequenzen hat der Geburtenrückgang?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11.2013 | Wir werden in Zukunft deutlich weniger Erwerbsfähige und deutlich mehr Rentner haben. Der Grund liegt darin, dass wir vor dem Geburtenrückgang die geburtenstarken Jahrgänge hatten, die sogenannten Babyboomer. Die wurden in den 1960er-Jahren geboren. Die sind momentan sehr praktisch für das Land, weil die alle um die 50 sind ? plus/minus 10 Jahre. Sie sind also alle im besten Erwerbsalter und relativ gut qualifiziert. Sie haben fast alle Jobs, verdienen viel Geld, zahlen viele Steuern. Die sind der Grund dafür, dass wir momentan diese hohen Erwerbszahlen und damit hohe Einnahmen haben. [...]
  • Episode from 20.11.2013

    In den nächsten Jahren wird der demographische Wandel hierzulande besonders spürbar. Warum?

    1000 Antworten - Demographischer Wandel - SWR2 Impuls vom 20.11. 2013 | Wir haben in Deutschland seit etwa 40 Jahren sehr niedrige Kinderzahlen und wir waren das erste Land der Welt, das dauerhaft auf dieses niedrige abgesunken ist ? im Schnitt 1,4 Kinder je Frau. Das bedeutet, dass jede Kindergeneration ein Drittel kleiner ist als die Elterngeneration. Das wirkt sich nicht sofort aus, aber seit 1972 hatten wir in jedem einzelnen Jahr schon mehr Sterbefälle als Geburten. Aus natürlichen Gründen hätte die Bevölkerung demnach bereits schrumpfen müssen; das blieb aber aus, weil wir sehr viel Zuwanderung hatten.
  • Episode from 13.11.2013

    Warum sind Wolken manchmal deutlich abgegrenzt wie ?Schäfchenwolken?, manchmal eher diffus?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 13.11. 2013 | Wolken haben in Wahrheit nie einen so scharfen Rand, wie man von unten manchmal meinen könnte. Die Erfahrung hat jeder schon mal zum Beispiel im Gebirge gemacht, oder wenn man im Flugzeug die Wolkendecke durchdringt. Es beginnt immer erst mal mit ein paar Nebelschwaden, die dann zunehmend dichter werden. Aber es stimmt schon: Der Übergang vollzieht sich bei manchen Wolken auf eine so kurze Distanz, dass es aus größerer Entfernung so aussieht, als hätte sie einen scharfen Rand. Zumindest bilden diese Art von Wolken ? die berühmten Schäfchen-, oder "Blumenkohlwolken" am Himmel klare abgegrenzte Haufen, die man z. B. zählen kann. In anderen Fällen dagegen bildet sich eher eine geschlossene Wolkendecke oder ein paar diffuse Schleierwolken. Das hängt vor allem von den jeweiligen Luftbewegungen ab. [...]
  • Episode from 13.11.2013

    Warum sehen Wolken oft so aus wie unten ?abgeschnitten? bzw. als lägen sie auf einer ?Glasplatte??

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 13..11. 2013 | Das passiert dann, wenn die Atmosphäre relativ gleichmäßig geschichtet ist. Denn Wolken entstehen vereinfacht gesagt dann, wenn die relative Luftfeuchtigkeit höher ist als 100 Prozent. Dann nämlich ist die Luft wasserdampfgesättigt. [...]
  • Episode from 06.11.2013

    Warum rauscht ein Radio überhaupt, wenn es keinen Sender empfängt?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 6.11.2013 | Rauschen ist physikalisch nichts anderes als ein Durcheinander von Tönen aller möglichen Tonfrequenzen. Das unterscheidet das Rauschen von Tönen mit definierten Tonhöhen. Solche definierten Töne haben eine eindeutige Grundfrequenz. Beim Rauschen dagegen überlagern sich alle möglichen Frequenzen. Es ist ein Geräusch ohne definierte Tonhöhe. Beim Radio entsteht dieses Rauschen größtenteils im Gerät selbst. Es ist also in der Regel kein Geräusch, was das Radio sozusagen ¿aus der Luft empfängt¿. [...]
  • Episode from 06.11.2013

    In einem Tunnel ist der Radioempfang beim Reinfahren oft besser als beim Rausfahren ¿- warum?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 6.11.2013 | Es kann tatsächlich sein, dass ich beim Hineinfahren in einen Tunnel noch nach 50 bis 100 Metern Empfang habe. Doch der Empfang kommt erst ganz am Ende des Tunnels (und eben nicht schon 50 bis 100 Meter vorher) wieder ¿ egal, in welche Richtung ich fahre. Ein möglicher Grund dafür ist die Position der Antenne. Oft sind Antennen hinten am Auto montiert, etwa an der Heckscheibe. Deshalb werden Radiowellen, die von hinten kommen, besser empfangen als die, die von vorne kommen. Auch Antennen auf dem Dach sind oft nach hinten ausgerichtet; das hat den gleichen Effekt. Wenn ich in den Tunnel hineinfahre, kommen die Radiowellen von hinten, deshalb hält der Empfang an. [...]
  • Episode from 30.10.2013

    Woraus besteht die Euro-Münze?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 30.10. 2013 | Das Auffallendste an den Euro-Münzen ist ja, dass sie zweifarbig sind ¿ innen sind sie weißlich-silbern, außen haben sie diesen eher gelblich-goldenen Ring. Tatsächlich handelt es sich jeweils um unterschiedliche Materialien: Der Kern besteht aus einer Kupfer-Nickel-Legierung. Beim "goldenen" Ring dagegen handelt es sich im Wesentlichen um Messing, wobei Messing wiederum eine Legierung aus Kuper und Zink ist. Beim 2-Euro-Stück ist es übrigens umgekehrt. Da bildet das Kupfernickel den Rand und das Messing den Kern: Der Ring ist weißlich, der Kern ist "golden". [...]
  • Episode from 30.10.2013

    Wie lange dauert es, bis der Körper eines ehemaligen Rauchers wieder auf Nichtraucher-Niveau ist?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 30.10. 2013 | Das Rauchen hat viele Auswirkungen auf den Körper. Manche gehen, wenn man aufhört, schneller weg, andere brauchen länger. Recht schnell verschwinden die unmittelbaren Symptome, also der Raucherhusten und die Kurzatmigkeit. Da schafft es die Lunge innerhalb von wenigen Wochen bzw. spätestens nach neun Monaten, sich selbst zu reinigen; die Flimmerhärchen in den Lungenflügeln wachsen wieder nach. In dem Bereich kommt ein Ex-Raucher relativ schnell wieder auf den Stand eines Nicht-Rauchers. Etwas länger dauert es bei den schwerwiegenderen Gesundheitsrisiken, die mit dem Rauchen verbunden sind. Es ist bekannt, dass Raucher ein deutlich erhöhtes Herzinfarktrisiko haben.
  • Episode from 25.10.2013

    Wie können Mücken überwintern?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10.2013 | Die kalten Winter, die wir hier in Mitteleuropa haben machen den Mücken zu schaffen. Es gibt ja viele Bereiche auf der Welt, wo es diese kalten Winter nicht gibt; das sind regelrechte Insektenparadiese. Die Insekten bei uns müssen immer mit dieser Kälteperiode klarkommen, mit den Frösten, also Minustemperaturen. Die Mücke beispielsweise überwintert als erwachsenes, adultes Insekt. Das heißt, sie sucht sich Verstecke, die möglichst geschützt sind vor der Witterung, Verstecke, in denen es vielleicht nicht ganz so kalt wird wie im Freien. [...]
  • Episode from 25.10.2013

    Warum und wie konnten sich bei Insekten Flügel entwickeln?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10.2013 | Das war eines der großen Schlüsselereignisse in der Evolution der Insekten. Wenn die Insekten keine Flügel entwickelt hätten, wären sie wahrscheinlich nicht so eine artenreiche Gruppe geworden. Denn das Fliegen hat den Insekten die Möglichkeit gegeben, ganz neue Lebensweisen zu entwickeln und neue Lebensräume zu erobern. Biologen debattieren schon lange darüber, aus welchen Teilen am Körper die Flügel hervorgegangen sind. Es gibt Fossilien, die in Plattenkalken erhalten geblieben sind. An denen man sehen kann, dass der Brustbereich, wo die Flügel bei den Insekten ansitzen, aus drei verschiedenen Segmenten besteht; und an jedem dieser Segmente sitzt immer ein Beinpaar. [...]
  • Episode from 25.10.2013

    Wer frisst mein Gemüse? Heuschrecken oder Ameisen?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10.2013 | Ameisen sind es auf jeden Fall nicht. Das sind extrem wichtige, nützliche Tiere. Die können mal vielleicht Probleme machen, wenn man sie in der Wohnung hat. Aber Ameisen fressen keine Blätter von den Karotten; das würde ich schon mal ausschließen. Laubheuschrecken oder auch Grillen sind es höchstwahrscheinlich auch nicht gewesen. Das sind Insekten, die uns erfreuen, weil sie im Garten musizieren, indem sie die Flügel aneinanderreiben oder mit den Hinterbeinen am Hinterleib entlangschaben. Da gibt es viele Arten, die sich auch von anderen Insekten ernähren. Sowohl die Ameisen als auch viele von diesen Heuschrecken wären also eher die Organismen, die Sie fördern sollten in Ihrem Garten
  • Episode from 25.10.2013

    Gehören alle Käfer zu den Insekten?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 23.10. 2013 | Das kann ich mit einem glatten "ja" beantworten. Wenn wir in der in der Biologie die verschiedenen Tier- und Pflanzenarten klassifizieren, dann tun wir das nach bestimmten Regeln. Wir wollen also möglichst nur Namen für Gruppen vergeben, die sogenannte geschlossene Verwandtschaftsgruppen bilden. Das klingt sehr gestelzt, aber es bedeutet, dass alle Käfer zusammen eine Tiergruppe bilden. Sie bilden also eine Insektenordnung, die wir als Coleoptera bezeichnen. Das sind also Tiere, bei denen die Vorderflügel in der Regel stark sklerotisiert sind und wie eine Ritterrüstung die weichhäutigen Hinterflügel schützen. [...]
  • Episode from 24.10.2013

    Können Insekten hören?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10. 2013 | Insekten können in vielen Fällen tatsächlich hören. Nur ist es nicht so einfach wie bei uns Menschen; wir haben zwei Ohren am Kopf. Die Insekten haben auch Hörorgane, die durchaus vergleichbar mit unseren Ohren sind. Sie haben also immer ein sogenanntes Trommelfell, ein Tympanum, und das gesamte Hörorgan nennt sich bei den Insekten nicht Ohr, sondern man bezeichnet es als Tympanalorgan. Die Schwierigkeit ist, dass bei vielen Insekten dieses Tympanalorgan an ganz verschiedenen Stellen sitzen kann. [...]
  • Episode from 24.10.2013

    Sind Insekten die Nahrung der Zukunft?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10. 2013 | Ja. Viele Insekten liefern in hohem Maße ungesättigte Fettsäuren, viel Eisen, Fett, Mineralien und Vitamine. Es wird wahrscheinlich in Mitteleuropa eher ein Randthema bleiben, weil wir hier es hier seit vielen Generationen schon nicht mehr gewöhnt sind, Insekten zu essen. Das war in der Vergangenheit anders; es gab auch mal Zeiten, wo Maikäfer in der sogenannten Maikäfersuppe gekocht wurden. Aber das war schon damals aus der Not heraus geboren. [...]
  • Episode from 24.10.2013

    Ist der gelbe Marienkäfer ein Nützling, der Blattläuse frisst? Oder ist er eher lästig und sondert unangenehme Flüssigkeiten ab?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10. 2013 | Es gibt eigentlich keine Insektenart, die nur unangenehm ist, man muss nur hin und wieder den Blickwinkel des Menschen verlassen. Denn selbst wenn Insekten uns vielleicht unangenehm erscheinen, sind sie doch in der Regel für das Ökosystem von großer Bedeutung. Auch der Siebenpunkt-Marienkäfer kann eine gelbliche Flüssigkeit absondern; das macht er zur Abwehr von Feinden. Diese Flüssigkeit riecht unangenehm und hinterlässt auf den Fingern, wenn man diese Tiere anfasst, kleine gelbliche Flecken. Bei dem Marienkäfer, den Sie beschrieben haben, handelt es sich vielleicht um den sogenannten Chinesischen Marienkäfer [...]
  • Episode from 24.10.2013

    Wie findet die Libelle das Wasser oder den Teich?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10. 2013 | Libellen haben ganz hervorragende Augen. Die sind so groß, dass man von dem eigentlichen Kopf gar nicht mehr viel erkennen kann; es sind ganz viele einzelne Augen. Außerdem sind sie sehr gute Flieger, sodass sie regelmäßig weite Strecken abdecken können. Die Weibchen sind eigentlich immer auf der Suche nach geeigneten Ablageflächen für die Eier, und sie können die Spiegelung der Wasseroberfläche erkennen. [...]
  • Episode from 24.10.2013

    Viele Gärten sind heute mit Zierkies etc. bedeckt. Welche Auswirkungen hat das auf die Insektenwelt?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10. 2013 | Die Gärten in Deutschland haben eine sehr große Bedeutung; die Gesamtfläche übersteigt die aller Naturschutzgebiete und Nationalparke. Ich würde mich sehr freuen, wenn viele unserer Gärten naturnah gestaltet werden würden. Dazu gehört, dass man wenig Fläche versiegelt: Wo Betonplatten liegen oder Auffahrten asphaltiert sind, spielt sich im Boden fast gar nichts mehr ab. Es können sich keine Insekten oder andere Organismen im Boden entwickeln. Das hat wiederum Auswirkungen auf andere Bestandteile der Ökosysteme, auf Vögel und andere Tiere. [...]
  • Episode from 23.10.2013

    Welche Bedeutung haben Fruchtfliegen für die Genforschung?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10. 2013 | Ein großer Vorteil ist, dass man Fruchtfliegen sehr schnell und sehr einfach züchten kann. Bei Labortieren ist es immer wichtig, dass man sie schnell und einfach verfügbar machen kann. Es hätte aber sicher eine ganze Reihe weiterer Wespen- oder Fliegenarten gegeben, die sich für diesen Zweck anbieten. Drosophila ist also nicht das einzige Insekt, das den Status einer Art "Labormaus der Insektenwelt" bekommen hat. Es gibt z.B. bei den Erzwespen eine, die sich Nasonia vitripennis nennt, und heute schon fast so häufig gezüchtet und für ganz viele Fragestellungen herangezogen wird. [...]
  • Episode from 23.10.2013

    Woher kommen Fruchtfliegen? Wie können Sie Früchte innerhalb kürzester Zeit belagern?

    1000 Antworten - Insekten - SWR2 Impuls vom 23.10. 2013 | Diese Beobachtung haben sicher schon viele Menschen gemacht; da ist eine Schüssel mit frischem Obst innerhalb kürzester Zeit mit Fruchtfliegen übersät. Früher dachte man, dass Fruchtfliegen aus dem verrottenden Obst entstehen. So gab es vor 200 bis 300 Jahren Entomologen, die die Lebensweise von Fliegen und anderen Insekten studiert haben. Und bei Fruchtfliegen ist so wie bei den meisten Insekten: Sie kommen zunächst nicht als Fruchtfliege auf die Welt, sondern als winzige Larve. Die weiblichen Fruchtfliegen legen zunächst sehr viele Eier ab, bevorzugt auf gärendem Obst. Aus diesen Eiern schlüpft keineswegs eine kleine Fruchtfliege, die dann immer größer wird. Sondern es schlüpft vielmehr eine ganz kleine Fliegenmade. [...]
  • Episode from 16.10.2013

    Was ist ein Wurmloch?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 16.10. 2013 | In Science-Fiction-Filmen kommen Wurmlöcher dann ins Spiel, wenn es darum geht, Menschen ganz schnell in entfernte Gegenden des Universums bringen ¿ oder aber bei Zeitreisen. Das Wurmloch ist in diesem Zusammenhang also eine Abkürzung im Universum oder ein Fenster in die Zukunft oder die Vergangenheit. Das hat aber mit dem, was Astrophysiker unter einem Wurmloch verstehen, nur sehr entfernt etwas zu tun. Was also ist ein Wurmloch? Wenn man sich einen Apfel vorstellt, durch den sich ein Wurm von der einen zur anderen Seite durchgefressen hat, ist das eine ganz gute Analogie zu dem, was sich Physiker unter einem Wurmloch vorstellen. Der Apfel ¿ oder genauer gesagt: die Oberfläche des Apfels ¿ würde das gesamte Universum darstellen, sodass der Wurm tatsächlich eine Abkürzung nähme. [...]
  • Episode from 16.10.2013

    Ist bei Landkarten auf der Südhalbkugel Süden "oben" (statt Norden)?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 16.10. 2013 | Egal wo Sie hinkommen, Norden ist auf Karten immer oben. Dieser Standard hat sich ¿ natürlich auch im Zuge der Kolonialisierung ¿ weltweit durchgesetzt. Das ist einfach eine Konvention, die den Umgang mit Karten erleichtert. Das hat in dem Fall auch nichts mit kolonialistischem oder "eurozentrischem" Denken zu tun. Letztlich ist es eine willkürliche Festlegung. [...]
  • Episode from 09.10.2013

    Kann man aus Schweine-Urin Plastik herstellen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 9.10. 2013 | Ja, im Prinzip ist das möglich. Denn Urin enthält Harnstoff. Aus Harnstoff kann man wiederum Harnstoffharz machen, und das wiederum ist ein Ausgangsprodukt bestimmter Kunststoffe. Dabei geht es weniger um das typische Plastik als vielmehr z.B. um Leim, wie man ihn zum Verkleben von Holz verwendet. Harnstoff wird schon seit Langem industriell angewendet, aber er wird bisher meist aus fossilen Rohstoffen gewonnen, Erdgas vor allem. Das ist an sich recht billig, aber man kann Harnstoff ebenso aus Urin gewinnen und damit fossile Rohstoffe schonen. [...]
  • Episode from 09.10.2013

    Schont man die Umwelt, wenn man ein Bio-Shampoo benutzt?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 9.10. 2013 | Shampoos enthalten verschiedene umweltkritische Inhaltsstoffe. Dazu gehören Tenside ¿ also das, was wäscht und schäumt ¿ und Zusatzstoffe wie Duft- oder medizinische Wirkstoffe. Allerdings gibt es nur wenige Untersuchungen darüber, wie diese sich in der Umwelt tatsächlich auswirken. Die Tenside, die heute in konventionellen Shampoos verwendet werden, sind biologisch gut abbaubar. [...]
  • Episode from 09.10.2013

    Woher kommt die Redewendung "jemandem die Hammelbeine langziehen"?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls | Das mit den Hammelbeinen war in der Regel sehr ernst und bedrohlich gemeint. Wenn mein Vater das sagte, dann wusste ich: Jetzt fällt der Watschenbaum gleich um. Der Hammel wurde sehr gerne als Schimpfwort verwendet. Wenn man den geschlachtet hat und ihm die Haut abzog, dann wurden die Beine scheinbar länger, weil ja die Haut heruntergezogen wurde. Die Redensart bedeutet also: "Ich gehe dir ans Leder". "ich ziehe dir die Haut ab, wenn du noch weiter so unartig bist".
  • Episode from 02.10.2013

    Wie kann die Sonne ohne Sauerstoff brennen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 2.10. 2013 | "Brennen" ist das falsche Wort für das, was auf der Sonne passiert. Verbrennung wäre ein chemischer Prozess, bei dem sich bestimmte Atome mit Sauerstoff reagieren und verbinden. Dabei wird Energie frei, aber die Masse als solche ¿ die Atome und somit die Materie bleiben erhalten. Wenn z.B. Wasserstoff verbrennt, verbindet er sich mit Sauerstoff, daraus entsteht Wasser ¿ aber es sind hinterher noch genauso viele Sauerstoff und Wasserstoffatome wie vorher. Auf der Sonne dagegen passiert etwas ganz anderes. Dort verschmelzen kleine Atome zu neuen, großen Atomen. Konkret: jeweils vier Wasserstoffatome fusionieren zu einem Heliumatom, und jedesmal wird dabei ein hundertstel der ursprünglichen Masse in Energie umgewandelt.
  • Episode from 02.10.2013

    Stimmt es, dass Milch Morphium enthält?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 2.10. 2013 | Da ist tatsächlich was dran. Und zwar geht es um sogenannte Casomorphine ¿ das sind Stoffe, die beim Abbau von Kasein ¿ einem Bestandteil von Milcheiweiß - entstehen. Sie gehören zu den Peptiden, und diese Morphine haben eine opiatähnliche Wirkung. (Morphin ist nur die neuere Bezeichnung für Morphium). Allerdings sagt die Alltagserfahrung, dass sich Milch als Rauschmittel nicht wirklich eignet [...]
  • Episode from 27.09.2013

    Was bringt es, wenn die Bahn mit Ökostrom fährt?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.9. 2013 | Eine sehr gute Frage. Diese Verlagerung von Atom- auf Ökostrom merkt man beim ökologischen Rucksack nicht so stark, weil das Atomkraftwerk im Rahmen der gewöhnlichen Ökobilanz gar nicht so schlecht abschneidet, wenn man nach dem Rohstoffbedarf geht oder den CO2-Emmissionen. Erneuerbare sind trotzdem etwas besser [...]
  • Episode from 27.09.2013

    Ist die Bahn dem Auto aus ökologischer Sicht überlegen?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.9. 2013 | Grundsätzlich kann man sagen, dass das Bahnfahren insgesamt betrachtet, mit Infrastruktur, etwas ökologischer ist als das Auto. Der ökologische Rucksack ist bei der Bahnfahrt ungefähr ein Drittel, gerechnet auf den Personenkilometer. Das gilt allerdings nur für den Nahverkehr. [...]
  • Episode from 27.09.2013

    Mit welcher Heizung könnte ich meinen Grundofen sinnvoll ergänzen?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.9. 2013 | Elektrisch zu heizen ist grundsätzlich eine sehr ungünstige Form. Denn bei der Bereitstellung des Stroms, wenn man das konventionell sieht, hat man mit konventionellen Kraftwerken einen Wirkungsgrad von ungefähr 30 Prozent. Das heißt, 70 Prozent der Rohstoffe verpuffen schon bei der Bereitstellung des Stroms als Wärme, und dann wandelt man die restlichen 30 Prozent wieder in Wärme um. Das ist nicht besonders effizient. Man könnte natürlich Ökostrom beziehen, dann sieht die Sache etwas besser aus. [...]
  • Episode from 26.09.2013

    Wie sinnvoll ist der Massivholzbau?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.09.2013 | Das ist nicht leicht zu beantworten. Vom Herstellungsaufwand betrachtet ist die Massivholzbauweise sicherlich zu begrüßen ¿ im Vergleich zu Konstruktionen, die aufwendige Dämmstoffe aus Kunststoffen wie Polyurethan oder Styrol erfordern. Was aber eigentlich zählt ist die Dämmleistung, vor allem die Dämmleistung über die Lebenszeit hinweg. Denn wenn die Dämmleistung nach einigen Jahren nachlässt, steigt natürlich der Energieverbrauch zum Heizen. Und der Energieverbrauch ist eine sehr relevante Größe, bezogen auf die Ökobilanz eines Gebäudes.
  • Episode from 26.09.2013

    Kunststoff verschmutzt zunehmend die Meere. Spielt das in der Ökobilanz eine Rolle?

    1000 Antworten -Plastik im Meer | Beim Wuppertal-Institut führen wir die meisten Ökobilanzen natürlich für den deutschen Bereich durch. Und hier wird zumindest Großteil der Kunststoffe fachgerecht entsorgt bzw. landet in der Müllverbrennungsanlage. Tatsächlich ist es aber so, dass in anderen Ländern ein großes Problem der Entsorgung besteht, sodass alte Kunststoffe irgendwann in der Natur bzw. in den Weltmeeren landet. Das ist in der Tat ein sehr großes Problem, das bei Ökobilanzen sicherlich noch unzureichend berücksichtigt wird.
  • Episode from 26.09.2013

    Papier- oder Plastiktüte ¿ was ist sinnvoller?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.09.2013 | Allgemein herrscht die Meinung, dass, wenn der Rohstoff nachwachsend ist, alles super ist. Dem ist aber nicht immer so. Ein gutes Beispiel sind Papier- und Plastiktüte: Die Kunststofftüte ist tatsächlich besser. Denn wir vergessen oft, dass auch für die nachwachsenden Rohstoffe erst mal der Rohstoff selbst der Natur entnommen wird und auch für die weitere Verarbeitung und den Transport weitere Ressourcen erforderlich sind. Beim Kunststoff habe ich aber einen eindeutig geringeren Materialeinsatz, wodurch die Einkaufstüte aus Kunststoff letztlich besser abschneidet.
  • Episode from 26.09.2013

    Sind Getränkedosen ökologisch sinnvoll?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.09.2013 | Hier muss man klar sagen, dass der ökologische Rucksack von Dosen sehr groß ist. Rein ökologisch sind sie eigentlich die ungünstigste Verpackung. Um ein Kilogramm Aluminium herzustellen braucht man 30 Kilogramm an Rohstoffen. Dementsprechend ressourcenintensiv sind also Getränke aus Dosen. Vor diesem Hintergrund wurde das Dosenpfand eingeführt, um Dosen als ökologisch ungünstige Verpackungen aus dem Markt zu verdrängen.
  • Episode from 26.09.2013

    Warum wird Wein kaum in Pfandflaschen angeboten?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.09.2013 | Es gibt kaum mehr Weinflaschen, auf denen Pfand drauf ist. Ökologisch ist das sehr bedenklich, weil diese Glasflaschen bei der Herstellung sehr viel Energie erfordern. Allerdings ist ein Pfandsystem hier relativ schwierig, weil es keinen sogenannten Flaschenpool gibt, also keine einheitlichen Flaschen. Vielmehr haben die Winzer oft ihre eigenen Flaschen und ihr eigenes Flaschendesign. Daher müsste man die Flasche immer bei dem gleichen Winzer abgeben, was kaum jemand machen würde. Und auch, weil der Reinigungsaufwand für die Winzer zu groß wäre, haben es viele Winzer dann gleich gelassen.
  • Episode from 26.09.2013

    Was ist ökologisch sinnvoller: Mineralwasser in Glas- oder in Kunststoffmehrwegflaschen?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.09.2013 | Beim Mineralwasser dominieren die PET-Flaschen inzwischen den Markt und zwar sowohl als Einweg- als auch als Mehrwegflaschen. Grundsätzlich sollte man zu Mehrwegflaschen greifen. Und wenn es Mehrwegflaschen sind, dann ist der Unterschied beim ökologischen Rucksack gar nicht so groß ¿ ob es nun eine Glas- oder eine PET-Flasche ist. Die Glasflasche erfordert mehr Energie in der Herstellung und hat einen höheren Transportaufwand, dafür kann man sie aber öfter wiederverwenden.
  • Episode from 26.09.2013

    Wie ökologisch sind Biogasanlagen?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.09.2013 | Diese Frage ist durchaus umstritten. Betrachten wir zunächst den ökologischen Rucksack: Wir haben Analysen von Biogasanlagen erstellt und kamen zu folgendem Ergebnis: Etwa 500 Kilogramm pro produzierter Megawattstunde einer solchen Biogasanlage fallen an für den Bau der Anlage, für Treibstoff der Traktoren. Damit steht man in Vergleichen sehr gut da. Wenn man aber die nachwachsenden Rohstoffe, also Mais, Roggen, Gräser etc, die man dort reinwirft, berücksichtigt, kommt man auf ungefähr 2 Tonnen pro Megawattstunde. Und damit ist die Biogasanlage zumindest unter den erneuerbaren Energien die ungünstigste Form der Energieerzeugung.
  • Episode from 26.09.2013

    Wie sinnvoll sind Glaspfandflaschen?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.09.2013 | Mehrwegflaschen sind ökologisch deutlich besser als Einwegflaschen; das gilt besonders für Glasflaschen. Denn für die Herstellung des Glases werden sehr viele Rohstoffe und sehr viel Energie benötigt. Das Glas wird aus den Scherben von Altglas hergestellt und für das Einschmelzen braucht man sehr viel Energie. Daher ist es sinnvoll, die Flasche so zu konstruieren, dass man sie mehrfach verwenden kann. Eine solche Mineralwasserfalsche kann man bis zu 50 Mal benutzen, bevor sie im Glascontainer landet bzw. der Supermarkt sie an das Recyclingwerk gibt.
  • Episode from 26.09.2013

    Wie lange sollte man ein Auto sinnvollerweise fahren?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.09.2013 | Das ist eine berechtigte Frage. Neue Fahrzeuge erfordern natürlich sehr viele Rohstoffe. Wir sagen, dass ein neues Fahrzeug in der Herstellung ungefähr 20 Tonnen an Rohstoffen erfordert; der ökologische Rucksack beträgt also ca.20 Tonnen. Wenn man bedenkt, dass dieser Herstellungsaufwand dann über die Nutzungsphase kompensiert werden muss, also über den reduzierten Spritverbrauch des neuen Fahrzeugs, dann geht diese Rechnung selten auf.
  • Episode from 26.09.2013

    Wie sinnvoll ist der Tetrapak?

    1000 Antworten - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.09.2013 | Gegen den Tetrapak ist ökologisch nicht viel zu sagen. Wenn man nur die Verpackung betrachtet, schneidet diese durchaus besser ab als Glasmehrwegflaschen und natürlich noch besser als Glaseinwegflaschen. Zu klären ist nur die Frage, wie lange man was aufheben möchte. So taugt der Tetrapak z.B. nicht für kohlensäurehaltige Getränken.
  • Episode from 25.09.2013

    Was hat der CO2-Fußabdruck mit der Ökobilanz zu tun?

    1000 Antworten - Ökobilanz - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.9. 2013 | Der CO2-Fußabdruck kann als Teil einer Ökobilanz berechnet werden. Der CO2-Fußabdruck gibt die Treibhausgasemission an: Wie viel trägt ein Produkt zum Klimawandel bei? Dabei ist der CO2-Fußabdruck aber nur eines von vielen Kriterien, die man ansetzen kann, um die gesamten Umweltauswirkungen zu erfassen. Leider wird der CO2-Fußabdruck sehr oft gewählt, um die gesamten Umweltauswirkungen zu bewerten, wofür er aber nicht immer geeignet ist.[...]
  • Episode from 25.09.2013

    Was versteht man unter "Ökobilanz"?

    1000 Antworten - Ökobilanz - Nachhaltiges Konsumieren - SWR2 Impuls vom 25.9. 2013 | "Ökobilanz" ist ein Sammelbegriff für verschiedene Analysen, mit denen sich die Umweltauswirkungen von Produkten bestimmen lassen. Man führt sie durch, indem man sich den gesamten Lebenszyklus eines Produktes anschaut: die Herstellung, die Nutzung und die Entsorgung. Dann schaut man sich an, welche Stoffe dafür der Natur entnommen werden müssen und welche Stoffe als Emission oder als Abfälle anfallen. [...]
  • Episode from 18.09.2013

    Wie wirken ätherische Öle?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 18.9. 2013 | Es gibt verschiedene Wege, auf denen ätherische Öle in den Körper gelangen und dort ihre Wirkung entfalten. Die beiden wichtigsten sind die Nase und die Haut. In der Nase wirken sie gleich doppelt, weil sie riechen. Das heißt sie enthalten Duftstoffe, für die die Rezeptoren in unserer Nase sehr empfänglich sind. Und die Riechnerven geben das Signal auch ins Gehirn weiter und können auf diese Weise Stimmungen beeinflussen oder Erinnerungen wecken, je nachdem, was wir mit den speziellen Gerüchen verbinden. Wenn die ätherischen Öle aber schon in die Nase gelangen, belassen sie es nicht dabei, einfach nur zu duften, sondern sie dringen über die Schleimhäute auch in den Körper ein. Es ist ein wesentliches Merkmal von ätherischen Ölen, dass ihre Moleküle durch die Zellmembranen und durch die Haut hindurchgehen und auf diese Weise wirken [...]
  • Episode from 18.09.2013

    Was treibt Hamster ins Hamsterrad?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 18.9. 2013 | Der Bewegungsdrang. ¿ Wilde Goldhamster müssen in der freien Natur ziemlich viel laufen, sei es, um Nahrung zu suchen, um vor Feinden wegzulaufen oder auf der Suche nach einem Partner. Das ist auch nicht nur bei Hamstern so, sondern bei praktisch allen Nagetieren. Es gibt ja auch Laufräder für Meerschweinchen. Dass man trotzdem meistens vom Hamsterrad spricht, liegt vor allem daran, dass Laufräder für andere Nager nicht so verbreitet sind. Das wiederum kommt vor allem daher, dass andere Nagetiere größer sind und größere Laufräder bräuchten. Wenn man ein Meerschweinchen in ein Hamsterrad setzen würde, wäre es dauernd im Hohlkreuz, und das wäre nicht so gesund. Aber dass dieser Bewegungsdrang in ihrer Natur liegt, kann man auch experimentell zeigen. [...]
  • Episode from 18.09.2013

    Woher kommt "mein lieber Freund und Kupferstecher"?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.9. 2013 | Daran beißt sich die Sprichwörterforschung leider die Zähne aus; wir wissen es nicht. Man hat es mal Friedrich Rückert zugeschoben, der tatsächlich mit einem Kupferstecher befreundet war. Aber es ist offensichtlich älter, es gibt eine Variante, die heißt "mein lieber Freund und Bildermaler". Möglicherweise geht es also in der warnenden Bedeutung um jemanden, der etwas abkupfert, der etwas fälscht, indem er es nur nachmacht. Aber man hat niemanden gefunden, der das geprägt hätte, von dem man genau sagen könnte: Da kommt das her. [...]
  • Episode from 12.09.2013

    Woher kommt "Mein lieber Freund und Kupferstecher"?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.09.2013 | Daran beißt sich die Sprichwörterforschung leider die Zähne aus; wir wissen es nicht. Man hat es mal Friedrich Rückert zugeschoben, der tatsächlich mit einem Kupferstecher befreundet war. Aber es ist offensichtlich älter, es gibt eine Variante, die heißt ¿Mein lieber Freund und Bildermaler¿. Möglicherweise geht es also in der warnenden Bedeutung um jemanden, der etwas abkupfert, der etwas fälscht.
  • Episode from 12.09.2013

    Woher kommt ¿Einen an der Waffel haben¿?

    1000 Antworten - Redwendungen - SWR2 Impuls vom 11.09.2013 | Das hängt wahrscheinlich mit dem Waffeleisen zusammen, aber es ist eine sehr neue Redensart; sie ist frühestens im 20. Jahrhundert entstanden. Man hat den Kopf oft verglichen mit diesem Waffeleisen, das immer so auf und zu geht. Deswegen konnte man jemandem auch ¿Eins auf die Waffel geben¿.
  • Episode from 12.09.2013

    Woher kommt "Über die Wupper gehen"?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.09.2013 | Sie kennen sicher die Vergleichsredensart ¿Der ist über den Jordan gegangen¿, das heißt, der ist gestorben; das bezieht sich auf die alten Grenzen Israels. Das war eben auf der einen Seite der Jordan. Wer darüber hinaus ging, hat das Gelobte Land verlassen Richtung Jenseits. Diesen Ausdruck hat man hier auch gerne verwendet und in Wuppertal hat man sich einen besonderen Scherz daraus gemacht.
  • Episode from 12.09.2013

    Woher kommt "Es faustdick hinter den Ohren haben"?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.09.2013 | Früher hat man versucht, am Schädel, beziehungsweise am Gesicht eines Menschen sein Wesen zu erkennen. Sie kennen das vielleicht von der Physiognomie, dass man also an der Art, wie jemandes Nase oder Mund ist, zu überlegen versucht, was für ein Charakter er ist. Es gab aber auch eine richtige Schädelforschung, die Phrenologie. Die glaubte, dass man an ganz vielen Dingen des Kopfes rausfinden könnte, welch Geisteskind jemand wäre.
  • Episode from 12.09.2013

    Woher kommt "Die Faxen dicke haben"?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.09.2013 | Es gibt ein altes deutsches Wort, das heißt "fickfacken", und das bedeutet sich hin und her bewegen. Es hat auch mit ¿nicht lange fackeln¿ zu tun. Wenn jemand nicht lange fackelt, dann bewegt er sich nicht lange hin und her. Und das Hin- und Herbewegen empfand man oft als Lavieren, als etwas Unangenehmes sogar.
  • Episode from 12.09.2013

    "Jemandem Rotz an die Backe schmieren" ¿ was bedeutet das genau?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.09.2013 | Den Schmeichler, der einem zu etwas überreden möchte, verbinden wir schon seit langer Zeit mit einem Schleimer. Er macht viele süßliche, nette, freundliche, umgarnende Worte, sodass ihm erstens das Seifige des Gesprächs und zweitens der Schleim in den Mundwinkeln steht. Er ist einer, der sehr unangenehm ist.
  • Episode from 12.09.2013

    Viele Sprichwörter beziehen sich auf den Körper, etwa "Das geht mir an die Nieren". Gibt es spezielle Literatur, die die Herkunft solcher Redensarten medizinisch erklärt?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.9.2013 | Ja, es gibt einen Kollegen, der ein ganzes Buch darüber geschrieben hat. Er geht auch der Tatsache nach, dass damit bestimmte Heilungsvorschläge verbunden sein können oder Ratschläge, wie man gesünder leben könnte. Und immer wieder auch die Beziehung von bestimmten Verhaltensweisen auf innere Abläufe. Da ist zum Beispiel die Laus, die einem über die Leber läuft, oder dass jemand eine beleidigte Leberwurst ist, oder dass jemand einen Spleen hat.
  • Episode from 12.09.2013

    Woher kommt "Mein Schwein pfeift"?

    1000 Antworten - Redensarten - SWR2 Impuls vom 11.9.2013 | Es gibt noch weitere Ausdrücke dieser Art: ¿Mein Hamster bohnert¿, "Mein Hund spielt Halma¿, ¿Mich streift ein Bus¿, ¿Mich tritt ein Pferd¿. Das sind einfach Sprüche, die sagen sollen: Es passiert etwas Ungeheuerliches, etwas sehr Überraschendes. Schweine können natürlich nicht pfeifen.
  • Episode from 12.09.2013

    Ist die Redewendung "das passt wie die Faust aufs Auge" positiv oder negativ zu verstehen?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.9.2013 | Diese Redewendung ist schon sehr alt; sie ist spätestens im 15. Jahrhundert gebräuchlich. Damals sagte man es noch ein bisschen anders: "Das reimt sich wie Faust und Auge". Und Faust und Auge reimt sich weder wie Haus, Maus, aus, noch passt es zusammen. Reimen heißt durchaus auch zusammenpassen.
  • Episode from 12.09.2013

    Woher kommt der Ausdruck "Lügen haben kurze Beine"?

    1000 Antworten - Redewendungen -SWR2 Impuls vom 11.09.2013 | Das bedeutet, dass man mit Lügen nicht weit kommt. Man mit einer Lüge zwar kurzfristig etwas vortäuschen, man kann sie aber, weil sie so kurze Beine hat, ganz schnell beim Schlafittchen packen und erwischen. Die Idee der Lüge als kurzbeinige Person ist sehr weit verbreitet.
  • Episode from 12.09.2013

    Woher kommt die Redensart Sich über jemanden grün und blau ärgern"?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 11.9.2013 | Das ist eine Übertagung, da es hier eigentlich um eine Drohung geht: "Ich werde dich grün und blau schlagen". Das hieß natürlich, jemanden so zu hauen, dass er Hämatome, also Blutergüsse davonträgt, die sich im Laufe der Zeit dann auch noch verfärben. Das ist sehr unschön.
  • Episode from 12.09.2013

    Woher kommt die Redewendung "Weiß der Kuckuck"?

    1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 11.7.2011 | Man spielt damit auf den Teufel an, ohne ihn direkt zu nennen. Sie kennen sicher Redensarten wie "mit dem Teufel ist nicht gut Kirschen essen", "wenn man den Teufel nennt, dann kommt er gerennt" oder "den Teufel an die Wand malen". Der Teufel ist eine mächtige Figur, die gerne in Flüchen und Ausrufen verwendet wird. Um ihn aber nicht direkt zu nennen, gibt es viele Euphemismen ¿ Hüllformeln nennt man die auch ¿ bei denen man das Wort "Teufel" durch einen anderen Ausdruck ersetzt hat.
  • Episode from 11.09.2013

    Woher kommt die Redensart "So schnell schießen die Preußen nicht"?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.9. 2013 | Dieses Sprichwort geht erstens auf den Drill der preußischen Soldaten zurück, die besonders geübt im Schießen in einer Reihe waren. Die erste Reihe kniete, die zweite war dann in halber Höhe und die letzte stand dann. Das hat eine relativ schnelle Schussfolge ermöglicht. Außerdem könnte das Sprichwort auch auf das Zündnadelgewehr zurückgehen, das zum ersten Mal im preußischen Heer im großen Maßstab eingeführt wurde. Noch viel wichtiger ist aber, das Bismarck immer wieder betont hat: Wir sind zwar eine starke Militärmacht, aber wir sind nicht sofort mit der Hand an der Waffe. [...]
  • Episode from 11.09.2013

    Woher kommt die Redewendung "Da ist Polen offen"?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.9. 2013 | Es geht um das Schwächerwerden der polnischen Zentralmacht. Nach Kasimir IV., Ende des 15. Jahrhunderts, wird das damals große polnische Reich immer schwächer. Und weil die Zentralgewalt immer schwächer wird, reißen die einzelnen Fürsten, Grafen und kleineren Herren immer mehr Macht an sich. Damit ist aber die Verteidigung nach außen nicht mehr gewährleistet. [...]
  • Episode from 11.09.2013

    Woher kommt die Redewendung Dreck am Stecken haben?

    1000 Antworten - Redewendungen - SWR2 Impuls vom 11.09. 2013 | Es geht eigentlich um die Zeit, als die Straßen noch nicht befestigt waren. Wer jemand besuchte, musste über unbefestigte Wege und hatte daher Dreck an den Schuhen. Um diese Beschmutzung zu verbergen, hat man mit einem Wanderstock versucht, die Schuhe zu reinigen. Aber dann hing natürlich Dreck am Stecken. Und das wurde dann auf jemand übertragen, der eine Schuld hat. [...]
  • Episode from 04.09.2013

    Gibt es Bäume ohne Jahresringe?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 4.9. 2013 | Das dachte man früher ¿ und zwar von Tropenbäumen. Jahresringe entstehen ja durch den Wechsel der Jahreszeiten, vor allem Winter und Sommer. Dahinter steckt folgender Vorgang: Nach der Wachstumspause im Winter folgt erst mal eine Phase, in der sich von der Rinde her zunächst eine Schicht von sogenanntem Frühholz bildet. Dieses Frühholz wächst schnell. Schnell heißt, es bilden sich große Zellen mit vergleichsweise dünnen Wänden. Diese Zellen sind hell. Und daran wiederum schließt sich eine zweite langsamere Wachstumsphase an, dabei entstehen kleine Zellen mit dickeren Wänden.[...]
  • Episode from 04.09.2013

    Kann man Metall riechen?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 4.9. 2013 | Spontan würde man wohl sagen, klar! Einmal eine Geldmünze gedrückt oder eine Metallfeder in den Kugelschreiber geschoben ¿ und die Hand riecht offenbar nach Metall. Zumindest hat es den Anschein, als würde in diesen Fällen ein irgendwie gearteter "Metallgeruch" auf die Hand übergehen. Fragt man allerdings Chemiker, dann beharren die darauf: Metalle sind geruchlos. Geld stinkt nicht, wussten schon die alten Römer recht, und biologisch-chemisch gesehen hatten sie auch recht. [...]
  • Episode from 28.08.2013

    Wie viel Gigabyte Information kann das Gehirn speichern?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 28.8.2013 | Das kann man kaum abschätzen. Man kann allenfalls eine untere Grenze angeben, die sich vielleicht bei 1000 Gigabyte bewegt, aber auch diese Angabe ist im Grunde eine ziemlich willkürliche Schätzung. Das Problem ist, dass das Gehirn Information deutlich anders verarbeitet als ein Computer. Erster Unterschied: Computer und Festplatten werden von Menschen gebaut, die einen Plan haben und wissen, wie viele Schaltkreise sie verbauen und somit auch, wie viel Speicherkapazität das Gerät am Ende hat. Gehirne dagegen werden nicht gebaut, sondern sie wachsen organisch.
  • Episode from 28.08.2013

    Warum werden Kartoffeln braun und knusprig, wenn man sie in Öl brät?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 28.8.2913 | Da geht¿s den Kartoffeln nicht anders als fast allen anderen Lebensmitteln, denn das gilt ja auch für Nudeln, Fleisch oder Gemüse, insbesondere Zwiebeln. Alles wird in der Pfanne oder im Ofen braun und häufig zumindest an der Oberfläche auch knusprig. Darüber denken wir meist gar nicht mehr nach, denn das ist schließlich der Inbegriff des Bratens und Backens: die leckere Bräune des Essens. Bei diesen Vorgängen läuft eine chemische Reaktion ab, die sogenannte ¿Maillard-Reaktion¿.
  • Episode from 23.08.2013

    Was sollte man im August im Garten unbedingt erledigen?

    1000 Antworten _ Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Wir sollten uns den Rasen anschauen. Der muss zum Herbst noch mal schön geschnitten werden. Ende August kann man eine Herbstdüngung vornehmen, also eine Düngung, die wenig Stickstoff enthält, aber Nährstoffe, die den Rasen gut in den Herbst bringen, denn der Rasen soll nicht mehr wachsen, aber ein gutes Wurzelwerk haben. Dann schauen wir uns die Pflanzen an. So kann man von den Rosen schon mal alles Verblühte runterschneiden. [...]
  • Episode from 23.08.2013

    Warum soll man Pflanzen überhaupt beschneiden?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Bei Obstbäumen hat man dann eine regelmäßige Ernte. Man nennt das "die Alternanz durchbrechen". Alternanz bedeutet, dass ein Baum von Natur aus ein Jahr wächst und ein Jahr trägt. Wenn wir ihn aber schneiden, trägt er regelmäßig und wir bekommen mehr Luft und Licht hinein. So können die Früchte besser ausreifen, werden aromatischer und bekommen weniger Infektionskrankheiten. Dasselbe gilt im Grunde für Beerenobst. Dort allerdings schneiden wir, um zu verjüngen, da wir sonst zu viel altes Holz hätten. [...]
  • Episode from 23.08.2013

    Wie weit sollte man Himbeeren im Spätsommer zurückschneiden?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Die einmaltragenden Himbeeren können Sie jetzt ganz herunterschneiden. Die jungen Ruten lassen sie auf ca. 20 cm stehen. Und die anderen schneiden Sie bodennah ab. Denn wenn ein Stummel bleibt, kann eine Infektion hineinkommen. Die remontierenden Himbeeren, die erst im September tragen, schneiden Sie natürlich nicht zurück, da sie ja noch bzw. noch einmal tragen werden. [...]
  • Episode from 22.08.2013

    Schadet es meiner Magnolie, dass sie von Efeu überwuchert wird?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Ja. Sie müssen Ihre Magnolie vom Efeu befreien, das ist ganz wichtig. Der Efeu braucht ein paar Jahre, bis er richtig massiv und zum "Würger" wird. Entfernen Sie den Efeu daher auf jeden Fall; der Baum fühlt sich dann viel wohler. Am besten, sie befreien die Baumscheibe im Durchmesser von einem Meter von dem Efeu. [...]
  • Episode from 22.08.2013

    Wie werde ich Drahtwürmer los?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Drahtwürmer kriegen Sie gut in den Griff, indem Sie einfach rohe Kartoffeln aufschneiden und auslegen; das ist der beste Köder. Morgens, möglichst früh, sammeln sie sie wieder ein. Dann sitzen alle Drahtwürmer dran und sie können die Kartoffeln entsorgen.
  • Episode from 22.08.2013

    Was kann ich gegen Erdflöhe tun?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 23.8. 2013 | Erdflöhe verschwinden, wenn man regelmäßig stark gießt, denn sie mögen keinen feuchten Boden. Erdflöhe kann man zum Beispiel nicht mit einem Insektenschutznetz in den Griff bekommen, dafür sind sie zu winzig. Man kann die Fläche z. B. mit Rucola daher entweder den Erdflöhen überlassen. Oder man macht die Fläche eben richtig nass. Machen Sie das am besten zwei-, dreimal; setzten Sie einfach diese Gartenfläche unter Wasser. Dann verschwinden die, denn sie hassen das wie die Pest. [...]
  • Episode from 22.08.2013

    Meine Esche hat im Frühling keine Blätter ausgetrieben. Was kann ich tun?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Bevor wir überlegen, was zu tun ist, sollten Sie prüfen, ob der Baum überhaupt noch lebt. Dazu schauen Sie sich den Patienten an und kratzen an der Rinde. Wenn hinter der Rinde nichts Grünes mehr ist, sondern nur noch Braunes, dann ist er gestorben. Wenn aber noch Grün da ist, schneiden Sie ihn um die Hälfte zurück, weil er extremen Stress hatte. Sie können ihn wirklich stark einkürzen, denn dann geben die Wurzeln ihre Kraft und das Wasser auf die schlafenden Augen, die jede Pflanze hat. [...]
  • Episode from 22.08.2013

    Was hat es mit dem Projekt "Essbare Stadt" in Andernach auf sich?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8.2013 | In Andernach haben wir die ganze Stadt auf den Kopf gestellt, denn wir sagten uns: Städte können viel schöner sein, viel mehr blühen und sie können Lebensmittelpunkte sein. Wir haben also ein Projekt mit Bürgern und Langzeitarbeitslosen gestartet und die sogenannten Angsträume, wo früher Vandalismus geherrscht hat, komplett abgetragen und aufgeräumt. So konnten wir die die ganze Stadt in Bürgergärten umwandeln. Dort kann nun jeder mitarbeiten, pflücken und ernten. Das Motto des Projekts lautet: ¿Betreten erwünscht und pflücken erlaubt¿. [...]
  • Episode from 22.08.2013

    Meine Rosen sind von Spinnmilben befallen. Was kann ich tun?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Es gibt einen einfachen Trick: Der Spinnmilbenbefall bei Rosen liegt am Standort, denn Spinnmilben lieben Wärme und Trockenheit. Wenn Sie nun eine Woche lang Ihre Rosen mit dem Gartenschlauch bespritzen, sind Sie Ihre Spinnmilben höchstwahrscheinlich los. Alternativ könnten Sie die Pflanzen auch etwas schattiger stellen. All das mögen Spinnmilben nicht. [...]
  • Episode from 22.08.2013

    Ist die Tigerschnecke tatsächlich ein Nützling?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8.2013 | Ja, denn sie frisst alle anderen Schnecken! Man sollte sie also unbedingt leben lassen und deshalb auch mein Appell: Kein Schneckenkorn streuen! Denn wenn der Nützling richtig stark werden kann, verschwindet der Schädling von allein. Und mit Schneckenkorn allein kriegt man auch die rote Wegschnecke, die aus Spanien kommt, nicht bekämpft.
  • Episode from 22.08.2013

    Was kann ich gegen den Pilzbefall meines Calycanthus tun?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Wenn der Boden zu feucht war, fangen die Wurzeln an zu faulen. Was vielleicht helfen könnte, wäre eine Drainage drum herum. Es würde reichen, einen kleinen Graben zu ziehen und den mit Kies oder Split zu füllen. Falls der Boden schon abtrocknen konnte, kann es auch gut sein, dass sich die Pflanze wieder erholt, nachdem sie den Schock überwunden hat. Sie bildet dann auch wieder neue Wurzeln aus, die sich im Umfeld verbreiten. Wenn er Schäden zeigt, sollten Sie alles, was vertrocknet ist, zurückschneiden, damit es keine Infektionsstellen gibt. [...]
  • Episode from 22.08.2013

    Gibt es Gärten ohne Schädlinge?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Ein Garten ist eine künstliche Welt, in die wir Pflanzen bringen, die bei uns nicht beheimatet sind. Es gibt aber immer Schädlinge und Nützlinge und beides gleicht sich aus und hat seinen Sinn. Deswegen sage ich auch immer: Wenn ein Baum voller Blattläuse hängt, am besten mal zwei Wochen in Urlaub fahren. Dann hat der Marienkäfer die Chance, seine Eier abzulegen, sodass die Larven schlüpfen können. Denn Nützlinge kommen nur an einen gedeckten Tisch. Wenn wir also alle Schädlinge entfernen, haben wir auch keine Nützlinge ¿ und im nächsten Jahr mehr Schädlinge. [...]
  • Episode from 21.08.2013

    Warum gedeihen in meinem Garten keine Karotten mehr?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Der Grund dafür könnte eine Maulwurfsgrille sein. Die schafft sich durch den Boden, und von einem Tag auf den anderen kippen die Pflänzchen um und es ist unten nichts mehr zu sehen. Das ist ein typischer Schaden für Maulwurfsgrillen. In solchen Fällen kann man kleine Fallen benutzen, die es von verschiedenen Firmen gibt. Alternativ kann man es mit Nematoden versuchen. Nematodenwirken infektiös, sodass die Maulwurfsgrille sozusagen die "Grippe" bekommt. Um festzustellen, ob es sich wirklich um Maulwurfsgrillen handelt, schaut man sich den Boden an. Der weist dann kleine Löcher mit Gängen auf. [...]
  • Episode from 21.08.2013

    Warum sind manche Stauden in diesem Jahr plötzlich verschwunden?

    1000 Antworten - Garten - SWR" Impuls vom 21.8. 2013 | Wir hatten in diesem Jahr starke Spätfröste. Es war zunächst ein bisschen warm, die Pflanzen sind ausgetrieben und in Saft gekommen - und dann zog durch ganz Rheinland-Pfalz eine Spätfrostphase. Dadurch gingen sehr viele Stauden kaputt und verschwanden. Selbst die Wurzeln waren so gut wie weg. Wenn Pflanzen verschwinden, kann das verschiedene Ursachen haben: Neben dem Frost können es Schnecken sein oder die falsche Pflege [...]
  • Episode from 21.08.2013

    Welche Pflanzen werden von Schnecken nicht gemocht?

    1000 Antworten - Garten - SWR2 Impuls vom 21.8. 2013 | Schnecken mögen feuchte, satte Böden. Deshalb werden Pflanzen, die große Trockenheit und Hitze vertragen ¿ also alle Steppenstauden wie die Echinacea, Gräser und Steppenkerzen ¿ von Schnecken nicht gefressen. Auch an Rosen gehen die Schnecken nicht, sodass man in Kombination mit Gräsern wunderbare Beete anlegen kann. Günstig sind auch Wolfsmilchgewächse und Dickblattgewächse wie die Fette Henne oder der Hauswurz. [...]
  • Episode from 21.08.2013

    1000 Antworten Garten (2): Maulwurfgrille

    Von Heike Bloomgaarden.
  • Episode from 21.08.2013

    1000 Antworten Garten (1)

    Welche Pflanzen fressen Schnecken nicht? Von Heike Boomgaarden.
  • Episode from 09.08.2013

    Was ist aus den politischen Intentionen geworden, welche die Popmusik in den späten 60er und 70er Jahren hatte?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik | Man muss da unterscheiden: Wenn sich ein Hit durchsetzt, dann wird er populär, auch wenn es sich dabei um Rockmusik oder Punk handelt. Wenn dieser Titel in die Charts kommt, dann hören das auf einmal viele und dann ist es auf einmal ein Pop-Phänomen. Das heißt, es gibt viele, die von Nirvana`s "Smells Like Teen Spirit" gehört haben und den Hit kennen, aber selbst keine Grunge-Musik gehört haben. Und so landet auch ein Toten Hosen Hit in einem Bierzelt. Aber die Toten Hosen, um das als Beispiel zu nehmen, sind natürlich keine Bierzeltband, sondern die nehmen das lediglich als Phänomen und als Gag mit. Punks haben nachwievor, auch heute noch, eine Haltung, die zum Teil gegen den Mainstream steht und auf Selbstverwirklichung und einen eigenen Ausdruck ausgerichtet ist, indem man rotzig gegen bürgerliche Konventionen vorgeht. [...]
  • Episode from 09.08.2013

    Was muss ein Musiker oder eine Band tun, um im Radio gespielt zu werden?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWR2 Impuls vom 7.8. 2013 | Das ist eine schwierige Frage mit der ich auch immer wieder in der Pop-Akademie konfrontiert bin, weil da ja junge Musiker sind. Meine erste Antwort ist: originelle Musik machen. Das ist natürlich ganz pauschal, aber wenn Sie sich überlegen, dass wir pro Tag ungefähr 40 neue Songs bekommen, die bei uns gerne gespielt werden möchten, dann muss man sagen, nur die Besten kommen durch. Ich kenne natürlich viele, die im Studio arbeiten, denen fehlt es manchmal an Liveerfahrung, dann geht es bei manchen Bands um das Alter, wenn man eine Popkarriere beginnt, ist man ja eher jünger. Wenn man eine wirklich tolle Band hat, sollte man viel live spielen [...]
  • Episode from 09.08.2013

    Was bedeutet der Begriff des "Riffs" in der Popmusik?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWR2 Impuls vom 7.8. 2013 | Dabei handelt es sich um das Eröffnungsthema oder die melodische Erkennungsmelodie. "Smoke on the water" hat ein ganz bekanntes Riff. Das kam auf mit dem Blues. Eric Clapton hat mal erzählt, dass er die Musik von Robert Johnson mochte. Dieser hat in seinem Blues kleine melodische Figuren genommen und hat gesagt: ¿Daraus habe ich dann meine Riffs für die Songs gemacht und habe die in ein Rockumfeld gesteckt¿ und genau das ist eigentlich das Riff. Ein Gitarrensolo ist ein Gitarrensolo und den Refrain nennt man auch Hook oder Chorus, daher kommt der Unterschied. Das Riff ist das melodische Element. Und das musikalische Thema. [...]
  • Episode from 09.08.2013

    Kann man sagen, die 70er Jahre waren in puncto Innvoationen und Kreativität die Blütezeit der Popmusik?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWR2 Impuls vom 7.8. 2013 | Aus Fairness gegenüber der neuen Generation stimme ich Ihnen da nicht zu. Ich gebe Ihnen aber recht, dass in diesen Jahren, in den 70ern, unheimlich viel passiert ist, dass unheimlich viel experimentiert wurde und neue Musikstile entstanden sind. Ich habe das selbst miterlebt und erlebe aber heute auch an der Pop-Akademie viele junge Musiker, die mit neuen Sounds experimentieren und sehr kreativ sind. [...]
  • Episode from 08.08.2013

    Gibt es heute noch Innovationen in der Popmusik?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWR2 Impuls vom 7.8. 2013 | Dieses Problem gibt es schon seit längerer Zeit. Aber es ist kein wirkliches Problem, weil die Popmusik sich immer wieder neu erfindet. Das geschieht auf unterschiedliche Weise. Man könnte das genauso gut auf den Spielfilm übertragen. Von einem alten Spielfilm mit Garry Grant und Doris Day beispielsweise gibt es heute Remakes: Mit anderen Schauspielern, in einem anderen Setting, mit anderen Autos, statt dem alten Telefon ein Handy - das heißt, der Film ist erneuert worden. Und in der Musik gibt es so etwas auch. Einerseits spielen neue Künstler eine ähnliche Musik, aber dann in einem anderen Umfeld, haben andere Fans, und deswegen wirkt es neu. Und dann gibt es immer technologische Innovationen. [...]
  • Episode from 08.08.2013

    Wie viel Popmusik stammt von der Klassik ab?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWr2 Impuls vom 7.8. 2013 | Das kann man nicht pauschal sagen. Es gibt Musikstile, die sehr stark von der Klassik beeinflusst sind. Ich habe den Sänger Sting im Rahmen eines Interviews gefragt, warum er gerade Folkrock macht, und er meinte, Folkmusik sei eigentlich die Basis von allem, wo es Melodien gibt. Und bei Melodien denkt man natürlich auch an Klassik und Mozart. Und so hat sich das weiterentwickelt in der Klassik hin zu komplizierteren Formen und ausgebaut mit anderen Harmonien, aber im Prinzip ist die Basis Folkmusik. [...]
  • Episode from 08.08.2013

    Wann genau war die Hoch-Zeit der Rockmusik?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWR2 Impuls vom 7.8. 2013 | Mitte der 60er bis Mitte der 70er Jahre ist besonders viel passiert in diesem Bereich. Da stand die Entwicklung der Rockmusik, des Beats und des Rhythmus am Beginn. Dann gab es Musiker, die neue und eigene Wege gesucht und viel experimentiert haben. Daraus entstand die Avantgardemusik, der Folkrock und viele weitere Musikstile mit dem Zusatz ¿Rock¿. [...]
  • Episode from 08.08.2013

    Was war der Auslöser für die Abspaltung der Rockmusik von der Popmusik?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWR2 Impuls vom 7.8. 2013 | Jugendliche haben nach ihrer eigenen Identität gesucht. Schlager und Mainstream war das, was die Eltern oder die normalen Jugendlichen hörten. Im Zuge der 68er-Bewegung und im Vorfeld dessen ging es jedoch darum, neue Identitäten zu finden und sich von der Vergangenheit abzugrenzen. Musikalisch haben sich viele Musiker, wie beispielsweise die Rolling Stones, auf den amerikanischen Blues bezogen, weil das ein Klang war, der in Europa noch relativ ungehört war und damit neu. Interessanterweise war der Blues in den USA jedoch bereits vom Soul abgelöst worden. [...]
  • Episode from 08.08.2013

    Gibt es heute Musik mit der Botschaft der 70er oder 80er Jahre?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWR2 Impuls vom 7.8. 2013 | Es gibt seitdem viele neue Bands, wie zum Beispiel Linkin Park. Deep Purple war eine Hardrockgruppe, heute nennt man das Metal oder sogar New-Metal, weil mittlerweile auch mit Stilelementen des Hip-Hop und des Funk gearbeitet wird. Diese Vermischung von Stilen heißt Sampling.Ob die Bands heute die gleiche Aussage haben wie früher, das ist eine andere Geschichte, denn wir leben ja jetzt auch in einer anderen Zeit.
  • Episode from 07.08.2013

    Wie ist das Verhältnis von Popmusik und Schlager?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWR2 Impuls vom 7.8. 2013 | Der Begriff der Popmusik hat sich eigentlich im Laufe der Zeit gewandelt. Früher war Popmusik einfach "popular music" - und da könnte man sagen, der erste Popstar war Enrico Caruso, weil er war mit seinen Platten in den 20er Jahren der Superstar und hat in New York sein erster Engagement bekommen. Dann gab es einen Wandel über den Rock ?n Roll, dann gab es was Neues und man hat gesagt, das ist die jugendliche Popmusik. Dann kamen die Beatles, die diesen Rock ?n Roll eigentlich ins Breite übersetzt haben, dann kamen diese vielen Rock Bands. [...]
  • Episode from 07.08.2013

    Gibt es so etwas wie die Geburtsstunde des Pop?

    1000 Antworten - Geschichte der Popmusik - SWR2 Impuls vom 7.8. 2013 | Es gibt landläufig ein paar Marken, dass man sagt der Rock¿n Roll kam 1954, dann die Beatles. Aber im Prinzip ist die Popmusikgeschichte, wenn man sie näher betrachtet ein ganz langer Fluss. Und für mich selber ich fange bei meinem Unterricht oft an um 1900. Bei mir ist die Schallplatte eigentlich das entscheidende Medium, der Massentonträger, weil seitdem kann man eigentlich Töne vergleichen, Interpreten vergleichen. Und man sieht heute auch gerade im digitalen Zeitalter immer wieder, dass Querbezüge stattfinden, dass sich Künstler auf alte Aufnahmen beziehen, dass die samplen. [...]
  • Episode from 30.07.2013

    Frag den Paal - Ist jedes Bier isotonisch oder nur alkoholfreies?

  • Episode from 30.07.2013

    Frag den Paal - Warum gilt rotes Licht als warm?

  • Episode from 25.07.2013

    Was sind Jaspissteine und wie entstehen sie?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Diese Jaspise sind nichts anders als die Feuersteine von der Ost- und Nordseeküste, über die wir vorhin schon gesprochen haben. Tatsächlich sind da in den Kalken im Markgräflerland und am Isteiner Klotz, wo diese berühmten Kemser Eier, wie die auch genannt werden, herkommen. [...]
  • Episode from 25.07.2013

    Warum faszinieren die Steine so?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Die meisten Menschen sind fasziniert davon, dass es so bunte Farben und so schöne Formen in der Natur gibt. Man tendiert dazu zu glauben, dass nur der Mensch so richtig Perfektion hervorbringen kann. Aber wenn man manche Kristalle, würflige Kristalle oder sechseckige Kristalle in der Natur sieht, [...]
  • Episode from 25.07.2013

    Wie kann man feststellen was eine Gesteinssammlung wert ist?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Es gibt Händler, die mit Mineralien handeln, die kann man anrufen, die kommen vorbei und können einem eine einigermaßen gute Einschätzung geben was eine Sammlung wert ist. Das gilt für eine Mineraliensammlung, eine Gesteinssammlung hat eigentlich keinen großen materiellen Wert. [...]
  • Episode from 25.07.2013

    Ist Chromdiopsid tatsächlich ein neuer Stein oder werden nur neue Namen für den Stein erfunden?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Chromdiopsid unterscheidet zum Beispiel ein bisschen vom Tansanit. Chromdiopsid ist ein definiertes Mineral, das kennt man schon seit sehr langem. Aber es ist ein Schmuckstein, kein Edelstein in dem Sinne. [...]
  • Episode from 25.07.2013

    Hat der Vulkanismus im Hegau was mit dem Schwäbischem Vulkanismus zu tun?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Die Region Hegau ist was anderes. Sie ist ähnlich alt, allerdings etwas älter noch als die schwäbischen Vulkane, 1 bis 2 Millionen Jahre älter. Aber auch so ein kleines Vulkangebiet. Das waren allerdings keine Maare, also kein solcher hoch explosiver Vulkanismus [...]
  • Episode from 25.07.2013

    Zeigt das Randecker Maar noch Spuren von vulkanischen Aktivitäten?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Der Schwäbische Vulkanismus ist ein Sammelbegriff für etwa 300 bis 400 kleine Ausbruchsstellen, von denen das Randecker Maar eine ist. Die sind alle in der Umgebung von Urach, allerdings die Umgebung reicht 20 bis fast 40 Kilometer um Urach herum, aber sie sind da zentriert. [...]
  • Episode from 25.07.2013

    Wie kam es zu dem unterschiedlichen Auskristallisieren nach einem Lavaguss?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Die karbonischen Granite bildeten sich in etwa 3 bis 5 Kilometer Tiefe, das heißt sie sind im Erdinneren auskristallisiert und deswegen auch grobkörniger auskristallisiert weil sie langsamer abgekühlt sind. Die äußeren Gesteine wirkten wie eine Wärmepackung. [...]
  • Episode from 25.07.2013

    Wodurch bildeten der Schwarzwald und die Vogesen ursprünglich eine Einheit?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Vor etwa 30 oder 35 Millionen Jahren war das noch ein zusammenhängendes Gebirge. Dann kam der Oberrheingraben und hat sich da eingetieft und hat die beiden sozusagen getrennt. Das gesamte Grundgebirge in Mitteleuropa, [...]
  • Episode from 25.07.2013

    Wie kann festgetellt werden ob man auf weichen Abrutschhang oder festes Gestein in der Schwäbischen Alb stösst?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Das lässt sich relativ genau sagen. Im Bereich der Schwäbischen Alb liegen etwa 1.000 Meter Sedimentgesteine auf, bevor das Urgestein kommt, also die Granite und Gneise, wie sie heute im Schwarzwald sehen sind. [...]
  • Episode from 25.07.2013

    Wie kommt es, dass in einer Region so unterschiedliche Kalkplatten und Gesteinsschichten zu finden sind?

    1000 Antworten - Gesteine und Mineralien - SWR2 Impuls vom 24.7.2013 | Da handelt es sich um klein- oder mittelräumige Materialunterschiede. Kalk kann chemisch ausgefällt werden, durch Wasser das an Kalk übersättigt wird und der dann runter rieselt, Kalk kann durch die Schalen toter Tiere auf dem Boden akkumulieren. [...]
  • Episode from 24.07.2013

    Wie kommen Feuersteine in Kalk-Formationen?

    1000 Antworten - Impuls vom 24.07.2013 | Das ist eine ganz knifflige Frage; es gibt noch keine wirklich unumstrittene Lösung dafür. Sie haben schon recht, eigentlich haben die zunächst mal darin nichts zu suchen. Es gibt im Meer nicht nur Fossilien, die ihre Schalen aus Kalk aufbauen - das machen die meisten - sondern es gibt auch kleine Tierchen, die ihre Schalen aus Kieselsäure aufbauen. Kieselalgen zum Beispiel, Radiolarien oder so etwas. Und eine Theorie besagt, dass da eben nicht nur Kalk ausgefällt wird, sondern auch solche Quarz-, SiO2-, Silizium-haltigen Bereiche ausgefällt werden, die dann in der Diagenese zu diesen Knollen werden. [...]
  • Episode from 24.07.2013

    Woher kommt es, dass es Steine mit Löchern gibt?

    1000 Antworten - Impuls vom 24.07.2013 | Das kann durch eine Materialverschiedenheit kommen, wo ein Teil des Gesteins schneller verwittert. Oder da war ehemals ein Fossil eingeschlossen, das schneller herauswittert. [...]
  • Episode from 24.07.2013

    Was unterscheidet Schwäbische Alb und Schwarzwald aus petrologischer Sicht?

    1000 Antworten - impuls vom 24.07 | In Südwestdeutschland haben Sie ein Fenster in das Grundgebirge, das ist der Schwarzwald, der gehoben wurde vor einigen Zehnermillionen Jahren. Ursprünglich lagen auf dem Schwarzwald auch die Gesteine, die heute noch auf der Schwäbischen Alb erhalten sind, also die verschiedenen Sedimentgesteine des Jura. [...]
  • Episode from 17.07.2013

    Warum ist das Gewinde bei vielen Gasflaschen linksherum?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 17.07. | Fast alle Gewinde sind rechtsdrehend. Wir ziehen eine Schraube fest, in dem wir sie rechtsherum drehen und lösen sie links herum. Wir drehen einen Wasserhahn linksrum auf und rechtsrum zu und so weiter. Es gibt aber ein paar Ausnahmen, und dazu gehören Gasflaschen. Das fällt jedem auf, der einen Gasgrill hat: Den Verbindungsschlauch schraubt man linksherum an die Glasflasche an und wenn man ihn lösen will, dreht man die Schraube nach rechts. [...]
  • Episode from 17.07.2013

    Warum gibt es mehr Rechtshänder als Linkshänder?

    1000 Antworten-Frag den Paal-Impuls vom 17.07 | Da gab es schon alle möglichen Theorien, zum Beispiel, dass das ein Überbleibsel aus der Ritterzeit wäre, als die Ritter in der rechten Hand das Schwert führten, während sie mit der linken Hand mit dem Schild ihr Herz schützten. Die Theorie gilt längst als überholt, weil Archäologen anhand prähistorischer Werkzeuge und Faustkeile heraus gefunden haben, dass schon unsere Vorfahren vor zwei Millionen Jahren mehr mit der rechten Hand gearbeitet haben. [...]
  • Episode from 15.07.2013

    Gibt es emotionale Intelligenz?

    1000 Antworten - Intteligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Das ist eine sehr gute Frage, die häufig gestellt wird. Wir Psychologen haben dazu eine klare Auffassung: Es ist eine "Verunreinigung" des Intelligenzbegriffes, wenn man ihn mit allen möglichen anderen Kompetenzen kombiniert. Man kann natürlich auch sagen, es gibt eine Partyintelligenz oder eine Kochintelligenz oder was auch immer. Das ist nicht verboten, aber es bringt auch nichts. Es gibt ganz klare Unterschiede in der emotionalen Regulation. Manche Menschen haben sich, einfach ausgedrückt, besser im Griff als andere. Manche werden von ihrem Emotionen überrannt und verhalten sich anders, als sie eigentlich wollen. Das ist im Prinzip nicht gut. [...]
  • Episode from 15.07.2013

    Sind spezielle Schulen für Hochbegabte sinnvoll?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls | Idealerweise braucht man keine Extraschulen für Hochbegabte, weil eine Schule auf das gesamte Begabungsspektrum eingestellt ist. Eine gute Schule weiß: Wenn 30 6-jährige Kinder eingeschult sind, wird es vier oder fünf geben, die wirklich Lernschwierigkeiten haben, die besondere Unterstützung brauchen, nur um lesen, schreiben und rechnen zu lernen. Und es wird im Durchschnitt auch fünf geben, die meist schon lesen und schreiben können und nicht nur bis 100, sondern sogar bis 1.000 rechnen und zählen können. Auf die müsste man eigentlich eingestellt sein. Da muss man sich dann überlegen, ob man innerhalb der Schule für die Kinder ein besonderes Angebot macht, ob man sie im Unterricht integrieren kann. [...]
  • Episode from 12.07.2013

    Wie kann man Intelligenz fördern?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Man kann seine Intelligenz nur entwickeln ¿ egal wie die genetische Ausstattung ist ¿ wenn man mit den Symbolsystemen, die eine Gesellschaft zur Verfügung stellt, umzugehen lernt. Dazu gehört Sprache, aber auch Mathematik. Wenn ein Mensch keine Möglichkeit hat, in die Schule zu gehen, dann wird er nicht den IQ erreichen, den er erreichen würde, wenn er die Möglichkeit zum Schulbesuch gehabt hätte. Es ist deshalb auch nicht sinnvoll, schon in der frühen Kindheit Intelligenztests zu machen. [...]
  • Episode from 12.07.2013

    Wie kann man Intelligenzunterschiede ausgleichen?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Intelligenz ist so etwas wie ein Grundkapital; man muss in Intelligenz investieren. Ein hochintelligenter Mensch, der sich eher auf Sprachen als auf Mathematik konzentriert hat, der wird nicht nach drei Stunden Mathematiklernen der perfekte Mathematiker. Wissen ist ganz entscheidend für das Können, um in einem Bereich sehr gut zu sein, egal welche Intelligenz man mitbringt. Um wirklich außerordentliche Leistungen zu bringen hat man so eine Pi-mal-Daumen-Regel ¿ man muss 10.000 Stunden in diesem Bereich gearbeitet haben. [...]
  • Episode from 11.07.2013

    Ist es ausgeschlossen, dass Tiere schlussfolgernd denken können?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Es gibt bestimmte Beobachtungen im Tierreich, die man mitunter als schlussfolgerndes Denken interpretieren könnte, aber die sind immer sehr beschränkt und auf die jeweilige Situation bezogen. Tiere können, nach allem was wir wissen, nicht sprechen. Tiere haben nur ganz rudimentär so etwas wie Kultur, das heißt Veränderungen, die sich über Generationen entwickelt. Nur wenige Affen z.B., und das auch nur in sehr kleinen Bereichen. Dass Tiere nicht die geistige Kapazität mitbringen, die Flexibilität, die Menschen mitbringen ¿das ist unbestritten. Tiere sind meistens perfekt auf eine Umwelt ausgerichtet; dort können sie sich optimieren. Aber was den Menschen wirklich zu etwas Besonderem macht: Er kann sich unter jeder Bedingung gut entwickeln. [...]
  • Episode from 11.07.2013

    Beeinflusst die Tagesform das Ergebnis eines Intelligenztests?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vpm 10.7. 2013 | Bei solchen Test gibt es immer kleine Schwankungen. Wenn Sie drei Tage hintereinander einen Intelligenztest vorgelegt bekommen, der sehr ähnlich ist, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit nie punktgenau das gleiche Ergebnis haben. Denn die Tagesform hat ebenso Einfluss wie die Frage, ob man gerade Hunger hat oder ob man schlecht gelaunt ist. Daher ist es kein Wunder, wenn der IQ mal um 2 oder 3 Punkte variiert. Das wird einkalkuliert. [...]
  • Episode from 11.07.2013

    Wie zuverlässig sind Intelligenztests?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Sie sind sehr zuverlässig, wenn Menschen die Möglichkeit hatten, ihre Intelligenz zu entwickeln. Es wäre zum Beispiel völlig unfair und auch nicht aussagekräftig, wenn ich einen Intelligenztest Menschen vorgebe, die nie die Chance hatten, lesen und schreiben zu lernen und die keine Schule besucht haben. Die haben das Material nicht kennengelernt; haben nicht gelernt, mit Zahlen und Buchstaben umzugehen. Die können die besten Gene mitbringen, aber sie hatten eben nicht die Möglichkeit, ihre Intelligenz wirklich zu entwickeln. [...]
  • Episode from 11.07.2013

    Wie wird Intelligenz gemessen?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Intelligenztests sind nach einem bestimmen Schema aufgebaut. Sie enthalten Material, das jeder kennt, beziehungsweise darf man nur Intelligenztests bei Menschen vorgeben, die das Material kennen: Zahlen, Buchstaben, Wörter. Dann aber muss man dieses Material auf neue Art und Weise kombinieren, zum Beispiel Zahlenreihenfolgen feststellen: In der Schule hat man natürlich mit Zahlen gerechnet ¿ subtrahiert, addiert, multipliziert, dividiert. Im Test gilt es, Zahlenreihen fortzusetzen, zum Beispiel 2, 3, 5, 9 und so weiter. Man muss also schauen, was als nächstes kommt oder welche Gemeinsamkeiten zwischen Begriffen bestehen, die man bisher nicht gesehen hat. Wichtig dabei ist, dass der Intelligenzquotient kein absoluter Wert ist. [...]
  • Episode from 11.07.2013

    Warum können Geschwister unterschiedlich intelligent sein?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Geschwister teilen im Durchschnitt 50 Prozent ihres genetischen Potenzials, um es vereinfacht auszudrücken, und nicht 100 Prozent. Identisch genetisch sind ja nur eineiige Zwillinge. Bei eineiigen Zwillingen findet man eine sehr hohe Übereinstimmung in der Intelligenz. Dagegen findet man bei zweieiigen Zwillingen, die sich ja genetisch so ähnlich sind wie andere Geschwister auch, längst nicht eine so hohe Korrelation, also keinen so hohen Zusammenhang. Wir schließen daraus, dass genetische Unterschiede einen sehr starken Einfluss auf Intelligenzunterschiede haben. Das heißt, dass normale Geschwister, die wie gesagt im Durchschnitt 50 Prozent der Gene teilen, in der Intelligenz nicht identisch sind, sondern sich sogar sehr stark unterscheiden können [...]
  • Episode from 11.07.2013

    Ist man weniger intelligent, wenn man statt mit Sprache nur mit Zahlen großgeworden ist?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Es ist nicht denkbar, dass jemand nur mit Zahlen groß geworden ist, ohne dass man gesprochen hat, denn natürlich sind Zahlen und mathematische Symbole in die Sprache integriert. Es gibt hier unterschiedliche Schwerpunkte, aber Mathematik ist ja auch eine Art Sprache ¿ eine sehr formale Sprache, die nach festen Regeln funktioniert. In diesem Punkt unterscheidet sie sich etwas von der Sprache, mit der wir normalerweise kommunizieren. Aber mathematische Begriffe wie Unendlichkeit muss ich in Sprache ausdrücken; da reichen Zahlen alleine nicht aus.
  • Episode from 10.07.2013

    Welche Bedeutung hat Fähigkeit zum Spracherwerb für die Intelligenz?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Intelligenz ist an Symbole gebunden. Sprache ist ein Symbol. Und ohne die Fähigkeit, Symbole zu haben, könnten wir nicht die Intelligenz zeigen, die wir haben, um uns in bestimmte komplizierte Inhalte einzudenken. Das unterscheidet uns von Tieren. Tiere können Laute produzieren und miteinander kommunizieren, aber sie haben keine flexible Sprache, die es ihnen ermöglicht, neue Begriffe zu entwickeln. [...]
  • Episode from 10.07.2013

    Was ist Intelligenz im Gegensatz zu Talent oder Begabung?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Intelligenz ist eine allgemeine Fähigkeit, die uns insbesondere wenn es um akademisches Lernen geht, in die Lage versetzt, Schlussfolgerungen zu ziehen. Das heißt, aus bestehendem Wissen neues zu erschließen, abstrakte Begriffe aus Einzelfällen aufzubauen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen bestimmten Begriffen zu sehen. Es ist also eine Art geistige Flexibilität, die sehr breit angelegt ist. Intelligenz hat auch mit der Geschwindigkeit der Informationsverarbeitung zu tun, mit der Fähigkeit, irrelevante Informationen zu unterdrücken.
  • Episode from 10.07.2013

    Ist Intelligenz angeboren?

    1000 Antworten - Intelligenz - SWR2 Impuls vom 10.7. 2013 | Wir können als Lebewesen nur das lernen, was in den Genen verankert ist. Wir können nicht fliegen wie die Vögel, nicht so schnell laufen wie ein Leopard, nicht so gut klettern wie ein Affe. Dafür können wir aber anders denken. So, wie bei diesen Tieren die genannten Fähigkeiten angeboren sind bzw. eine Anlage dafür da ist, bringt der Mensch die Anlage für Intelligenz mit, also für flexibles und schlussfolgerndes Denken. Das bringt jeder Mensch in unterschiedlichem Ausmaß mit, wie sich auch Tiere in den Fähigkeiten unterscheiden, die im Prinzip angeboren sind.
  • Episode from 03.07.2013

    Wie funktioniert Meerwasserentsalzung?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 03.07.2013 | Das gängigste Verfahren ist die sogenannte Umkehrosmose. Dazu braucht man eine Membran, die Wassermoleküle durchlässt, aber die Salzbestandteile zurückhält. Im Grunde eine Art physikalisch-chemisches Sieb mit winzig kleinen Löchern im Nanometerbereich. Durch die wird das Wasser gepresst, sodass man auf der einen Seite salzfreies Wasser hat und auf der anderen Seite die übrigbleibende Salzlake. Man kann aber das Wasser nicht ganz durchpressen, weil sich sonst die Konzentration in der Salzlake immer weiter erhöhen würde, und irgendwann würden die Poren in der Membran durch Salzkristalle verstopft. [...]
  • Episode from 03.07.2013

    Wie lange braucht ein Lichtsignal vom Objekt ins Gehirn?

    1000 Antworten - Frag den Paal - Impuls vom 3.07.2013 | Erst mal muss das Licht vom Objekt auf die Netzhaut des Auges gelangen. Diese Zeit hängt natürlich von der Entfernung des Objekts ab. Da die Lichtgeschwindigkeit bekannt ist - 300.000 km pro Sekunde - kann man die Geschwindigkeit leicht ausrechnen. Wenn ich ein Buch lese, das 30 cm von meinem Auge weg ist, braucht das Licht den hundert millionsten Bruchteil einer Sekunde. Wenn ich einen Baum in 30 Metern Entfernung sehe, dann braucht es 100-mal länger. [...]
  • Episode from 26.06.2013

    Wie funktioniert ein Weichspüler?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 26.06.2013 | Viele Stoffe werden, wenn sie trocknen, auffallend steif und knittrig. Das liegt zum Teil daran, dass die einzelnen Textilfasern elektrostatisch aufgeladen sind und sich gegenseitig abstoßen. So wie Haare manchmal abstehen, wenn sie elektrisch aufgeladen sind ¿ nur eben im kleineren Maßstab. Weichspüler enthalten eine besondere Art von Tensiden ¿ Tenside sind ja die Grundsubstanzen von praktisch allen Spül- und Waschmitteln. Das Besondere speziell der Weichspüler-Tenside ist, dass die Moleküle an einem Ende positiv geladen sind. [...]
  • Episode from 26.06.2013

    Warum heisst der 90 Grad-Winkel "rechter Winkel"?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 26.06.2013 | Das hat nichts mit rechts oder links zu tun, sondern das "recht" leitet sich ab vom lateinischen angulus rectus. Das wurde zu Beginn der Neuzeit einfach ins Deutsche übertragen. Das lateinische rectus bedeutet dabei so viel wie "aufrecht": Man stellt sich eine horizontale Linie als Basis vor, und eine Linie, die aufrecht auf dieser Basislinie steht, bildet mit ihr einen "angulus rectus". Die Wissenschaftler damals haben ja noch, bis weit in die Neuzeit hinein, ihre Texte auf Lateinisch geschrieben ¿ auch bei z.B. Descartes taucht der Ausdruck "angulus rectus" auf. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Wie wird der Verkehr in 50 Jahren aussehen?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Zunächst würde ich gerne trennen zwischen Verkehr und Mobilität. Ich bin ziemlich sicher, dass wir ähnlich mobil sein werden wie heute, also die Mobilität auf einem sehr hohen Niveau sein wird. Wahrscheinlich nicht mit anderen Verkehrsmitteln, aber mit einer anderen Organisation des Verkehrs, mit einer stärkeren Verknüpfung unterschiedlicher Verkehrsmittel. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Wie kann man dem noch immer zunehmenden LKW-Verkehr auf den Autobahnen entgegenwirken?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Die zweite Frage, was machen wir mit den Autobahnen? Gute Frage, schwierige Frage. Denn auf der einen Seite haben wir den Güterverkehr, wir haben aber natürlich ein großes Personenverkehrs- oder Pkw-Aufkommen auf den Autobahnen. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Welche Rolle spielen kulturelles Erbe und Denkmalschutz bei der Verkehrsplanung?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Ich bin Verkehrsforscherin und keine Stadtplanerin. Aber beide Seiten versuchen sehr, aufeinander zuzugehen. Stadt und Verkehr gehören zusammen, aber in einer Art und Weise, dass es sich gegenseitig verträgt. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Ist eine Zukunft ohne Individualverkehr denkbar?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Ja, auf jeden Fall. Ich bin so ein bisschen hm, hm, weil dieser Individualverkehr immer ausschließlich auf das Auto bezogen wird. Wenn Sie mit dem Fahrrad unterwegs sind, machen Sie auch Individualverkehr. Da sind Sie auch für sich mit einem Verkehrsmittel unterwegs. Auch wenn Sie Ihre Füße bewegen, ist das Individualverkehr. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Könnte der Zeppelin im innerdeutschen Verkehr eine Alternative sein?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Ich muss gestehen, da bin ich jetzt ein bisschen überfragt, ich habe mich noch nicht mit dem Zeppelin beschäftigt. Ich bin mir aber recht sicher, dass es als Personenverkehrsmittel keine Chance hätte, weder gegenüber dem Zug, noch gegenüber dem Flugzeug. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Gibt es Möglichkeiten, die Lärmbelästigung durch Güterverkehr zu reduzieren?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Ja, dazu gibt es Überlegungen. Der Güterverkehr zeichnet sich dadurch aus, dass er auch technologisch etwas einfacher funktioniert als der Personenverkehr. Was beim Güterverkehr auf der Schiene die Gestelle anbetrifft, die Lagerung, den Aufbau des Güterwagens ¿ da wäre noch sehr viel mehr machbar. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Welchen Entwicklungstrend gibt es bei den Megacitys?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Da gibt es ganz unterschiedliche Konzepte. Die Zukunft sieht im Moment so aus, dass vor allem in den Schwellenländern die Leute zunächst auch ein Auto haben wollen. Die wollen, wie wir das in den 60er-/70er-Jahre auch hatten, mit dem eigenen Pkw unterwegs sein, um unabhängig zu sein. Außerdem ist es ein Statussymbol. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Warum werden Verkehrsmittel oft nicht mit dem heutigen Stand der Technik hergestellt?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Ich glaube, dass diese Technik, die dann auch wieder zum Anfassen ist, und nicht nur Elektronik ist, die im Verborgenen stattfindet, dass diese ein Element in dieser wieder erwachenden Technikbegeisterung sein kann. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Werden Autos in Zukunft alle mit Solartechnik fahren?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Beim Auto ist es sinnvoller, den Strom mittels Solarzellen produzieren zu lassen und diesen Strom dann ins Auto zu bringen ¿ anstatt die Solarzellen direkt auf dem Auto anzubringen. Es gibt aber Konzepte für Zweiräder, wo Sie auf dem Dach, ähnlich wie bei einer Rikscha, Solarzellen haben. [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Wie sieht die Zukunft des Fliegens aus, wenn kein Kerosin mehr zur Verfügung steht?

    1000 Antworten - Verkehr - SWR2 Impuls vom 19.6.2013 | Die Überlegungen hierzu reichen momentan noch weit in die Zukunft. Meine Kollegen vom Luftfahrtbereich im DLR überlegen derzeit z.B., ob ein sogenannter Einflügler zur Lösung beitragen könnte. Denn wenn das ganze Flugzeug nur noch aus einem Flügel besteht, bringt das eine enorme Reduzierung des Luftwiderstands mit sich; [...]
  • Episode from 20.06.2013

    Welche Rolle spielen in der Ökobilanz von Verkehrsmitteln die benötigten Trassen bzw. Straßen?

    1000 Antworten - Zukunft des Verkehrs - SWR2 Impuls vom 19.6. 2013 | Trassen, egal ob Schienen- oder Straßenverkehrstrassen, werden einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen. Da findet jedoch kein Vergleich statt, ob man lieber eine Schienen- oder eine Straßentrasse machen sollte. Sondern das Infrastrukturobjekt wird hinsichtlich seiner Umweltwirkung separat geprüft. Wenn Sie eine Vergleichsrechnung machen zwischen unterschiedlichen Verkehrsmitteln oder Verkehrsträgern ¿ wenn Sie also z.B. Schiene gegen Straße bewerten ¿ werden diese Konsequenzen und Kosten, die entstehen, nicht mehr mit einbezogen. Sondern da wird wirklich nur die Nutzung der jeweiligen Trasse betrachtet. [...]
  • Episode from 19.06.2013

    Sind in den nächsten Jahren grundlegende Veränderungen des Verkehrs zu erwarten?

    1000 Antworten - Zukunft des Verkehrs - SWR2 Impuls vom 19.6. 2013 | Momentan ist nicht ersichtlich, was sich Grundlegendes ändern soll. Wir haben ein Siedlungssystem, das durch eine hohe Dauerhaftigkeit gekennzeichnet ist. Wir haben ein Verkehrssystem, das allein schon durch die vorhandenen Infrastrukturen eine hohe Dauerhaftigkeit aufweist. Was sich verändern wird sind die Technologien, mit denen diese Verkehrsinfrastruktur genutzt werden kann.
  • Episode from 19.06.2013

    Liegt die Kombination Fahrrad und öffentlicher Personenverkehr im Trend?

    1000 Antworten - Zukunft des Verkehrs - SWR2 Impuls vom 19.6. 2013 | Sehr viele Menschen betrachten gerade in den größeren Städten das Fahrrad durchaus als Trendsetting, auch als Teil ihrer Lebensform bzw. als Teil eines Lebens, an dem sie Spaß haben: Sie tun etwas für sich und für die Umwelt ¿ und sind trotzdem mobil. [...]
  • Episode from 12.06.2013

    Ist grüner Spargel gesünder als weißer?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 12.6. 2013 | Der Unterschied zwischen weißem und grünem Spargel ist die Anbaumethode. Grüner Spargel wächst oberirdisch, also an der Sonne. Deshalb bildet er grünes Chlorophyll aus. Wenn man den Spargel dagegen in angehäuften Erddämmen aufzieht, bekommt er keine Sonne ab und bleibt weiß. Sowohl weißer als auch grüner Spargel sind in dem Sinn ¿gesund¿, dass sie viele wertvolle Inhaltsstoffe enthalten ¿ und grüner Spargel enthält von manchen noch ein bisschen mehr. Man muss aber genau hinschauen, denn warum ist Spargel überhaupt gesund? Weil er im Verhältnis zu seinem Nährwert relativ viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine enthält.
  • Episode from 12.06.2013

    Ist der Pegel eines Flusses an der Innenseite einer Biegung höher als an der Außenseite?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 12.6. 2013 | Normalerweise nicht. Flüsse sind, vor allem in Kurven ¿ wenn sie also "mäandrieren" ¿ asymmetrisch: An der "Außenkurve" sind sie dabei meist deutlich tiefer als an der Innenkurve. Das kommt daher, dass die Wassermassen in einer Kurve nach außen drängen und deshalb das Wasser dort deutlich schneller fließt. Das Wasser verhält sich im Grunde wie ein Minigolfball auf einer krummen Bahn ¿ es prallt gegen das äußere Ufer. Dieses Ufer heißt in der Geographie deshalb auch "Prallhang". Die Strömung ist hier stark, mit der Folge, dass das Ufer zum einen immer mehr unterspült und deshalb relativ steil ist.
  • Episode from 07.06.2013

    Welche Kriterien sind bei der Benennung neuer Orte zu beachten?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Das ist gesetzlich geregelt und es gibt also bestimmte Maßnahmen. Der Name kann sich nach der Landschaft richten: Berg, Tal usw. - das haben wir häufig. Dann kann er sich nach einem vorwiegenden Gewerbszweig richten, vor allen Dingen auch in ländlichen Gegenden als Weinbau, Obstbau, Landwirtschaft usw. So gibt es eine ganze Reihe von Kriterien, die beachtet werden müssen. Und dann geht das den amtlichen Weg, bis es beschlossen wird. [...]
  • Episode from 07.06.2013

    Woher kommt der Name "Linsengericht"?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Den Namen gibt es seit dem 19. Jahrhundert. Er bezieht sich, wie bei dem Namen Freigericht, auf einen ehemaligen Gerichtsbezirk. Und zwar in einem Raum, in dem wohl großflächig Linsenanbau betrieben worden ist [...]
  • Episode from 07.06.2013

    Was bedeutet "Taunusstein"?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Stein ist natürlich nicht irgendein Stein. Die alte Bedeutung von Stein ist vielmehr der Felsen. Damit hätten wir das schon. Und Taunus bezeichnet seit Anfang des 19. Jahrhunderts den südöstlichen Abschnitt des rheinischen Schiefergebirges, also zwischen Lahn, Rhein, Main und Wetterau [...]
  • Episode from 07.06.2013

    Was bedeutet die Endung "loh" bzw. "lohe" in Ortsnamen wie "Baukloh"?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Das ist ein altes Wort für Wald ¿ wie auch in Hohenlohe usw. "Lohe" ist also ein altes Wort für ein Waldstück oder für einen größeren Wald, vor allen Dingen auch Eichenwälder, [...]
  • Episode from 07.06.2013

    Gibt es ungeklärte Ortsnamen?

    1000 Antworten - Ortsnamen - | Es gibt unzählige Namen, die nicht herauszubekommen sind oder bei denen sehr viele Möglichkeiten eine Rolle spielen. Im neuesten Ortsnamenbuch z.B. heißt es nach der Erörterung vieler Spekulationen am Ende: ¿Die Etymologie des Ortsnamens Bonn bleibt unklar.¿ Es weiß also kein Mensch sicher, was Bonn bedeutet. Ein anderer Fall ist Heidelberg. [...]
  • Episode from 07.06.2013

    Gibt es Ortsnamen, die gar keine Bedeutung haben?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Das kann man sich kaum vorstellen, weil ja der Namengeber irgendeine Idee hat, um den Ort zu benennen. Erst in der allerneuesten Zeit fing man an, Orte zu nummerieren. Die Nummer hat dann keine Bedeutung mehr, sondern nur noch die Funktion, diesen Punkt von einem anderen zu unterscheiden. [...]
  • Episode from 07.06.2013

    Was sagen Ortsnamen über die Besiedelungsgeschichte aus?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Die ältesten Ortsnamen, die wir haben, gehen auf die Kelten und die Römer zurück. Dann kommen allmählich die Germanen hierher und hinterlassen ihre Ortsnamen, die z.B. auf ¿ingen¿ enden. Darauf folgt eine etwas jüngere Ausbauphase im 8. und 9. Jahrhundert; hier entstehen Orte auf ¿hausen¿ und ¿hofen¿ usw. [...]
  • Episode from 07.06.2013

    Woher hat Siegen in Westfalen seinen Namen?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Der Name hängt mit dem Fluss, der dort fließt, zusammen; also mit der Sieg. Siegen ist nichts anderes als der Ort, der an der Sieg liegt. Aber jetzt müssen wir noch den Flussnamen klären. [...]
  • Episode from 05.06.2013

    Nach welcher Grundstruktur werden Ortsnamen gebildet?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | In der Regel sind sie zusammengesetzt: Sie enden auf ein Grundwort wie "heim", "weiler", "hausen", "hofen" o. ä. und vorn steht ein Bestimmungswort. Die Grundwörter sind entweder Stellenbezeichnungen oder Behausungsbezeichnungen oder Suffixe, die man an Personennamen anhängt. Die Bestimmungswörter, also der vordere Teil des Wortes, richten sich in sehr vielen Fällen nach Personen, die den Ort gegründet haben oder denen er gehört hat. [...]
  • Episode from 05.06.2013

    Worauf verweisen Namen wie "Totenkopfhütte" oder "Totenkopfstraße"?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Solche Namen finden Sie häufig. Auch im Süden haben wir z. B. einen "Toten Mann" und "Totengraben" usw. Bei der Erklärung dieser Namen darf man nicht vergessen, dass man früher die Leute überall bestatten konnte, wenn ein Unfall oder sonst etwas geschehen war ¿ also nicht nur Friedhöfe kamen dafür infrage. Es kann also tatsächlich ein historischen Ereignis dahinterstehen. Eine zweite Möglichkeit besteht darin, dass man dort einen Felsen mit einer entsprechenden Form findet. [...]
  • Episode from 05.06.2013

    Worauf verweist die Endung "-hurst" in Ortsnamen wie Unzhurst?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Diese Endungen sind typisch für Mittelbaden. Sie finden diese Hurst-Orte dann wieder im Nordwesten von Deutschland, und das geht hinein bis in die Niederlande. Dort heißt es allerdings nicht "hurst", sondern "horst" ¿ das sind Wälder. Der Hurst, niedrige Wälder, Gehölze. Dieses Wort ist also offensichtlich mit sehr frühen Siedlern aus dem Nordwesten kommen. Sie besiedelten die Ortenau und brachten ihr heimisches Wort mit.
  • Episode from 05.06.2013

    Woher kommt der Name "Bochum"?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Das ist einer der vielen Namen, die auf "um" enden, wie z.B. auch Borkum oder andere. In der Regel sind das in Norddeutschland Abkürzungen aus dem alten Wort "Heim". Ein Blick in alte Urkunden, etwa um 1150, zeigt, dass dort "Borkum" noch "Bokheim" geschrieben. Und in dem "Bok" ¿ wenn man das lang spricht ¿ haben wir schon die plattdeutsche Buche. Es ist also eine Behausung an einer Buche.
  • Episode from 04.06.2013

    Woher kommt der Name "Seligenstadt"?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4.6. 2013 | Es gibt zu vielen Ortsnamen Geschichten, die sich die Leute ausgedacht haben, um die Namen zu erklären ¿ so auch hier eine Geschichte um Karl den Großen und seinen Geschichtsschreiber Einhard. Man spricht in diesem Zusammenhang von Volksetymologien, also volkstümlichen Erklärungen. Diese Geschichten wachsen sich oft aus zu Erzählungen und Legenden. Der Name "Seligenstadt" hängt tatsächlich mit dem Wort "selig" zusammen und Karl spielt eine Rolle. Es wurden dorthin Reliquien von Heiligen übertragen, nämlich von Petrus und Marcellinus. Weil diese dort verehrt wurden, hieß es "der Seligen Stadt". Es kann also "bei der Stadt der Seligen" heißen oder "bei der seligen Stadt".
  • Episode from 04.06.2013

    Woher kommt die Doppelung im Ortsnamen Baden-Baden?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4. 6. 2013 | ¿Baden¿ ist zunächst eine Ableitung vom lateinischen ¿aquae¿ ¿ das heißt ¿die Bäder¿. Früher hieß es nicht ¿bei den Bädern¿, sondern ¿bei den Baden¿. Da haben wir die Erklärung für ¿Baden¿. Die Doppelung gebrauchte man als Unterscheidung einmal der Herrschaftslinien, aber auch von anderen ¿Baden¿. Offiziell gibt es ¿Baden-Baden¿ erst seit 1931.
  • Episode from 04.06.2013

    Welches sind die wichtigsten Quellen bei der Ortsnamenforschung?

    1000 Antworten - Ortsnamen - SWR2 Impuls vom 4. Juni 2013 | Es gibt drei Quellbereiche: Erstens muss man auf die Aussprache der Namen in dem betreffenden Ort achten. Denn unsere alten Namen stammen alle aus der Zeit, als es noch kein Hochdeutsch gab. Bei der Deutung der Namen sind die Dialekte daher maßgeblich. Zweitens sind es historische Aufzeichnungen verschiedener Art.
  • Episode from 22.05.2013

    Woher kommt der Ausdruck: ¿Die Kirche im Dorf lassen¿?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 22.05.2013 | Es gibt dazu zwei halbwegs plausible Erklärungen. Die eine geht so: Der Ausdruck geht auf die Zeit zurück, in der die katholische Kirche noch viele Prozessionen auf dem Land durchführte. Dummerweise haben Dörfer aber die Eigenschaft, dass sie klein sind, und eine Prozession, die etwa von einem Ende des Dorfes zum anderen geht, wäre dann schnell zu Ende und macht nicht viel her. Und wenn aus der Umgebung auch noch genügend Gläubige dazu kommen, platzt das Dorf schnell aus allen Nähten. Also gab es Bestrebungen, die Prozessionen außerhalb der Dörfer auszutragen, so dass die Kirche ¿ gemeint war also demnach nicht das Kirchhaus, sondern die Kirchengemeinde ¿ sich aus dem Dorf heraus begeben musste. Das stieß jedoch auf Widerstand. Und viele meinten: Nein, die Kirche ¿ das Kirchenleben ¿ gehöre ins Dorf, und da soll man es doch belassen, auch wenn die Prozession dann eben kleiner ausfallen mag. Das passt auch zur heutigen Bedeutung des Ausdrucks ¿Die Kirche im Dorf lassen¿ im Sinne von: Lasst es uns nicht übertreiben, es geht auch eine Nummer kleiner. [...]
  • Episode from 22.05.2013

    Wie alt wurde der älteste Mensch der Welt?

    1000 Antworten - Frag den Paal - SWR2 Impuls vom 22.05.2013 | 122 und ein knappes halbes Jahr. Das ist das höchste Alter, das verlässlich von einem Menschen dokumentiert wurde. Es handelt sich dabei um eine Frau ¿ soweit keine Überraschung, denn im Schnitt haben Frauen eine höhere Lebenserwartung. Überraschend ist vielleicht eher ihre Herkunft: Die ältesten Menschen vermuten ja viele meist irgendwo in Asien. Wir haben da Bilder und Klischees im Kopf von altehrwürdigen Greisen, die sich immer gesund ernährt und ihr ganzes Leben lang viel meditiert und Yoga gemacht haben. Aber Tatsache ist: Die älteste Frau ist in Frankreich dokumentiert, Jeanne Calment hieß sie, 1875 geboren, 1997 gestorben im schönen Städtchen Arles. Diese Frau hat also in jungen Jahren den Bau des Eiffelturms erlebt und dann fast noch das gesamte 20. Jahrhundert. [...]
  • Episode from 17.05.2013

    Wie kann Entschleunigung funktionieren?

    1000 Antworten - Zeit - SWR2 Impuls vom 15.5.2013 | Das Wichtigste ist erst mal die Signale, die Zeitsignale, die man selbst repräsentiert, die innere Natur wahrzunehmen. Eben nicht die innere Natur zu bekämpfen, also das, was das Zeitmanagement seltsamerweise als ¿inneren Schweinehund¿ bezeichnet, [...]
  • Episode from 17.05.2013

    Führt die Tatsache, dass wir Zeit in Geld verrechnen zur Beschleunigung?

    1000 Antworten - Zeit - SWR2 Impuls vom 15.5.2013 | Ja, das führt zur Beschleunigung, denn Geld hat kein Maß, hat kein Genug. Im Gegesatz zur Zeit gibt Ihnen das Geld nicht vor zu sagen: jetzt reicht¿s. Sondern Geld ist nach oben offen, [...]
  • Episode from 17.05.2013

    Goethe brauchte für einen kurzen Brief länger als für einen langen. Warum?

    1000 Antworten - Zeit - SWR2 Impuls vom 15.5.2013 | Für einen kurzen Brief brauchen Sie länger Bedenkzeit. Wenn Sie dagegen alles nur schnell hinschreiben, wird der Brief lang. Denn es ist schwieriger, den Inhalt genau auf den Punkt zu bringen. [...]
  • Episode from 17.05.2013

    Könnte man nicht eine Weltzeit einführen, die überall gilt?

    1000 Antworten - Zeit - SWR2 Impuls vom 15.5.2013 | Warum sollten wir das tun? Was hätten wir davon? Das ist, als ob Sie die Daten im Kalender abschaffen oder die Woche und ähnliches mehr. Ich bin der Meinung, dass diese Zeitzonen ja wenigstens die Zeit noch mit dem Raum koppeln und mit Raumerfahrung koppeln. [...]
  • Episode from 17.05.2013

    Welche Rolle spielt Zeit in den verschiedenen Religionen?

    1000 Antworten - Zeit - SWR2 Impuls vom 15.5.2013 | Religionen haben immer ihre eigenen Zeitvorstellungen. Zum Beispiel ist die islamische Religion viel stärker auf die Tradition bezogen, auf das Stehen, das Erhalten der Zeit als unsere christliche Religion. [...]
  • Episode from 17.05.2013

    Sollten wir unser Leben ¿entschleunigen¿?

    1000 Antworten - Zeit - SWR2 Impuls vom 15.5.2013 | Ja, denn die Beschleunigung schädigt unsere Zeitnatur und auch die Natur um uns herum bzw. führt zu Problemen, die wir heute Burnout nennen ¿ vor 100 Jahren als Neurasthenie oder Nervosität bekannt. [...]
  • Episode from 17.05.2013

    Verläuft Zeit immer linear?

    1000 Antworten - Zeit - SWR2 Impuls vom 15.5.2013 | W